Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Stoma

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Stoma" im "Krankheiten" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #1
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    53 Jahre
    Mitglied seit
    02.08.2017
    Beiträge
    2

    Standard Stoma

    Hallo, ich habe seit Oktober 2016 nach einer geplanten Divertikel-OP aufgrund aufgetretener Probleme (Nekrose, septischer Schock, akutes Nierenversagen) einen künstlichen Darmausgang, der auch nicht zurück verlegt werden soll. Ich habe seit dieser Zeit nur noch flüssigen Stuhlgang (Durchfall) nehme aber stetig an Gewicht zu. Ist das normal?

  2. #2
    Krankenschwester
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    60 Jahre
    Mitglied seit
    28.07.2011
    Beiträge
    3.080
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Stoma

    Hallo Dhabia!
    Durchfall ist nie normal, zumindest nicht über einen längeren Zeitraum, außer Du nimmst ein Abführmittel
    Liebe Grüße
    Josie

  3. #3
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    53 Jahre
    Mitglied seit
    02.08.2017
    Beiträge
    2

    Standard AW: Stoma

    Hallo Josie,
    Abführmittel nehme ich keine aber der Durchfall ist seit nunmehr einem dreiviertel Jahr. Also seit der Zeit, ab dem ich den künstlichen Darmausgang habe.

  4. #4
    Wohnt praktisch hier
    Geschlecht
    weiblich
    Mitglied seit
    24.07.2006
    Beiträge
    542

    Standard AW: Stoma

    bei einem künstlichen darmausgang kommt es auch viel darauf an, warum dieser angelegt werden muss...

    bei meiner mutter musst zb. ein ziemliches stück darm entfernt werden, der verbliebene rest hat leider die flüssigkeit aus dem stuhl nicht rausfiltern können, so das sie ständig durchfall hatte...

    also ich denke, manchmal ist durchfall dann schon "normal", aber das problem sollte eher mit dem behandelnden arzt durchgesprochen werden... oder in themenbezogenen foren mal angefragt werden...

    viel glück

  5. #5
    Wohnt praktisch hier
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    60 Jahre
    Mitglied seit
    06.07.2015
    Beiträge
    1.546

    Standard AW: Stoma

    Hallo Dhabia,

    evtl. solltet ihr beim Arzt die Frage stellen ob hier Sinn macht Pektin in einem gewissen Umfang zu benutzen. Allerdings ist die Menge an Pektin in Äpfel , Orangen zu gering. In Werder in der Nähe von Berlin bekommt man so etwas. In kl. Packung / Kg und nicht ganz so teuer. Allerdings müsste man dies wie schon gesagt vorher mit dem Arzt abklären!

    Gruss Stefan

    PS . Falls Interesse kann ich >Dir die Adresse per PN nennen um hier Werbung zu vermeiden!