Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?




Ergebnis 1 bis 3 von 3
Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Dauerhaft erhöhte CK-Werte" im "Krankheiten" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
Ich weiß nicht mehr Da ich seit einigen Jahren an Bluthochdruck leide,mehrere Herzkatheder,vor 7 Jahren den ersten Stent gesetzt bekam,verschrieben mir meine Ärzte auch Cholesterinsenker,u.a, ...

  1. #1
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    64 Jahre
    Mitglied seit
    01.11.2007
    Beiträge
    2

    Beitrag Dauerhaft erhöhte CK-Werte



    Ich weiß nicht mehr

    Da ich seit einigen Jahren an Bluthochdruck leide,mehrere Herzkatheder,vor 7 Jahren den ersten Stent gesetzt bekam,verschrieben mir meine Ärzte auch Cholesterinsenker,u.a, auch

    Simvavastin.Diese nahm ich ca.4 Monate ,weil LDL+HDL gut waren.
    Seitdem werde ich nachts noch durch ein Apnoegerät beatmet.

    Im November 2006 wurde bei einem erneuten Besuch der Klinik in einer Herzarterie
    5 Stents hintereinander,der letzte obenauf medikamentenbeschichtet.
    Der Eingriff war erfolgreich.
    Allerdings bekam ich noch auf der Intensivstation wieder Cholesterinsenker,diesmal Pravasin.
    1 Woche nach Entlassung aus dem KKH trat ich eine REHA an.

    Nach langsamer Steigerung des Reha-Sports traten 24 Tage nach der 1.Pravasingabe extreme Muskelkrämpfe in den Beinen auf - kurz darauf hatte ich Probleme mit allen Muskeln , wenn ich sie länger als wenige Minuten anstrengte.
    Ich meine hier nicht Sport, sondern schreiben mit Kuli, Brot schmieren, einen Wäschekorb tragen,usw.

    Meine Muskeln sind IMMER gespannt.

    Ich kann maximal noch 5 minuten Klavier spielen, obwohl ich das vor 1 jahr noch stundenlang konnte,wie auch malen, zeichnen, schreiben, Wohnzimmerdecke vertäfeln - nichts mehr davon ist mehr möglich.

    In der REHA wurden damals CK-Werte in Ruhe von 800 gemessen ,das Pravasin abgesetzt,aber nicht weiter darauf eingegangen.Ich nahm also 24 tabletten

    Die aktuellen CK-Werte betragen immer um 600.

    Ich habe zudem festgestellte Fibromyalgie,mit allen Schmerzen, Tinitus,offene Speiseröhre, Schluckbeschwerden,Tennisarme und Füßen,die über Glasscherben laufen.
    Ich nehme an Warmwassertraining in der Gruppe teil ,was mir sehr gut tut,
    schwimme noch ,fahre, wenn es muskelmäßig möglich und es nicht zu kühl ist, Fahrrad,aber mehr als 15km sind nicht möglich - die auch nur mit Pausen.

    Anderer Sport ist leider nicht möglich, wegen meiner Marmormuskeln.

    Mein Ärzt riet mir schon zu Dicortin100mg am tag,die Fibroärztin riet dagegen.

    Für die Fibromyalgie reichen mir 12,5mg amytryptillin Abends und bei starken Schmerzen nach Bedarf - der steigt momentan,Tramadol, einige Tropfen.

    Was mache ich nur gegen die harten Muskeln??
    ( diesen Artikel schrieb ich übrigens in 5 Portionen,weil ich die Arme nicht so lang halten kann)

    vielen Dank -- liebe Grüße von Ronald

  2. #2
    Facharzt (Kinder- und Jugendmedizin) Avatar von StarBuG
    Name
    Michael Scheel
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    35 Jahre
    Wohnort
    Fulda
    Mitglied seit
    05.05.2006
    Beiträge
    3.011
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Dauerhaft erhöhte CK-Werte

    Hallo Ronald,

    Creatinkinase ist ein Enzym, das sich in Muskelzellen befindet. Es kann zur Diagnose von Muskelzellschädigungen genutzt werden (z.B. Herzinfarkt, oder Muskelzelluntergang).
    Eine Nebenwirkung von Statinen ist eine CK Erhöhung, darum haben deine Ärzte auch das Statin wieder abgesetzt.
    Danach sollten sich deine Muskeln eigentlich langsam wieder erholen.

    Wie lange ist das Absetzen denn jetzt her?

    Liebe Grüße

    Michael
    Das Forum-Netzwerk:
    Elternfragen | Patientenfragen | Abnehmfragen | Asthmafragen | Diabetesfragen | MeineHunde


    Neues Thema, neues Forum. Jetzt fehlst nur noch DU


  3. Werbung
    MeineHunde.net
  4. #3
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    64 Jahre
    Mitglied seit
    01.11.2007
    Beiträge
    2

    Standard AW: Dauerhaft erhöhte CK-Werte



    hallo Michael,
    danke für deine antwort. es ist jetzt genau ein jahr abgesetzt, der letzte wert vor 2 wochen war wieder über 600.
    in verbindung mit meiner fibromyalgie habe ich ständig verkrampfte muskeln,die schmerzen sind leider durch das tramadol stark gedämpft, sodaß ich stetz zerrungen habe.
    leider sind wissen und hilfe auf dem gebiet der fibromyalgie sehr selten.
    dir wünsche ich bei deinem studium den gewünschten erfolg und daß du allen deinen patienten eine riesige hilfe bist.
    liebe grüße von Ronald

Ähnliche Themen

  1. Katheterbehandlung senkt Blutdruck dauerhaft
    Von aerzteblatt.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.11.2010, 19:10
  2. Dauerhaft blauer Fleck mit Wunde
    Von karl1987 im Forum Krankheiten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.07.2010, 13:06
  3. Synthetische Cannabinoide dauerhaft verboten
    Von aerzteblatt.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 21.12.2009, 17:40
  4. Erhöhte CK-MM Werte bei Asthma brochiale?
    Von shaker im Forum Krankheiten
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 25.05.2009, 14:56
  5. dauerhaft erhöhte Lymphozyten
    Von memuna im Forum Krankheiten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 20.03.2009, 15:32

Anzeige