Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Knieschmerzen ohne Befund

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Knieschmerzen ohne Befund" im "Krankheiten" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #1
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    24 Jahre
    Mitglied seit
    06.05.2013
    Beiträge
    6

    Standard Knieschmerzen ohne Befund

    Hallo,
    Seit ca 2 wochen habe ich Knieschmerzen. An der Innenseite meiner linken Kniescheibe. Wenn ich Treppen laufe zieht es besonders und nach längerem beugen ist es auch extrem.


    Ich war deswegen schon beim Arzt letzte Woche, dieser meinte jedoch nur zu mir dass nichts vorliegt keine Entzündung kein Meniskus, nichts. Ich solle schonen.
    Das hab ich dann gemacht, letzte Woche hat es sich dann ein kleines bisschen gebessert aber seitdem tut es unverändert weiter weh. Auf das viele Ibuprofen das der Arzt mir verschrieben hat musste ich mich schon übergeben ...


    Ich weiss einfach nicht weiter ich bin grad mal 20 und hatte noch nie Probleme mit dem Knie. Ich verstehe nicht warum es nicht besser wird, manchmal eher schlimmer. Seit der kleinen Besserung letzte Woche kämpf ich immer noch damit rum.


    Ich will unebdingt wieder mit dem joggen anfangen, aber ich geb langsam die Hoffnung auf dass ich im Sommer wieder fit bin.


    Kennt jemand so etwas und kann mir vllt Tipps geben?
    Ist das normal dass es so lange dauert?
    Der Schmerz müsste doch minimal weniger werden?!


    Danke für eure Antworten im Voraus :-)

  2. #2
    Arzt (Chirurgie)
    Geschlecht
    maennlich
    Mitglied seit
    27.01.2013
    Beiträge
    1.423
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Knieschmerzen ohne Befund

    Moin,

    auf alle Fälle erst einmal weiterhin schonen. Damit macht man vorerst nichts verkehrt. Auf unnötige Belastungen verzichten. Also mit sportlichen Aktivitäten oder Aktivitäten die das Knie ungemein belasten, erst einmal sein lassen.

    Wenn weiterhin keine Besserung eintreten sollte, dann sollte man über weitere Maßnahmen nachdenken. Zum Beispiel gehört dazu dann auch ein MRT des Knies. Dann kann man sich einen genaueren Überblick verschaffen, ob irgendetwas im Knie verletzt ist. Denn von Außen kann man nur sehr schlecht ins Knie schauen - ohne bildgebende Diagnostik.

    Welche Ibuprofen hattest Du denn eingenommen und wie oft?

    Da Du sagtest, Du hättest Dich deshalb schon übergeben: Da wäre es angebracht, neben der Schmerzmittelmedikation auch noch zusätzlich ein Protonenpumpenhemmer (z.B. Pantozol) einzusetzen - da wird auch gerne der Allgemeinbegriff "Magenschutz" verwendet. Das macht in den meisten Fällen das Schmerzmittel verträglicher.

    Bei Überbelastung des Knies kann sich das gut und gerne mal einige Wochen hin zögern, bis es zu einer wirklichen Besserung kommt bzw. die Beschwerden komplett verschwunden sind. Denn man weiß ja nicht, in wie weit das Knie belastet wurde und welcher Bereich genau betroffen war.

    Viele Grüße

  3. #3
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    24 Jahre
    Mitglied seit
    06.05.2013
    Beiträge
    6

    Standard AW: Knieschmerzen ohne Befund

    Danke für die schnelle Antwort,

    Ich habe 600mg 3 Mal am Tag alle 8 Stunden eingenommen und das über eine Woche. Jetzt stellt sich mir die Frage ob der Arzt mir das nur wegen den Schmerzen verschrieben hat oder auch entzündungshemmend?!

    Ich jogge seit etwa 2 Monaten wieder auf Teer und vermute deshalb dass die Verletzung im Knie von einer Überlastung kommt.

    Nun denn, ich schmiere weiter Voltaren hin und verzichte vorerst auf die Schmerztabletten. Ausser Sie raten mir ich solle sie zwecks der Entzündung weiterhin nehmen. Mit den Schmerzen an sich könnte ich schon leben...

    Liebe Grüsse

  4. #4
    Arzt (Chirurgie)
    Geschlecht
    maennlich
    Mitglied seit
    27.01.2013
    Beiträge
    1.423
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Knieschmerzen ohne Befund

    Wegen einer Entzündung glaube ich eher weniger. Denn der Arzt hatte ja scheinbar gesagt, das keine Entzündung vorliegt (wie auch immer er das festgestellt haben möchte). Daher glaube ich schon, das die Medikation auf die Schmerzen bezogen war.

    Normalerweise ist es aber üblich, das man zusätzlich zu Ibuprofen 600 - wenn man sie denn schon für 3x täglich verordnet - auch noch Pantozol dazu nimmt. Das hatte er scheinbar nicht für notwendig erachtet.

    Aber eine Kombination aus Ibuprofen und dazu das Schmerzgel ergibt keinen besonderen Sinn. Zwar wirkt Voltaren nur lokal und kann nur wenig Wirkstoff aufnehmen, aber dennoch kann es durchaus zu Beschwerden kommen, wenn man nicht-steroidale Schmerzmittel (wie z.B. Ibuprofen) einnimmt.

    Also würde ich sagen:
    Entweder Ibuprofen oder Voltaren Schmerzgel

    Da würde ich aber eher zu Ibuprofen tendieren. Das wirkt m.M.n. um einiges besser und darüber hinaus nicht nur lokal.

    Also mein Vorschlag:

    - Bis auf weiteres körperliche Schonung, Ruhigstellen und nicht zuviel belasten.
    - Ibuprofen 600 weiterhin einnehmen (idealerweise mal mit 1-0-1 versuchen)
    - ggf. vom Hausarzt bzw. behandelnden Arzt zusätzlich Pantozol 20mg verschreiben lassen

Ähnliche Themen

  1. Nach Sturz Knieschmerzen, MRT u Röntgen ohne Befund =(
    Von DSunshine im Forum Krankheiten
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 27.06.2012, 15:08
  2. Knieschmerzen aber MRT ohne Befund
    Von noci im Forum Krankheiten
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 20.11.2011, 12:35
  3. Scmerzen ohne befund
    Von Daniella444 im Forum Krankheiten
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 15.11.2011, 08:58
  4. Knieprobleme ohne Befund
    Von Achim im Forum Schulmedizin
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 01.07.2010, 16:09