Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Thema: Residuales Rotes Knochenmark im Tibia und Fermur?

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Residuales Rotes Knochenmark im Tibia und Fermur?" im "Krankheiten" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
Hallo, bin recht neu hier und habe eine Frage die mich sehr interessiert. Kann mir jemand sagen, was das bedeutet....wenn in einem MRT Bericht geschrieben ...

  1. #1
    Noch neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    33 Jahre
    Mitglied seit
    17.09.2017
    Beiträge
    11

    Unglücklich Residuales Rotes Knochenmark im Tibia und Fermur?

    Hallo, bin recht neu hier und habe eine Frage die mich sehr interessiert.
    Kann mir jemand sagen, was das bedeutet....wenn in einem MRT Bericht geschrieben wird : noch residuales rotes Knochenmark medialen Fermur und Tibia zu erkennen?

  2. #2
    Wohnt praktisch hier
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    60 Jahre
    Mitglied seit
    06.07.2015
    Beiträge
    1.537

    Standard AW: Residuales Rotes Knochenmark im Tibia und Fermur?

    Hallo Kerstin,

    das ist noch ein Rest aus Deinen Kindertagen bzw. Babytagen. Das rote Knochenmark ist bei Babys in allen Knochen. Später wandelt es sich um und wird bei Teenys durch Fettzellen (gelbes Knochenmark) ersetzt. Es kann aber u:U. bei Bedarf wieder zu roten Knochenmark rückgewandelt werden

    Dieses rote Knochenmark ist mit feinen Kapillaren durchzogen und ist an der Blutbildung beteiligt besser deren Zellen Erythrozyten (rote Blutkörperchen), Granulozyten, Monozyten, Thrombozyten und Lymphozyten.
    Bei
    T-Lymphozyten bildet es eine Vorstufe. Bei Erwachsenen findet man dieses rote Knochenmark nur noch in bestimmten Knochen (Rippen, Brustbein, Schulterblätter, Schädel-/ Beckenknochen, Wirbelkörper)
    Es befindet sich z.B. in der
    Epiphyse von langen Knochen (Femur Oberschenkelknochen oberer Teil hier) und in der Spongiosa (1) im von platten/kurzen Knochen .

    (1)ist eine Art Knochengerüst im Knochen
    was fast wie ein Schwamm aussieht)
    Bei Dir gibt es noch einen Rest von dem roten Knochenmark im mittleren Oberschenkelknochen und im Schienbein!
    Das ist also nichts was Dich beunruhigen muss halt nur ein Erbe aus Kindertagen. Im Normalfall findet man es eigentlich nur noch oben in der Epiphyse siehe Skizze im Link rechts auf der Seite.


    Gruss Stefan

  3. #3
    Noch neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    33 Jahre
    Mitglied seit
    17.09.2017
    Beiträge
    11

    Standard AW: Residuales Rotes Knochenmark im Tibia und Fermur?

    Hallo Stefan,
    Danke für deine Antwort und deine gute Erklärung für mich.
    Demnach ist dies also eine normale Sache... keine Erkrankung und hat mir meinem eigentlichen Knieproblem nichts zu tun ( ein Erbe aus meinen Kindertagen) )) wie du es nett genannt hast. Und ich dachte schon....... das wäre eine Krankheit im Knochenmark. Habe mir schon einige Horrorscenarien vorgestellt . Medizin ist nicht gerade mein Fachgebiet, und ich habe mir unter diesem roten residualem Knochenmark ....soetwas wie Metastasen......vorgestellt. Oder eben eine Folge meiner Stressfraktur vor einem Jahr.

    Schade das mir das bei der MRT Besprechung niemand erklären konnte. Oder eben nicht hat. Umso netter von dir.....mir es zu erklären.�� Danke!!!

    Liebe Grüsse von der Alb

    Kerstin

  4. #4
    Noch neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    33 Jahre
    Mitglied seit
    17.09.2017
    Beiträge
    11

    Standard AW: Residuales Rotes Knochenmark im Tibia und Fermur?

    Hallo Stefan,
    ALSO BEDEUTET DAS .....DAS WAS BEI MIR ZU SEHEN IST .....IST NORMAL.....HABEN ANDERE AUCH?

  5. #5
    Wohnt praktisch hier
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    60 Jahre
    Mitglied seit
    06.07.2015
    Beiträge
    1.537

    Standard AW: Residuales Rotes Knochenmark im Tibia und Fermur?

    Hallo Kerstin,

    in dem einem Satz den Du mir geschickt hast steht residuales ( zurückgeblieben) rotes Knochenmark medialen (mittleren) Femur und Tibia (Oberschenkelknochen / Schienbein).
    Das heisst wenn Du ein Massband nimmst und die Mitte zwischen Knie und Fuss ermittelst also so ca. 20 cm+/- vom Knie entfernt da ist noch ein kleiner Rest dieses roten Knochenmark. Ähnlich sieht es beim Oberschenkelknochen aus (Mitte zwischen Hüfte und Knie).
    Nun die Möglichkeit besteht das dies Andere auch haben! Aber dies ist halt ein Nebenbefund der mit dem Knie nicht direkt etwas zu tun!
    Wenn es nun Fragen gibt zu einem Befund, so dürfte es kein Problem sein diesen verständlich zu übersetzen!
    Es gibt ja hier einiges medizinische Personal Josie ,Gisie udgl. zur Not auch ich
    Ja und ein vollständiger Befund ist uns lieber als ein Halbsatz odgl. aus einem Befund!

    VG Stefan

  6. #6
    Noch neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    33 Jahre
    Mitglied seit
    17.09.2017
    Beiträge
    11

    Standard AW: Residuales Rotes Knochenmark im Tibia und Fermur?

    Natürlich, war sicher nicht sinnvoll von mir nur ein Teil meines MRT Berichtes zu erfragen. Wenn es für dich ok ist sende ich den Bericht gerne.
    VG Kerstin

  7. #7
    Noch neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    33 Jahre
    Mitglied seit
    17.09.2017
    Beiträge
    11

    Standard AW: Residuales Rotes Knochenmark im Tibia und Fermur?

    Ich verstehe wenn ich ehrlich bin davon eigentlich garnichts
    LG

  8. #8
    Wohnt praktisch hier
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    60 Jahre
    Mitglied seit
    06.07.2015
    Beiträge
    1.537

    Standard AW: Residuales Rotes Knochenmark im Tibia und Fermur?

    Hallo Kerstin,

    also schicke doch einmal Deinem Befund im Ganzen. Ja und stelle ihn unter > medizinische Befunde übersetzen < ein. Nun ja es wird bei uns zwar sehr sehr teuer - es kostet eine Tasse Kaffee ich trinke weiss mit Zucker(lach).

    VG Stefan

  9. #9
    Noch neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    33 Jahre
    Mitglied seit
    17.09.2017
    Beiträge
    11

    Standard AW: Residuales Rotes Knochenmark im Tibia und Fermur?

    Also das mit dem Kaffee....ist kein Problem)))
    Das einstellen wohl eher....

    Ich tippe es nun einfach einmal ab.....

  10. #10
    Noch neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    33 Jahre
    Mitglied seit
    17.09.2017
    Beiträge
    11

    Standard AW: Residuales Rotes Knochenmark im Tibia und Fermur?

    Abgetippt ist es .....aber zu viele Fremdwörter für mich. �� irgenwie kamen diese Art von Wörter in meinem Studium zur Pädagogik nicht vor

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Knochenmark und Herzohr? – Kardiale Stammzelltherapie z
    Von aerzteblatt.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07.11.2012, 19:40
  2. Zahnarzt (Implantologe) entnimmt Knochenmark?
    Von Nachtigall im Forum Schulmedizin
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 29.07.2012, 19:57
  3. Reservoir des HI-Virus im Knochenmark
    Von aerzteblatt.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 08.03.2010, 19:40
  4. Fibulaentnahme bzw Fibula pro Tibia Transplantation
    Von schuelbe im Forum Krankheiten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 03.12.2007, 17:08
  5. Wie funktioniert eine Knochenmark Spende ?
    Von Zwickbua im Forum Schulmedizin
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 31.05.2007, 17:20