Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 20 von 20

Thema: Bündel Auslöser für Tachykardien?

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Bündel Auslöser für Tachykardien?" im "Krankheiten" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #11
    Wohnt praktisch hier Avatar von sun
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    35 Jahre
    Mitglied seit
    08.04.2007
    Beiträge
    702
    Blog-Einträge
    3

    Standard AW: Bündel Auslöser für Tachykardien?

    Hallo!

    Jetzt bin ich dann ratlos. Ich weiß einfach nicht was ich wirklich machen sollte.

    Ich mußte ja, dieses Wochenende wieder ein 24 h EKG machen. Gestern gab ich das Gerät ab und heute mußte ich zum Hausarzt. Also ich hatte wieder Tachykardien, aber das wußte ich eh. Merke ich ja. Dachte mir aber er sei so bei 140 bis 150 gewesen. Tatsächlich war er am höchsten wohl wieder mit 172 um 14:19, was ich da gemacht habe?

    Soll ich euch das sagen. Blüten aufgehoben vom Boden. Bin dort gehockt. Keine Arrhythmien, keine anfallsweise Tachykardie. Ständig über 100 auch nachts. In der früh raus, hab ich mal kurz geschlafen deshalb war der Puls um 6:08 am schönsten mit 51.

    Jetzt sagt mein Hausarzt, dass er es nicht mehr glaubt das dies von einem Bündel ausgeht. Morgen wird er nochmal mit diesem Arzt der das 24 h EKG gemacht hat sprechen und dann werden sie wohl umstellen auf ein anderes Medikamente, jetzt weiß ich wieder nicht wie das heißt, aber es fängt mit Lithicium oder so, kann das sein? Werde ich eh sehen.

    @ Micha was sagst du denn? Du bist doch gerade bei einer Herzstation. Würde dir das was helfen, wenn ich dir den Befund vom 24h EKG zukommen lasse? Bräuchte ihn mir nur beim Arzt holen.

    kann es sein, dass der Puls von den Schmerzen und dem Schlafmangel kommt? Aber zurzeit geht es ja ein wenig besser, sicherlich gut nicht aber nicht so schlimm. Und schlafen kann ich auch ein wenig. Ist nicht mehr so, dass ich keine Minute schlafe. Wenn das vor drei Wochen gewesen wäre, würde ich dies noch verstehen.
    "Zufriedenheit mit seiner Lage, ist der größte und sicherste Reichtum"

  2. #12
    Teetante
    Gast

    Standard AW: Bündel Auslöser für Tachykardien?

    Hi Sun,

    ich bin immer noch der Meinung, daß Du Dir einen Kardiologen suchen solltest und zwar zügigst, anstatt diese rumdoktorei mit Hausarzt und Internist. Es kann doch nicht sein, daß man Dich jetzt wieder umstellen will, aber der Ursache nicht auf den Grund geht!!

    Nichts gegen Deine behandelnden Ärzte, aber ich wäre schon längst fachärztlicher Behandlung.

    Liebe Grüße, Andrea

  3. #13
    Facharzt (Kinder- und Jugendmedizin) Avatar von StarBuG
    Name
    Michael Scheel
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    39 Jahre
    Wohnort
    Fulda
    Mitglied seit
    05.05.2006
    Beiträge
    3.014
    Blog-Einträge
    2
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Bündel Auslöser für Tachykardien?

    Also wie ich dir auch schon sagte, geh zu einem Kardiologen.
    Am besten du gehst in eine Uni-Klinik, die ein Katheterlabor haben.

    Wenn du verschiedene EKGs hast, kannst du ja mal ein paar einscannen und hier als Anhang posten, dann schau ich mal drauf.
    Das Forum-Netzwerk:
    Elternfragen | Patientenfragen | Abnehmfragen | Asthmafragen | Diabetesfragen | MeineHunde


    Neues Thema, neues Forum. Jetzt fehlst nur noch DU

  4. #14
    Wohnt praktisch hier Avatar von sun
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    35 Jahre
    Mitglied seit
    08.04.2007
    Beiträge
    702
    Blog-Einträge
    3

    Standard AW: Bündel Auslöser für Tachykardien?

    Hallo!

    Nein diesmal lass ich es nicht mehr, auch wenn ich dies alleine angehen muß.

    Weiß auch nicht wie weit man dies aus dem EKG raus lesen kann. Vielleicht könnt ihr mir mal helfen.

    Ich schreib mal alles ab. Achja nehme zurzeit dafür Medikamente also 2x mal täglich Seloken 95mg retard. Und das kam dennoch heraus.

    von 23.09.2007 bis 24.09.2007

    Aufnahmezeit: 23 h 20 min

    Basisrhythmus

    Rhythmus:
    Schläge total: 142073
    Herzfreq. Mittelwert 100
    Herzfreq. min 52 um 06:09T2
    Herzfreq. max 172 um 14:19T2

    Schenkelblock Schläge: keine ausw.
    Vorhofflimmern Schläge: keine ausw.
    Schrittmacher Schläge: keine ausw.

    Ventrikuläre Episoden

    Schläge total: 0 Isolierte Schläge: 0
    Durschnitt/Std: 0 Couplets: 0
    Durschnitt/1000: 0 R auf T: 0
    Trigeminus Schläge: 0
    Bigeminus Episoden: 0 Bigeminus Schläge: 0
    VTach Epidsoden: 0 VTach Schläge: 0


    ST-Analyse
    Type Max Ka Länge Zeit
    Std. 1,7 1 12m 18:35T1
    AUF 7,5 2 161m 11oT1
    AB 4,3 2 393m 10:43T1
    Keine ST Erhöhung
    Mittlung K1 -0,45
    Mittlung K2 -0,52
    Mittlung K3 nicht gemessen

    Supraventrikuläre Episoden

    Schläge total: 158 Isolierte Schläge: 0
    Durschnitt/Std: 6,8 Couplets: 158
    Durschnitt/1000: 1,1
    SVT Episode 0 SVT Schläge 0

    Herzfrequenz Variabilität
    SDNN: 135 SDNN5: 54 PNN50: 5
    TRIA: 512 SDANN: 132 RMSSD: 39
    HerzFreq. Nacht: 77

    Pausen

    Pausen >2.0 sek. keine ausw.

    Interpretation: Durchgehender SR mit Durchschnittsfrequenz 101/min, Maximum 172/min. untertags 14:19 Uhr festgehalten. Minimum 52/min. um 6:09 Uhr. Die Zirkadianrhythmik ist gut erkennbar, belastungsabhängig zeigt sich ein Frequenzanstieg auf 158/min. Maximum. Keine ventrikulären Extrasystolen und keine paraxysmalen Tachycardieattacken, keine Arrhythmien oder ähnliches.

    Auswertung vom 5.03.2007 bis 6.03.2007

    Aufnahmezeit: 18h 34 min

    Basisrhythmus

    Rhythmus:
    Schläge total: 111725
    Herzfreq. Mittelwert 100
    Herzfreq. min 61 um 01:18T2
    Herzfreq. max 185 um 06:13T2

    Schenkelblock Schläge: keine ausw.
    Vorhofflimmern Schläge: keine ausw.
    Schrittmacher Schläge: keine ausw.

    Ventrikuläre Episoden

    Schläge total: 1 Isolierte Schläge: 1
    Durschnitt/Std: 0,1 Couplets: 0
    Durschnitt/1000: 0,0 R auf T: 0
    Trigeminus Schläge: 0
    Bigeminus Episoden: 0 Bigeminus Schläge: 0
    VTach Epidsoden: 0 VTach Schläge: 0


    ST-Analyse
    Type Max Ka Länge Zeit
    Std. 0,0 0 0m 11:50T1
    AUF 3,1 3 45m 06:03T2
    AB 2,8 3 260m 12:48T1
    Keine ST Erhöhung
    Mittlung K1 -0,41
    Mittlung K2 nicht gemessen
    Mittlung K3 -0,38

    Supraventrikuläre Episoden

    Schläge total: 38 Isolierte Schläge: 0
    Durschnitt/Std: 2,1 Couplets: 38
    Durschnitt/1000: 0,3
    SVT Episode 0 SVT Schläge 0

    Herzfrequenz Variabilität
    SDNN: 130 SDNN5: 49 PNN50: 2
    TRIA: 537 SDANN: 123 RMSSD: 27
    HerzFreq. Nacht: 82

    Pausen

    Pausen >2.0 sek. keine ausw.

    Interpretation:

    Durchgehender tachycarder frequenzstabiler Sinusrhythmus untertags mit erkennbarer Zirkardianrhythmik, keine ventrikulären Extrasystolen. Die Durchschnittsfrequenz bei 102/min,minimum 61/min in den Nachtstunden, Maximum 185/min am Morgen beim aufstehen um 06:13 Uhr als normale Sinustachycardie darstellbar. keine pathologische Pausen

    Zus. fassen: trotz antitachycarder Therapie weiterhin deutlich erhöhte Tagesfrequenz

    Procedere: Freuquenzhemmende Therapie steigern, sogleich noch einmal überprüfen der Äthiologie.

    das war im März.






    Und nun? Kann mir das mal jemand alles erklären. K1 K2 K3 T1 T2

    alles einfach
    Geändert von sun (26.09.2007 um 15:05 Uhr)

  5. #15
    Wohnt praktisch hier Avatar von sun
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    35 Jahre
    Mitglied seit
    08.04.2007
    Beiträge
    702
    Blog-Einträge
    3

    Standard AW: Bündel Auslöser für Tachykardien?

    Hallo!

    So eben kam ein Anruf vom Arzt. Ich soll ab morgen mit Dilzem 60mg anfangen. Das wird eingeschlichen und der Betablocker langsam ausgeschlichen. Dilzem wird dann noch erhöht, kommt jetzt drauf an wie es mir damit geht.

    Ach mensch, wenn ich nur wüßte was für mich am Besten wäre. Naja ich werde dennoch einen Kardiologen aufsuchen, Termine zu bekommen, habe ich schon bemerkt ist schwierig. Deshalb werde ich dies ein wenig umgehen. Habe einem Kardiologen heute mal ein Mail geschrieben und zwar den, mit dem ich so gut auskam im Jänner bei meinem Stationären Aufenthalt, der machte bei mir ein Echo und wir redeten ewig über Morbus Bechterew und TNF Alpha Blocker, er wollte alles wissen darüber.

    Naja, wer nicht wagt, der nicht gewinnt.

  6. #16
    Teetante
    Gast

    Standard AW: Bündel Auslöser für Tachykardien?

    Zitat von sun Beitrag anzeigen
    Deshalb werde ich dies ein wenig umgehen. Habe einem Kardiologen heute mal ein Mail geschrieben und zwar den, mit dem ich so gut auskam im Jänner bei meinem Stationären Aufenthalt, der machte bei mir ein Echo und wir redeten ewig über Morbus Bechterew und TNF Alpha Blocker, er wollte alles wissen darüber.

    Naja, wer nicht wagt, der nicht gewinnt.
    Super, bleib da am Ball!
    Vielleicht kann der KH-Kardiologe Dir irgendwie einen schnelleren Termin bei einem niedergelassenen Kollegen besorgen oder Dir irgendwie anders helfen!

    Erzähl mal, wenn er sich gemeldet hat.

    Liebe Grüße, Andrea

  7. #17
    Wohnt praktisch hier Avatar von sun
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    35 Jahre
    Mitglied seit
    08.04.2007
    Beiträge
    702
    Blog-Einträge
    3

    Standard AW: Bündel Auslöser für Tachykardien?

    Hallo!

    Der Kardiologe, hat sich heute bei mir um 9:00 Uhr schon gemeldet.

    Ich setz es einfach mal hier ein aber die Namen gebe ich raus.

    Liebe Fr. ....!
    Ich kann mich allerdings noch an Sie erinnern.Mir scheint alles in allem nach Ihrer Schilderung eine recht vernünftige Vorgangsweise gewählt worden zu sein-mit 24 h EKG´s und ß-Blocker.Es gibt natürlich mehrere Möglichkeiten als Erklärung für solche Tachycardien und damit auch mehrere mögliche Lösungsansätze.Ich werde mir ´mal die Langzeit EKG von Dr. ....... anfordern und anschauen.Derzeit habe ich sehr viel zu tun-vielleicht kontaktieren Sie mich Anfang Oktober einmal.
    L.G. Dr. ..........



    Ich habe ihm natürlich gleich geantwortet und die Befunde mitgeschickt. Mal sehen wie es weiter geht.







  8. #18
    Wohnt praktisch hier Avatar von sun
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    35 Jahre
    Mitglied seit
    08.04.2007
    Beiträge
    702
    Blog-Einträge
    3

    Standard AW: Bündel Auslöser für Tachykardien?

    Hallo!

    Um kurz vor 12, kam dann schon wieder eine Antwort. Er hat sich die Befunde wahrscheinlich angesehen und hat mir gleich noch ein paar Fragen gestellt. Auch was ich für Medikamente für mein Rheuma zurzeit nehme und so.

    Er würde auch noch ein Belastungs EKG vorgeschlagen. Habe ihm wieder geantwortet. Mal sehen, was er nun schreibt oder vielleicht sagt.
    Geändert von sun (27.09.2007 um 17:00 Uhr)

  9. #19
    Moderatorin / Marketing Avatar von lucy230279
    Name
    Lucienne
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    39 Jahre
    Wohnort
    Leipzig
    Mitglied seit
    15.12.2006
    Beiträge
    2.937

    Standard AW: Bündel Auslöser für Tachykardien?

    na da gehts doch vorwärts, freu mich für dich

  10. #20
    Facharzt (Kinder- und Jugendmedizin) Avatar von StarBuG
    Name
    Michael Scheel
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    39 Jahre
    Wohnort
    Fulda
    Mitglied seit
    05.05.2006
    Beiträge
    3.014
    Blog-Einträge
    2
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Bündel Auslöser für Tachykardien?

    Wenn du zu einem Kardiologen gehst, lass dir ALLE EKGs geben, die kurzen und deine Langzeit-EKGs.
    Damit er was in den Händen hat und nicht von vorne anfangen muss.

    Gruß

    Micha
    Das Forum-Netzwerk:
    Elternfragen | Patientenfragen | Abnehmfragen | Asthmafragen | Diabetesfragen | MeineHunde


    Neues Thema, neues Forum. Jetzt fehlst nur noch DU

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Nebivolol bei Tachykardien
    Von soleil im Forum Krankheiten
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 27.05.2011, 17:06
  2. rezividierene Tachykardien
    Von Bias im Forum Krankheiten
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 11.05.2011, 23:33
  3. Amoklauf - Die Auslöser der Tragödie
    Von Focus.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 11.03.2009, 11:00
  4. Psychische Tachykardien gefährlich?
    Von HelloKitty im Forum Psychische Erkrankungen
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 14.09.2008, 12:25
  5. Dermatitis - Auslöser?
    Von Doktorfisch im Forum Krankheiten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 24.11.2007, 19:17