Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 14 von 14

Thema: cortison

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "cortison" im "Krankheiten" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #11
    Moderatorin / Marketing Avatar von lucy230279
    Name
    Lucienne
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    39 Jahre
    Wohnort
    Leipzig
    Mitglied seit
    15.12.2006
    Beiträge
    2.937

    Standard AW: cortison

    @andrea,

    is ja richtig, wenn ich in ner Stoßtherapie 3x250mg bekomme, wird ja auch nicht ausgeschlichen.

    Aber wenn es über ne längere Zeit gegeben wird und es soll nicht auf Dauer so hoch sein, dann denke ich doch, dass man auf keinen Fall so einfach abbrechen darf?

  2. #12
    Arzthelferin Avatar von Muschel
    Name
    Andrea
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    45 Jahre
    Mitglied seit
    08.08.2008
    Beiträge
    526
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: cortison

    Zitat von lucy230279 Beitrag anzeigen
    @andrea,

    Aber wenn es über ne längere Zeit gegeben wird und es soll nicht auf Dauer so hoch sein, dann denke ich doch, dass man auf keinen Fall so einfach abbrechen darf?
    Auch da gibt es verschiedene Meinungen zu, es kommt aber wohl einfach auf Erkrankung und Dosierung an.
    Auf jeden Fall soll man nicht ohne ärztliche Rücksprache einfach so abbrechen, das sollte man aber möglichst mit allen ärztlich verordneten Medikamenten nicht tun (z.B. Antibiose, da wird auch gerne vom Pat selbst entschieden, wie lange er das einnimmt).

    LG, Andrea

  3. #13
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    41 Jahre
    Wohnort
    bernau
    Mitglied seit
    14.12.2008
    Beiträge
    3

    Standard cortison-therapie

    Hallo Leute,
    schön das ich hier einige Leute treffe die mir vielleicht ein paar Fragen beantworten können. Ich habe seit ca einem Jahr Probleme mit meinem Oberschenkel,die Muskulatur nimmt ohne ersichtlichen Grund ab und bis jetzt kann mir keiner sagen wieso das so ist. Ich habe schon einige Untersuchungen hinter mir, EMG, Blutabnahme, MRT, Lumbalpunktion und Muskelbiopsie, bis jetzt ohne eindeutigen Befund. Jetzt hat mir meiner Ärztin eine Cortison Therapie verordnet,obwohl nicht eindeutig feststeht,das ich eine Entzündung in der Muskulatur habe.
    Meine erste Frage wäre jetzt,müßte man nicht in irgendeiner dieser Untersuchungen dafür was festgestellt haben?
    Und zweitens nach welcher Zeit müßten sich die Schmerzen bessern?
    Ich soll jetzt 2 Wochen 70mg pro Tag nehmen und dann soll es mit je einer Woche 50mg,25,15,10,5 und 2,5 mg ausgeschlichen werden.
    Könnt ihr mir vielleicht helfen?

    LG Salami

  4. #14
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    56 Jahre
    Mitglied seit
    19.02.2009
    Beiträge
    1

    Standard AW: cortison

    Hallo ist mein erster Kontakt mit einem Forum. War seit 12.02.09 in der Klinik, Tinnitus. Bin gestern entlassen worden und habe seit dem 12.02. Prednisolon bekommen und muss dies natürlich noch weiter einnehmen. Fühle mich jetzt schon wie aufgeschwemmt. Kann man das irgendwie abbauen oder ernährungsmäßig beeinflussen? Wie sieht es mit Nebenwirkungen aus, kann es da schwerwiegende Probleme geben.

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. MC,Cortison,Gelenkbeschwerden
    Von Jasmin86 im Forum Schulmedizin
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 02.08.2010, 15:12
  2. Wirkung von Cortison auf den Körper
    Von Jasmin86 im Forum Schulmedizin
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 27.07.2010, 21:56
  3. Fragen zu Cortison
    Von Leleina im Forum Schulmedizin
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 19.07.2010, 08:10
  4. Cortison und Kaffee
    Von JanaS im Forum Schulmedizin
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 27.07.2007, 09:04
  5. Cortison und Roggenbrot
    Von Leonessa im Forum Ernährung
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 05.06.2006, 20:21