Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Seite 4 von 7 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 62

Thema: Schilddrüsenunterfunktion - Wer weiß Rat?

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Schilddrüsenunterfunktion - Wer weiß Rat?" im "Krankheiten" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #31
    Rettungsanitäterin Avatar von Küken
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    11 Jahre
    Wohnort
    Na im schönen Franken
    Mitglied seit
    18.07.2006
    Beiträge
    618
    Blog-Einträge
    3
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Schilddrüsenunterfunktion - Wer weiß Rat?

    Genau so siehts aus. Das hat der gute Mann richtig erkannt *g*

    lg küken

  2. #32
    U.S.
    Gast

    Standard AW: Schilddrüsenunterfunktion - Wer weiß Rat?

    Zitat von Katie Beitrag anzeigen
    Ja, hab die 100er gleich am Anfang bekommen.
    Erster Wert (bei Feststellung der SD-UF Februar/März) war: TSH 4,6
    Danach habe ich 1 Tablette von den 100ern genommen und mein TSH sank auf
    0,03.
    Auf halbe Tablette runter, dann jetzt im Juli : TSH 19,76

    Jetzt soll ich wieder eine ganze 100er nehmen und noch einmal in 3 Monaten zum Arzt kommen

    Hallo Katie, ich bin auch Hashi und wenn ich das lese, dann grummelt alles bei mir.

    Gehe noch einmal zu deinem Hausarzt und lass die freien Werte ft3 und ft4 machen. Notfalls bezahle sie selber, das müssen einige bei den freien Werten inzwischen auch.

    Diese Werte drücken dein Befinden aus und danach kannst du dann einstellen.

    Ich würde eine langsame Steigerung vor nehmen. Erst einige Tage auf 75 und dann langsam auf 100. Ich selbst habe es von 75 nur auf 88 geschafft, sonst hatte ich massive Nebenwirkungen.

    An den Werten kannst du erkennen, ob du nur T4 brauchst oder auch T3.

    Welche Symptome hast du momentan? Auch Gewichtszunahme und Wassereinlagerungen?

    LG Urs

  3. #33
    Rettungsanitäterin Avatar von Küken
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    11 Jahre
    Wohnort
    Na im schönen Franken
    Mitglied seit
    18.07.2006
    Beiträge
    618
    Blog-Einträge
    3
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Schilddrüsenunterfunktion - Wer weiß Rat?

    Hallo Urs,
    ich hoffe dass sie die freien Werte bekommt, alles andere bringt gar nichts.

    Lg küken

  4. #34
    AltMed
    Gast

    Standard AW: Schilddrüsenunterfunktion - Wer weiß Rat?

    Hallo Katie,

    es wäre dennoch interessant zu wissen wogegen Du Antikörper bildest und ob es sich um eine Autoimmunthyreoditis handelt.
    Leider erfahre ich sehr, sehr oft das Patientinnen mit L-Thyrox und "Verwandten" zugeschmissen werden. Dies ist ein einträgliches Geschäft, denn die Pat muss immer wieder zum Arzt weils ja verschreibungpfl. ist und die Pharma-Konzerne freuts.

    Es gibt selbstverständlich Erkrankungen bei denen diese Hormone eine Hilfe sind, aber wie bei jedem Umgang mit Hormonen gilt ein vorsichtiger (Nutzen-Risiko) Gebrauch.

    Leider musste ich in der Vergangenheit sogar feststellen das nicht jeder Hashimoto wirklich einer ist...

    Selen bei Hashimoto ist übrigens Pflicht!

    Grüsse

    AltMed

  5. #35
    Rettungsanitäterin Avatar von Küken
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    11 Jahre
    Wohnort
    Na im schönen Franken
    Mitglied seit
    18.07.2006
    Beiträge
    618
    Blog-Einträge
    3
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Schilddrüsenunterfunktion - Wer weiß Rat?

    Selen ist PFLICHT?
    Interessant! WO steht das? und wieviele Ärzte beachten das

    Und sag mir doch mal eine Schilddrüsendysfunktion die nicht mit L-THyroxin behandelt werden? Oder wogegen gibts denn bessere Mittel? WÜrde mich interessieren, vielleicht käm ich damit weiter.

    #Lg küken

  6. #36
    U.S.
    Gast

    Standard

    Guten Morgen AltMed,

    Die Behandlung ist doch aber gleich, ob nur Unterfunktion, die ja eine Ursache hat, oder Hashi. Bei mir wurden seit 30 Jahen noch nie Antikörper festgestellt, in den Laboruntersuchungen und ich hatte auch wenig Probleme.

    Erst in den letzten Jahren ist meine SD sehr stark geschrumpft, von einem Volumen von 12 auf unter 4. Das Gewebe hat sich verabschiedet, ist vielleicht nicht richtig medizinisch ausgedrückt und das ist doch ein Zeichen für HT und Uf. Ohne Hormone habe ich einen erhöhten TSH. Das passiert schon, wenn ich meine geringe Dosis T3 (2,5 - 5,0) absetze, steigt der TSH deutlich an.
    Ich zähle auch zu den Patienten mit Umwandlungsstörungen.

    Wir würdest du den die Behandlung vorschlagen, im Alter über 50 ist es dann noch etwas schwieriger, habe ich festgestellt, die richtige Dosis zu finden. Mal ist eine lange Zeit 75 T4 die richtige und dann wieder benötige ich 88 T4.

    Bei der Hitze jetzt, ist das dann wieder deutlich zu viel und es treten Zeichen einer ÜF auf.

    Herzl. Grüße Urs

    Hallo Küken, Selen soll die Antikörper senken darum soll es hoch dosiert werden. Einige vertragen es aber nicht hochdosiert und bekommen dann Symptome wie Überfunktion.

    200 soll die Regel sein, bei manchen reichen 100 schon aus - ich selbst vertrage es so hoch überhaupt nicht. Viel wichtiger bei Hashi ist Jod meiden.

    LG Urs
    Geändert von Patientenschubser (28.07.2008 um 10:48 Uhr)

  7. #37
    Rettungsanitäterin Avatar von Küken
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    11 Jahre
    Wohnort
    Na im schönen Franken
    Mitglied seit
    18.07.2006
    Beiträge
    618
    Blog-Einträge
    3
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Schilddrüsenunterfunktion - Wer weiß Rat?

    Guten Morgen U.S.
    Ich nehme 300er Selen und 300L-Thyroxin.
    Ich weiß schon was Selen ist, es geht mir eher darum wo geschrieben steht das es Pflicht ist. Denn die wenigsten Ärzte wissen davon...

    Lg küken

  8. #38
    U.S.
    Gast

    Standard AW: Schilddrüsenunterfunktion - Wer weiß Rat?

    Guten Morgen kücken,

    du nimmst aber sehr viel Hormone, was ist deine Grunderkrankung?

    Wie fühlst du dich damit?

    LG Urs

  9. #39
    AltMed
    Gast

    Standard AW: Schilddrüsenunterfunktion - Wer weiß Rat?

    Zitat von U.S. Beitrag anzeigen
    Guten Morgen AltMed,

    Die Behandlung ist doch aber gleich, ob nur Unterfunktion, die ja eine Ursache hat, oder Hashi. Bei mir wurden seit 30 Jahen noch nie Antikörper festgestellt, in den Laboruntersuchungen und ich hatte auch wenig Probleme.

    Erst in den letzten Jahren ist meine SD sehr stark geschrumpft, von einem Volumen von 12 auf unter 4. Das Gewebe hat sich verabschiedet, ist vielleicht nicht richtig medizinisch ausgedrückt und das ist doch ein Zeichen für HT und Uf. Ohne Hormone habe ich einen erhöhten TSH. Das passiert schon, wenn ich meine geringe Dosis T3 (2,5 - 5,0) absetze, steigt der TSH deutlich an.
    Ich zähle auch zu den Patienten mit Umwandlungsstörungen.

    Wir würdest du den die Behandlung vorschlagen, im Alter über 50 ist es dann noch etwas schwieriger, habe ich festgestellt, die richtige Dosis zu finden. Mal ist eine lange Zeit 75 T4 die richtige und dann wieder benötige ich 88 T4.

    Bei der Hitze jetzt, ist das dann wieder deutlich zu viel und es treten Zeichen einer ÜF auf.

    Herzl. Grüße Urs

    Hallo Küken, Selen soll die Antikörper senken darum soll es hoch dosiert werden. Einige vertragen es aber nicht hochdosiert und bekommen dann Symptome wie Überfunktion.

    200 soll die Regel sein, bei manchen reichen 100 schon aus - ich selbst vertrage es so hoch überhaupt nicht. Viel wichtiger bei Hashi ist Jod meiden.

    LG Urs
    Hallo U.S.

    ich bin sicher Du weißt wieso Dein Körper TSH produziert.
    Über dieses Hormon "lenkt" die Hypophyse deine SD.

    Nimmst Du SD-Hormone braucht sie Dein Körper nicht produzieren. TSH niedrig, SD-Funktion "nicht nötig"

    Da sich Deine SD "verabschiedet" wirst Du nunmehr lebenslang SD-Hormone nehmen müssen. Die SD ist allerdings auch für die Kalzitonin Produktion zuständig und somit für z.Teil Deinen Kalzium Haushalt. Also bitte auch auf Osteoprose achten, ist ab 50 sowieso wichtig.
    Die SD kann man versuchen über SD-DNA zu beeinflussen (Herz heilt Herz, Niere heilt Niere). Dies käme auf den Versuch an...

    @küken

    Das Selen (200µg tägl.) bei Hashi. eingesetzt werden sollte, müsste mittlerweile auch bei den meisten Ärzten angekommen sein. Es beeinflusst scheinbar den Autoimmunprozess günstig.

    Beste Grüße

    AltMed

  10. #40
    U.S.
    Gast

    Standard AW: Schilddrüsenunterfunktion - Wer weiß Rat?

    Hallo Altmed,

    das interessiert mich nun aber sehr, was ist SD-DNA und was ist gemeint mit Herz heilt Herz und Niere heilt Niere.

    Ich war der Meinung mich bisher sehr gut informiert zu haben, was mein SD angeht und die Zusammenhänge, wieso es bei mir zu dieser Störung gekommen ist.

    Meine Symptome halten sich auch in Grenzen, bis auf 2, die immer wieder auftauchen seit 30 Jahren und ich nie weiß, ob ich sie den Hormonen zuordnen soll?

    Also zu wenige oder zu hoch, denn zeitweise verschwinden diese Symptome und dann sind sie wieder schlagartig vorhanden.

    Ich habe auch über Google nichts in Deutsch über SD-DNA gefunden.

    Würdest du mich bitte aufklären?

    Ich werde wegen Osteoporose behandelt. Bei der Armmessung waren die Werte immer im grünen Bereich, dann aber beim CT der Wirbelsäule wurde ein älterer Wirbelbruch festgestellt, und die Messungen waren sehr schlecht ausgefallen.

    Ich weiß nicht, ob das von einem früheren Sturz beim Wasserski passierte oder einen geringen Unfall den ich nicht für Ernst nahm, obwohl ich eine Vermutung habe.

    Ich werde in Kürze 60 wobei dann die Behandlung sowieso gegeben ist.

    Meine Kalziumwerte sind immer an der Obergrenze oder darüber, daher nehme ich kein Kalzium mehr, sondern D3 im Abstand von 3 Wochen hoch dosiert, da ich in den Wintermonaten sehr niedrige Werte hatte.



    Danke im Voraus Urs

Seite 4 von 7 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Schilddrüsenunterfunktion
    Von cararuja im Forum Vorstellungen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 08.01.2012, 15:12
  2. Schilddrüsenunterfunktion?
    Von Anonymisiert im Forum Krankheiten
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 29.10.2011, 14:25
  3. Schilddrüsenunterfunktion?
    Von Aline85 im Forum Krankheiten
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 17.05.2011, 23:44
  4. Schilddrüsenunterfunktion
    Von UMA im Forum Krankheiten
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 27.09.2010, 00:07
  5. Schilddrüsenunterfunktion ?
    Von baesle im Forum Krankheiten
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 30.06.2008, 13:34