Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2345 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 43

Thema: Insulinmenge bei Typ-2-Diabetikern

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Insulinmenge bei Typ-2-Diabetikern" im "Krankheiten" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #31
    Teetante
    Gast

    Standard AW: Insulinmenge bei Typ-2-Diabetikern

    Hi Maggie!

    Zu den Symptomen zählen unter anderem Müdigkeit, verstärkter Durst, nach Aceton riechender Urin und noch einige andere, da können Dir die DIA's hier sicher noch einiges aufzählen!

    Aber was ist Azathioprin? Wofür oder wogegen nimmt man das?

    Viele Grüße, Andrea

  2. #32
    Krankenschwester Avatar von Leonessa
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    33 Jahre
    Wohnort
    Berlin- Reinickendorf
    Mitglied seit
    06.05.2006
    Beiträge
    495
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Insulinmenge bei Typ-2-Diabetikern

    Hallo Andrea!

    Azathioprin gehört zur Gruppe der Immunsupressiva. Es wird z.B. nach Organtransplantationen genommen und muss äußerst vorsichtig dosiert werden. Mehr weiß ich leider auch nicht dazu.

    Liebe Grüße Julia

  3. #33
    Teetante
    Gast

    Standard AW: Insulinmenge bei Typ-2-Diabetikern

    Hi Julia!

    Danke für die Info!

    Liebe Grüße, Andrea

  4. #34
    Krankenschwester Avatar von Leonessa
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    33 Jahre
    Wohnort
    Berlin- Reinickendorf
    Mitglied seit
    06.05.2006
    Beiträge
    495
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Insulinmenge bei Typ-2-Diabetikern

    Bitte, gern geschehn.

  5. #35
    Aktiver Teilnehmer Avatar von Maggie
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    56 Jahre
    Mitglied seit
    23.07.2006
    Beiträge
    330

    Standard AW: Insulinmenge bei Typ-2-Diabetikern

    Hi Andrea,

    wie Leonessa schon richtig geschrieben hat, nimmt man Azathioprin zur Unterdrückung des Immunsystems.
    Ich habe schon seit 1979 Morbus Crohn und immer wieder Schübe, sowie eine Stenose.
    Gegen die Schübe mußte ich immer wieder Kortison (Decotin) nehmen. Da man davon ausgeht, dass die Schübe durch Azathioprin gemildert werden bzw. eventuell ganz ausbleiben und man nach einiger Zeit kein Kortison mehr benötigt, habe ich es nach großem Widerwille mit Imurek (Wirkstoff Azatiophrin) probiert.
    Ja und dann fing der ganze Schlamassel an, Bauchspeicheldrüsenentzündung mit tierischen Schmerzen im Oberbauch.
    Ja und seither habe ich auch immer wieder mal Schwierigkeiten mit dem Zahnfleisch bzw. Oberkiefer. Aber keiner findet etwas.
    Zu meinen Blutwerten sagt der Doc, es sei normal, dass die Werte durch meine Grunderkrankung mehr erhöht seien als bei einem gesunden Menschen, aber das sei ganz normal.
    Und die Müdigkeit nimmt er eh nicht ernst.
    Durst habe ich eh immer, das kann aber auch von meinen Durchfällen kommen??
    Muß mal etwas schnuppern wie mein Urin riecht.

    Nächstes Jahr werde ich den Doc mal auf die Zuckerwerte ansprechen, nur dieses Jahr habe ich keine Lust mehr auf nen Arztbesuch.

    Danke nochmals für die Infos:-)

    Lieber Gruß Heike

  6. #36
    Krankenschwester Avatar von Leonessa
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    33 Jahre
    Wohnort
    Berlin- Reinickendorf
    Mitglied seit
    06.05.2006
    Beiträge
    495
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Insulinmenge bei Typ-2-Diabetikern

    Hallo Maggie!

    Hm, der viele Durst kann tatsächlich als Auswirkung des Durchfalls auftreten.
    Ich wünsche dir jedenfalls viel Glück, dass du mit Diabetes nichts zu tun hast! M. Crohn reicht völlig aus um viele Probleme zu verursachen für dich, oder?

    Liebe Grüße undviel Glück!

    Julia

  7. #37
    Aktiver Teilnehmer Avatar von Maggie
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    56 Jahre
    Mitglied seit
    23.07.2006
    Beiträge
    330

    Standard AW: Insulinmenge bei Typ-2-Diabetikern

    Hi Leonessa,

    jooo hast Recht, meine Erkrankung reicht mir voll und ganz.
    Hab heute morgen mal an meinem Urin geschnüffelt, also nach Azeton riecht er nicht.
    Riecht eher etwas als hätte ich Spargel gegessen...............igitt, aber ich nehme mal an, das ist normal. Mein Vater war jetzt das 1 mal bei der Ernährungsberatung und muß da noch ein paar mal hin, er sprach die Ernährungsberaterin auf meinen hohen Wert beim messen an und sie meinte, dass der Wert am Morgen gemessen werden muß.
    Am Abend wenn man eventuell ein Stück Kuchen gegessen hätte und vielleicht noch ein paar Süßigkeiten, sei es auch bei einem Gesunden normal, dass der Wert erhöht sei. Auf jeden Fall war sie so nett und möchte das nächste Mal meinem Vater so ein Gerät um den Blutzuckerspiegel zu messen für mich mitgeben.
    Lieb, jedoch was mache ich mit dem Gerät, wenn ich keine Diabetis habe??

    Soll ich das Angebot überhaupt annehmen, denn ich habe dann ein schlechtes Gewissen, wenn ein anderer der Diabetis hat, dringend so ein Gerät gebrauchen könnte und ich habe das eventuell unnötigerweise Zuhause!??!

    Was würdet ihr machen??

    Lieber Gruß Heike

  8. #38
    Doppelherz Avatar von Domino
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    60 Jahre
    Wohnort
    Bayern
    Mitglied seit
    09.08.2006
    Beiträge
    78

    Standard AW: Insulinmenge bei Typ-2-Diabetikern

    Hi Leonessa und Teetante,

    so ganz nebenbei bemerkt werden Azatiophrin u.a. Immunsuppresiva nicht nur in der Transplantationsmedizin, sondern auch erfolgreich in der Rheumatologie und bei anderen Immunprozessen verwendet.

    Hi Maggie,

    die Müdigkeit kann vom erhöhten Zucker kommen, bei mir ist es nach dem Mittagessen am schlimmsten, da um diese Zeit auch der Cortisonspiegel (nehme 17,5 mg) am höchsten ist. Mittags muss ich auch das meiste Insulin spritzen.
    Laß Deine Zuckerwerte auf alle Fälle mal im neuen Jahr überprüfen.

    Die anderen Blutwerte, vermute mal die Entzündungswerte, müssten sich aber mit der Einnahme von Aza deutlich bessern, ansonsten wirkt es nicht und man muss ein anderes Immunsuppresiva (evtl. Mycophenolat Mofetil (CellCept) od. Mycophenolatsäure (Myfortic) = neuere verträglichere Form von CellCept, allerdings sehr teuer) ausprobieren. Habe selbst wg. meiner Panarteriitis nodosa bis vor kurzem Imurek genommen, es aber nicht vertragen u. es hat auch nicht wirklich angeschlagen. Bekomme jetzt Mycophenolatsäure (Myfortic), weil wir schon alles durch haben. Die Blutwerte haben sich deutlich gebessert, habe aber jetzt wieder vermehrt Durchfälle und immer wieder mal Oberbauchschmerzen. Naja, was Wirkung hat, hat auch Nebenwirkung
    Sprech doch mal mit Deinem Doc über eine eventuelle Umstellung.

    Servus Domino
    Sorge Dich nicht - lebe!

  9. #39
    Krankenschwester Avatar von Leonessa
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    33 Jahre
    Wohnort
    Berlin- Reinickendorf
    Mitglied seit
    06.05.2006
    Beiträge
    495
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Insulinmenge bei Typ-2-Diabetikern

    Hallo Maggie!

    Die meisten Diabetiker (zuminest die, die es brauchen und in der Lage sind sich selbst zu testen oder durch Angehörige Tesen zu lassen) haben ein eigenes Messgerät für den Blutzuckerspiegel zu Hause. Ich denke also nicht, dass du jemandem, der es dringender braucht, das Gerät weg nimmst. Ich würde das liebe Angebot annehmen und jeden Morgen erstmal den Nüchtern-BZ messen.
    Viel Glück!

    Hallo Domino!

    Das war mir bisher noch nicht bekannt, dass Azatiophrin auch bei Rheuma eingesetzt werden kann. Danke für die Info, werd ich mir merken!

    Liebe Grüße Julia

  10. #40
    mämchen
    Gast

    Standard AW: Insulinmenge bei Typ-2-Diabetikern

    Hallo, Maggie,

    nimm das Angebot eines kostenlosen Bz-Messgerätes ruhig an. Der Hersteller verschenkt es gerne und rechnet damit, über den Verkauf der immens teueren Teststreifen das Geld wieder rein zu bekommen.

    Liebe Grüße

    Ute

Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Teststreifen bei nicht insulinpflichtigen Diabetikern v
    Von aerzteblatt.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.03.2011, 18:00
  2. Hochdruckliga revidiert Blutdruckziele bei Diabetikern
    Von aerzteblatt.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 09.09.2010, 20:00
  3. Studie stellt Blutdruckziele bei Diabetikern mit KHK in
    Von aerzteblatt.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07.07.2010, 19:50
  4. Diabetes Typ 1 - Hungerhormon hilft Diabetikern
    Von Focus.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 02.03.2010, 10:30
  5. Versorgung von Diabetikern in Brandenburg gesichert
    Von aerzteblatt.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.04.2009, 20:11