Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15

Thema: Hashimoto

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Hashimoto" im "Krankheiten" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #1
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Mitglied seit
    08.05.2006
    Beiträge
    9

    Standard Hashimoto

    Hallo,
    nachdem ich nun schon ein paar Tage mitlese, möcht ich nun auch gern einmal eine Frage stellen. Außerdem hat mir i-Punkt (?) in einem anderen Thread ein Stichwort geliefert: Hashimoto.

    Mich würde interessieren, inwieweit man heutzutage als angehender Arzt damit konfrontiert wird. Lernt man was drüber? Wieviel bzw. wie genau denn? Oder wird die Erkrankung nur so nebenbei erwähnt?

    dankeschön....

    Vanella

  2. #2
    Facharzt (Kinder- und Jugendmedizin) Avatar von StarBuG
    Name
    Michael Scheel
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    39 Jahre
    Wohnort
    Fulda
    Mitglied seit
    05.05.2006
    Beiträge
    3.014
    Blog-Einträge
    2
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard Re: Hashimoto

    Ich hatte mal eine Vorlesung über Schilddrüsenerkrankungen, aber das ist nur eine von vielen.
    Richtig lernen tut man es erst, wenn man wirklich damit konfrontiert wird.

    Möchtest du irgend etwas spezielles wissen?
    Das Forum-Netzwerk:
    Elternfragen | Patientenfragen | Abnehmfragen | Asthmafragen | Diabetesfragen | MeineHunde


    Neues Thema, neues Forum. Jetzt fehlst nur noch DU

  3. #3
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Mitglied seit
    08.05.2006
    Beiträge
    9

    Standard Re: Hashimoto

    Nein, eigentlich nicht....
    Geändert von Vanella (27.06.2008 um 14:14 Uhr)

  4. #4
    Facharzt (Kinder- und Jugendmedizin) Avatar von StarBuG
    Name
    Michael Scheel
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    39 Jahre
    Wohnort
    Fulda
    Mitglied seit
    05.05.2006
    Beiträge
    3.014
    Blog-Einträge
    2
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard Re: Hashimoto

    Willkommen übrigens auf unserem Forum

    hatte ich total vergessen

    Wenn du mal Lust und Zeit hast, kannst du ja mal etwas zu Hashimoto Thyreoditis erzählen.
    Ich glaub die wenigsten hier wissen, was das ist

    Gruß

    StarBuG
    Das Forum-Netzwerk:
    Elternfragen | Patientenfragen | Abnehmfragen | Asthmafragen | Diabetesfragen | MeineHunde


    Neues Thema, neues Forum. Jetzt fehlst nur noch DU

  5. #5
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Mitglied seit
    08.05.2006
    Beiträge
    9

    Standard Re: Hashimoto

    Zitat von StarBuG
    Willkommen übrigens auf unserem Forum
    danke.....

    Vanella
    Geändert von Vanella (27.06.2008 um 14:16 Uhr)

  6. #6

    Standard Re: Hashimoto

    Hallo Vanella!

    Ich bin sicherlich gut informiert worden! Aber diesen Kleinkrieg zwischen irgendwelchen Zellen - ich dachte, ich hätte es Ansatzweise verstanden - nein, den verstehe ich nicht!
    WAS ich mir gemerkt habe ist: Hashimoto hat mit Harakiri etwas gemeinsam, ... bei Beiden bringt sich irgendwer/ -etwas um!

    1999 war ein besonders intensives Jahr der Schwankungen bei mir:

    4.5. Richtwert
    TSH basal supers RIA 0.06 µIU/ml 0.3 - 4
    Freies T3 2.13 pg/ml 2.0 - 4.2
    Freies T4 0.78 ng/dl 0.8 - 1.75

    12.5.:
    TSH Rezeptor Ak RIA 58.1 U/l bis 9
    TAK (Thyr.Ak) RIA 4210 U/l bis 100 !!
    Anti TPO 494 U/ml bis 60

    21.5.
    TSH basal supers, RIA 12.1 µIU/ml
    Freies T3 EIA 2.30 pg/ml
    Freies T4 EIA 0.66 ng/dl

    7.6.
    TSH basal supers.RIA 2.31 µIU/ml
    Freies T3 EIA 3.05 pg/ml
    Freies T4 EIA 0.93 ng/dl

    29.6.
    TSH basal supers. RIA 0.05 µIU/ml
    Freies T3 EIA 5.38 pg/ml
    Freies T4 EIA 2.37 ng/dl
    TAK (Thyr. Ak) RIA 7670 U/ml !!
    Anti TPO 589 U/ml

    Seit zwei Jahren ist es in etwa konstant an der oberen Grenze aber dennoch im Normalbereich! So lange hat es gedauert, die Werte wieder auf die Reihe zu bekommen!
    Auslöser war wahrscheinlich ein Aufenthalt über 6 Wochen am Mittelmeer, so sagte es mein Doc! Seit dem fahre ich nicht mehr ans Meer, esse keinen Fisch und Käse und Jodsalz u.s.w.!

    Ein Doc hat mich vor einigen Jahren gefragt, wie alt ich denn werden will! Na ja, wie alt denn meine Großmutter und Mutter geworden seien? .... Die leben noch! .... Oh! Dann machen wir keine Radio-Jod Therapie!

    Kannst Du damit was anfangen? Ansonsten mußt Du schon ein wenig spezifischer fragen!


    Es grüßt i-Punkt
    _________________
    Lieber den Spatz in der Hand,
    Als die Taube auf dem Dach!

  7. #7
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Mitglied seit
    08.05.2006
    Beiträge
    9

    Standard Re: Hashimoto

    Hallo...,

    ich glaube, diesen "Kleinkrieg" der Zellen verstehen auch die Ärzte noch nicht so ganz. Soviel ich mitgekriegt hab, kennt man die genaue Ursache, warum das Schilddrüsengewebe auf einmal angegriffen und zerstört wird, noch gar nicht.

    Deine Beschreibung und die stark schwankenden Werte (hoffentlich war dein Befinden nicht auch so chaotisch wie die Werte?) beweisen mir einmal mehr, dass Hashimoto schon ziemlich heimtückisch sein kann und oft nicht so leicht zu "bändigen" ist wie eine "normale" Unterfunktion.


    Aber die Sache mit der Radio-Jod-Therapie versteh ich nicht ganz. Das kenn ich nur in Zusammenhang mit einer Überfunktion.

    Naja, ich hoffe jedenfalls, es geht dir nach den ganzen Turbulenzen jetzt so halbwegs gut.

    Schöne Grüße!
    Vanella
    Geändert von Vanella (27.06.2008 um 14:18 Uhr)

  8. #8

    Standard Re: Hashimoto

    Hallo Vanella!

    Die Radio-Jod Therapie sollte die Schilddrüse völlig zerstören, ... (aber die Wahrscheinlichkeit auf Krebs 20 Jahre danach ist sehr hoch!) das kann man dadurch wohl besser, als durch eine OP. Wenn man bei der nämlich nur eine einzige Zelle nicht erwischt kann das Ganze wieder genauso wachsen! UND dann wollte er mit Hormonen behandeln, das wäre nämlich einfacher!

    Nun ja, die Turbulenzen haben sich gelegt, aber es war schon heftig, ... und was da alles zuzählte.... manchmal dachte ich, jetzt macht sie es sich aber leicht, jetzt kann ich haben, was ich will, ... es gehört einfach dazu und wenn es eine Erkältung ist!

    Ja Geduld ist von Vorteil, aber es klingt am Anfang auch schlimmer, als es ist, .... wie immer! Jod solltest Du vermeiden, ut: ... also Fisch und auch Aufenthalte am Meer!

    Ich wünsche Dir den Langmut eines Elefanten (jedenfalls den, der ihm nachgesagt wird!) und alles Gute, .... alle drei Monate oder sogar öfter, prüfen lassen!



  9. #9
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Mitglied seit
    08.05.2006
    Beiträge
    9

    Standard Re: Hashimoto

    Hallo i-Punkt :-),

    ja, jetzt hab ich die Sache mit der Radio-Jod-Therapie verstanden.

    Klingt ja so als ob es doch ziemlich chaotisch hergegangen wäre.....

    Ich wünsch dir auch alles Gute und in Zukunft weniger turbulente Zeiten!

    Vanella
    Geändert von Vanella (27.06.2008 um 14:19 Uhr)

  10. #10
    Birgit67
    Gast

    Standard Hashimoto

    Hallo!

    Dass eine RJT Krebs verursacht ist völliger Quatsch!

    Birgit

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Hashimoto- Bitte um Hilfe!!
    Von davina im Forum Krankheiten
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 19.08.2011, 23:03
  2. hashimoto-neue werte ?
    Von baesle im Forum Krankheiten
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 05.02.2011, 00:55
  3. Fragen zu Hashimoto
    Von Püpi im Forum Krankheiten
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 15.11.2008, 16:00
  4. Hashimoto
    Von Sabine135 im Forum Krankheiten
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 02.11.2007, 14:44
  5. Vitiligo, Hashimoto und so weiter...
    Von Henryette im Forum Krankheiten
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 30.07.2006, 19:12