Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Seite 4 von 7 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 62

Thema: Menstruationsbeschwerden

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Menstruationsbeschwerden" im "Krankheiten" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #31
    Schaut ab und zu mal rein Avatar von Sammlerin
    Geschlecht
    weiblich
    Wohnort
    Arth-Goldau
    Mitglied seit
    16.06.2007
    Beiträge
    290
    Blog-Einträge
    18

    Standard AW: Menstruationsbeschwerden

    Hallo Nickie
    Finde Dein Tipp sehr wertvoll, will das gern versuchen! Wieviel Ibu nimmst du denn,bzw. welche Stärke?
    Tschuldige, wie meinst du das mit wöchentlich, also 7 Tage nach eisprung nochmal?
    Ich dank dir jedenfalls sehr und freu mich auf deine Antwort. Hab zwar keine Migräne, aber meistens zum gleichen Zeitpunkt wie Mens, auch Kopfschmerzen dazu!

  2. #32
    Frosch
    Gast

    Standard AW: Menstruationsbeschwerden

    Sammlerin,

    das kenne ich auch, Ibu 400 bis 600 mg 7 Tage durchnehmen. Mache ich nicht, wenn ich keine Schmerzen habe, denn das belastet den Körper schon. Auch wenn die Gelbkörperhormone irgendwie dann nicht mehr so verrückt spielen (genauere Erklärungen haben bestimmt die Doc's hier), ist mir das doch etwas heftig solange Ibu zu nehmen, zumal ich Ibu auch bei meinen Rückensachen öfter mal hochdosiert nehme. Mein Gyn. hat mir deshalb auch davon abgeraten.

    Aber jeder, wie er mag, einen Versuch ist es sicher wert.

  3. #33
    findet es schön hier Avatar von nickie
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    49 Jahre
    Mitglied seit
    02.08.2007
    Beiträge
    39

    Standard AW: Menstruationsbeschwerden

    @Sammlerin

    genau! das mit dem 7tage rhythmus hast du richtig verstanden. Ich nehme bei starken Schmerzen 400 bis 600mg ibuprofen im akuten Fall. Vorbeugend nehme ich die hälfte der dosis also 200 bis 300mg.

    @Frosch
    ja das kenn ich auch aber,
    ich meinte nicht 7 Tage durchnehmen sondern nur jeden 7. tag - das finde ich auch zuviel. Das kann vielleicht auch schon reichen. Aber was den tablettenkonsum angeht, da gebe ich dir recht. Das denke ich prinzipiell auch. Es kommt allerdings auch auf die Länge und Stärke der Beschwerden an. Da kann es im vorbeugenden Sinne letztendlich dann weniger Tablettendosis bedeuten, als wenn man tagelang hintereinander hochdosiert Schmerzmittel einnehmen muss.

    liebe grüße Nickie

  4. #34
    Schaut ab und zu mal rein Avatar von Sammlerin
    Geschlecht
    weiblich
    Wohnort
    Arth-Goldau
    Mitglied seit
    16.06.2007
    Beiträge
    290
    Blog-Einträge
    18

    Standard AW: Menstruationsbeschwerden

    Hallo Nickie,
    danke, für deine Antwort hier. Bin auch froh, dass ich es mit 200mg versuchen kann,600mg wäre mir dann doch zu heftig!
    Meine Mens-Beschwerden sind nicht jeden Monat gleich stark, vorallem handelt es sich bei mir oft auch um psychische probleme-PMS, leichte, vorübergehende depressionen, Niedergeschlagenheit und eine hohe Sensibilität, Unausgeglichenheit,Nervosität und so. Ich habe auch schon Johanniskrauttee genommen und der hat sehr gut gewirkt!

    Ich werde das diesen Zyklus ausprobieren. Lieber Gruss

  5. #35
    Wohnt praktisch hier Avatar von Brava
    Name
    Gabriele
    Geschlecht
    weiblich
    Mitglied seit
    31.01.2007
    Beiträge
    1.222
    Blog-Einträge
    3

    Standard AW: Menstruationsbeschwerden

    Meine zukünftige Schwiegertochter (16) die leidet auch unter starken Krämpfen
    auch Fieber ist im mom. dabei
    Mal sehen was die Gyn. morgen sagt
    In dem alter so Probleme schlimm!

  6. #36
    Schaut ab und zu mal rein Avatar von Sammlerin
    Geschlecht
    weiblich
    Wohnort
    Arth-Goldau
    Mitglied seit
    16.06.2007
    Beiträge
    290
    Blog-Einträge
    18

    Standard AW: Menstruationsbeschwerden

    Ich habe meine 1. Periode vor mit 13 bekommen. Als ich 15 war hatte ich auch immer vermehrt Krämpfe. Fieber weiss ich nicht mehr, ob in dem Zusammenhang.
    mit 16 nahm ich eine leichte Pille und es war ein wenig besser. Ich hatte ab, und zu auch Krämpfe rechts zwischen Leiste und Bauchnabel. Deswegen ging ich zum HA. Der sagte das seien bloss Blinddarmreizungen.
    Meine Mutter erzählte mir, dass sie diese Krämpfe auch hatte,zwischen ca. 16 & 20 Jahren! Ich habe meinen blinddarm noch, tageweise(unabhängigvon Menstruation) zwickts mich immernoch unangenehm schmerzhaft rechts unten.
    Vor etwa 10 Jahren, als ich wiedermal wissen wollte, was da unten los sei, sagte man das sei eine Zyste, die leere sich und gehe dann weg, könne aber wiederkommen!
    Man gab mir Ponstan600 mit, für die Schmerzen und entliess mich!

    Ist das möglich, dass man einfach immer wieder nur "Reizungen" hat, oder könnte sowas andere Ursachen haben?
    Welche Art Zysten können das sein, die sich "entlehren", weggehen und wieder wachsen?
    Beste Grüsse
    eure Sammlerin

  7. #37
    Wohnt praktisch hier Avatar von Brava
    Name
    Gabriele
    Geschlecht
    weiblich
    Mitglied seit
    31.01.2007
    Beiträge
    1.222
    Blog-Einträge
    3

    Standard AW: Menstruationsbeschwerden

    Gefunden wurde nichts
    Nur Schmerzmittel soll Sie nehmen

  8. #38
    Noch neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    29 Jahre
    Mitglied seit
    13.08.2007
    Beiträge
    13
    Blog-Einträge
    3

    Standard AW: Menstruationsbeschwerden

    ein warmes bad tut auch gut klar ist vileicht ein bisschen eklig aber es hilf..oder 20min warm duschen und einfach entspannen

  9. #39
    Schaut ab und zu mal rein Avatar von Sammlerin
    Geschlecht
    weiblich
    Wohnort
    Arth-Goldau
    Mitglied seit
    16.06.2007
    Beiträge
    290
    Blog-Einträge
    18

    Standard AW: Menstruationsbeschwerden

    Ich habe den Tipp von Nickii jetzt angewandt, aber nur mit 200mg Ibuprofen und hey, ich habe fast gar keine Beschwerden!!

    Ich spür fast gar nicht, dass ich meine Tage hab, nur mein Busen wollte davon nichts wissen!
    Hat hier jemand ne Idee, was man tun kann, wenn die Brust empfindlich ist spannt und schmerzt?
    @lizzy
    Baden mag ich nicht so, aber ne warme Dusche mach ich schon ab und zu und halte mir die Brause ans Kreuz! Das hat mir eine nette Bekannte geraten als ich ein Teenie war!

  10. #40
    Fühlt sich wohl hier Avatar von ama
    Geschlecht
    weiblich
    Mitglied seit
    19.04.2007
    Beiträge
    131

    Standard AW: Menstruationsbeschwerden

    Gegen die Brustschmerzen nehme ich Schüsslersalz Magnesium bei Bedarf.

Seite 4 von 7 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. „Pille“ lindern Menstruationsbeschwerden
    Von aerzteblatt.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.01.2012, 20:30
  2. Hilferuf: Menstruationsbeschwerden !
    Von Sunny im Forum Krankheiten
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 10.10.2008, 19:35