Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?




Ergebnis 1 bis 3 von 3
Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Herzinfarkt-Stent" im "Krankheiten" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
hallo, mein mann (39 jahre alt) hat tum weihnachten herzinfarkt bekommen (hinterwand). hat auch gleich 3 stents bekommen. im spital war sein bludruck ganz ok ...

  1. #1
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Mitglied seit
    04.01.2009
    Beiträge
    1

    Standard Herzinfarkt-Stent



    hallo,

    mein mann (39 jahre alt) hat tum weihnachten herzinfarkt bekommen (hinterwand). hat auch gleich 3 stents bekommen. im spital war sein bludruck ganz ok -
    102-125/70-80, puls 68-78.
    seit 2 tage ist er schon zu hause und seit dem ist sein blutdruck 120-130/85-96, puls 80-98. er geht spazieren, ernährt sich gesund, nimmt brav seine pulver, tut er auch viel schlafen. warum ist sein blutdruck und puls trotzdem erhöht?
    danke
    LG

  2. #2
    Purzel2910
    Gast

    Standard AW: Herzinfarkt-Stent

    Liebe Meine 1!
    Weil Blutdruckwerte von 120 - 130 Normalwerte sind.- Ein diastolischer Blutdruck von 98 sollte nicht immer sein.- Das würde ich beobachten und die Werte dem behandelnden Arzt mitteilen, ob dieser da Handlungsbedarf sieht. Auch gegen einen Puls von 80 bei Anstrengung von 100 spricht nichts, sofern das nach der Anstrengung wieder auf Normalwerte zurückkehrt.,- Mach dir nicht zuviele Sorgen, sonst reagiert der Druck und der Puls sensibel. Unter ärztlicher Kontrolle sollte Dein Mann natürlich bleiben. Bei den Meßgeräten die man so kaufen kann, bitte unbedingt überprüfen, ob die mit den geeichten Geräten übereinstimmen. Bei einer 2. und 3. Messung am selben Arm erhöhen sich die Werte in der Regel übrigens auch. Ausschlaggebend ist auch die Ernährung, insbesondere Flüssigkeitzufuhr sein und Salz, daß wir mit unserer Nahrung aufnehmen. Den Puls würde ich dann auch eher mit den Fingern messen, als mit dem Gerät.- Allerliebste Grüße deine Christina


  3. Werbung
    MeineHunde.net
  4. #3
    Ärztin (Innere Medizin / Kardiologie)
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    34 Jahre
    Mitglied seit
    24.12.2007
    Beiträge
    1.184
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Herzinfarkt-Stent



    Wird dein Mann den an einer Reha teilnehmen?? Das wäre ideal, denn dort könnte man den Blutdruck weiter überwachen, auch unter Belastung und ärztlicher Aufsicht und ggf. weiter einstellen.
    Langfristig sind nach einem Herzinfarkt Blutdruckwerte von <125/<75 mmHg anzustreben, sofern derjenige es verträgt. Die Herzfrequenz sollte möglichst unter 70/min liegen. Aber das sind langfristig anzustrebende Werte. Und du drafst nicht die Werte vom Krankenhaus mit denen zu Hause vergleichen: im Krankenhaus hat man sehr viel weniger körperliche Anstrengung und der Alltag bleibt aussenvor. Deshalb ist die Blutdruckeinstellung auch nichts, was man im KH macht, sondern was der Hausrazt über viele Wochen macht. Also nicht von einem Wert verrückt machen lassen, sondern weiter regelmäßig messen und die Werte notieren. Damit dann zum Hausarzt oder Kardiologen, die machen die weitere Einstellung.

Ähnliche Themen

  1. Stent
    Von Jungbrunnen im Forum Schulmedizin
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 08.02.2012, 23:58
  2. Wingspan-Stent erhöht Schlaganfall-Risiko
    Von aerzteblatt.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 08.09.2011, 16:30
  3. Karotisstenose: Kontroverse Studien zur Stent-Implantation
    Von aerzteblatt.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.03.2010, 19:10
  4. Bio-Stent aus Milchsäure-Polymer sicher und effektiv
    Von aerzteblatt.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.03.2009, 19:10
  5. Medizin: Bio-Stent bei Eingefäßerkrankungen sicher
    Von aerzteblatt.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 14.03.2008, 17:30

Anzeige