Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: Sprunggelenksverletzung

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Sprunggelenksverletzung" im "Krankheiten" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #1
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    31 Jahre
    Mitglied seit
    16.04.2009
    Beiträge
    1

    Unglücklich Sprunggelenksverletzung

    Hallo.
    Ich bin in ein Loch getreten und mit dem rechten Fuß umgeknickt. Der Fuß ist nicht angeschwollen, aber seitdem habe ich Taubheitsgefühle und kann die Zehen nicht mehr bewegen und der Fuß ist auch nur eingeschränkt beweglich. Vom Arzt hab ich eine Air-Cast Schiene bekommen und der Arzt hat mich erst wieder bestellt wenn ein MRT erstellt wurde (Termin ist erst in 3 Wochen). Bänderdehnung oder Bänderriss? Wie soll ich mich verhalten? Halte meinen Fuß schon weitestgehend ruhig da er beim Laufen, soweit es möglich ist, auch schmerzt.
    Gruß

  2. #2
    Christiane
    Gast

    Standard AW: Sprunggelenksverletzung

    Hallo Maus,

    ohne die Füße zu sehen, ist eine Beurteilung der Bänder so gut wie unmöglich. Wir können hier also nur Vermutungen über den Zustand deiner Sprunggelenke anstellen.

    Bänder- und Muskeltests macht man im Allgemeinen nicht sofort, sondert gibt den Weichteilen ca 2-3 Wochen Zeit, sich "neu zu sortieren". Denn sie wurden beim Umknicken überdehnt, das kann zu falschpositiven Testergebnissen führen. Dein Arzt hat sich also korrekt verhalten.

    Trage die Schiene tagsüber, wenn du sie gut erträgst, nach Möglichkeit auch in der Nacht. Bei Schmerzen wirkt auch Hochlegen und Kühlen gut. Da der Fuß nicht geschwollen ist, ist eine Kompressionsbandage nicht unbedingt notwendig. Es gibt allerdings einige Leute, bei denen sich die Schwellung erst später entwickelt. Das Autofahren überläßt du besser erstmal anderen.

    Viel mehr kannst du momentan nicht tun.

    Gruß Christiane