Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: MRSA Keime und Lungenentzündung

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "MRSA Keime und Lungenentzündung" im "Krankheiten" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #1
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Mitglied seit
    18.01.2009
    Beiträge
    8

    Standard MRSA Keime und Lungenentzündung

    seit geraumer zeit kämpfe ich nun schon gegen Bronchitis und gegen eine Lungenentzündung. Nun kam mein Schwiegervater ins Krankenhaus, der seit einem Schlaganfall ein Pflegefall ist. Bei Ihm wurden im Rachen und an den Schleimhäuten MRSA Keime nachgewiesen. Kann es sein das ich diese Keime auch in mir habe da ich ja tgl. mit meinem Schwiegervater zu tun hatte ehe dieser ins KH eingewiesen wurde und das deshalb meine Entzündungen nicht weg gehen??

  2. #2
    Gesperrt
    Name
    Ulrike
    Geschlecht
    weiblich
    Mitglied seit
    17.11.2008
    Beiträge
    527

    Standard AW: MRSA Keime und Lungenentzündung

    Hallo bubuan,

    ich wüßte nichts was gegen eine "Ansteckung" sprechen sollte. Ich würde es für möglich halten, dass es sich um die gleichen Keime handelt.

    Liebe Grüße Ulrike

  3. #3
    Altenpflegerin Avatar von Sylvia
    Name
    Sylvia
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    56 Jahre
    Wohnort
    Berlin
    Mitglied seit
    20.10.2008
    Beiträge
    265
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: MRSA Keime und Lungenentzündung

    Hallo,damit du nicht im ungewissen bleibst,rede mit den Ärzten deines Schwingervaters.Hatte er diesen Keim schon oder hat er ihn im KH bekommen ?Aus Berufswegen hatte ich schon sehr oft mit diesem Keim zu tun ,man sollte keine frühzeitigen Schlüsse ziehen!
    Lg. Sylvi

  4. #4
    Christiane
    Gast

    Standard AW: MRSA Keime und Lungenentzündung

    Ist schon gut möglich, daß dein Schwiegervater den MRSA auf euch übertragen hat. Bei einem intakten Immunsystem ist er aber für den Körper nicht gefährlich. Sprecht mal euren Hausarzt darauf an und laßt einen Abstrich machen. Nur so habt ihr Sicherheit, ob ihr betroffen seit oder nicht.

Ähnliche Themen

  1. Stiftung Warentest - Keime in Bratwürsten gefunden
    Von Focus.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 24.06.2010, 11:30
  2. Öko-Test - Keime im Kochschinken
    Von Focus.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 30.04.2010, 18:00
  3. Schlaganfall - Keime fördern Hirninfarkt
    Von Focus.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10.11.2009, 14:00
  4. Infektionen - Resistente Keime auf Reisen
    Von Focus.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.10.2009, 10:11
  5. Kupferoberflächen reduzieren gefährliche Keime
    Von aerzteblatt.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.06.2009, 18:00