Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Seite 6 von 6 ErsteErste ... 456
Ergebnis 51 bis 55 von 55

Thema: Pilzinfektion

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Pilzinfektion" im "Krankheiten" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #51
    Fühlt sich wohl hier Avatar von Filliz
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    49 Jahre
    Mitglied seit
    01.11.2008
    Beiträge
    210

    Standard AW: Pilzinfektion

    Nochmals Hallo

    Also es geht mir auch jetzt in der dritten Woche ziemlich gut mit der Diät. Trotz anfänglicher skepzis, was meine Diziplin angeht.
    Ich habe jetzt 1,8 Kg Gewicht verloren und ich muss nicht leiden dabei.

    Zum Frühstück gibts bei mir ein selbstgemachtes Müsli aus 1/2 Orange, 1/2 Apfel, 1 Eßl. Leinsamen(geschrotet) ,3 Eßl. Dinkelflocken und einen Naturjoghurt mit 3,5% Fett. Den Rest Obst, schneide ich zu einem Obstsalat. Dazu gibts einen Pott Kaffee.
    Zum Mittag hatte ich gestern eine Pizza aus Dinkelmehl, Quarkölteig. Belegt habe ich sie mit "Pilzen", Paprika, Tunfisch und Käse.

    Nachmittags ein paar selbstgebackene Plätzchen,- aber die waren nicht so der Hit.
    Abends eine Scheibe selbstgebackenes Brot aus Weizenvollkornmehl und Dinkelmehl, mit Buttermich, Vitamin C und Natron.Das ist sehr lecker.
    Als Belag Bierschinken von Aldi, die super Light Version, hat 1<g Zucker pro Scheibe. Ich glaube damit kann ich leben. Außerdem steht in meinem schlauen Buch, dass ich Frischwurst essen darf.

    So das wars

    Bis dann

    Tanja

  2. #52
    Gesperrt
    Name
    Ulrike
    Geschlecht
    weiblich
    Mitglied seit
    17.11.2008
    Beiträge
    527

    Standard AW: Pilzinfektion

    Hallo Tanja,

    freue mich, dass es bei Dir weiter aufwärts geht. Der Gewichtsverlust ist ja für Dich eine angenehme "Nebenwirkung" der Diät. Manchmal entdeckt man auch Köstlichkeiten (selbstgebackenes Brot) auf die man dann auch als "Nichtdiätler" nicht mehr verzichten möchte.
    Bei den Plätzchen "erwartet" man ja eigentlich eine gewisse Süße. Wenn diese fehlt (wovon ich mal ausgehe) ist man dann eher enttäuscht. Da gibt es dann bestimmt auch andere Rezepte, die für Dich vielleicht schmackhafter sind.

    Weiter so!
    Liebe Grüße Ulrike

  3. #53
    Fühlt sich wohl hier Avatar von Filliz
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    49 Jahre
    Mitglied seit
    01.11.2008
    Beiträge
    210

    Standard AW: Pilzinfektion

    Hallo

    So, ich wollte Euch meinen gesundheitlichen Stand, berichten.
    Also, den Pilzinfekt habe ich erfolgreich überstanden. Den gelegentlichen Juckreiz, den ich denoch habe und von dem die Hautärztin meinte, ich müsse damit Leben, bzw. wenn es extrem wird mit Kortisoncreme arbeiten, habe ich mit einer kortisonfreien Creme/Salbe im Griff.
    Die Eigenbluttherapie von der Heilpraktikerin, ( Ach so, Muschel! War im übrigen gar nicht so teuer seit März 50 €, im Vergleich zu den Medikamenten der Hautärztin durchaus machbar), zeigt deutliche Erfolge. Sicherlich auch durch die Anti-Pilz-Diät, die ich parallel gemacht habe.
    Aus meiner Sicht, bereue ich nicht den Schritt, eine alternative Heilmethode angenommen zu haben.
    Wenn es nicht geholfen hätte, hätte ich nach einer weiteren Lösung für mein Problem gesucht.

    Einen schönen sonnigen Tag Euch allen

    Tanja

  4. #54
    U.S.
    Gast

    Standard AW: Pilzinfektion

    Nach sehr langer Zeit, mal wieder ein Hallo in die Runde.

    In der Zeit zu Ostern bekamen mein Mann und ich, Antibiotika. Da meine Blutsenkung sehr hoch war und ich ganz starken Husten hatte, musste ich eine 2 Kur machen.

    4 Tage später, nach Ende der Kur spürte ich das 1. Symptome in der Blase. Es waren keine Bakterien vorhanden. Da ich aber in 2002 schon einmal einen Candidabefund hatte, tippte meine HÄ sofort auf Candida, was sich bestätigt hat.

    Seit dem habe ich jetzt die 4. Kur hinter mir. Mein Mann ebenfalls. Immer wenn wie fertig waren, ging es nach einer Woche wieder los. Also wieder Nystantin, das Mundspray und die komplette Scheidenbehandlung.

    Mutaflor zusätzlich - Naturjogurt ebenfalls zusätzlich.

    Zu Beginn eine Candida Diät. Nach 3 Wochen war der Körper so unterzuckert, das wir wieder normal gegessen haben.

    Die Behandlung kann bis zu einem halben Jahr dauern, bis das Gleichgewicht der Bakterien wieder hergestellt ist.

    Ich hätte nie vermutet, dass dieser Pilz, der sofort nach Nahrungsaufnahme aktiv wird, so große Schmerzen auslösen kann. Ich konnte nicht mehr sagen, wo mir was weh tat. Das hielt immer so 15 Minuten an und verschwand dann wieder.

    Inzwischen, haben wir festgestellt, dass viele Symptome, für die wir vorher keine Hilfe bekamen, verschwunden sind.

    Bei meinem Mann z.B. eine 20 Jahre alte Schuppenflechte. Nicht sehr groß und nur an einer Stelle am Bein, aber es ist komplett weg. Ich hatte an der Nase so eine Stelle, die ist auch komplett weg.

    Wir fühlen uns viel fitter und mein Mann ist seine Müdigkeit los.

    Mir wurde auch vom NUK gesagt, immer wiederholen, bis alles aus dem Körper ist.

    In diesem Fall hätte ich keinen Heilpraktiker vertraut.

    Für die Medikamente haben wir über 400 Euro seit dem bezahlt. Meine HÄ darf das eben nicht verschreiben, aber sie hat die Diagnose eben sehr früh gestellt.

    Lt. verschiedener Ärzte bleiben bei richtiger Behandlung keine Restsymptome, denn das ist ein Zeichen, dass sich der Pilz wieder ausbreitet. Es muss dann eine erneute Kur beginnen. Egal wie lästig und teuer das ist.

    Von dieser Eigenbluttherapie halte ich überhaupt nichts. Eine gute Freundin hat das gemacht, nach einer Chemo und das ging in die Hose. Leider war die Chemo dadurch umsonst. Sie hat es nicht geschafft gesund zu werden und ist leider verstorben.

    Eine andere Freundin bekam einen starken Ausschlag an den Beinen und niemand konnte die Ursache finden.

    Der HP sagte an das Zusatzgemisch kann es nicht liegen, bei der Eigenbluttherapie. Das war aber dann doch der Grund.

    Diese Pilztherapie dauert sehr lange und muss intensiv durch geführt werden.

    Hast du es richtig weg bekommen, inzwischen oder tauchte es wiederholt auf?

  5. #55

    Standard AW: Pilzinfektion

    Hallo
    Frag bei deinen behandelnden Artzt nach Batrafen Gel 7,7mg das wird von der Kasse Gezahlt und Hilft bei mir ganz gut. Vorsicht es brennt etwas. Milchbrotuckte solltest du vieleicht meiden. Sagte zumindest mein artzt zu mir.

    L.G. Linda19.67

Seite 6 von 6 ErsteErste ... 456

Ähnliche Themen

  1. Pilzinfektion?
    Von Anonymisiert im Forum Krankheiten
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 28.02.2011, 14:41
  2. Nordamerika - Tödliche Pilzinfektion breitet sich aus
    Von Focus.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.04.2010, 11:30