Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Subdurales Hämatom

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Subdurales Hämatom" im "Krankheiten" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #1
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    28 Jahre
    Mitglied seit
    17.09.2010
    Beiträge
    1

    Standard Subdurales Hämatom

    Hallo!

    Bei meinem Fall geht es um meinen Vater. Nach zweimaliger Entlastung seines subduralen Hämatoms, ist nach der zweiten OP eine Infektion aufgetreten (CRP-Wert: 24).

    Es erfolgte eine Wundrevision (linke Seite) und seitdem kann er nicht mehr sprechen. Heute ist der dritte Tag post-OP und er begreift, dass er nicht im Stande ist zu sprechen und wird dementsprechend wütend. Auch den rechten Arm kann er nicht heben.

    Der Arzt sagte uns, dass es an der Entzündung liegen würde und er bald wieder sprechen könnte. Er müsste in die Reha und da würde sich das geben. Kann man dem glauben? Wenn es an der Entzündung liegt, warum konnte er dann unmittelbar vor der OP sprechen, obwohl er die Entzündung hatte?

    Was muss, während der OP passiert sein, dass er nicht mehr sprechen kann? (Der CRP-Wert liegt mittlerweile bei 16).

    Es wäre super, wenn sich jemand die Mühe machen würde mir zu antworten.

    Bereits jetzt einen großen Dank!

  2. #2
    Nachtigall
    Gast

    Standard AW: Subdurales Hämatom

    Hallo Nissa, ich bin auch neu hier.
    Ich kann dir leider nicht sagen, warum genau dein Vater diese Ausfälle hat. Vielleicht ist der betreffende Teil des Gehirns durch das Rumgemache bei der OP nur etwas betäubt. Bei einer Reha kann jedoch viel getan werden. Sie wird ihm gut tun. Er muss erst mal durch seine Wut durch, dann beruhigt er sich wieder. Er wird viel Geduld brauchen, und er wird seine Familie als Unterstützung brauchen.

    Wenn du meinst, der Arzt (z. B. Stationsarzt) erklärt es dir ungenügend oder verschweigt irgendwas, dann würde ich zu den anderen Ärzten gehen und alles detailliert erklärt haben wollen. Auch wenn man in Nachhinein nichts mehr ändern kann, aber man will doch wissen, woran man ist. Da würde ich nicht locker lassen. Die Ärzte haben die Pflicht, Patienten und Angehörige hinreichend aufzuklären.

    Ich wünsche deinem Vater, deiner Familie und dir das Allerbeste.
    L. G. Nachtigall

  3. #3
    Rettungsassistentin iP
    Name
    Sarah-Franziska
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    30 Jahre
    Wohnort
    Hamburg und NRW
    Mitglied seit
    13.10.2010
    Beiträge
    140
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Subdurales Hämatom

    Hallo Nissa,

    Wie geht es Deinem Vater jetzt. Es kann von der Blutung sein, Wo ist die genau gewesen? die kann auch auf das Sprachzentrum drücken. CRP 24 ist noch nicht so hoch, das kann sich mit der Sprache wieder legen. Was haben die in der OP gemacht? Nur eine Entlastungs Punktion mit Drainage?

    Ganz viele Grüße und Gute Besserung

    Lg hanni

Ähnliche Themen

  1. chronisches subdurales Hämatom - 2. OP?
    Von Zauberfee im Forum Schulmedizin
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 21.08.2011, 17:34
  2. Hämatom Heilungsdauer
    Von Hämatom im Forum Krankheiten
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 05.10.2010, 19:59
  3. Hämatom am Samenleiter. Abwarten?
    Von Anonymisiert im Forum Urologische Sprechstunde
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 01.10.2009, 23:01
  4. Hämatom am (im?) Hodensack
    Von sqrrL im Forum Urologische Sprechstunde
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 28.05.2009, 23:54
  5. Hämatom nach Zirkumzision
    Von musicus88 im Forum Urologische Sprechstunde
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 10.01.2009, 21:14