Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Schmerzende Blähungen nach Zerchfell OP

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Schmerzende Blähungen nach Zerchfell OP" im "Krankheiten" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #1

    Standard Schmerzende Blähungen nach Zerchfell OP

    Hallo!
    Vor 5 Jahren habe ich einen Zwerchfellbruch(Hiatus-hernie) operieren lassen. Von dem Tag an hbe ich täglich Blähungsbeschwerden mit Blähbauch, Pieksen und Druck im Bauch... Die Ärzte glauben, dass es an der Op liegt,da die Luft nun nicht mehr nach oben entweichen kann und nun durch den Darm muss oder, dass versehentlich ein Nerv angekratzt wurde. Aber, dass man daran nichts machen kann finde ich höchst unbefriedigend, da mich diese Beschwerden sehr einschränken. Wer hat ähnliches erlebt oder hat durch irgendetwas linderung bei ähnlichen Beschwerden erziehlt. Ich mache zur Zeit bei einer klassischen Homöopatin eine Konstitutionbehandlung.
    Anke

  2. #2
    Facharzt (Kinder- und Jugendmedizin) Avatar von StarBuG
    Name
    Michael Scheel
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    39 Jahre
    Wohnort
    Fulda
    Mitglied seit
    05.05.2006
    Beiträge
    3.014
    Blog-Einträge
    2
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Schmerzende Blähungen nach Zerchfell OP

    Hallo Anke

    Herzlich Willkommen auf Patientenfragen.net

    Hast du mal versucht, Milchprodukte für ca. eine Woche zu meiden?
    Milcheiweißunverträglichkeit ist eine häufige Ursache für einen Blähbauch.

    Warum die Luft nun nicht mehr nach oben entweichen kann, verstehe ich nicht, da bei einer Hernie ja lediglich ein Loch geschlossen wird, das normalerweise gar nicht da ist.

    Ich würde an deiner Stelle einfach mal eine Woche lang Milchprodukte weg lassen und schauen, ob sich dein Zustand dadurch verbessert.

    Was du auch mal versuchen kannst ist Sab Simplex oder Lefax, das wirkt gegen Blähungen und du bekommst es Rezeptfrei in der Apotheke.

    Liebe Grüße

    Michael
    Das Forum-Netzwerk:
    Elternfragen | Patientenfragen | Abnehmfragen | Asthmafragen | Diabetesfragen | MeineHunde


    Neues Thema, neues Forum. Jetzt fehlst nur noch DU

  3. #3
    cemo
    Gast

    Standard AW: Schmerzende Blähungen nach Zerchfell OP

    Hallo
    Also ich bin wegen Magendurchbruch vor genau 3 Monaten opperiert worden .
    Jetzt habe ich auch viel schmerzende Blähungen .
    Dabei ging alles sehr gut .Ich hatte mich schnell erholt dachte ich auf jeden fall .Dann ging es denn Bach herunter .Dass ich gleich zum Krankenhaus musste. Der erste starke Schmerz war bei mir wie 2 dolchstiche im Bauch bereich .Ich hab schon gedacht .Schitt jetzt habe ich schon wieder ein Durchbruch .Aber Gott sei dank das war es nicht .Aber seit dem Tag habe ich jeden Tag Bauch schmerzen . Ich habe nach mein OP aufgehört zum Rauchen .Eine Zeit lang habe viel Süssigkeiten zu mir genommen .Im Krankenhaus hat man mir gesagt ich soll es mit den süssigkeiten sein lassen .Das hab ich auch getan .
    Zur Zeit nehme ich absolut keine süssigkeiten .Ich trinke viel Tee ohne zucker ,dafür tu ich bisschen honig in den Tee rein .
    Ausserdem kein Fett kein fleisch .Zu dem nehme ich noch tabletten gegen blähungen . Die Blähungen lassen etwas nach aber sie verschwinden nicht völlig .Und sie kommen aus dem nichts sehr intensiv .
    Mein Arzt meint ich habe so ein Reizdarm .Und Entzugserscheinungen wegen nicht mehr Rauchens . Ich nehme jetzt deshalb zusätzlich so nikotin kaugummis .
    Also ich bin auch völlig am verzweifeln .Ich kann nicht mehr arbeiten .
    Und es wird irgend wie nicht besser obwohl ich mir so viel mühe gebe .
    Das macht mich wahnsinnig .
    Also ich hoffe das das bei mir keine 5 Jahre dauert .
    Ich wünsche allen gute Besserung .

  4. #4

    Standard AW: Schmerzende Blähungen nach Zerchfell OP

    Hallo!
    Danke für Eure Antworten. Zuersteinmal: Ich habe keine Lactose oder Fruktoseintoleranz. Auch das Weglassen von Milchprodukten oder anderer Lebensmittel bringt nur minimale Linderung.
    Und nun zu Dir Como. Ich hoffe nicht, dass Du auch so was hast wie ich, da es einen erheblich einschränkt. Viele gesellschaftliche dinge im täglichen Leben drehen sich um das Essen, was bei mir nicht mehr so toll ist. aber auch so bin ich eingeschränkt, da ich mit Bauchschmerzen am besten nur liegen kann. auch tabletten helfen da nicht richtig. Ich mache zur Zeit eine Homöopatische Behandlung. Eigentlich hatte ich geglaubt, dass mir dass endlich hilft, aber ich hatte jetzt eine Phase, da war alles wieder wie vorher und ich war frustriert(da ist auch dieser beitrag entstanden). jetzt habe ich aber wieder eine Hochpotenz bekommen und es geht wieder gut. Also wenn Deine Beschwerden nicht besser werden gehe mal zu einem klassischen Homöopaten!!!
    Anke

Ähnliche Themen

  1. ( Starke ) Oberbauchschmerzen mit Blähungen
    Von devilssword im Forum Krankheiten
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 24.02.2013, 16:24
  2. Blähungen
    Von Anonymisiert im Forum Gesundheit / Prävention
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 14.05.2010, 13:14
  3. Blähungen
    Von Bazille im Forum Krankheiten
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.10.2009, 22:12
  4. oft Blähungen, oft Durchfall
    Von TheSheep im Forum Krankheiten
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 02.12.2008, 19:59
  5. Homöopatische Konstitutionsbehandlung bei Blähungen?
    Von Anke2006 im Forum Alternativmedizin
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24.11.2006, 13:24