Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Nebennieren

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Nebennieren" im "Krankheiten" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #1
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Mitglied seit
    01.09.2017
    Beiträge
    2

    Standard Nebennieren

    Hallo,

    ich habe folgende Beschwerden und einen Laborbefund zu dem ich gerne einige Meinungen und Einschätzungen hören würde.

    Seit geraumer Zeit bin ich ständig müde und erschöpft, ich habe Nachtschweiß und leide unter Gewichtsabnahme trotz ausreichender oder eher gesteigerter Nahrungszufuhr. Ich habe das Gefühl als ob mein Körper auf Hochtouren läuft, dementsprechend sehe ich auch aus, völlig ausgezehrt und zusammengeschrumpft.

    Bei der Bestimmung eines Aldosteron/Renin-Quotienten lag mein Wert bei 7.01 ng/l wobei der Referenzwert <20 beträgt. - Bei der Beurteilung durch das Labor wird von einem deutlich herabgesetzten Wert gesprochen sowie von einem idiopathischen Hyperaldosteronismus.

    Ich dachte, ein Wert über 50 würde für ein Hyperaldosteronismus bzw. Conn-Syndrom sprechen und bin ein wenig ratlos. Vielleicht hat jemand hier Erfahrungen mit dem Thema, denn mein Termin beim Facharzt ist erst in einigen Wochen.

    Danke im Voraus

  2. #2
    Wohnt praktisch hier
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    60 Jahre
    Mitglied seit
    06.07.2015
    Beiträge
    1.538

    Standard AW: Nebennieren

    Hallo Sunny ,

    der Aldosteronnor Normwert 20-150 ng/l

    Aldosteron/Renin-Quotienten

    Grenzwert bei nanogramm/l Aldosteron / Renin 50
    Grenzwert bei pictogramm/ml Aldosteron/ Renin < 20

    In Deinem Fall brauchte man schon einmal die Werte insgesamt.

    Bei der Beurteilung durch das Labor wird von einem deutlich herabgesetzten Wert gesprochen also einem idiopathischen Hypoaldosteronismus. -Also müsste es hier bei Dir eigentlich heissen idiopathischen Hypoaldosteronismus.(Hypo unter dem Normalwert ) Hyper (über den Normalwert)

    Da in dem Fall z.B. der Kalium und Natriumwert geregelt wird kann eine Abweichung schon entsprechende schwere Nebenwirkungen haben. Ja und idopatisch bedeutet "ohne bekannte Ursache"

    Die Hintergründe können in Deinem Fall so aussehen hier

    Ich weis natürlich nicht ob Du irgendwelche Medikamente einnimmst. Sowohl ein zu hoher als ein zu niedriger Hormonspiegel kann deutliche Probleme verursachen! Ja und andere Hintergründe muss ein Arzt vor Ort abklären (Morbus Addison usw.).

    Gruss Stefan
    Geändert von StefanD. (02.09.2017 um 13:52 Uhr)

  3. #3
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Mitglied seit
    01.09.2017
    Beiträge
    2

    Standard AW: Nebennieren

    Hallo Stefan,

    vielen Dank für Deine Erläuterung.

    Hier der vollständige Befund: Aldosteron im Blut 97.7 ng/l - Renin, direkt 13.9 ng/l - Aldosteron/Renin-Quotient 7.01
    Es wird in der Tat von einem Hyperaldosteronismus gesprochen, das muss wohl ein Versehen sein.

    Mein Kaliumwert ist im unteren Grenzbereich und der Natriumwert im oberen, Magnesium ist ebenfalls eher unten angesiedelt. Calcium ist ein wenig erhöht sowie der Kreatininwert - aber alles nicht dramatisch.

    Ich nehme keine orale Medikation ein und auch keine die den Aldosteron/Renin-Wert beeinflussen kann.

    Ich tendiere ebenfalls in Richtung Morbus Addison jedoch passt der Kalium und Natriumwert nicht dazu aber um das genauer abzuklären muss ich mich noch einige Wochen bis zum Termin gedulden.

    Gruss Sunny

  4. #4
    Wohnt praktisch hier
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    60 Jahre
    Mitglied seit
    06.07.2015
    Beiträge
    1.538

    Standard AW: Nebennieren

    Hallo Sunny,

    ich habe schlicht nur diese Werte

    Aldosteron/Renin-Quotient 7.01 Grenzwert 50 ng/l

    Aldosteronnor 97.7 ng/l Normwert 20-150 ng/l
    Renin, direkt 13.9 ng/l Normwert 6-65 ng /l liegend und stehend 6-30 ng/l

    (Diese Werte gelten nur für Erwachsene -bei jüngeren Patienten kann es deutliche Abweichungen geben nach oben!)
    Bei Kalium 3,9 und 4,9 Millimol pro Liter Blut. Die absolute bei 3,6 Millimol je Liter Blut. Als absolute Obergrenze wäre der Wert von fünf Millimol in einem Liter Blut
    Beim Natrium Serumnatriumkonzentration liegt beim Erwachsenen zwischen 135 und 145 mmol/l.

    Du Schreibst die Werte bei Kalium wären noch im unteren Normbereich und Natrium im oberen Normbereich!
    Da müsste ja theoretisch alles Perfekt sein , ja und Dir müsste es eigentlich richtig gut gehen. Ich schätze das Problem hängt bei den 7.01 Q. A/ R.

    Also musst Du abwarten bis zum Termin!

    Einheitenrechner: IMD Institut für medizinische Diagnostik, Labor

    Gruss Stefan

  5. #5
    Arzt (Chirurgie)
    Geschlecht
    maennlich
    Mitglied seit
    27.01.2013
    Beiträge
    1.423
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Nebennieren

    Liebe Sunny01,


    wie im gesamten Forum ersichtlich, gibt es beim Posten von Laborbefunden einiges zu beachten.

    So auch, dass für jeden erfragten Wert der entsprechende, ausschließlich vom Labor ausgegebene Referenzwert anzugeben ist. Aus dem Internet können und dürfen (niemals) Werte zum Vergleich herangezogen werden.

    Wenn Sie einen gesamten Laborbefund haben, dann bitte diesen posten.
    Das schließt auch Werte wie Kalium, Calcium, das kleine Blutbild, ect. mit ein - völlig egal, ob sich diese im oder außerhalb des Rahmens bewegen.


    Ferndiagnosen sind in Deutschland nicht erlaubt - daher kann und darf Ihnen im Internet niemand sagen, ob es sich um die Krankheit X handelt. Allerhöchstens erlaubt wäre, eine Vermutung zu äußern.



    Viele Grüße

    Dr. Baumann
    Moderator
    Patientenfragen.net

Ähnliche Themen

  1. Erstmalig Leitlinien für Nebennieren-Zufallstumoren ver
    Von aerzteblatt.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.07.2016, 16:00
  2. Nebennieren-Karzinom: Linsitinib wirkt selten, aber ext
    Von aerzteblatt.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.03.2015, 21:20
  3. HIV-Therapie schädigt Nebennieren Neugeborener
    Von aerzteblatt.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.07.2011, 20:00