Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: magenmuskelkater?????

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "magenmuskelkater?????" im "Krankheiten" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #1
    Noch neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    32 Jahre
    Mitglied seit
    22.05.2008
    Beiträge
    13

    Standard magenmuskelkater?????

    Hallo,
    sonntag morgen bin ich mit krampfartigen bauchschmerzen, die sich vom magen bis zum unterleib ausgedehnt haben, aufgewacht. über den tag verschlimmerten sie sich immer mehr bis sie kaum noch aushaltbar waren. es kam dann auch übelkeit hinzu und ein gewisses benommensein. da ich draußen unterwegs war, konnte ich nicht viel machen. wärme und ruhe taten gut und beim klettern in die höhe war es auch nicht so schlimm, aber irgendwann ging selbst das nicht mehr. lagerungswechsel taten jedesmal weh, dann trat eine kurze verbesserung ein und dann dehnte sich der schmerz gleich wieder aus.
    auf der heimfahrt im zug konnte ich schlafen, wobei ich vorher im bus und anfangs auch im zug öfter brechen musste - es kam aber nur galle und apfelschale (das frühstück war zu dem zeitpunkt auch schon ca. 6 stunden her und an essen konnte ich nicht mal denken). nur bei unterbrechungen (lagerungswechsel/schaffner) kam mir alles wieder hoch.
    als ich dann nach 2h zugfahrt aufgewacht bin, konnte ich wieder klar sehen und denken; auch wieder reden, ohne dass mir schlecht wurde (sogar lachen).
    die bauchschmerzen hatten sich minimiert, weshalb ich auch von einem krankenhausbesuch abgesehen hab.
    montag früh hatte ich dann so ein ziehen im bauch vor allem rechts unten (aber typische appendizitissymptome hab ich nicht). es ist auch noch n bissl doller geworden, aber ni so schlimm wie sonntag (bin immernoch bewusstseinsklar, keine übelkeit, bauchschmerzen nicht krampartig und weniger schmerzhaft). hab allerdings auch den ganzen tag mit zwieback und tee hörbuchhörend und schlafend im bett verbracht.

    jetzt meine fragen:
    was könnte das gewesen sein? (nicht als diagnose, aondern nur, damit ich mich informieren kann)
    ist sowas wie muskelkater am magen bekannt?
    zum arzt will ich vor dem neuen quartal nicht, auch wenn mir das bestimmt alle raten werden.

    vielen dank schonmal,
    anchovis

  2. #2
    Ulrike 2000
    Gast

    Standard AW: magenmuskelkater?????

    Hallo Anchovis,

    ich rate Dir natürlich (wie Du auch schon erraten hast) einen Arzt aufzusuchen. Dich beschäftigt die Frage, wie lange Du damit warten kannst.
    Bei Übelkeit, Erbrechen und einem rechtsseitigem Ziehen im Bauch würde ich sagen: Sofort!
    Du schreibst, Du hättest keine typischen Appendizitis Symptome. Welche fehlen Dir denn noch?
    Natürlich muß es nicht der Blinddarm sein, aber wenn er es ist, dann wären es teure 10 Euro die Du gespart hättest.
    Jetzt mal unterstellt, es ist nicht der Blinddarm.
    Um das von Dir geschilderte häufige Erbrechen überhaupt bewerkstelligen zu können, wurden daran beteiligte Muskeln übermäßig beansprucht. Dies führt dann zum Muskelkater.
    Der Grund warum Du überhaupt erbrechen mußtest könnte am sogenannten "Verdorbenen Magen" liegen. Du hast irgend was "falsches" gegessen. Wobei falsch eben irgendwelchen unerwünschten Keime, aber auch Unverträglichkeiten beinhaltet.
    Da dies aber aufgehört hat, würdest Du Dich zumindest auf dem Weg der Besserung befinden.

    Liebe Grüße Ulrike

  3. #3
    Noch neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    32 Jahre
    Mitglied seit
    22.05.2008
    Beiträge
    13

    Standard AW: magenmuskelkater?????

    bin jetzt am zweiten bett- und teetag auf dem besten weg...
    danke trotzdem für die schnelle antwort.
    gegen appendizitis sprach: kein loslassschmerz, keine starke schmerzausrichtung nach rechts unten, mein rechtes bein konnte ich auch noch problemlos in alle richtungen bewegen.
    es spricht viel für eine pilzvergiftung. hatte am vortag selbstgesammelte pilze gegessen. allerdings hatte kein anderer die gleichen symptome wie ich - wie ich jetzt herausgefunden hab, kann es bei manchen menschen beim verzehr eines sonst üblichen speisepilzes zu unverträglichkeiten und vergiftungen kommen. die symptome des im internet beschriebenen gastrointestinales syndroms passen bis auf den fehlenden durchfall und die recht lange latenzzeit (kann aber auch vorkommen) recht gut darauf.
    bin frohen mutes und morgen ist ja auch schon der 01.10., falls es wieder schlimmer werden sollte...
    viele grüße,
    anchovis

  4. #4
    Ulrike 2000
    Gast

    Standard AW: magenmuskelkater?????

    Hallo Anchovis,

    schön dass es Dir besser geht.
    Bezüglich der Appendizitis hättest Du auch noch nach einer Temperaturdifferenz zwischen rektaler und oraler Messung schauen können. Meines Wissens nach müssen aber auch nicht alle Symptome bei einer Appendizitis vorhanden sein.
    Ich hoffe mal mit Dir, dass es jetzt weiter aufwärts geht und das Schlimmste überstanden ist.

    Liebe Grüße und weiterhin gute Besserung

    Ulrike