Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 52

Thema: Magencarcinoid - wahrscheinlich im Anfangsstadium

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Magencarcinoid - wahrscheinlich im Anfangsstadium" im "Krankheiten" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #1
    Fühlt sich wohl hier Avatar von Julchen
    Geschlecht
    weiblich
    Wohnort
    hübsch sittlich-ländlich
    Mitglied seit
    13.12.2006
    Beiträge
    205

    Standard Magencarcinoid - wahrscheinlich im Anfangsstadium

    hallo,
    eben rief mich der Arzt aus dem Krankenhaus an, indem ich einige Tage zur Untersuchung war. Es sollten die hohen Chromogranin A Werte sowie erhöhtes Parathormon weiter abgeklärt werden.
    Ich bin etwas geplättet, die Gewebeprobe ergab als Befund ein Magencarcinoid, also ein neuroendokriner Tumor. Da zuvor u.a. eine Magenspiegelung gemacht wurde, gehe ich davon aus - da nicht sofort sichtbar - dass es sich noch im Anfangsstadium befindet und die Heilungschance gut ist. Das sagt mir mein Verstand und als Optimist glaube ich auch daran.
    Dennoch rollen jetzt doch die Tränen.
    Uff.
    Liebe Grüße
    Julchen

  2. #2
    Teetante
    Gast

    Standard AW: Magencarcinoid - wahrscheinlich im Anfangsstadium

    Ach Julchen, das tut mir sooooo leid! Laß Dich mal drücken und in den Arm nehmen!

    Hier kannst Du eine Menge bzgl. Carcinomen lesen, nicht alles ist brauchbar, aber die wichtigsten Sachen sind durchaus gut!

    http://www.krebs-kompass.org/Forum/

    Aber laß Dich nicht von den schlimmen Sachen dort allzu sehr beeindrucken und runterziehen!!

    Was sagte denn nun Dein Arzt, was soll weiter gemacht werden? Ich finde es ja ein Unding, daß Dir eine solche Diagnose am Telefon mitgeteilt wurde, das muß ich doch jetzt mal sagen!!

    Liebe Grüße, Andrea

  3. #3
    Fühlt sich wohl hier Avatar von Julchen
    Geschlecht
    weiblich
    Wohnort
    hübsch sittlich-ländlich
    Mitglied seit
    13.12.2006
    Beiträge
    205

    Standard AW: Magencarcinoid - wahrscheinlich im Anfangsstadium

    hallo Andrea,
    oh, danke schön - tut gut das in Arm nehmen.
    Die Vorgehensweise des Arztes war schon in Ordnung, weil wir das vorher abgesprochen hatten, wenn etwas ist, kann er es mir auch per Telefon sagen.
    Danke für den Link!
    Ich versuche jetzt das Ganze nicht hochkochen zu lassen und mir zu sagen - ist doch gut, dass es im Anfangsstadium gefunden wurde, Heilungschancen sind gut - also Grund genug sich zu freuen. Weiteres bringt die nächste Woche und ich werde versuchen das Wochenende zu genießen; wenn allerdings die Tränen rollen, lass ich sie rollen.
    Vielen Dank, dass du mir deine Zeit geschenkt hast und du mir geschrieben hast - es tut sehr gut!!
    Auch das ich meinen Kummer einfach mal so niederschreiben konnte.
    Liebe Grüße
    Julchen

  4. #4
    Birgitt
    Gast

    Standard AW: Magencarcinoid - wahrscheinlich im Anfangsstadium

    Hallo Julchen,

    auch ich möchte Dich so gerne Trösten, aber mir fehlen im Moment selber die Worte. Heute Morgen habe auch ich mein Ergebniss bekommen. Ich hatte mich ja schon bei Deinem anderen Thread dran gehangen, wegen ähnlichem Verdacht. Bei mir ist es aber nicht ganz so schwerwiegend wie bei Dir, weil gutartig. Es ist kein Phäochromozytom sondern nur ein erneuter Hypercortisolismus.
    Die Diagnose Krebs ist da sehr viel schwerer zu verarbeiten, denke ich an meine Zeit von vor 8 Jahren zurück. Bei mir war es die Schilddrüse, die wegen CA raus mußte. Mein Rat an Dich, suche Dir einen guten Psychoonkologen, der Dir bei allen Fragen zur Seite steht. ( http://www.wdr.de/tv/rundum_gesund/s...rt_krebs.jhtml )
    Am Wochenende stehe ich in Sachen Krebs in Düsseldorf auf dem Kongress und bentworte Fragen von Betroffenen. Ich weiß leider nicht, wo Du wohnst, vielleicht wäre diese Veranstaltung auch etwas für Dich. http://www.krebskonferenz.de/.

    Julchen, ich denke an Dich. Glaube mir, wir beide werden das schon alles irgendwie schaffen. Hab' Mut!

    Ganz liebe herzliche Grüße von,
    Birgitt

  5. #5
    mämchen
    Gast

    Standard AW: Magencarcinoid - wahrscheinlich im Anfangsstadium

    Hallo, Julchen,
    auch ich möchte dich ganz herzlich umarmen und dir Mut zusprechen. Du hast die richtige Einstellung: jetzt, wo du weißt, was du hast, kannst du was tun. Zieh den Kampfanzug an und kämpfe!
    Das Forum, das Andrea dir genannt hat, kann ich dir auch empfehlen, aber bleib uns bitte auch hier erhalten . Es war das erste, in dem ich jemals gelesen habe, hingekommen durch meine Kollegenfreundin, die sich seit mittlerweile gut 16 Jahren mit Krebs rumschlägt, im Moment zum Glück krebsfrei ist. Sie hat gekämpft für sich und ihren damals zweijährigen Sohn, jetzt ist er 18 geworden.
    Die Betroffenen in diesem Forum helfen und stützen sich gegenseitig, haben Tipps zu Therapien und Kliniken, verstehen auch, wenn sich einer mal ausweinen muß. So kenne ich es zumindest aus dem Brustkrebsforum.

    Lass dir von allen Arztberichten Kopien geben, frage, wenn du etwas nicht verstanden hast, lerne Werte zu lesen und einzuordnen, frage stets nach dem Für und Wider, sammle soviel Informationen wie du kriegen kannst, aber beurteile auch kritisch.
    Ich wünsche dir, dass du am Wochenende Ruhe findest und Kraft tanken kannst für alles, was in der nächsten Zeit dann auf dich einstürmt. Wann immer dir danach ist, lade es hier ab und fühle dich herzlich gedrückt von

    Ute

  6. #6
    mämchen
    Gast

    Standard AW: Magencarcinoid - wahrscheinlich im Anfangsstadium

    Liebe Birgitt,
    du hast ja auch schon allerhand mitgemacht. Ich wünsche dir, dass du nun diese erneute Erkrankung genauso gut in den Griff bekommst wie damals das Schilddrüsen-Ca. Und ich bewundere Menschen wie dich, die sich einfach hinstellt und hilft, oft sogar ehrenamtlich.
    Und bei deiner Lebenseinstellung bin ich ganz sicher, dass du das auch schaffen wirst.
    Ich schicke dir einen dicken Knuddler und wünsche dir, das am WE alles gut klappt und du vielen Menschen Mut machen und raten kannst.

    Herzliche Grüße

    Ute

  7. #7
    Moderatorin / Marketing Avatar von lucy230279
    Name
    Lucienne
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    38 Jahre
    Wohnort
    Leipzig
    Mitglied seit
    15.12.2006
    Beiträge
    2.937

    Standard AW: Magencarcinoid - wahrscheinlich im Anfangsstadium

    @julchen und birgitt,

    ich nehm euch mal in den arm und drücke euch die daumen, dass alles gut wird. ihr schafft das!

  8. #8
    Fühlt sich wohl hier Avatar von Julchen
    Geschlecht
    weiblich
    Wohnort
    hübsch sittlich-ländlich
    Mitglied seit
    13.12.2006
    Beiträge
    205

    Standard AW: Magencarcinoid - wahrscheinlich im Anfangsstadium

    hallo, liebe Birgitt,
    vielen Dank für deine aufmunternden Worte. Ich habe mich in der Zwischenzeit gut informiert und sehe dem Ganzen gelassen entgegen. In der Vergangenheit habe ich bei mir erlebt, dass Information ganz wichtig für mich ist, dann kann ich mich besser darauf einstellen.
    Es hat mir sehr gut getan, dass ich in diesem Forum die Möglichkeit hatte, meine Sorge niederzuschreiben und dann so liebevolle, verstehende Antworten zu erhalten.

    Heute war eine Freundin bei mir, die Psychologin ist und in der Onkologischen Abteilung arbeitet - es ist ein Supertipp von Dir.

    Für dich auch alles Gute und toll, dass du dich mit deinen Erfahrungen für Andere einsetzt.
    Liebe Grüße
    Julchen
    Geändert von Julchen (24.02.2007 um 20:32 Uhr)

  9. #9
    Fühlt sich wohl hier Avatar von Julchen
    Geschlecht
    weiblich
    Wohnort
    hübsch sittlich-ländlich
    Mitglied seit
    13.12.2006
    Beiträge
    205

    Standard AW: Magencarcinoid - wahrscheinlich im Anfangsstadium

    hallo liebe Ute,
    es kommt so gut an bei mir auch virtuell Mut zugesprochen zu bekommen und herzlich umarmt zu werden. Ich habs eben schon bei Birgitt geschrieben, für mich ist es wichtig mich zu informieren und dann das Beste aus der Sache zu machen, da fehlt es mir bis jetzt zum Glück nicht an Mut und ich gehe zuerst mal von einem positiven Verlauf aus, denn das ist ein Charakteristikum dieser Krebsart, keine Metastasen zu bilden und nur langsam zu wachsen. Über die frühzeitige Entdeckung bin ich sehr froh. Nächste Woche werde ich erfahren, wie weit gestreut das Carcinoid ist.
    Ich habe heute Nachmittag einen wunderschönen Spaziergang mit den Hunden gemacht und es so mit allen Fasern meines Herzens genossen.

    Es hat mir schon ganz viel Kraft gegeben, dass ich hier im Forum meine Sorge schreiben konnte und du auch so lieb warst mir zu schreiben und mit dabei warst bei den Mutmachern - vielen Dank dafür.
    Liebe Grüße
    Julchen

  10. #10
    Fühlt sich wohl hier Avatar von Julchen
    Geschlecht
    weiblich
    Wohnort
    hübsch sittlich-ländlich
    Mitglied seit
    13.12.2006
    Beiträge
    205

    Standard AW: Magencarcinoid - wahrscheinlich im Anfangsstadium

    hallo liebe lucy,
    danke schön für das in Arm nehmen und Daumen drücken - es tut sooo gut!
    Liebe Grüße
    Julchen

Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Finnland: Narkolepsie durch Pandemrix „wahrscheinlich“
    Von aerzteblatt.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.02.2011, 20:00
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07.12.2010, 16:30
  3. Verd. a. IgA-Nephritis u.wahrscheinlich Nierenbiopsie
    Von peps im Forum Urologische Sprechstunde
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 19.10.2010, 17:46
  4. Wasem hält Kopfpauschale von 100 Euro für wahrscheinlich
    Von aerzteblatt.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 29.10.2009, 18:40
  5. Vermischtes: Ötzi wahrscheinlich zweimal attackiert
    Von aerzteblatt.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.01.2009, 20:50