Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Parkinson Frage

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Parkinson Frage" im "Krankheiten" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #1
    Noch neu hier Avatar von darkblue1962
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    56 Jahre
    Mitglied seit
    30.05.2008
    Beiträge
    16

    Standard Parkinson Frage

    Hallo,

    bin zwar "erst" 46, aber mein Neurologe hat Anzeichen für Morbus Parkinson bei mir festgestellt.
    Er hat mich zu einem Kollegen überwiesen, der einen sog. DAT-Scan machen soll.
    Damit eine genaue Diagnose erstellt werden kann.
    Muss diese Untersuchung sein?
    Was für Methoden zur Feststellung von Parkinson gibt es noch?

    Gruss und Danke, Eddy

  2. #2
    Sunflowers
    Gast

    Standard AW: Parkinson Frage

    Hi,

    hier kannst du Untersuchungsmethoden finden:

    http://www.parkinson-web.de/untersuc...diagnose1.html

  3. #3
    Noch neu hier Avatar von darkblue1962
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    56 Jahre
    Mitglied seit
    30.05.2008
    Beiträge
    16

    Standard AW: Parkinson Frage

    Hallo Sunflower,

    vielen Dank für Deine schnelle Antwort.

    Gruss und schönes Wochenende, Eddy

  4. #4
    Noch neu hier Avatar von darkblue1962
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    56 Jahre
    Mitglied seit
    30.05.2008
    Beiträge
    16

    Standard AW: Parkinson Frage

    hallo,

    erstmal entschuldigung für die lange Abwesenheit.
    Und ja der Dat-Scan war leider positiv ...und das mit 46.
    Mein Gesunheitszustand hat sich aber bisher nicht weiter verschlechtert. Seelisch bin ich in einem Tief, ich jammere aber nicht.
    50% auf anhieb vom Versorgungsamt hats wenigstens gebracht.

    Allen alles Gute, Eddy

  5. #5
    Mag Menschen Avatar von katzograph
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    69 Jahre
    Wohnort
    Lübeck
    Mitglied seit
    20.02.2008
    Beiträge
    680

    Standard AW: Parkinson Frage

    Hallo Darkblue 1962,

    tut mir sehr leid. dass man bei Dir Parkinson schon so früh festgestellt hat. Aber ich glaube, dass Du noch Glück im Unglück hattest. Je eher man mit Medikamenten dagegen angeht, desto besser sind die Aussichten, dass man die Krankheit "abbremsen " kann. Meine Schwiegermutter hatte diese Krankheit etwa mit 80 Jahren (selten in dem Alter) und war der Meinung, dass man dagegen sowieso nichts machen könnte und hat keine Behandlung akzeptiert. Sie war soweit, dass die Krankheit schon die Gesichtsmuskeln hat starr werden lassen. Alle unsere Bitten, sich behandeln zu lassen haben nichts genützt, bis zu dem Tag als sie am Boden "festgefroren" war.
    Sie konnte in einer Notsituation sich nicht mehr vom Fleck bewegen. Sie hat versucht zu gehen, konnte sich aber nicht bewegen. Erst dann ist sie zum Arzt gegengen. Mit einer halben Tablette am Tag ist sie nun wieder fast 100% bewegungsfähig. Je eher die Behandlung einsetzt, desto besser. Allerdings gibt es bis jetzt noch keine Heilung. Aber die " Bremse" ist so wirkungsvoll, dass eine Heilung fast erreicht wird., Bitte nicht den Mut verlieren. Es kann noch ganz gut werden. es gibt schlimmere Krankheiten.

    Gruß
    katzograph

Ähnliche Themen

  1. Habe ich Parkinson??? :-(
    Von StellaParis im Forum Krankheiten
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 20.05.2012, 20:18
  2. Gen schützt vor Parkinson
    Von aerzteblatt.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 31.08.2011, 18:20
  3. Parkinson erhöht Melanomrisiko
    Von aerzteblatt.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07.06.2011, 19:50
  4. Parkinson ein Mitochondrienschaden
    Von aerzteblatt.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 08.10.2010, 19:10
  5. Parkinson - Schützender Tabakrauch
    Von Focus.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 13.03.2010, 10:21