Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Seite 3 von 6 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 55

Thema: Pilzinfektion

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Pilzinfektion" im "Krankheiten" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #21
    Wohnt praktisch hier Avatar von wheelchairpower
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    41 Jahre
    Mitglied seit
    10.09.2008
    Beiträge
    537

    Standard AW: Pilzinfektion

    Zitat von katzograph Beitrag anzeigen
    is ja erstaunlich, wieviel Gesprächsstoff so eine kleine Menge Joghurt liefern kann. Ich bin begeistert.
    So ist es, wenn man überzeugt davon ist, dass der Joghurt zucker frei ist, dann sollte man sich erstmal genauer darüber informieren. Oder?

  2. #22
    Mag Menschen Avatar von katzograph
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    68 Jahre
    Wohnort
    Lübeck
    Mitglied seit
    20.02.2008
    Beiträge
    680

    Standard AW: Pilzinfektion

    Liebe wheelchairpower,

    meine Empfehlung bezog sich auf ganz normalen Joghurt ohne Früchte, ohne Zuckerzuatz ohne irgendetwas. Nur Joghurt. Ist verhältnismäßig schwer im Supermarkt zu finden. Heutzutage wird alles irgendwie angereichert. Aber es gibt ihn noch, den absolut zusatzfreien Joghurt und genau den meinte ich. Es gibt natürlich den mit rechtsdrehenden und den mit linksdrehenden Kulturen, aber das ist unerheblich. Der ohne jede Zusätze war gemeint. Punkt.
    Und genau der hilft. Manchmal, ab und zu, möglicherweise.

    Gruß
    katzograph

  3. #23
    Noch neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Mitglied seit
    16.01.2009
    Beiträge
    12

    Standard AW: Pilzinfektion

    Hallo Tanja,

    ich hatte vor 1 1/2 Jahren mal ein Antibiotikum genommen und mich danach über ein Jahr abwechselnd mit Pilz- und bakteriellen Infektionen rumgequält und nichts, was ich verschrieben bekommen habe, hat geholfen. Mein Arzt ist leider für alternative Methoden überhaupt nicht offen und so habe ich mich selber stundenlang hingesetzt und im Internet nach einer Lösung gesucht. Das hat mir am Ende geholfen (ich geh mal davon aus, dass es um Candida geht):

    1. 3 Monate Zuckernetzug! Kein Obst, kein Weizenmehl, (keine Pasta), kein Reis, kein Alkohol und natürlich kein Zucker. Die Pilze ernähren sich von Zucker.

    Das war der härteste Teil. Ich esse nur noch 100% Roggenbrot (wenn im Supermarkt "Roggenbrot" draufsteht, ist meist viel anderes mit drin. Frag mal beim Bäcker nach) und achte auch sonst immer darauf, dass kein Weizen-, sondern Roggenmehl drin ist (z.B. bei Pasta). Auch sonst ist fast überall Zucker drin: Wurst, Soja-Sauce, Senf, Fruchtjoghurt, Brotaufstriche.... Schau mal im Internet nach Diäten - es gibt da sehr genaue Listen, was alles erlaubt ist und was nicht. Wobei die teilweise allerdings auch widersprüchlich sind.
    Der Vorteil ist, dass mansich wirklich sehr gesund ernährt, leider sind die meisten Vollkornprodukte aus dem Supermarkt nur fakes und ich bin am Ende immer im Reformhaus gelandet.

    2. Antipilzmittel: Mir haben die vom Arzt verschriebenen Medikamente überhaupt nicht geholfen. Weder die Cremes, noch die Zäpfchen oder Tabletten. Ich bin dann auf Caprylsäure umgestiegen. Ich habe erst mit einer niedrigeren Dosierung angefangen und mich dann auf ca. 2000 mg pro Tag gesteigert. Eine Alternative dazu ist Traubenkernkonzentrat. Hab ich aber nicht ausprobiert. Allerdings belastet das die Leber auf Dauer und Du solltest dazu noch täglich Mariendiesteltee (oder Löwenzahnblättertee) trinken. Die Caprylsaäure ist ein natürliches Antipilzmittel, dass im Darm wirkt. Da ich nicht riskieren wollte, dass ich die Pilze noch woanders im Körper habe und das alles umsonst mache, habe ich mir vom Arzt noch Ketoconazol (10 Tage) und Fluconazol (2 Tage) verschreiben lassen.

    3. Probiotische Bakterien: Ich hab die in Kapselform genommen, damit die auch im Darm wirken. Du solltest nur drauf achten, dass die auch mehrere Milliarden Bakterien enthalten. Oder Du ißt halt sehr sehr viel Joghurt. Aber wirklich viel!

    Die Caprylsäure und bakterien über drei Moante ist nicht billig, aber wenn Du 'ne zeitlang Medikamente verschrieben bekommst und die immer selber zahlen musst, kommt das wahrscheinlich auf's Gleiche drauf hinaus. Dein Mann sollte das auch alles mitmachen, damit er Dich hinterher nicht ansteckt. Auch wenn er, wie Du sagtest, keine Symptome hat.

    Und noch ein Tip gegen den Juckreiz: ich habe eine Creme benutzt, die 0,05% Fluocinonide und 1% Bifonazole enthält. Bei uns heißt die Comagis. Hat in Deutschland aber sicher 'nen anderen Namen. Frag da mal Deinen Arzt nach. Darf man nur einmal am Tag und nicht über längere Zeit benutzen, aber die wirkt wirklich Wunder.

    Viel Erfolg und ich hoffe, Du bist den ollen Pilz bald los!

  4. #24
    Wohnt praktisch hier Avatar von wheelchairpower
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    41 Jahre
    Mitglied seit
    10.09.2008
    Beiträge
    537

    Standard AW: Pilzinfektion

    Lieber katzograph,

    meine Auflistung zu den Zuckermengen im LC1 galt Ulrike, da sie felsenfest davon überzeugt war, dass sich im LC1 Joghurt kein Zucker befindet. Ich denke jetzt sollte es geklärt sein. Womit wir nun wieder zurück zum Thema kommen können. Oder?

    Einen schönen Tag und viel Erolg in der Pilzbekämpfung. *daumgedrückt*

  5. #25
    Fühlt sich wohl hier Avatar von Filliz
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    49 Jahre
    Mitglied seit
    01.11.2008
    Beiträge
    210

    Standard AW: Pilzinfektion

    Hallo und guten Morgen alle zusammen

    Also zuerst einmal tausend Dank für Eure Anteilnahme an meinem "Pilz".
    Allein die Ausführungen, was den Joghurt angeht, finde ich einfach nur zum Quieken lustig.

    bas, herzlichen Dank für Deinen ausführlichen Bericht. Ich muss heute noch zu Hautärztin (Stuhlprobe abgeben). Dabei werde ich nocheinmal nach einem anderen Mittel gegen den Juckreiz fragen und nach alternativen.

    Dann werde ich mich mit den Mitteln vertraut machen, die Du hier aufgelistet hast.
    Mit Diäten bei mit ist das so ne´ Sache, denn ich bin sehr undiszipliniert. Für éine Woche bringe ich solche Sachen schon fertig,- aber über drei Monate. Ich weiß ja, es gibt Menschen, die Diät leben müssen, weil ihr Leben davon abhängt. Allerdings kann/könnte ich mir vorstellen, auf Zucker und Süßigkeiten zu verzichten. Alle anderen Dinge, puh, weiß nicht, ob ich darauf verzichten kann bzw. möchte.
    Was ist eingentlich mit Süßstoff? Z. B. süße ich damit meinen Tee oder Joghurt. Mögen Pilze auch Süßstoff? Oder ist es ganauso zu sehen wie bei der Diabetes, bei der die Bauchspeicheldrüse Süßstoff als Zucker ansieht?

    Weiß jemand darüber bescheid?

    LG

    Tanja

  6. #26
    Fühlt sich wohl hier Avatar von Filliz
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    49 Jahre
    Mitglied seit
    01.11.2008
    Beiträge
    210

    Standard AW: Pilzinfektion

    Hallo

    Also sich komme gerade von meiner Hautärztin. Nächsten Montag erfahre ich den Befund der Stuhlprobe.
    Ich durfte sogar zur Ärztin rein, wg. des nicht weggehenden Juckreizes.
    Sie erklärte mir, der Pilz könne es nicht mehr sein. Da ich letztes Jahr Oktober wg. juckender Stelle am Handgelenk war, was sie als Schuppenflechte diagnostizierte, lautete die Diagnose meines intimen Juckreizes ebenfalls (Ekzem, bzw. Schuppenflechte) eine Besserung ledigl. mit Kortison aber keine Heilung, da chronisch.
    Ach so, ich wurde von ihr nicht einmal untersucht, es wurde lediglich per Gespräch diese Feststellung gemacht.
    So!
    Sie meinte auch, sie könne mir auch nicht mehr weiterhelfen, außerdem bekäme sie ja auch nur noch 6,---€ pro Patienten, pro Quartal. Ich müsse damit Leben.
    Wobei sie mir vom dauerhaften Kortison gebrauch abriet, wg. der Nebenwirkungen.
    Und außerdem, sollte ich mal meine Psyche genauer unter die Lupe nehmen, denn viele Hautkrankheiten sein psychischer Natur.
    .. Mir geht es von der Psyche her bestens! Ich bin so kann man es bestimmt bezeichnen, glücklich!!!!
    Meine Ehe klappt prima, meine Kinder sind gut drauf und arbeitstechnisch,- na ja, abgesehn davon (bin z. Zt. beurlaubte DB Beamtin, und versuche jetzt, seit gut drei Jahren wieder einen Einstieg zu finden. Aber man bietet mir ledigl. einen Dienstposten in 175 Km Entfernung an) das geht schon etwas auf die Nerven.
    Doch ich bin dennoch beruflich beschäftigt. Zwar nicht so, wie ich will, aber immerhin.
    Irgendwie komisch, warum reiten Ärzte, wenn sie mit ihrem Latein am Ende sind immer auf die Psyche herum? Der Orthopäde im Oktober hat mich dach gleiche gefragt. - Doch nein, ich bildete mir die Schmerzen nicht ein, geschweige denn, habe ich sie weder erfunden noch gewollt, denn,- ICH HATTE EINEN BANDSCHEIBENVORFALL!
    Trotz des Anratens meiner Hautärztin, habe ich heute für´s Bad (bes. für die Dusche und Toilette) Desinfektionsreiniger gekauft, allein um meine Kinder zu schützten und um mein Gewissen zu beruhigen.
    Ich weiß, dass ist quatsch und eine Pilzinfektion kommt nicht wg. mangelnder Hygiene, aber ich musste meinen Kopf befriedigen.

    LG
    Tanja

  7. #27
    Gesperrt
    Name
    Ulrike
    Geschlecht
    weiblich
    Mitglied seit
    17.11.2008
    Beiträge
    527

    Standard AW: Pilzinfektion

    Hallo Filliz,

    bitte benutze keine Desinfektionsreiniger. Nimm einen Essigreiniger oder andere weniger harte Geschütze. Antibiotika wirkt Bakterienabtötend, aber gleichzeitig Pilzfördernd. Weil die Bakterien eben so was wie ein natürlicher Gegenspieler der Pilze sind. Desinfektionsreiniger töten Keime. Auf Grund natürlicher Selektion und Mutation überleben aber ein paar. Diese sind dann aber eher wirklich problematisch, weil man denen mit einfachen Mitteln eben nicht mehr beikommen kann.
    Dein Pilz wird für Deine Kinder nicht zum Problem werden, wenn ihre Immunabwehr intakt ist. Du bist kein wandelnder Ansteckungsherd für Deine Familie.
    Wenn ich an Deiner Stelle wäre, würde ich einen Versuch mit Multilind mikro silber wegen der Ekzeme machen. Kannst ja mal im Netz nachlesen. Gibt da schon ein paar Erfahrungsberichte auch mit Schuppenflechte. Zum Thema Silber wurde hier im Forum im alternativen Bereich auch schon diskutiert.

    Liebe Grüße Ulrike

  8. #28
    Fühlt sich wohl hier Avatar von Filliz
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    49 Jahre
    Mitglied seit
    01.11.2008
    Beiträge
    210

    Standard AW: Pilzinfektion

    Hallo Justitia

    Ich werde Deinen Rat mit den Desinfektionsmitteln beherzigen.
    War etwas kopflos heute morgen. Habe mich gerade bei meiner OnlineApotheke schlau gemacht die Multilindsilber/creme liegt bei 11,...€.
    Werde sie wahrscheinlich spätestens morgen mit ein paar anderen Sachen bestellen.

    Danke
    Tanja

  9. #29
    Arzthelferin Avatar von Muschel
    Name
    Andrea
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    44 Jahre
    Mitglied seit
    08.08.2008
    Beiträge
    526
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Pilzinfektion

    6,- Euro pro Patient im Quartal? Ich lach mich schlapp. Etwas mehr ist es schon noch, was Ärzte verdienen, wenn man sicher auch nicht mehr mit allen Fachrichtungen in allen Orten reich werden kann.

    Bevor Du auf die geschundene Haut irgendwas schmierst und die Haut somit weiter reizt, außerdem noch viel Geld ausgibst, würde ich mir an Deiner Stelle eine 2. Meinung einholen. Wenn die Hautärztin noch nicht einmal mehr nachgeschaut hat, sondern heute ihre Diagnose durch die Kleidung hellgesehen hat, wäre das für mich ein Grund für einen sofortigen Arztwechsel!

    Bis Du da einen Termin hast, würde ich ganz einfache Wund- und Heilsalbe nehmen, z.B. Bepanthen-Creme oder halt von anderer Firma.

    Liebe Grüße, Andrea
    Life is short. Break the rules. Forgive quickly. Kiss slowly. Love truly. Laugh uncontrollably and never regret anything that made you smile! (Robert Doisneau)



  10. #30
    Wohnt praktisch hier Avatar von wheelchairpower
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    41 Jahre
    Mitglied seit
    10.09.2008
    Beiträge
    537

    Standard AW: Pilzinfektion

    Guten Morgen,

    ich würde auch schnellstens einen anderen Hautarzt aufsuchen, wenn man mir so kommt, wie du es erfahren hast.

    Ich hatte auch mal ein Jucken im Intimbereich und konnte diesen mit einer Betaisodona Salbe bekämpfen. Sie enthält den Wirkstoff Povidon-Jod und wirkt als antiseptisches Mittel auf der intakten Haut und den Schleimhäuten.

    Povidon-Jod wird bei unspezifischen Infektionen und bei spezifischen Infektionen der Scheide mit Krankheitserregern z. B. Hefepilze angewendet.

    Das freie Jod reagiert chemisch mit Oberflächen-Strukturen von Krankheitserregern. Dadurch verlieren die Krankheitserreger ihre Funktion und sterben ab. Die Wirksamkeit von Povidon-Jod umfasst viele Bakterien und Pilze (vor allem Candida), zahlreiche Viren und einige Amöben. Sporen (die Ruheform von einigen Bakterien und Pilzen) und bestimmte Viren werden im Allgemeinen erst nach längerer Einwirkzeit in ausreichendem Maße abgetötet.
    Quelle: http://medikamente.onmeda.de/Medikam...kament-10.html
    Betaisodona gibt es auch als Lösung zum Waschen.

    Vielleicht hilft es dir auch....

Seite 3 von 6 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Pilzinfektion?
    Von Anonymisiert im Forum Krankheiten
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 28.02.2011, 14:41
  2. Nordamerika - Tödliche Pilzinfektion breitet sich aus
    Von Focus.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.04.2010, 11:30