Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 23

Thema: FSME durch Zeckenstich- jetzt ist die richtige Zeit zum impfen

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "FSME durch Zeckenstich- jetzt ist die richtige Zeit zum impfen" im "Krankheiten" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #1
    Wohnt praktisch hier Avatar von sun
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    35 Jahre
    Mitglied seit
    08.04.2007
    Beiträge
    702
    Blog-Einträge
    3

    Standard FSME durch Zeckenstich- jetzt ist die richtige Zeit zum impfen

    Infektionsgefahr in Risikogebieten gestiegen / Impfempfehlung für
    Reisende

    Das Risiko für eine Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME) nach
    Zeckenstich ist in Deutschland und Europa gestiegen. In
    Risikogebieten wird Naturfreunden daher die Impfung jetzt dringend
    empfohlen. Zudem ist die Zeit günstig, um Menschen zu impfen, die im
    Sommer in Regionen mit FSME-Gefahr reisen wollen, sagt Professor
    Jochen Süss aus Jena.
    "Es lohnt sich, Patienten auf ihre Urlaubspläne anzusprechen und
    ihnen jetzt gegebenenfalls die FSME-Impfung anzubieten", sagte Süss
    zur "Ärzte Zeitung". Vor allem für ältere Menschen bergen viele
    Urlaubsregionen ein erhöhtes Infektionsrisiko. Je älter Menschen
    sind, desto wichtiger ist die Impfung, da das Risiko für eine
    schwere Enzephalitis durch FSME mit dem Lebensalter steigt, so der
    Zeckenexperte.

    In Deutschland raten Experten inzwischen, ganz Bayern,
    Baden-Württemberg sowie die Grenzregionen in Hessen, Rheinland-Pfalz
    und Thüringen als FSME-Risikogebiete anzusehen. Jeder, der dort wohnt
    oder dorthin verreist und gepflasterten Boden verlässt, sollte sich
    impfen lassen. In Europa kommt FSME nur noch auf der iberischen
    Halbinsel, in Benelux-Ländern, in Großbritannien und Irland nicht
    vor.

    In Italien, Griechenland und Dänemark ist das Risiko sehr gering, es
    wurden nur einzelne Erkrankungen in begrenzten Regionen registriert.
    In Frankreich gibt es FSME in Elsass-Lothringen und in der Schweiz
    im Norden nahe Zürich, Thurgau, St. Gallen, Aargau, Bern.
    Hoch ist das FSME-Risiko in Nordeuropa wie in Finnland und Schweden
    und im Osten: in Österreich, Slowenien, Kroatien, Tschechien,
    Slowakien, Polen, dem Baltikum, Ungarn, Ukraine und Russland. "Es
    ist nahezu fahrlässig, einem Österreich-Urlauber nicht die
    FSME-Impfung anzubieten", sagt Süss. Er weist darauf hin, dass
    FSME-Viren in Osteuropa außer durch Zecken gelegentlich über
    Rohmilch und Frischkäse übertragen werden.

    Quelle: Ärzte Zeitung, 29.03.2007, gesundheitsberatung.aktuell Newsletter
    Geändert von sun (21.05.2007 um 20:48 Uhr)
    "Zufriedenheit mit seiner Lage, ist der größte und sicherste Reichtum"

  2. #2
    Obelix1962
    Gast

    Standard AW: FSME durch Zeckenstich- jetzt ist die richtige Zeit zum impfen

    Die Gefahr steigt!

    Durch die klimatischen Veränderungen nimmt das Thema Zecken in unseren Breitengraden immer mehr an Bedeutung zu. In den Medien häufen sich Berichte über Erkrankungen und Warnungen.
    Verbreitungs-Tendenz: schnell steigend.

    Um sich vor FSME zu schützen gibt es zur Zeit keine Alternative !
    Geändert von Obelix1962 (21.05.2007 um 13:47 Uhr)

  3. #3
    Laura
    Gast

    Standard AW: FSME durch Zeckenstich- jetzt ist die richtige Zeit zum impfen

    Ich habe mehrere Länder bereist, in denen die Gefahr von Zecken bzw. FSME hoch ist, ohne Impfung und lebe immer noch. Das einzige, was ich bekommen habe, war hier zuhause nach einem Zeckenbiss eine Borreliose, und gegen diese Erkrankung gibt es leider keine Impfung. Nicht jede Zecke in jedem Land oder Bundesland überträgt FSME, die Gefahr, an Borreliose zu erkranken, ist um ein vielfaches höher als an FSME zu erkranken durch einen Zeckenbiss.

  4. #4
    Obelix1962
    Gast

    Standard AW: FSME durch Zeckenstich- jetzt ist die richtige Zeit zum impfen

    @Laura

    und was ist mit all den andere Infektionen wie Babesiose, Bartonellose, Leptospirose oder Rickettsiose und und und
    na eben alle anderen bekannten Virchen.
    Es kommt natürlich auch darauf an, wo hat das Zecklein zuvor sich satt gefuttert und sich selbst infiziert.

    Na ja egal, was und wo Du gestochen oder gebissen wirst ich wünsche Dir keinen der Infekte, weil keiner davon besonderst angenehm ist

  5. #5
    Krankenschwester Avatar von Leonessa
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    33 Jahre
    Wohnort
    Berlin- Reinickendorf
    Mitglied seit
    06.05.2006
    Beiträge
    495
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: FSME durch Zeckenstich- jetzt ist die richtige Zeit zum impfen

    Wichtig ist wirklich zu bedenken, dass nicht jede Zecke FSME oder Borreliose überträgt. Eine Zecke muss sich auch erst infizieren. Auch in einem Risikogebiet. Borreliose ist in Europa die Erkrankung, die am häufigsten entstehen nach einem Zeckenbiss. Bei FSME erkranken auch nur etwa 10% derjenigen, die sich infizieren und sie wird nicht so oft übertragen wie Borreliose.
    Aber in den Risikogebieben finde ich ist eine Impfung trotzdem sehr sehr sinnvoll weil Symptome der FSME eben unter anderem Hirnhautentzündungen, Hirnentzündungen und Rückenmarkserkrankungen. In 10-30% der Fälle leider auch bleibend!
    Der wichtigste Unterschied bei Borreliose und FSME ist aber in meinen Augen, dass Borreliose ein Bakterium als Erreger hat, also mit Antibiotika therapiert werden kann, auch mit ganz guten Erfolgen, wenn frühzeitig mit dem richtigen Antibiotikum begonnen wird und FSME von einem Virus verursacht wird- da hilft wie bei jeder Viruserkrankung leider kein Antibiotikum und man kann nur versuchen, die Symptome zu behandeln, lindern.

    Liebe Grüße Julia

  6. #6
    Rettungsassistent Avatar von Patientenschubser
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    50 Jahre
    Wohnort
    Dahoim
    Mitglied seit
    22.05.2006
    Beiträge
    3.434
    Blog-Einträge
    16
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: FSME durch Zeckenstich- jetzt ist die richtige Zeit zum impfen

    Zitat von Obelix1962 Beitrag anzeigen
    @Laura

    und was ist mit all den andere Infektionen wie Babesiose, Bartonellose, Leptospirose oder Rickettsiose und und und....

    Eine Impfmöglichkeit für die o.g. Erkrankenungen gibt es meines Wissen nach nicht, Gott sei Dank aber Therapiemöglichkeiten nach erkannter Ansteckung.
    Zumindestens habe ich bisher nichts darüber gefunden.


    Babesiose
    Babesiose wird mit Malariamitteln behandelt. Empfohlen wird die orale Einnahme von Chinin und Clindamycin für 7 Tage unter sorgfältiger Überwachung des Arztes. Leichtes Fieber, Übelkeit und Ermüdung können noch Wochen oder gar Monate nach der Behandlung anhalten.

    Bartonellose
    Endemische Infektion durch Bartonella bacilliformis in zwei Formen, dem Oroya-Fieber und der Peru-Warze.
    Therapie: Penicillin oder Erythromycin, Doxycyclin 2x 100 mg/d p.o. für 4 Wochen, Clarithromycin 2x 500 mg, Chinolone 2, 3; Azithromycin 1x 250 mg/d

    Leptospirose
    Die Leptospirose ist eine weltweit verbreitete Zoonose. Verursacht wird sie durch Leptospiren, die zu den phylogenetisch ältesten Bakterien gehören. Es handelt sich um Schraubenbakterien aus der Ordnung Spirochaetales, Familie Leptospiraceae, zu der neben der Gattung Leptospira, auch die Gattungen Treponema, Borrelia und Leptonema gezählt werden.
    Therapie: Leptospiren sind gegenüber vielen Antibiotika empfindlich. Als Mittel der Wahl gelten Penicillin G für den Menschen, in der Tiermedizin dagegen Tetracycline. An Impfstoffen gegen Leptospirose sind in Deutschland nur die bekannten Impfstoffe für Hunde gegen die Serovare Canicola und icterohaemorrhagiae zugelassen.

    Rickettsiosen
    Rickettsiosen sind Erkrankungen, die durch Bakterien (sog. Rickettsien) verursacht werden. Es gibt verschiedene Rickettsiosen: Zeckenbissfieber, Fleckfieber, Tsutsugamushi-Fieber, Rocky Mountain Spotted fever, Japanisches Fleckfieber, Murines Fleckfieber, Brasilianisches Fleckfieber, Q-Fieber, Brill-Zinsser Krankheit, Rickettsienpocken. Die Infektionen weisen unterschiedliche Krankheitsbilder auf. Allgemein typische Beschwerden sind vor allem Fieber mit Kopf-, Glieder-, Muskelschmerzen und charakteristische Hautveränderungen, die den Namen des "Fleckfiebers" geprägt haben. Im weiteren Krankheitsverlauf kann es bei unterschiedlichen Körperorganen zu verschiedenen Funktionsstörungen kommen. Rickettsien sind weltweit verbreitet und können vor allem bei Übernachtungen im Freien und ausgeprägten Naturaufenthalten (z.B. bei Trekking-Touren) übertragen werden. Nach Reiserückkehr sollte bei auffälligen Insektenstichen (insbesondere nach Zeckenstich) ein Arzt konsultiert werden.
    Therapie: Das Fleckfieber wird mittels Tetracyclinen (Antibiotika) wie zum Beispiel Doxycyclin behandelt. Schwangere und Kinder müssen aufgrund der Nebenwirkungen mit entsprechenden Antibiotika therapiert werden. Chloramphenicol dient als Reservemittel. Ist ein Läusebefall eingetreten, muss der Betroffene durch geeignete Mittel von Läusen befreit werden, um eine Ausbreitung zu verhindern.

    Gruß Schubser


    __________________________________________________ _____
    "Was soll das heißen, ich hätte KEINE Gefühle?
    Ich bin immerhin schmerzempfindlich!"





  7. #7
    Obelix1962
    Gast

    Standard AW: FSME durch Zeckenstich- jetzt ist die richtige Zeit zum impfen

    @Patientenschubser,

    Danke für Deine detailierte Beschreibung !

  8. #8
    Laura
    Gast

    Standard AW: FSME durch Zeckenstich- jetzt ist die richtige Zeit zum impfen

    Auch von mir ein Danke für die ausführliche Erklärung.

    Leonessa, ich nahm damals 4 Wochen Antibiotikum und bis heute habe ich keinerlei Probleme mehr mit der Borreliose und ihren Folgen.

  9. #9
    Krankenschwester Avatar von Leonessa
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    33 Jahre
    Wohnort
    Berlin- Reinickendorf
    Mitglied seit
    06.05.2006
    Beiträge
    495
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: FSME durch Zeckenstich- jetzt ist die richtige Zeit zum impfen

    Hallo Laura!

    Dann hast du echt Glück gehabt, toll!
    Was für Symptome hattest du denn damals, wie schlimm war es bei dir?

    Liebe Grüße Julia

  10. #10
    Laura
    Gast

    Standard AW: FSME durch Zeckenstich- jetzt ist die richtige Zeit zum impfen

    Leonessa,

    da die Borreliose früh erkannt wurde (Blutabnahme ein paar Tage nach Zeckenbiss), hatte ich außer der bekannten Hautrötung und ein wenig Kopfschmerzen keine weiteren Symptome.

    Nach der Antibiotikumtherapie ist nie wieder etwas gewesen, was auf Borreliosefolgen hingedeutet hätte.

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. FSME-Impfung NEBENWIRKUNGEN!!!
    Von Lebenszeichen im Forum Krankheiten
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 09.05.2011, 23:29
  2. FSME - Impfen oder drinnen bleiben
    Von Focus.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 26.04.2010, 14:40
  3. FSME Impfschema
    Von Acute im Forum Gesundheit / Prävention
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 11.06.2009, 13:58
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.04.2009, 00:00
  5. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 26.03.2009, 11:50