Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 28

Thema: Was machen bei Tachykardie?

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Was machen bei Tachykardie?" im "Krankheiten" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #1
    Wohnt praktisch hier Avatar von sun
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    35 Jahre
    Mitglied seit
    08.04.2007
    Beiträge
    702
    Blog-Einträge
    3

    Standard Was machen bei Tachykardie?

    Hallo!

    Könnt ihr mir vielleicht mal ein wenig helfen?

    Ihr wisst ja, das ich immer wieder mit Tachykardien zu kämpfen haben.
    Jetzt ging es mal ganz gut. In den letzten Wochen ging es mir dann vom Bechterew her überhaupt nicht gut. Habe dann wieder Infusionen bekommen, mein Arzt wollte mich eigentlich schon ins KH geben, aber ich wollte nicht. So habe ich halt zweimal täglich bei ihm eine Infusion bekommen. Das über 10 Tage. Dann habe ich meine Remicade wieder bekommen, diesmal wurde hier die Dosis erhöht. Jetzt geht’s mir wieder besser.
    Vielleicht sag ich euch mal was ich an Medis genommen habe. Das ihr euch ein besseres Bild machen könnt. Movalis 15 mg 1-0-0-0, Pantoloc 1-0-0-0, Seloken 95mg 1-0-0,5 jetzt wieder 1-0-1. Novalgien nach Bedarf meistens in der Nacht. Und die Infusionen morgens eine 500 ml NACL mit 2 Amp. Dexametason a 4 mg und 2 Amp. Diclo a 75 mg, späten Nachmittag 1 250 ml NACL mit 1 Amp. Tramal 100 mg. War dann wieder extrem verstopft, das 9 Tage gar nichts ging. Das habe ich dann wieder mit Forlax Beuteln hin bekommen.

    Aber jetzt gehen die Tachykardien wieder los. Freitag habe ich geglaubt, jetzt haut es mich um.
    Dann habe ich den Puls gemessen und der war bei 161. Ich habe mich dann mal hingelegt, aber er hat sich nicht wirklich beruhigt. Abends um 10 habe ich dann noch mal gemessen und er war bei 154. Samstag war er dann Vormittag immer noch über 140, darauf hin habe ich dann meinen Arzt angerufen (der hatte Wochenenddienst) Er sagte mir, was ich machen sollte. Eben ruhe geben, nicht in die Hitze gehen und Nachmittag wieder melden, höher darf er nicht werden, dann sofort kommen. Das er bei 160 schon war, habe ich ihm gar nicht gesagt. Nachmittag war er dann bei 134 und der Arzt meinte ich sollte eben abends wieder eine ganze Seloken nehmen.

    Jetzt ist der Puls beim sitzen am Besten. Immer leicht über bzw um die 100, unter 100 habe ich es noch nicht geschafft. Aber wehe ich stehe ich auf. Bummm und schon ist er oben. Mit Belastung ist gar nichts zurzeit. Auch beim liegen, spüre ich jeden Herzschlag und hab so ein komisches Gefühl. Wenn ich auf dem Bauch liege, Merke ich ihn am Brustkorb schlafen, wenn ich seitlich liege und die Hände unterm Kopf habe, spüre ich ihn bei einem Finger und kann ich dort mitzählen, wenn ich am Rücken liegen, spüren ich ihn auch deutlich. Kann das denn sein?

    Was kann ich denn machen. Dem Herz so, fehlt ja nichts. Außer einen Mitralklappenprolaps, aber das haben ja viele und das ist wohl auch nicht die Ursache. Aber warum habe ich diese Tachykardien? Das ist doch nicht normal. Gestern ist er wieder so hochgeschossen das mir kurz schwindlig war und ich gegen den Türstock geknallt bin. Auch merke ich es an den Augen, das ich dann unscharf sehe, hat das dann mit dem Blutdruck zu tun? 24h EKG wurde ja auch schon gemacht. Da haben sie damals ja gesehen, das der Puls ständig über 100 ist und am höchsten war er damals beim aufstehen kurz nach sechs bei 185. Sie haben dann die Seloken erhöht. Angefangen haben wir ja mal mit einer 23,5 mg und jetzt sind wir wieder bei 2 Seloken 95 mg. Es wurden Bluttest gemacht, 24 h Harn, Ultraschall, Alles soweit in Ordnung.

    Könnt ihr mir vielleicht weiterhelfen?
    "Zufriedenheit mit seiner Lage, ist der größte und sicherste Reichtum"

  2. #2
    Frosch
    Gast

    Standard AW: Was machen bei Tachykardie?

    Sun,

    hast Du irgendwelchen Streß? Psychische Probleme?

    Du versteifst Dich zu sehr auf dieses Pulsproblem, wenn ich mir Deinen obigen Beitrag so ansehe, wartest Du nur darauf, daß Du den Puls merkst. Lenk Dich ab, denke an etwas anderes und hör nicht ständig in Deinen Körper hinein.

  3. #3
    Wohnt praktisch hier Avatar von sun
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    35 Jahre
    Mitglied seit
    08.04.2007
    Beiträge
    702
    Blog-Einträge
    3

    Standard AW: Was machen bei Tachykardie?

    Hallo Frosch!

    Nein eigentlich nicht. Das habe ich damals auch angesprochen ob es davon kommen könnte, man weiß ja nie. Aber die Ärzte meinten dann, nein das glauben sie nicht, den wollen sie mal sehen der wegen einem psychischen Problem einen Puls von 185 hat.

    Eigentlich versteif ich mich nicht darauf, habe auch keine Angst oder so. Weil viele mich fragen ob mich das nicht beunruhigt. Da verlass ich mich auf meine Ärzte, mein Hausarzt weiß eigentlich alles.

    Das ich das höre, weiß auch nicht. Aber ich habe eine Stelle gefunden. Eben wenn der Oberkörper leicht erhöht ist, so geht es dann am Besten.

  4. #4
    Medizinstudentin
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    33 Jahre
    Mitglied seit
    18.07.2007
    Beiträge
    21
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Was machen bei Tachykardie?

    Hallo Sun,

    habe das Problem mit den Tachykardien auch wie du ja inzischen weisst. Bei mir haben sie auch den ganzen Kram mit Bel.EKG, EKG, Echo etc. gemacht.Ausser n paar Kleinigkeiten wie Supraventrikuläre Extrasystolen, nen Mitralprolaps mit Insuffizienz sowie ne Trikuspidalinsuffizienz haben sie auch nix gefunden.
    Hab auch schon inzwischen drei oder vier mal mit Verdacht auf Herzinfarkt im KH gelegen.Letztes Mal habe sie mir meine Medis weggenommen- so nach dem Motto brauch nedd- Ende vom Lied war, mir gings richtig schlecht und hatte beim aus dem Bett aussteigen für Bett neu machen nn Puls von 150 aufwärts....schwester hats sogar gesehen.
    Einen Tag später mit Nebilet entlassen worde- Wirkung gleich null.
    Inzwischen hab ich was gutes gefunden,was mir hilft: Procolaran.Nehme derzeit 5mg/d und das geht bisher recht gut.Die Schmerzen sind wieder bissl mehr geworden,aber es verträgt sich a)besser mit meinem Asthma und b) liege ich meist wieder bei nem relativ verträglichen Puls.
    Mit der Psyche hab ich auch keine Probleme, auch wenn einige Docs immer gerne da hin wollen.
    Kenne aber auch noch zwei weitere Personen ,die das gleiche Problem haben mit dem Herz und auch keine richtige Diagnose......

    Mit dem Oberkörper leicht erhöht zu sein ist ne gute Sache,dann bekommt man es nicht mit.Ansonsten versuchen, n bissl Sport zu treiben, das kann auch n bissl helfen. Natürlich nur in Maßen,also auch Herzfrequenz angepasst- in dem Fall aulso eher lockeres Spazierengehen.

    Viele Grüße

    Applepie

  5. #5
    Wohnt praktisch hier Avatar von sun
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    35 Jahre
    Mitglied seit
    08.04.2007
    Beiträge
    702
    Blog-Einträge
    3

    Standard AW: Was machen bei Tachykardie?

    Hallo!

    Bei mir auch, aber ich bin ja auf der einen Seite froh nicht noch eine Diagnose zu haben. Dennoch ist das Symptom schon nicht gerade super.


    @ all, bitte hat denn keiner einen Tip was ich machen kann, das der Puls runter geht.

    Vorgestern habe ich nur Blumen gezupft und ein wenig gerascht mit der Nachbarin so eine Stunde oder so und neben bei eben die Blumen gezupft. Dann war er bei 153.

    Wie bekomme ich ihn runter, nicht das ich jetzt krampfhaft probier und ständig darüber nachdenke oder so. Aber ich muß sehen, das ich ihn bis Mittwoch, da habe ich Rehaantritt runter bekomme, sonst darf ich nicht in den Stollen einfahren.

    Deshalb ist mir es so wichtig.

    Weiß denn keiner was, auch unsere Docs nicht??

    WEnn ich sparzieren gehen oder walken möchte ich garnicht wissen, wie hoch er dann ist. Messe ihn ja auch fast nie. Nur ab und zu, ändern kann ich ja sowieso nichts daran. Hatte vorgestern nur so einen Druck im Kopf, deshalb. Und ich kenne keine Kopfschmerzen (klopf aufs Holz)

    BITTTEEEEEEEEE


  6. #6
    Facharzt (Kinder- und Jugendmedizin) Avatar von StarBuG
    Name
    Michael Scheel
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    39 Jahre
    Wohnort
    Fulda
    Mitglied seit
    05.05.2006
    Beiträge
    3.014
    Blog-Einträge
    2
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Was machen bei Tachykardie?

    Hast du mal mit deinem Arzt über Betablocker (z.B. Bisoprolol) gesprochen?

    Die könnten helfen, deinen Puls zu senken.

    StarBuG
    Das Forum-Netzwerk:
    Elternfragen | Patientenfragen | Abnehmfragen | Asthmafragen | Diabetesfragen | MeineHunde


    Neues Thema, neues Forum. Jetzt fehlst nur noch DU

  7. #7
    Wohnt praktisch hier Avatar von sun
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    35 Jahre
    Mitglied seit
    08.04.2007
    Beiträge
    702
    Blog-Einträge
    3

    Standard AW: Was machen bei Tachykardie?

    Ich nehme doch schon zweimal täglich welche

    und die heißen Seloken 95 mg retard. 1-0-1 jetzt ging es mal kurz gut. Und seit meinem letzten Schub den ich vor zwei Wochen hatte. Also jetzt zwei Wochen ist das wieder los gegangen trotz der Betablocker. Mein Hausarzt meinte, wenn der nicht runter geht, werde ich nicht in den Stollen fahren dürfen.

  8. #8
    Facharzt (Kinder- und Jugendmedizin) Avatar von StarBuG
    Name
    Michael Scheel
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    39 Jahre
    Wohnort
    Fulda
    Mitglied seit
    05.05.2006
    Beiträge
    3.014
    Blog-Einträge
    2
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Was machen bei Tachykardie?

    Warst du mal bei einem Kardiologen?
    Wenn du supraventrikuläre Extrasystolen hast, könnte es eine akzessorische Bahn in deinem Herzen geben.
    Denkbar wäre da zum Beispiel das Wolff-Parkinson-White-Syndrom

    Das wäre aber im EKG normalerweise zu erkenne.

    Ich würde mich da mal an einen Facharzt oder eine Uniklinik wenden.

    Hast du das EKG als Ausdruck?
    Wenn ja, dann scann es doch mal ein und poste es hier.

    Gruß

    Micha
    Das Forum-Netzwerk:
    Elternfragen | Patientenfragen | Abnehmfragen | Asthmafragen | Diabetesfragen | MeineHunde


    Neues Thema, neues Forum. Jetzt fehlst nur noch DU

  9. #9
    Wohnt praktisch hier Avatar von sun
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    35 Jahre
    Mitglied seit
    08.04.2007
    Beiträge
    702
    Blog-Einträge
    3

    Standard AW: Was machen bei Tachykardie?

    Ja bei einem Internisten!

    Der hat Echo gemacht hat einen Mitralklappenprolabs gesehen. Ist ja nichts schlimmes. Sonst nichts auffälliges. Es wurde Blut abgenommen. Irgendein extra Wert, es wurde 24 h Urin gesammelt wegen Adrenalin oder so. Aber alles normal. 24 h EKG haben sie auch gemacht und haben da gesehen, das der Puls am höchsten war beim aufstehen mit 185. Dann haben sie eben den Betablocker erhöht und jetzt bin ich eben bei zweimal täglich. Und jetzt geht das wieder los. Jedesmal beruhigt sich der Puls und dann gehts wieder los. Wie ob sich der Körper an die Dosis gewöhnt und wenn er sich daran gewöhnt hat, das er dann wieder stärker ist.

    Hab mal angefangen mit einmal täglich 23,5 mg und jetzt bin ich bei 2x 95 mg.

    Anfangs hat der Rheumatologe gemeint, das er glaubt das es mit den Strängen oder so nein ich weiß jetzt nicht genau. Aufjedenfall meinter er das es vielleicht davon ausgeht. Er würde eine Katheteruntersuchung machen und wenn es das ist, gehört das verödet und dann wäre Ruhe.

    Mein Hausarzt glaubt das aber nicht, auch nicht dieser Internist. Bzw haben sie nie wieder davon gesprochen. Es war ja jetzt auch mal Ruhe.

  10. #10
    Facharzt (Kinder- und Jugendmedizin) Avatar von StarBuG
    Name
    Michael Scheel
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    39 Jahre
    Wohnort
    Fulda
    Mitglied seit
    05.05.2006
    Beiträge
    3.014
    Blog-Einträge
    2
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Was machen bei Tachykardie?

    Ist der Internist Kardiologe oder "nur" Internist?
    Das ist nämlich noch ein Unterschied!

    Das mit der Katheteruntersuchung wäre auch mein Gedanke.
    Da dein Herzrasen Anfallsartig auftritt, spricht einiges für eine akzessorische Bahn im Herzen, und die kann man durch eine Katheteruntersuchung ausschalten.

    Ich würde dir empfehlen, zu einem Herzspezialisten (Kardiologe) zu gehen und dich dort noch mal untersuchen zu lassen.

    Gruß

    Micha
    Das Forum-Netzwerk:
    Elternfragen | Patientenfragen | Abnehmfragen | Asthmafragen | Diabetesfragen | MeineHunde


    Neues Thema, neues Forum. Jetzt fehlst nur noch DU

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. AV Reentry Tachykardie
    Von Sindy1983 im Forum Gesundheit / Prävention
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 14.02.2010, 20:22
  2. Tachykardie
    Von MonCherie im Forum Krankheiten
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 27.01.2010, 17:26
  3. Diagnose: ges. Tachykardie
    Von hellfire9000 im Forum Krankheiten
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24.03.2009, 21:50
  4. Tachykardie
    Von Snowman im Forum Krankheiten
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 16.12.2008, 21:27
  5. Tachykardie!!!
    Von sun im Forum Krankheiten
    Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 23.06.2007, 16:25