Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Seite 4 von 6 ErsteErste ... 23456 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 60

Thema: Entzündung im Gehirn

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Entzündung im Gehirn" im "Krankheiten" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #31
    Teetante
    Gast

    Standard AW: Entzündung im Gehirn

    Hi,

    melde Dich doch morgen mal und berichte, was Deine Ärztin gesagt hat. Interessiert mich ja nun doch, ob Du in einer UF bist...

    Liebe Grüße, Andrea

  2. #32
    Medizinmann99
    Gast

    Standard AW: Entzündung im Gehirn

    Hallo Sabrina,

    habe mich heute durch Deinen Thread gelesen.

    Aus meiner Sicht kann ich nur sagen ich denke Du bist auf dem richtigen Weg...denn mir ist die oftmals geradezu groteske Inkompetenz sehr vieler Schulmediziner hinsichtlich bestimmter Themenbereiche durch eigene Erfahrungen sehr gut bekannt. Wobei ich das als medizinischer Laie ja gar nicht sagen darf aber dank dem Meinungsfreiheitsparagraphen, das es immer noch gibt, tue ich es trotzdem
    Da ist man dann eben gezwungen, sich selbst zu informieren.

    Ich kann Dir eine denke ich gute Hashi Seite empfehlen (wenn Du die nicht ohnehin schon kennst!):
    http://nirvanas-hashimoto.thyreopathie.de/

    Ohne Dir jetzt einen medizinischen Rat geben zu wollen - denn das ist ja in Deutschland verboten - wäre es für mich interessant wenn Du mir mal die folgenden Fragen beantworten könntest:

    1.) Hattest Du mal ein Schleudertrauma oder sonst eine Verletzung oder sonstige hohe mechanische Last an der Wirbelsäule? Oder eine Gehirnerschütterung?
    2.) Hast oder hattest Du Amalgamplomben? Goldplomben? Wurzelbehandelte Zähne? Sonstiges Metall im Mund?
    3.) Hast Du jetzt ein aktuelles Kopf MRT (in digitaler Form wenn möglich) oder wirst Du noch eines machen lassen?
    4.) Hast Du ein aktuelles Zahnpanoramaröntgen (ggf. einscannen lassen mit Röntgenbildscanner)?
    5.) Wurde Borreliose schon ausgeschlossen? Wurden Coinfektionen von Borreliose schon ausgeschlossen?
    6.) Hast Du mal Deinen Wohnbereich auf EMF / HF / Erdstrahlen testen lassen?
    7.) Nimmst Du irgendwelche Nahrungsergänzungsmittel?
    8.) Wieviel trinkst Du täglich und was? Wieviel Salz nimmst Du täglich und welches Salz?
    9.) Wie siehts mit der Verdauung aus?
    10.) Verbessert oder verschlechtert sich Deine Symptomatik unter Antibiotikatherapie?
    11.) Wurde bei Dir schon mal das Trinkwasser auf Schwermetalle geprüft?
    12.) Hast Du schon einmal eine umfassende Krankengeschichte erstellt?
    13.) Hast Du einen aktuellen möglichst umfassenden Bluttest (kannst Du den einscannen, Personendaten unkenntlich machen und hier reinstellen)?

    Ich denke Du solltest auch mal in den folgenden Foren mitlesen bzw. dort Deine Krankengeschichte mal reinstellen:
    www.symptome.ch
    www.borreliose-treffpunkt.de
    www.natur-forum.de
    www.med1.de

    Generell wäre es ratsam wenn Du mal die ganzen Dinge aus den Befunden, die Du nicht verstehst, einscannen (oder digital abfotografieren) oder abtippen könntest und hier oder in anderen Foren reinstellen würdest, damit man Dir das erklärt. Sehr bezeichnend daß das nicht schon längst geschehen ist bzw. daß Dir keiner von den lieben Schulmedizinern das erklärt hat.

    Ich habe übrigens auch ein kleines Board und hier habe ich einige allgemeine Gesundheitsartikel zusammengefaßt:
    http://www.meulengracht.pytalhost.co...php?board=44.0
    http://www.meulengracht.pytalhost.co...php?board=51.0
    die auch für Dich von Interesse ein könnten.

    Liebe Grüße

    Medizinmann99

    P.S.:
    Finde es ausgezeichnet von Dir Starbug daß Du dazu aufforderst möglichst Abkürzungen und so wegzulassen, damit sich jeder auskennt. Genau das Gegenteil ist ja leider üblich in weiten Kreisen der Schulmedizin. Für mich ist dieses künstliche Verkomplizieren nichts weiter als ein Zeichen cerebraler Insuffizienz (= nicht ausreichender Gehirnleistung ) ... bzw. Niederhalten / Verarschung des Patienten. Wobei die meisten Patienten natürlich explizit verarscht und niedergehalten werden wollen, das muß man auch dazu sagen.
    Geändert von Medizinmann99 (12.12.2006 um 15:16 Uhr)

  3. #33
    Teetante
    Gast

    Standard AW: Entzündung im Gehirn

    Zitat von Medizinmann99 Beitrag anzeigen
    Für mich ist dieses künstliche Verkomplizieren nichts weiter als ein Zeichen cerebraler Insuffizienz (= nicht ausreichender Gehirnleistung ) ... bzw. Niederhalten / Verarschung des Patienten. Wobei die meisten Patienten natürlich explizit verarscht und niedergehalten werden wollen, das muß man auch dazu sagen.
    Hallo Medizinmann99!

    Könntest Du bitte Deine Ausdrucksweise etwas zügeln? DANKE!

    Gruß, Andrea

  4. #34
    Medizinmann99
    Gast

    Standard AW: Entzündung im Gehirn

    Hallo,

    hm ja ich bin halt immer gerne etwas direkter als andere Das böse Wort hätte ich aber in der Tat nicht zu verwenden brauchen, stimmt.

    Liebe Grüße

    Medizinmann

  5. #35
    Facharzt (Kinder- und Jugendmedizin) Avatar von StarBuG
    Name
    Michael Scheel
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    39 Jahre
    Wohnort
    Fulda
    Mitglied seit
    05.05.2006
    Beiträge
    3.014
    Blog-Einträge
    2
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Entzündung im Gehirn

    Bitte KEINE Befunde kopieren und hier reinstellen!
    Das hier ist das Internet und alles was ihr hier rein stellt, kann von ALLEN gelesen werden.
    Persönliche Befunde von Untersuchungen sind extremst schützenswerte Daten, die auf keinen Fall leichtfertig veröffentlicht werden sollten.


    @ Medizinmann
    Ich hab mich mal auf deiner Seite, die du verlinkt hast (nirvana...) umgeschaut, und manche Thesen und Aussagen finde ich bedenklich.

    Ausserdem, worauf willst du mit deinen Fragen eigentlich hinaus?
    Man fragt ja Menschen nicht einfach so, sondern man zielt mit den Fragen (Anamnese) auf etwas bestimmtes ab. Dies erkenne ich bei deinen Fragen aber nur sehr bedingt.

    Auch finde ich, dass du nicht der richtige bist, um "Inkompetenz" von studierten Schulmedizinern zu bewerten.

    Also drück dich bitte etwas gewählter aus beim nächsten Mal.
    Ach ja, auf die Verallgemeinerungen verzichte bei weiteren Beiträgen bitte auch,
    denn darauf bin ich auch nicht gut zu sprechen.

    Gruß

    Michael
    Das Forum-Netzwerk:
    Elternfragen | Patientenfragen | Abnehmfragen | Asthmafragen | Diabetesfragen | MeineHunde


    Neues Thema, neues Forum. Jetzt fehlst nur noch DU

  6. #36
    Fühlt sich wohl hier
    Name
    Sabrina
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    35 Jahre
    Wohnort
    Pforzheim
    Mitglied seit
    11.12.2006
    Beiträge
    103

    Standard AW: Entzündung im Gehirn

    @medizinmann

    worauf willst du hinaus mit den fragen? natürlich stehen einige dinge im zusammenhang das weiß ich auch schon aber so im allgemeinen warum fragst du das?

    @starbug

    naja jeder kann jeden durchschauen im netz. wenn ich irgendwo werte und befunde abtippe (was schon oft der fall war) kann es die ganze welt lesen. hab damit weniger ein problem wenns mir auch noch hilft warum auch nicht?!

    grüße

  7. #37
    Facharzt (Kinder- und Jugendmedizin) Avatar von StarBuG
    Name
    Michael Scheel
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    39 Jahre
    Wohnort
    Fulda
    Mitglied seit
    05.05.2006
    Beiträge
    3.014
    Blog-Einträge
    2
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Entzündung im Gehirn

    Zitat von Medizinmann99 Beitrag anzeigen
    Finde es ausgezeichnet von Dir Starbug daß Du dazu aufforderst möglichst Abkürzungen und so wegzulassen, damit sich jeder auskennt. Genau das Gegenteil ist ja leider üblich in weiten Kreisen der Schulmedizin. Für mich ist dieses künstliche Verkomplizieren nichts weiter als ein Zeichen cerebraler Insuffizienz (= nicht ausreichender Gehirnleistung ) ... bzw. Niederhalten / Verarschung des Patienten. Wobei die meisten Patienten natürlich explizit verarscht und niedergehalten werden wollen, das muß man auch dazu sagen.
    Sorry aber das hab ich jetzt erst gelesen...

    Du hast den Schuß ja echt nicht gehört oder?
    Sprichst hier von cerebraler Insuffizienz...

    *wiederrunterkomm*

    ALSO
    Ärzte benutzen so viele Fachausdrücke, weil diese Erkrankungen nun mal so heißen, das hat was mit internationalem Standard zutun.
    Wenn Ärzte häufiger Fachausdrücke benutzen hat das was damit zutun, das sie das vom Studium her so gelernt haben und auch im Klinikaltag bis auf die Gespräche mit den Patienten, Fachausdrücke das normale sind. Da kann es schon mal vorkommen, dass einem das umgangsprachliche für einen Fachausdruck nicht einfällt.
    Man kann als Patient auch nachfragen, wenn man einen Ausdruck nicht versteht. Fachausdrücke haben also sicher nichts mit "verarschen" von Patienten zutun.

    Also zügel dich und deine Aussagen bitte.
    Das Forum-Netzwerk:
    Elternfragen | Patientenfragen | Abnehmfragen | Asthmafragen | Diabetesfragen | MeineHunde


    Neues Thema, neues Forum. Jetzt fehlst nur noch DU

  8. #38
    Facharzt (Kinder- und Jugendmedizin) Avatar von StarBuG
    Name
    Michael Scheel
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    39 Jahre
    Wohnort
    Fulda
    Mitglied seit
    05.05.2006
    Beiträge
    3.014
    Blog-Einträge
    2
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Entzündung im Gehirn

    @Sabrina

    Ich meine damit nicht das schreiben von deinen z.B. Schilddrüsenwerten in einer Diskussion um deine Schilddrüse.
    Ich meinte damit seine Aufforderung an dich, hier mal alle deine Befunde zu kopieren und zu veröffentlichen.

    Man sollte im Internet grundsätzlich aufpassen, welche Informationen von sich preis gibt.
    Das Forum-Netzwerk:
    Elternfragen | Patientenfragen | Abnehmfragen | Asthmafragen | Diabetesfragen | MeineHunde


    Neues Thema, neues Forum. Jetzt fehlst nur noch DU

  9. #39
    Fühlt sich wohl hier
    Name
    Sabrina
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    35 Jahre
    Wohnort
    Pforzheim
    Mitglied seit
    11.12.2006
    Beiträge
    103

    Standard AW: Entzündung im Gehirn

    ja micha das ist mir klar. ich stell befunde auch nur auszugsweise dann rein wenn ich zu bestimmten sachen fragen hab und da nicht weiter komme. fand seine ganzen fragen eh merkwürdig. mal schaun ob er uns sagt wieso er das fragt.

    grüße

  10. #40
    Monsti
    Gast

    Standard AW: Entzündung im Gehirn

    Hallo Medizinmann,

    jede Wissenschaft hat nun mal ihre eigene Fachsprache, so natürlich auch die Medizin. Hinzu kommt, dass wissenschaftliche Literatur überwiegend auf englisch ist, so dass man bei deren Lektüre sehr froh ist, dass man eine mehr oder weniger vereinheitlichte Terminologie benutzt. Wer an einer bestimmten chronischen oder chronisch-rezidivierenden Erkrankung leidet, kennt die entsprechenden Fachtermini eh ziemlich bald und benutzt sie auch ganz selbstverständlich selbst - außer man leidet unter der von Dir beschriebenen cerebralen Insuffizienz.

    Grüßle von
    Angie

Seite 4 von 6 ErsteErste ... 23456 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Entzündung der Mundschleimhaut
    Von Wolle78 im Forum Krankheiten
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 18.04.2011, 08:03
  2. Naelbett Entzündung
    Von Chrissy86 im Forum Krankheiten
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 07.03.2011, 01:45
  3. Hautausschlag/Entzündung
    Von Bernd87 im Forum Krankheiten
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 27.05.2010, 18:17
  4. Entzündung?
    Von Prelli im Forum Urologische Sprechstunde
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 07.02.2010, 13:28
  5. Entzündung im Gehirn
    Von Lunacole im Forum Krankheiten
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 16.07.2009, 14:02