Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Thema: Was hab ich nur ??

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Was hab ich nur ??" im "Krankheiten" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #1
    Noch neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    40 Jahre
    Mitglied seit
    20.01.2009
    Beiträge
    12

    Lächeln Was hab ich nur ??

    Hallo,
    ich bin neu hier und bin recht froh, diese austauschplattform gefunden zu haben. Ich würde gern wissen was mich hier schon seit 12 wochen quält. vielleicht hat ja einer von euch ähnliche erfahrungen.
    also wie gesagt, alles begann vor ca. 3 monaten mit einer erkältung, husten, schnupfen, halsschmerzen....das übliche eben. ich hatte kein fieber, auch keine gliederschmerzen o.ä. und bin darum auch nicht zum arzt. dann wurde der husten immer stärker und von einer stunde auf die andere bekam ich auf einmal einen stechenden schmerz unterhalb des linken rippenbogens. erst war dieser schmerz nur auf einer kleinen stelle. von minute zu minute breitete sich dieser schmerz richtung seite und rücken hin aus. besonders beim husten und atmen schmerzte es sehr. aber auch wenn ich morgens aufstehen wollte kam ich nur schwer aus dem bett, weil die schmerzen so groß waren. bin dann auch zum arzt. der hat geröntgt (kein befund) und mir antibiotika verschrieben. blut wurde auch abgenommen. leichte entzündungswerte. verdacht auf rippenfellentzündung. aber die geht meist mit fieber einher und macht irgendwelche reibegeräusche beim abhören. all das hatte ich aber nicht. mit den antibiotika gingen die schmerzen "fast" weg. 2 wochen später hatte ich die schmerzen auf einmal auf der rechten seite !!! aber genau das gleiche schmerzbild. bin dann wieder zum arzt (war recht peinlich, weil er bestimmt dachte ich will ihn veräppeln, da ich es jetzt auf der anderen seite hatte). ich war ein 2. mal röntgen und auch zum ct. beides wieder ohne befund. ach ja, ultraschall wurde auch gemacht. ebenso kein befund. es gab neue antibiotika und schmerzmittel. nach einnahme der antibiotika ging es mir auch zeitweise besser, aber der schmerz war nie wirklich weg. jetzt bekam ich vor 5 tagen wieder neuen husten und schnupfen und die stechenden schmerzen kamen auch von einen auf den anderen tag wieder.
    ich war nun wieder beim arzt - auch er war schon verzweifelt und wußte nicht weiter. nun hat er mich zum orthopäden geschickt.

    ich würde echt gern wissen was das ist - vor allem ist man ja total eingeschränkt und kann nichts machen. jede anstrengung tut weh.

    was kann das nur sein, hat jemand ähnliche erfahrungen und vielleicht tipps was es sein könnte ? bin schon verzweifelt weil die ärzte wohl auch mit ihrem latein am ende sind.

    liebe grüße, die verzweifelte )

  2. #2
    Christiane
    Gast

    Standard AW: Was hab ich nur ??

    Hallo,

    hast du schon einen Termin beim Orthopäden?
    Da bei den anderen Untersuchungen kein Befund erkennbar war, könnte evl dein Rücken die Ursache sein. Durch den ständigen Husten verkrampfen irgendwann die Muskeln einschließlich Atemhilfsmuskulatur. Das schmerzt dann natürlich und behindert beim Atmen. Ob das bei dir auch so ist, muß man abklären lassen. Falls der Orthopäde nichts Gravierendes findest, stellst du dich am besten noch einmal bei deinem Hausarzt vor.

    PS: versuch es mal mit Wärme im Rücken. Falls sie unangenehm ist -> abbrechen!

    Gruß Christiane

  3. #3
    Noch neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    40 Jahre
    Mitglied seit
    20.01.2009
    Beiträge
    12

    Standard AW: Was hab ich nur ??

    hallo christiane,
    hey vielen dank für deine antwort. ja ich habe nächsten montag einen termin beim orthopäden bekommen. ich hoffe, der kann mir weiterhelfen. wäre ja schön, wenn es "nur" an den muskeln liegen sollte. der schmerz fühlt sich an, als wenn irgendwas zwischen den rippen "eingequetscht" ist und bis in den rücken ausstrahlt. hab mir jetzt schon eine rotlichtlampe bei meinen eltern besorgt und werde es wirklich mal mit wärme versuchen. was hälst du von voltaren-salbe (entzündungshemmend und schmerzstillend ?) oder vielleicht irgendeiner wärmesalbe/wärmpflaster ? das ist echt ein graus mit diesen schmerzen. vor allem, dass es nun schon seit wochen nicht besser wird und komplett weggeht.
    ich werde deine tipps auf jeden fall mal ausprobieren. mache gleich eine sitzung mit rotlicht ))
    liebe grüße und vielen lieben dank ))

  4. #4
    Christiane
    Gast

    Standard AW: Was hab ich nur ??

    Voltaren ist eigentlich ein Rheumamittel. Es wird bei entzündlich bedingten Schmerzen eingesetzt. Wie bei jedem Medikament sind Unverträglichkeiten möglich, außerdem ist es recht teuer. Kläre also erstmal ab, ob du es tatsächlich brauchst.

    Wärmepflaster fördern lokal die Durchblutung und sorgen damit für ein angenehmes Wärmegefühl. Auch hier sind Allergien gegen einen der Inhaltsstoffe möglich. Bei muskulär bedingten Schmerzen sind sie eine gute Wahl.

    Rotlicht wirkt durchblutungsfördernd + entspannend auf die Haut einschließlich darunterliegendem Bindegewebe, erreicht aber kaum die Muskulatur. Hier ist feuchte Wärme die bessere Alternative: tauch einfach ein Handtuch in Wasser, wringe es aus und umwickle damit eine Wärmflasche.

    Gruß Christiane

  5. #5
    Noch neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    40 Jahre
    Mitglied seit
    20.01.2009
    Beiträge
    12

    Standard AW: Was hab ich nur ??

    hallo christiane,

    ja habe jetzt auch gemerkt, dass rotlicht mir nicht wirklich hilft. und auch verschiedene salben, die ich so ausprobiert habe helfen auch nicht. nun werde ich mal noch deinen tipp mit der wärmflasche und handtuch versuchen.
    übrigens nach einem gestrigen telefonat mit dem arzt meinte der, dass sich anzeichen auf eine vireninfektion im blut gefunden hätten und auch anzeichen einer anämie vorliegen. aber kann das alles mit meinen schmerzen zusammenhängen ?
    heute vormittag mußte ich einmal kräftig nießen und ich dachte fast, ich muss sterben. das war ein stechender schmerz im brustkorb (ausgehend von der ursprungsschmerzstelle unterhalb des rechten rippenbogens) bis übers brustbein in die linke hälfte und in den rücken. hatte kurzzeitig atemnot und wußte nicht, wie ich noch sitzen oder liegen soll. erst nach und nach ist der schmerz ein wenig zurückgegangen. ich hatte auch das gefühl, dass es beim nießen so komisch "geknackt" hat, oder zumindest das gefühl, dass irgendwas "aufeinander gerieben" hat. ich weiß leider nicht anders, wie ich es sonst beschreiben soll.
    kann es auch irgendwas mit den knochen, rippen oder so sein ? aber das kann ich mir eigentlich nicht vorstellen. wenn ich 3 wochen nicht gehustet habe, hatte ich das gefühl, die schmerzen werden langsam weniger. immer wenn ich wieder husten oder nießen mußte, waren die schmerzen wieder extrem da.
    bin echt gespannt auf den termin beim orthopäden, ich hoffe der kann mir weiterhelfen. ich halte das nicht mehr lange aus, zumal ich mich auch noch täglich um meine 1,5 jahre alte tochter kümmern muss. die kann ich manchmal kaum noch tragen oder hochheben. (versuche das schon immer zu vermeiden).

    wie lange kann denn so eine geschichte brauchen, bis sie wieder heilt ? vermutlich wäre es schon verheilt, wenn ich nicht immer wieder neuen husten bekommen würde, der dann wieder alles von vorne anfängen lässt, oder ?

    nochmals vielen dank für deine antworten.

    liebe grüße

  6. #6
    Christiane
    Gast

    Standard AW: Was hab ich nur ??

    Hallo,

    (soll ich dich wirklich mit Zicklein anreden?), du sprichst einige Probleme an.

    Anämie:
    Du hast zuwenig rote Blutkörperchen, im Volksmund auch Blutarmut genannt. Die typischen Symptome sind ständige Müdigkeit, Blässe, trockene Haut, Haarausfall, brüchige Fingernägel. Die Anämie ist nicht schmerzhaft. Sie kann verschiedene Ursachen haben, deshalb sollte man nachforschen, wenn kein offensichtlicher Grund erkennbar ist.

    Virusinfektion:
    Ich denke mal, es ist der Virus, der deinen grippalen Infekt ausgelöst hat. An sich ist er an deinen Rückenschmerzen schuldlos. Die werden eher durch deine Husterei ausgelöst. Das habe ich ja schon weiter oben erklärt. Sind Entzündungen ausgeschlossen worden?

    der stechende Schmerz in den Rippen:
    Du hast dir vll einen Muskel gezerrt. Bewegungsfreiheit und eine ungestörte Atmung sind jetzt erschwert. Evl ist auch ein Nerv eingeklemmt. Laß mal bitte den Orthopäden schauen, ob ein Wirbel blockiert ("rausgesprungen") ist. Das ist nämlich auch schmerzhaft.

    Wenn der Orthopäde dich gerichtet hat, hast du nicht sofort Ruhe. Nur so als Warnung. Das dauert einige Stunden, im Härtefall 1-2 Tage. U.U. mußt du nochmals hingehen. Besprich die weitere Therapie mit ihm, er kann das aus der Nähe besser einschätzen als ich.

    Gute Besserung,
    Christiane

  7. #7
    Noch neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    40 Jahre
    Mitglied seit
    20.01.2009
    Beiträge
    12

    Standard AW: Was hab ich nur ??

    hi christiane,
    sorry dass ich erst jetzt antworte. ich hatte die letzten tage einfach keine zeit mich an den pc zu setzen. und hey, ich hab noch nicht mal meinen richtigen namen genannt ? kannste mal sehen wie fertig ich schon bin *lach* also mein name ist antje )) Sorry dafür nochmal.....

    aha, das ist also eine anämie. ich hoffe nur, das kommt bei mir vom eisenmangel. den hab ich nämlich irgendwie ständig. mußte auch damals in der schwangerschaft schon eisentabletten nehmen. habe jetzt wieder damit angefangen. nehme auch noch zusätzlich einen vitaminsaft der mit eisen versetzt ist. hoffe ich bekomme es damit wieder hin. meine ernährung war in den letzten monaten nicht gerade die beste, bedingt durch stress und eben auch die ewigen krankheiten.....mal sehen was mein hausarzt am donnerstag dazu noch sagt.
    nun war ich ja gestern beim orthopäden. naja, ich hatte mir auch nicht wirklich hoffnung gemacht dass der mir klar sagen kann, was ich habe. sie haben nochmal geröntgt (ergebnis weiß ich nicht, da ich danach nach hause gehen durfte). er vermutet auch eine art muskelverspannung eben durch den husten. hat mir nun manuelle therapie und fango-packung verschrieben. hab noch eine schmerzspritze zwischen die rippen bekommen. die hat aber auch nur kurzfristig ein wenig linderung verschafft. habe wieder neue schmerzmittel und muskelentspannungstabletten bekommen. damit hab ich heute angefangen. ich weiß nicht, ob das normal ist, aber ich hatte das gefühl, dass mir durch die tabletten die muskeln in den beinen schlapp wurden und ich dachte immer die beine sacken mit mir zusammen. so kann ich doch nicht arbeiten. nun weiß ich nicht genau, ob ich die dinger weiter nehmen soll oder ob ich erstmal die physiotherapie abwarten sollte. ich hoffe dass die linderung bringt.
    ich habe ja nun schon ein paar tage immer abends deinen rat befolgt und mir ne wärmflasche mit nem feuchten handtuch auf die rippen gelegt und es war immer sehr angenehm und ich hatte in dem moment das gefühl das die schmerzen weniger wurden. leider kehren die schmerzen aber immer wieder. wie lange kann das alles dauern, oder muss da noch zusätzlich durch die manuelle therapie was "eingerenkt" werden ? hab ja ein bißchen angst davor.....aber mir ist mittlerweile alles recht, hauptsache der schmerz hört endlich auf und es ist auch "nur" eine muskelverspannung. aber das schon seit 12 wochen ? vielleicht liegt es auch daran, dass es immer wieder schlimmer wird, da ich immer wieder neuen husten bekomme, dass es gar nicht abklingen kann, da es immer wieder gereizt wird. den husten kriege ich irgendwie auch nicht in den griff. habe schon etliche hustenmittelchen ausprobiert. nichts hilft richtig.
    nunja, ich habe die nächsten wochen nun diese physiotherapie und bin echt gespannt ob sich da was tut. hattest du vielleicht auch schonmal so einen "schwierigen" patienten ? *lach*

    ich bin echt froh, dass ich mich hier mit dir austauschen kann. von vielen ärzten hat man leider das gefühl nicht richtig ernst genommen zu werden.
    lieben dank dafür
    viele grüße antje

  8. #8
    Christiane
    Gast

    Standard AW: Was hab ich nur ??

    Hallo Antje,

    Fangopackungen dürften bekannt sein. Das ist vulkanischer, leicht feuchter Schlamm, der erhitzt wird. Sehr angenehm.

    Bei der manuellen Therapie werden Blockaden in der Wirbelsäule und in den Gelenken gelöst. Zusätzlich werden verkürzte Muskeln gedehnt. Die Ursache für deine Beschwerden wird gesucht und beseitigt. Clevere Therapeuten zeigen dir ein Übungsprogramm für zuhause und bringen dir bei, was im Notfall zu tun ist.
    Die MT ist der Chiropraktik (Einrenken) der Orthopäden ähnlich, es ist aber eine weichere Technik.

    Das Muskelentspannungsmittel hast du sicher gegen deine Rückenschmerzen bekommen. Leider haben diese Medis den Nachteil, daß sie systemisch (auf den gesamten Organismus) wirken. Einen Muskel gezielt herausfischen können sie nicht. Deshalb hast du so wattige Beine.

    Zwecks dem Einwand, daß der Orthopäde dich nicht ernst nimmt - ich muß ihn jetzt mal in Schutz nehmen. Physiotherapeuten haben ihren Terminplan und für jeden Patienten ein eingeplantes Zeitfenster. Ein Austausch ist für eine definierte Zeit gut möglich. Unbestellte Patienten (ja auch wir haben "Notfälle") sind nicht so häufig. Bei Ärzten ist das anders: bei ihnen kommen viele Leute auch zwischendurch. Gerade Orthopäden müssen pro Tag oft 50-60, manchmal auch mehr Patienten "durchschleusen". Zumindest in meiner Gegend gibt es nämlich zuwenig von ihnen. Vll hast du jetzt etwas Verständnis, unter Zeitdruck geht einiges unter, da wird nur auf das Wichtigste geachtet.

    Gruß Christiane
    Geändert von Christiane (28.01.2009 um 06:43 Uhr) Grund: etwas ergänzt

  9. #9
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Mitglied seit
    29.01.2009
    Beiträge
    2

    Standard AW: Was hab ich nur ??

    hi antje!
    ich weiss nicht, was du hast, aber ich hab das selbe ;o(
    und mir gruselt es schon vor den nächsten wochen, denn ich hab es erst seit ca 2-3 wochen. ich hab recht plötzlich grippe mit fieber und allem drum und dran bekommen und als die dann am abklingen war hab ich husten bekommen, der auch bis heute nicht wieder weg ist. mit den schmerzen unter der rechten brust hat es angefangen, nachdem ich von den hustenkrämpfen rechts bauchmuskelkater bekommen hab... der ist dann abgeklungen und dafür sind diese fiesen "rippenschmerzen" gekommen. das war so schlimm, dass ich mir schon überlegt hab, ob man sich durch husten eine rippe brechen kann (angeblich nicht *schulterzuck*). es wird auch gelegendlich besser, aber sobald ich mich irgendwie blöd beweg (bücken ist ganz schlimm, vor allem wenn ich noch versuche was zu heben...und niesen!!!!) is es wieder ganz heftig. da tuts schon weh, wenn man sich nur im bett rumdrehen will...oder eben aufstehen. ich habs auch schon mit schmerzmitteln probiert, aber das hilft nicht wirklich. und da ich die letzten wochen schon so oft beim arzt war und nicht glaub, dass der mir da was helfen kann (ausser spritzen) und ich davon ausgehe, dass es sich um muskelzerrung oder so was handelt (sicher bin ich mir nicht, deshalb hab ich auch mal im inet danach geschaut und bin so auf deinen artikel gestoßen) sitz ich das jetzt aus. aber nervig is es... und je nach dem, was bei dir raus kommt, geh ich dann auch mal zum arzt ;o)
    gute besserung!
    carina

  10. #10
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Mitglied seit
    29.01.2009
    Beiträge
    2

    Standard AW: Was hab ich nur ??

    hmmm... also heute morgen wollte ich die vereiste autotür mit beiden händen aufreissen. dabei hat es an der schmerzenden stelle ein komisches geräusch gegeben und ich hab die nächsten fünf minuten vor schmerz hächelnd neben dem auto gestanden... danach wars dann auch viel schlimmer, als die letzten zwei wochen und ich bin zum arzt. der hat mich zuerst abgetastet. hat mich danach abgehorcht, um nach einer rippenfellentzündung zu schauen. was er aber ausschliessen konnte... und kam zu dem schluss, dass ich mir wohl zwei rippen angebrochen habe. das passiert angeblich häufiger, als man meint *schulterzuck*... ich solls nicht zu sehr beanspruchen und kräftig diclofenac (morgens und abends eine) futtern, damit ich mich nicht total verkrampf und die seite ganz ruhig stell. er meinte, wenn ich keine nehme dann könne es durch die stilllegung zu einer lungenentzündung oder einer rippenfellentzündung kommen. hmmm...schau ma mal, obs wird.
    machts gut!
    carina

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte