Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: suche dringend hilfe

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "suche dringend hilfe" im "Krankheiten" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #1
    Ganz neu hier
    Name
    Christian
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    34 Jahre
    Mitglied seit
    11.03.2011
    Beiträge
    4

    Standard suche dringend hilfe

    hallo zusammen.
    google ließ mich auf dieses forum hier stoßen.

    zuerst mal ein paar hintergrundinfos über mich:

    ich bin 27 jahre alt, 188 groß, 129 kg schwer
    habe arthrose an beiden knien, vererbt,
    chronische bronchitis, rauche seit meinem 15ten lebensjahr
    und bin "quartalsalkoholiker", gerade dabei, trocken zu werden.
    habe eine zeit lang drogen (mariuhana, speed, heroin(nicht gespritzt, keine abhängigkeit)genommen, bin aber seit über einem jahr nun clean
    hatte in letzter zeit eine großbaustelle an den zähnen, diverse zähne gebohrt, wurzel gezogen und gefüllt, ein backenzahn gezogen, ein backenzahn und ein weißheitszahn noch gezogen werden müssen.
    der backenzahn ist schon recht zerstört und der weißheitszahn auch und recht kariös, anscheinend mit "zahnfleischtaschen".
    da ich sehr starke angst vor zahnärzten habe bin ich ca 3 jahre nicht zum za gegangen.

    nun zu meinen "symptomen" und fragen:
    in den letzten tagen sehr oft schweißausbrüche, schwankschwindel(ganzer körper bewegt sich wenn ich kopf bewege), schubweise keinen "klaren" kopf(weiß nicht genau, wie ich das beschreiben kann/soll) ?wie ein schleier ums gehirn ?
    "beule" am rechten hinterkopf wo ich des öfteren daran herum kratzen "muss"
    das gefühl besser atmen zu können wenn ich mir unter dem kelhkopf, über dem knochen mit dem finger rein drücke, "hustenreitz" beim einatmen, geschwollener rechter unterschenkel, "offener" rechter mundwinkel, schmerzende zunge, gefühl, dass mit knochen (jochbein-stelle und unterkiefer)etwas nicht stimmt, muss des öfteren daran "herumdrücken", "entzündungsstelle" am gaumen rechts oben, fühlt sich an wie ne erbsengroße erhöhung, ab und zu kalter gaumen, also die stelle über der zunge...
    erinnerungsstörungen(fällt ein wort was offensichtlich ist nicht ein) oder weiß eine handynummer erst, wenn ich sie wieder sehe obwohl ich sie auswendig weiß,

    nach gezogenem backenzahn rechts unten vor weißheitszahn entzündung im unterkiefer. penicillin über 10 tage, dabei das gefühl, dass die symptome besser waren, bzw verschwunden.
    soweit ich weiß, keine amalgam-füllungen. bin mir aber nicht zu 100% sicher

    ich habe schon an panikattacken gedacht aber dafür kommt es bei den unmöglichsten gelegenheiten, z.b. wenn ich auf der couch sitze und fern schaue. auch dann, wenn ich sehr entspannt nur da liege und die augen geschlossen habe und an nichts denke.

    werde auch zu meinem hausarzt gehen, war nur die ganze zeit nicht, weil ich durch diverse erfahrungen kein vertrauen zu ärzten habe und einfach angst, dass er nichts findet, mich von pontius nach pilatus schickt. oder sonst irgendwas.
    was kann das sein? kann es mit meinen desaströsen zähnen zusammen hängen, also durch den backen- und/oder weißheitszahn ausgelöst werden?
    bin für jede hilfe echt dankbar.
    es wird mittlerweile sehr nervig und schränkt mein leben sehr ein. ich traue mich nicht mehr weg, nicht mehr unter freunde. ich bin nur noch zu hause.

    schonmal danke für eure hilfe!!!

  2. #2
    Ganz neu hier
    Name
    Christian
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    34 Jahre
    Mitglied seit
    11.03.2011
    Beiträge
    4

    Standard AW: suche dringend hilfe

    ganz vergessen... zu den symptomen kommen noch müdigkeit, abgeschlagenheit und mattigkeit dazu

    update 19:17
    tut mir echt leid, mir fällt noch einiges ein:
    der backenzahn der "gezogen" wurde, musste zur hälfte herausgefräst werden, weil er serh stark verankert war und sich nicht ziehen lies. der wundrand fühlt sich irgendwie an, als würde etwas drin stecken... evtl ein grat am knochen?
    wenn ich rechts am hals, etwa im bereich der mandeln drücke(hab die stelle eben durch zufall entdeckt) höre ich im rechten ohr ein puls- bzw blutdrucksynchrones rauschen.

    hatte piercings und ohrringe. sind aber mitlerweile drausen. nur noch ab und zu das zungenpiercing drin.
    3 tätowierungen, die professionell unter hygienischen umständen gestochen wurden
    und eins von einem ehemaligen "freund". mit ner selbst gebauten maschine und druckertinte...
    Geändert von suchend (11.03.2011 um 21:12 Uhr)

  3. #3
    Rettungsassistent Avatar von Patientenschubser
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    49 Jahre
    Wohnort
    Dahoim
    Mitglied seit
    22.05.2006
    Beiträge
    3.434
    Blog-Einträge
    16
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: suche dringend hilfe

    Hallo,

    wo liegt das Problem wenn sich dein Arzt dich von Potius zu Pilatus schickt um heraus zufinden was mit die los ist?
    Hast du den Vertrauen zu deinem Hausarzt oder allgemein kein Vertrauen zu Ärzten?

    Mit 27 Jahren bist du noch recht jung. Das was du deinem Körper bisher angetan hast, nimmt er wohl nicht klaglos hin.
    Das wirst du aber am Besten wissen!

    Mein Tipp geh zu deinem Hausarzt, schildere ihm deine Symptome und was sonst so mit dir los ist.
    Gegen die Angst bei Zahnarzt kann man was machen
    Dafür gibt es Medikamente, der Zahnarzt sollte allerdings wissen das du früher Drogen- und Alkoholmissbrauch betreiben hast!

    Dir irgendwas zu deinen Symptomen zu sagen oder da etwas heraus "zu lesen" ist schwierig und kann auch nicht die Aufgabe eines Forums sein.

    Mit ein bisschen Vertrauen in die Welt und zu dir selber, wird das schon werden!
    Bewegung an der frischen Luft schadet übrigens (fast) nie


    __________________________________________________ _____
    "Was soll das heißen, ich hätte KEINE Gefühle?
    Ich bin immerhin schmerzempfindlich!"





  4. #4
    Ganz neu hier
    Name
    Christian
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    34 Jahre
    Mitglied seit
    11.03.2011
    Beiträge
    4

    Standard AW: suche dringend hilfe

    dass ich mit meinem körper raubbau betrieben habe, weiß ich. lag auch teilweise an größeren problemen die ich hatte.

    das problem ist, dass die nichts finden obwohl was da sein muss... auch wenn es "nur" psychologischer natur sein sollte...
    sie finden einfach nichts.
    ich habe durch diverse erfahrungen allgemein kein vertrauen zu ärzten.
    bei meinem bruder haben 6 ärzte nicht erkannt, dass er eine blinddarmentzündung hatte. die folge war eine perforation mit not-op.
    bei meiner oma wurde eine thrombose im auge festgestellt. aber erst nach konsultation von 13!!! ärzten. der lungenkrebs wurde erst festgestellt, als sie mit einer lungenentzündung im kh lag aber vorher schon bei 3 lungenärzten war.
    meine mutter hat eine schiefe hüfte. wurde von 4 ärzten nicht erkannt. wäre es erkannt worden, hätte sie vielleicht nur einen bandscheibenvorfall gehabt anstatt 3.
    also ich denke, es ist offensichtlich, warum ich ärzten nicht vertraue.
    und irgendwie habe ich das gefühl, dass mir die ärzte nicht wirklich glauben.

    ich bin früher sehr gerne zum zahnarzt gegangen. ich denke, ganauso gerne, wie andere menschen zum frisör oder nageldisign. die angst davor ist erst da, seit bei einer zahn-ex ein stück abgebrochen und im zahnfleisch verblieben ist. das hat sich entzündet und musste eine woche später nochmal behandelt werden.
    der za bei dem ich bin hat mir mittlerweile wieder ein bisschen was von der angst genommen, nur alles leider nicht. ich habe mittlerweile auch ein paar behandlunge hinter mir und werde auch weiterhin regelmäßig gehen.

  5. #5
    Ganz neu hier
    Name
    Christian
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    34 Jahre
    Mitglied seit
    11.03.2011
    Beiträge
    4

    Standard AW: suche dringend hilfe

    ich bin mir nicht ganz sicher aber könnte es sein, dass diese symptome evtl durch eine thrombose ausgelöst werden können?
    ich habe heute bemerkt, dass ich ein geschwollenen unterschenkel links habe.
    schienbein außenseite und wade innen. "druckschmerz" an einer stelle der wade hinten. der schwankschwindel ist ca 4-5 stunden nach dem aufstehen eingetreten. nun liege ich auf der couch. füße auf sitzhöhe bzw manchmal etwas höher auf der armlehne. und siehe da, der schwindel ist fast weg, der hustenreiz den ich seit ein paar tagen habe auch fast weg und alle anderen symptome auch so ziemlich.

  6. #6

    Standard AW: suche dringend hilfe

    Die Forschung und Verkaufserfolge der englischen Professorin Dr. Alison McConnell scheinen zu beweisen, dass wie auf der populären Ebene lange vermutet, Bronchitis viel mit Mundatmung und einer Brustschwäche zu tun hat. Dass die rein symptomatischen Bronchitismittel (chemische Keule) so dramatisch wirken, soll nicht die Nähe zu einer echten Heilung vortäuschen. Die Behandlung (siehe Webseite über Powerbreathe) nach der Professorin besteht hauptsächlich in dem Auftrainieren der Saugkraft mit Apparaten (z. B auch Breath Builder, Eklooc, Expand-A-Lung, PowerLung, Respifit S, Respironics Pflex, The breather, Threshold IMT, Ultrabreathe). Mit etwas Geduld und subtiler Achtsamkeit geht es auch mit einer Drosselung der Einatmung durch Saugen am zwischen den Lippen gehaltenen Zeigefinger statt mit Saugen am Gerät. Die sowieso bei Bronchitis als heilend anerkannte Bauchatmung wird zweimal täglich für 15 Minuten trainiert. Der Saugdruck beträgt z. B. 100 cm. Wassersäule. Die Frage jetzt ist nun, ob es Nebenwirkungen gibt und nicht weitere Details der etablierten Behandlung mit der chemischen Keule.
    Was haben für Beweise, dass Bronchitis und insbesondere Asthma nicht durch die mit Rebound behaftete entspannende Wirkung der chemischen Keule auf die Muskeln der Bronchien begünstigt werden? Zum Vergleich denkt man an die Erfahrung mit Nasentropfen und Abführmitteln. RF

Ähnliche Themen

  1. Brauche dringend Hilfe
    Von Jasmin86 im Forum Schulmedizin
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 08.01.2012, 12:10
  2. Brauche dringend Hilfe. Was bedeutet das :
    Von sychathoju im Forum Medizinische Befunde übersetzen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 21.03.2011, 09:34
  3. hilfe dringend benoetigt...
    Von schneider88 im Forum Krankheiten
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 14.02.2011, 04:26
  4. Brauche bitte dringend Hilfe , .......
    Von Selest im Forum Urologische Sprechstunde
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 09.12.2008, 12:21
  5. Hilfe brauchen dringend rat
    Von jaci79 im Forum Urologische Sprechstunde
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 18.04.2008, 11:42