Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Falsche Diagnose? Pilzinfektion?

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Falsche Diagnose? Pilzinfektion?" im "Krankheiten" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #1
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    31 Jahre
    Mitglied seit
    07.09.2017
    Beiträge
    2

    Standard Falsche Diagnose? Pilzinfektion?

    Hallo,

    Hergang:

    Angefangen hat es mit "eitrige geschwollene Mandeln" bzw. waren die Mandeln geschwollen und hatten einen gelblich weißen Belag. Das wurde erfolgreich mit 3-tagen Antibiotikum behandeln. (Steht vielleicht nicht in Verbindung mit dem Rest)

    2,5 wochen darauf haben Symptome von Chlamydien im Penis und später in den Augen angefangen. Es wurde ein Urin test gemacht, dieser ist jedoch negativ. Ich wurde bevor das Resultat da war, auf Verdacht mit Antibiotika behandelt, was meine Symptome aber stark verschlechtert hat bzw. die Augen haben erst mit dem Antibiotikum angefangen (zufall?).

    Der Augenarzt hat keinen Abstrich gemacht sondern nur anhand der Symptome Chlamydien vermutet und eine antibiotische Augensalbe verschrieben. Diese will ich aber nicht verwenden aufgrund der symptom verschlechterung mit oralem Antibiotika. Laut meiner Recherche können die gleichen Symptome auch auf eine (anfängliche) Pilzinfektion hinweisen.

    Ich vermute eine Pilzinfektion (vl. candida?) obwohl die Symptome atypisch sind (jedoch nicht unmöglich), aber die Ärzte machen keine tests (Abstriche?) außer einen Bluttest zu candida antikörpern (warte derzeit).

    (Die Augensalbe hat nach einmaliger Anwedung dazu geführt, dass am Augapfel etwas (an)gewachsen ist, das aussieht wie eine riesen version eines candida pilzes (ein punkt und ein "schwanz" ca 1mm lang).Ist vermutlich aber nur ein hartnäckiger Salbenrest)

    Ich weiß nur:

    (orale) Antibiotika verschlechtern die Symptome stark. Chlamydien Urintest ist negativ jedoch habe ich typische Symptome davon.

    Symptome:

    Penis: Leicht geschwollen, Harnröhre schmerzt beim urinieren und hat eine "rauhe" textur (kügelchen) innen beim abtasten (urologe glaubt mir nicht obwohl er selbst gefühlt hat?!), leichter Austritt von transparenter Flüssigkeit, zu Beginn der symptome hatte diese Flüssigkeit einen leichten Geruch. Als durch das antibiotikum die Symptome sehr stark waren, konnte ich einen Tropfen "eiter" ähnliche Flüssigkeit herausdrücken, was laut meiner Recherche auch von candida sein kann. Nach absetzen des Antibiotikums haben sich die Symptome wieder auf den Anfangszustand (leichtere schmerzen, geschwollen, textur) gebessert.

    Augen: Leicht geschwollen, rote Bindehaut, Tränen, dunkelgelber Schleim (der hat nachgelassen nach Absetzen des oralen Antibiotikums), leichte Schmerzen beim bewegen des Auges.

    Ich konnte den Arzt überzegen mich Fluconazol (Diflucan, wird gegen candida eingesetzt) probieren zu lassen aber nur 3 Tage und ich glaube das wird zu wenig sein um volle Wirkung zeigen zu können.

    Was soll ich noch tun/testen lassen? Der urologe sagt es sind keine Chlamydien (im Penis), der Augenarzt sagt es sind welche im Auge. Der Augenarzt sagt es gibt keinen Test (oder will keinen machen?!) Ich glaube das hängt alles zusammen und sind keine unabhängigen Symptome.

    edit: Meine letzte Vermutung ist noch, dass es Mykoplasmen sind. Das wurde noch nicht getestet und das soll angeblich die gleichen Symptome hervorrufen wie Chlamydien.
    Geändert von icks (07.09.2017 um 15:21 Uhr) Grund: ergänzung

  2. #2
    Wohnt praktisch hier
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    60 Jahre
    Mitglied seit
    06.07.2015
    Beiträge
    1.538

    Standard AW: Falsche Diagnose? Pilzinfektion?

    Hallo Icks,

    Du schreibst viel von Vermutung! Sicherlich können die Serotypen A-C bei Chlamydien auch die Das Trachom oder Ägyptische Augenkrankheit auslösen. Das können wir von hier aber absolut nicht bewerten. Das heisst es wäre sinnvoll wenn Du Dir eine Zweitmeinung holst.
    Wenn er / sie dann Dir wieder Antibiotika verschreibt solltest Du die Einnahme bzw. Anwendung einmal durchziehen.
    Es ist leider so das Antibiotika mitunter heftige Nebenwirkungen haben können!Wenn man solche Medikamente nur kurz- befristet nimmt können sich Resistenzen entwickeln!
    Wenn das Problem bei Dir ein Pilz ist nützt Dir Antibiotika absolut nichts.

    Also hole Dir nach Möglichkeit eine Zweitmeinung (Augenarzt und Urologe). und frage nach ob man einen Abstrich machen kann! Das der Chlamydien (Schnell(Test negativ war Kannst Du dem Arzt ja sagen.

    Hier irgend etwas auf Vermutungen zu sagen bringt gar nichts!

    Gruss Stefan

  3. #3
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    31 Jahre
    Mitglied seit
    07.09.2017
    Beiträge
    2

    Standard AW: Falsche Diagnose? Pilzinfektion?

    Danke für deine Antwort. Ärzte können auch nur anhand von Amnese und Untersuchungen etwas vermuten was dann genauer untersucht wird bzw. behandelt wird.
    Wenn jedoch Fakten, dass z.b. ein Antibiotika die gegenteilige Wirkung hatte oder ein Test negativ ist, von den Ärzten komplett ignoriert wird, stimmt etwas nicht.
    Beispiel: Der Chlamydien Urin test ist negativ aber der Augenarzt behauptet ich hätte Chlamydien in den Augen (rein von optischer Begutachtung ohne Abstrich). Da Stellt sich mir die Frage: Entweder ist der Urintest falsch (was der urologe aber bestreitet!) oder die Augendiagnose. Woher soll ich Chlamydien in den Augen haben, wenn im Penis was anderes ist? Ohne, dass ich Kontakt zu einer Infizierten Person hätte. Was auch immer im Penis ist, ist offensichtlich durch schmierinfektion meiner Hand ins Auge gelangt oder es ist im Blut und verteilt sich im ganzen Körper. Solche Zusammenhänge müssen doch beachtet werden. Ansonsten wäre das doch so, als würde man ohne test ebola diagnostizieren bei einer Person die nie Kontakt dazu hatte in jeglicher Form.

    Ich bin derzeit im Ausland und ich habe das Gefühl, dass hier nur standardthreapie (=einfach mal antibiotika) gemacht wird und wenn das nichts hilft wollen sie mich schnell loswerden. Ich habe weder die Zeit, die Geduld oder das Geld auf Verdacht zig verschiedene Medikamente zu probieren, nur weil die Ärzte keine Vernünftige Untersuchung machen.

  4. #4
    Wohnt praktisch hier
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    60 Jahre
    Mitglied seit
    06.07.2015
    Beiträge
    1.538

    Standard AW: Falsche Diagnose? Pilzinfektion?

    Nun ja im Ausland kann der Standard schon einmal deutlich von hier abweichen Wenn Du nun im Ausland wie da üblich Privatpatient bist. müsste schon etwas mehr drin sein als nur das könnte XY sein und Antibiotiagabe und fertig.
    Ja und eine Ferndiagnose ich vermute einmal es könnte evtl. sein bringt auch nichts. Ob es möglich ist das Du Dich mit einem Bild direkt an einen Arzt hier wendest?

    Ich habe weder die Zeit, die Geduld oder das Geld auf Verdacht zig verschiedene Medikamente zu probieren,
    Ich weis nicht genau, ob dies was Du hast was immer das auch ist einen Einfluss auf Deine Augen insgesamt haben könnte. Da Ausland auch Richtung Süden sein kann werden die Vermutungen z.B. Staphylokokken oder Streptokokken im Augenbereich oder doch nur eine Bindehautentzündung gross sein.
    Also es hilft nichts da muss halt ein Abstrich her. Keine Ahnung ob man Dir seitens der Verwandtschaft da etwas zuschickt so das man vor Ort den Abstrich machen kann und wieder das Ganze retour schickt ?

Ähnliche Themen

  1. Pilzinfektion // Antibiotika
    Von NRWler35 im Forum Urologische Sprechstunde
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 21.08.2014, 00:34
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.06.2014, 13:30
  3. Pilzinfektion
    Von Anonymisiert im Forum Urologische Sprechstunde
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 08.03.2014, 19:55
  4. Pilzinfektion?
    Von Anonymisiert im Forum Krankheiten
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 28.02.2011, 14:41
  5. Pilzinfektion
    Von Filliz im Forum Krankheiten
    Antworten: 54
    Letzter Beitrag: 23.08.2010, 20:52