Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Taugt`s oder nichts?

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Taugt`s oder nichts?" im "Krankheiten" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #1
    Heidenei
    Gast

    Standard Taugt`s oder nichts?

    Hallo,
    ich bin neu in diesem Forum, und falls ich etwas falsch mache, bitte ich jetzt schon um Entschuldigung.
    Ich habe mal eine Frage, die mir bisher sehr unterschiedlich beantwortet wurde. Nach einer TIA verordnete mir der Neurologe ASS. In der Praxis meines Hausarztes ordinierte einige Zeit später vertretungsweise eine an der Uni Ulm beschäftigte ältere und erfahrene Ärztin. Diese empfahl mir Aggrenox 200/25 mg, weil man damit gute Erfahrungen in der Vorbeugung eines Schlaganfalls gemacht habe. Seit etwa 2 Jahren nehme ich nun Aggrenox, allerdings - weil ich den Packungsprospekt nicht genau gelesen habe - nur in halber Dosis. Es sollen nämlich 2 x täglich eine Kapsel eingenommen werden, aber ich nehme nur eine.
    Nun musste ich mehrere Ärzte wegen einer anderen Erkrankung aufsuchen, die eine Medikamentenaufstellung wollten. Alle äußerten sich abwertend über Aggrenox, auch in "Bittre Pillen" wird davor gewarnt. In Internet wird dagegen Aggrenox in den höchsten Tönen gelobt, um Schlaganfälle zu verhindern. Wer hat nun Recht?

  2. #2
    Facharzt (Kinder- und Jugendmedizin) Avatar von StarBuG
    Name
    Michael Scheel
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    39 Jahre
    Wohnort
    Fulda
    Mitglied seit
    05.05.2006
    Beiträge
    3.014
    Blog-Einträge
    2
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Taugt`s oder nichts?

    Hallo Heidenei,

    erst einmal herzlich Willkommen hier im Forum.

    Was waren denn die Begründungen der Ärzte gegen das Medikament?
    Ich selber kenne es nicht, kann mir darüber also kein Urteil erlauben.

    Was auf jeden Fall wichtig ist, ist die zweimalige Einnahme der Kapsel pro Tag, da sonst das darin enthaltene ASS unterdosiert ist.

    In zwei durchgeführten Studien (ESPRIT und ESPS-2) hat Dipyridamol + ASS besser abgeschnitten als nur ASS bei der Vorbeugung von TIA und Schlaganfällen.
    Allerdings wurde ASS höher dosiert (im Durchschnitt 75mg) als es in Aggrenox enthalten ist (25mg).

    Gruß

    Michael
    Das Forum-Netzwerk:
    Elternfragen | Patientenfragen | Abnehmfragen | Asthmafragen | Diabetesfragen | MeineHunde


    Neues Thema, neues Forum. Jetzt fehlst nur noch DU

  3. #3
    Heidenei
    Gast

    Standard AW: Taugt`s oder nichts?

    Hallo Michael,

    danke für die schnelle Antwort. Eine Begründung der Ärzte gab es eigentlich nicht, es war nur rauszuhören, dass es ihrer Meinung nichts taugt. Im medzinkritischen "Bittre Pillen" wird meiner Erinnerung nach vor Aggrenox sogar ausdrücklich gewarnt. Dort wird stattdessen Herz-ASS (?) empfohlen, das sich besonders bewährt haben soll. Für mich stellt sich allerdings die Überlegung, dass Aggrenox ganz schön teuer wird, wenn ich die doppelte Menge nehmen muss. Außerdem weiß man nie, wann Aggrenox von der Verordnungsliste gestrichen wird.

    Gruß
    Heidenei

  4. #4
    Ganz neu hier Avatar von mako
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    70 Jahre
    Mitglied seit
    07.04.2008
    Beiträge
    4

    Standard AW: Taugt`s oder nichts?

    Bin neu hier im Forum- anlass war eigentlich das Aggrenox, dass mir
    meine Hausärztin im Februar 2007 verordnet hatte. Ich hatte im Dez. 2006 eine TIA,
    der Prof. im Krankenhaus verschrieb mir ASS 100 mg tgl.( Bin Typ 2 Diabetiker).
    Eine Bekannte erlitt vor kurzem wieder eine TIA unter Aggrenox, vorher nahm sie ASS 100mg
    Irgendwie besteht ja ein beträchtlicher Unterschied zu Aggrenox mit nur 25mg ASS;
    2x täglich eingenommen habe ich nur 50 mg ASS "konsumiert" und bin verunsichert.
    Ich überlege, ob ich nicht zusätzlich zu Aggrenox noch mittags 50 mg ASS nehmen
    sollte ?
    Wer hat diesbezügliche Erfahrungen?

    PS: Meine Ärztin wollte mir "etwas Gutes "verordnen; mein Apotheker schwört nur auf
    ASS 100 solo Gruß an ALLE Mako

  5. #5
    Ärztin (Innere Medizin / Kardiologie)
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    37 Jahre
    Mitglied seit
    24.12.2007
    Beiträge
    1.182
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Taugt`s oder nichts?

    Nach den Leitlinien der deutschen Gesellschaft für Neurologie gibt es ein Punktesystem, nach dem das jeweilige Schlaganfallrisiko errechnet wird. Man bekommt z.B. Punkte für
    - Alter > 75 Jahre
    - Bluthochdruck
    - schon mal einen Schlaganfall oder TIA gehabt
    und so weiter.
    Je nach Punktzahl, aber auch Begleiterkrankungen, nimmt man das eine oder andere Medikament.
    Bei Erstereignis TIA ohne viele Risikofaktoren (s.o., Zuckerkrankheit, Herzerkrankung etc.) ist ASS 100 mg die erste Wahl. Wir geben bei einem Zweitereignis bzw. Schlaganfall oder TIA unter ASS noch Clopidogrel (Plavix oder Iscover) dazu, was man auch bei Koronarer Herzerkrankung gibt. Empfiehlt auch unser Neurologe.
    Sehr wichtig ist die Abklärung, woher die TIA kommt. Wenn es ein Gerinnsel aus dem Herzen aufgrund von Herzrbhythmusstörungen (z.B. Vorhofflimmern) ist, ist Marcumar die erste Wahl.
    Über die "richtige" ASS-Dosierung streiten sich übrigens viele, nicht nur die Neurologen....es ist also schwer zu sagen, was "richtig" oder "falsch" ist.

  6. #6
    Ganz neu hier Avatar von mako
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    70 Jahre
    Mitglied seit
    07.04.2008
    Beiträge
    4

    Standard AW: Taugt`s oder nichts?

    Hallo dreamchaser,
    vielen Dank für Deinen Beitrag, ich bin jetzt etwas schlauer was das Clopidogrel betrifft.
    Marcumar brauche ich (noch) nicht nehmen, weil man in der stroke unit Braunschweig,
    dieses 12/2006 durch Untersuchung ausgeschlossen hatte.
    Ich habe jetzt für mich entschieden die ASS-Dosis um 25 mg täglich auf insgesamt
    75mg zu erhöhen, zumal ich gewichtsmäßig leider durch das Nichtrauchen und die Einstellung auf Insulin stark zugenommen habe. Gruß Mako

Ähnliche Themen

  1. MRT Becken/Hüfte taugt nicht für einen Gutachter
    Von Anonymisiert im Forum Medizinische Befunde übersetzen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 31.03.2012, 11:46
  2. Gesundheit - Nichts für Technikmuffel
    Von Focus.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.03.2009, 10:00
  3. Bausünden: Boulevards des Nichts
    Von zeit.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 20.05.2007, 18:20
  4. War wohl nichts
    Von Birgitt im Forum Vorstellungen
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 11.12.2006, 07:25