Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: oberschenkelhalsbruch und die folgen danach

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "oberschenkelhalsbruch und die folgen danach" im "Krankheiten" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #1
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    27 Jahre
    Wohnort
    Tübingen
    Mitglied seit
    29.03.2008
    Beiträge
    1

    Standard oberschenkelhalsbruch und die folgen danach

    hallo,

    ich habe in google nach etwas geforscht was mich vll bei meiner frage weiterbringt aber habe nichts wirkliches gefunden..nun bin ich zu euch gestoßen und vielleicht könnt ihr mir ja ein wening helfen und mir eine antwort auf meine frage geben. danke schon einmal im vorraus.

    ich hatte letztes jahr im september einen motorradunfall und habe mir unter anderem einen oberschenkelhalsbruch zugezogen.Dieser wurde aber gleich behandelt und mit einem marknagel und vielen schrauben fixiert.Eigentlich dachte man da ich ja noch so jung bin und keine Krankenheiten habe das es relativ schnell verheilt doch ist das genau gegenteil.Ich bin 3monat mit Krücken gelaufen bis ich mich getraut habe nur mit einer gehhilfe aufzutreten( da mein Knie nicht fest ist habe ich sehr angst gehabt das mir das auch noch bricht). Natürliche musste ich auch jeden Monat zur röntgen kontrolle doch ich finde die ärtze haben mich nicht ernst genommen, denn ich habe immer wieder ebton das meine Kniescheibe viel zu locker ist und ich ziemliche schmerzen im oberschenkel habe, doch für die Ärtze war dies nichts unwahrscheinliches. Nachdem sie mir dann beide krücken abnahmen konnte ich nicht mehr richtig laufen ich bin nur noch am humpeln gewesen, worauf ich zum neurologen bin und dieser meinte es sähe ganz danach aus als wäre ein nerv bei der operation verletz worden, allerdings könnte es auch sein das ein nagel der oben zu weit in der hüfte steck die ursache sein. Als ich dann im febuar 2008 wieder zur kontrolle in der klinik war sagte mir die ärtze das mein bruch nicht verheilt ist und das sie mich erneut im märz operieren wollen um meinen bruch mit einer zusätzlichen platte zusammen zu drücken so das er zusammen wächst. dann kurz vor der operation die letzte woche war sind mir noch die schrauben im knie gebrochen, obwohl ich mich nicht überangestrend hatte.als die ärtze das sahen meinten sie nur mh die schrauben saßen auch ein bisschen locker hat man ihnen das nicht gesagt??

    jetzt komme ich zur meiner frage: kann das echt sein das da etwas in meinem körper nicht stimmt weil mein bruch nicht zusammen wächst (was ja eig doch unwahrscheinlich ist da ich erst 17 bin oder), oder haben die ärtze da nicht richtig gearbeiten ich mein wenn mein bruch nicht heilt, mein nerv verletz und meine schrauben gebrochen sind?
    wie hoch ist die wahrscheinlichkeit das ich wieder richtig laufen kann?gibt es da einen wahrscheinlichkeit?

    ich hoffe das ihr mir weiter helfen könnt, denn ich weiß langsam nicht mehr was ich machen soll.

    lieber gruß

  2. #2
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    55 Jahre
    Wohnort
    Kreis Soest
    Mitglied seit
    01.10.2007
    Beiträge
    2
    Blog-Einträge
    1

    Standard AW: oberschenkelhalsbruch und die folgen danach

    Hallo,ich hatte am 2.6.2007 einen Oberschenkelhalsbruch und kann heute immer noch nicht richtig gehen.Bei mir wurde der Bruch mit einer Platte und sechs Schrauben gerichtet.Ich habe nach sechs Monaten nichts tun und einer Reha dann selber eine Muckibude aufgesucht und habe unter Anleitung ein Muskeltrening für vier Wochen gemacht,speciell für den Oberschenkel,danach ging es viel besser mit dem gehen. Ich hoffe wenn dei Schrauben raus kommen ist auch der letzte Schmertz vorbei.Du darfst dich nur nicht hängen lassen und mußt an dir arbeiten,auch bei Schmertzen,so ein Bruch ist nicht so einfach verheilt wie ein Beinbruch.Bei mir hat man dann in der Reha noch Osteoporose fest gestellt,vielleicht ist er deshalb gebrochen,ich bin nur gefallen,denn mit 45 Jahren und als Mann bricht er nicht so leicht.
    Allso lass dich nicht unterkriegen und arbeite an dir,du bist noch jung.

    lg. Bo

Ähnliche Themen

  1. Oberschenkelhalsbruch mit 40
    Von sr1106 im Forum Schulmedizin
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 22.04.2018, 18:56
  2. Oberschenkelhalsbruch
    Von rudeva im Forum Krankheiten
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 07.04.2010, 22:35
  3. Oberschenkelhalsbruch und Folgen?
    Von altundgebrechli im Forum Krankheiten
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 18.02.2010, 02:07
  4. Oberschenkelhalsbruch
    Von Bine696 im Forum Krankheiten
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 07.10.2008, 18:41
  5. Oberschenkelhalsbruch
    Von Twiggele im Forum Schulmedizin
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 03.12.2007, 19:37