Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Seite 3 von 7 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 64

Thema: Tetanus-Diptherie Impfung, kontra zu Gabapentin u./o. Tetrazepam??

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Tetanus-Diptherie Impfung, kontra zu Gabapentin u./o. Tetrazepam??" im "Krankheiten" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #21
    Moderatorin / Marketing Avatar von lucy230279
    Name
    Lucienne
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    38 Jahre
    Wohnort
    Leipzig
    Mitglied seit
    15.12.2006
    Beiträge
    2.937

    Standard AW: Tetanus-Diptherie Impfung, kontra zu Gabapentin u./o. Tetrazepam??

    hallo micha,

    vielen dank für deine antwort. das beruhigt mich erstmal.

    das verhalten bei epileptischen anfällen ist mir bekannt. hatte leider auch schon die möglichkeit, dabei helfen zu müssen. aber ich glaub, wir haben alles richtig gemacht. blöd war nur, dass die person dabei auch noch unter alkohol stand, dass macht das helfen nicht wirklich einfacher.
    ab und zu klappen bei uns personen zusammen. das bin ich schon gewohnt. schade dass sich nicht alle helfen lassen wollen. versuch es zwar, aber wenn die betreffende person der meinung ist direkt die flucht ergreifen zu müssen,seh' ich so schlimm aus?), sobald sie wieder halbwegs stehen können. naja. es ist auch schon mal ne person in unseren geschäftsräumen gestorben. gottseidank kommt das sehr sehr selten vor.
    habe am monatsultimo immer ne flasche desinfektionsmittel am schalter, denn vor manchen kunden muss man die folgenden und uns schützen. whatever, ich bin eigentlich ganz froh die"ausbildung" zu haben aber die verantwortung ist sehr groß, für meine verhältnisse. überlege trotzdem zum drk zu gehn, ehrenamtlich. mal sehn, dafür muss ich erstmal selber fit werden.
    hab nochmals vielen dank, werde mich bald impfen lassen, versprochen.

  2. #22
    mämchen
    Gast

    Standard AW: Tetanus-Diptherie Impfung, kontra zu Gabapentin u./o. Tetrazepam??

    Meine Kinder, mein Mann und ich haben bisher alle Impfungen gut vertragen, vielleicht mal Schmerzen im Impfarm oder ein bißchen schlapp. Es waren die Standart-Impfungen gegen Kinderkrankheiten, Hepatitis B, Zecken-Meningitis, Keuchhusten, Tetanus, bei uns Diabetikern auch Grippe-Impfungen. Unsere Ärzte haben stets sorgfältig darauf geachtet, dass wir frei von irgendwelchen Infekten waren.

    Eine einzige Impfung ist mir nachhaltig schlecht bekommen: vor meiner geplanten Schwangerschaft hab ich mich durchchecken lassen, der Frauenarzt hat auch einen Röteln-Tider festgestellt: nix nachzuweisen, obwohl als Kind geimpft. Also zur Sicherheit Impfung durchgeführt, einige Zeit später Freigabe für die Familienplanung. Ich wurde auch trotz vieler Jahre Pille recht schnell schwanger, dann bei einer Routineuntersuchung beim Gyn: Verdacht auf Diabetes! Lange Rede kurzer Sinn: bei späterem Aufenthalt in einer Diabetes-Klinik hat man mir erklärt, dass der Diabetes höchstwahrscheinlich eine Autoimmunreaktion auf die Röteln-Impfung war, sprich die körpereigenen Abwehrkräfte im Eifer des Gefechtes die Bauchspeicheldrüse quasi "gleich mitaufgefressen" hätten.
    Trotzdem bin ich dankbar für meine gesunden Kinder, das zweite kam sechs Jahre später. Die Veranlagung zu dieser Art Diabetes wird auch nur ganz ganz selten vererbt. Mein Mann ist Typ 2 Diabetiker wie aus dem Lehrbuch, das vererbt sich leider viel besser!

    Man muß für und wider abwägen und für sich entscheiden.

    Liebe Grüße

    Ute

  3. #23
    Caro
    Gast

    Standard AW: Tetanus-Diptherie Impfung, kontra zu Gabapentin u./o. Tetrazepam??

    Hm,..Thema Impfen.
    Ich komm aus den neuen Bundesländern,da gab es ja die Impfpflicht.
    Mein Sohn ist heut 20,er hat (glaub ich) alle erforderlichen Impfungen bekommen.Tetanus ist auch aufgefrischt.
    Meine Tochter wurde 1989 geboren,also im Wendejahr.Als ich im 8. Monat schwanger war bekam ich nach einer Blutkontrolle plötzlich den Bescheid sofort in die Klinik einzurücken.Ich hatte Urplötzlich Toxoplasmose.Dabei hiess es wenn,dann bekommt man dies in der ersten und niemals in der zweiten Schwangerschaft.Es war aber meine zweite.Ich wuchs mit Hund,Katz,Pferd,Schwein undsämtlichen Geflügel auf und konnte mir nicht erklären wieso ausgerechnet jetzt die Infektion.Das Ende vom Lied war das ich bis zur Entbindung im KH bleiben musste und täglich einen Wahnsinnstablettencocktail bekam.
    In meinem Zimmer waren wir vier Frauen.Zwei von uns erhielten jeweils nur eine Tablette,wir zwei anderen ein Riesensortiment.
    Es hiess das unsere Kinder(vorrausgesetzt sie kommen gesund zur Welt) bis zum 5.Jahr Risikokinder bleiben.Sie dürften keinerlei Infekte bekommen.Bei meiner Tochter hiess es im Ultraschal sie ist zu klein und es gäbe den Verdacht auf einen offenen Rücken.Aber sie kam Pumperlgesund zur Welt:-) Mit 49 cm war sie auch nur 2cm kleiner als ihr Bruder.Erst als sie drei Jahre alt war erfuhr ich das wir damals in Studien aufgeteilt wurden.Die zwei werdenden Mutti,s mit der einen Tablette bekamen beide Totgeburten.Die andere Mutti und ich mit den vielen Medis,wir trafen uns immer wieder bei den Kontrolluntersuchungen.Während meine Tochter nur die Neugeborenen Gelbsucht hatte,war ihr kleiner Sohn behindert auf die Welt gekommen.
    Was ich aber eigentlich sagen wollte,auf Grund der Toxoplasmose erhielt meine Tochter keinerlei Impfung.Im Einschulungsalter dann gab es die Dreifachimpfung und Polio,dass war es.
    Macht es Sinn sie jetzt noch impfen zu lassen?
    Ich hab da die Jahre drüber nicht weiter nachgedacht.Erst jetzt wieder als ich diesen Thread hier las.

    Heut ist sie 17.

  4. #24
    Facharzt (Kinder- und Jugendmedizin) Avatar von StarBuG
    Name
    Michael Scheel
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    39 Jahre
    Wohnort
    Fulda
    Mitglied seit
    05.05.2006
    Beiträge
    3.014
    Blog-Einträge
    2
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Tetanus-Diptherie Impfung, kontra zu Gabapentin u./o. Tetrazepam??

    Hallo Caro

    Da wurdest du falsch informiert. Mit Toxoplasmose kannst du dich immer infizieren unabhängig ob schwanger (erste, zweite oder dritte Schwangerschaft ist auch egal) oder nicht.

    Hier findest du mehr Informationen zu Toxoplasmose:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Toxoplasmose

    Was die Impfungen angeht, würde ich dies noch mal mit deinem Kinderarzt oder Hausarzt deiner Tochter besprechen.
    Ich denke der kann dich da am besten Beraten (Impfpass nicht vergessen )

    Liebe Grüße

    Michael
    Das Forum-Netzwerk:
    Elternfragen | Patientenfragen | Abnehmfragen | Asthmafragen | Diabetesfragen | MeineHunde


    Neues Thema, neues Forum. Jetzt fehlst nur noch DU

  5. #25
    Findet das ***** toll Avatar von Stiefelchen
    Name
    Elke
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    53 Jahre
    Mitglied seit
    06.05.2006
    Beiträge
    168

    Standard AW: Tetanus-Diptherie Impfung, kontra zu Gabapentin u./o. Tetrazepam??

    hi michael und alle anderen,

    michael dein neues bild sieht ja einfach super aus!! alle achtung sehr seriös!! sieht aus als hättest du dich von einigen kilos verabschiedet.

    caro: das ist ja schlimm mit den anderen muttis, gott sei dank ist deine tochter gesund! meine ist auch 1989 geboren. obwohl sie die frühchen gelbsucht sehr stark hatte, sollte schon blutwäsche gemacht werden, wurde sie noch im Kh geimpft, anschließend im wartezimmer der kinderärztin hörte ich auch viele schauer geschichten und hatte große angst das ihre defiziete die sie hatte vielleicht dochnicht mit der früheren geburt zu tun haben könnten sondern mit der impfe, aber das war nicht der fall. und ich achte immer genau auf ihre impftermine.

    ich wurde ja NIE geimpft, und dennoch ist mein hausarzt immer der meinung das es besser ist spät zu impfen als nie,
    ok, bei mir macht er jetzt eine ausnahme, aber sehr ungern, weil ich sehr krank bin und auf die letzte auffrischen der tetanus und dift. mit schub reagiert habe, das hat allerdings zur folge das sollte ich mich im garten oder beim umpflanzen meiner zahlreichen topfpflanzen mal verletzen das ich dann für jede kleinigkeit zu ihm muss, es zeigen muss blutabnahmen und evtl. notfall medis notwendig werden, wie genau das funktioniert weiß ich nicht, hab auch nicht gefragt.

    also, lieber mit eurem doc sprechen, denn die dreifach impfe ist mit auffrischen schon dran gewesen.

    alles gute und schreib doch bitte mal was dein doc gesagt hat, würde mich interessieren.
    lieben gruß
    stiefelchen-elke
    In der Not lernst du deine wahren Freunde kennen!

  6. #26
    Facharzt (Kinder- und Jugendmedizin) Avatar von StarBuG
    Name
    Michael Scheel
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    39 Jahre
    Wohnort
    Fulda
    Mitglied seit
    05.05.2006
    Beiträge
    3.014
    Blog-Einträge
    2
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Tetanus-Diptherie Impfung, kontra zu Gabapentin u./o. Tetrazepam??

    Danke für das Kompliment, aber ich glaube ich hab mich bei dem Foto einfach nur gut getroffen.

    Wirklich dünner als bei dem anderen Foto bin ich nicht,
    aber da arbeite ich jetzt dran
    Das Forum-Netzwerk:
    Elternfragen | Patientenfragen | Abnehmfragen | Asthmafragen | Diabetesfragen | MeineHunde


    Neues Thema, neues Forum. Jetzt fehlst nur noch DU

  7. #27
    Caro
    Gast

    Standard AW: Tetanus-Diptherie Impfung, kontra zu Gabapentin u./o. Tetrazepam??

    Hallo Stiefelchen bzw. Elke

    Hab kurz mit unserem HA gesprochen,wenn ich aus dem KH komme,Montag ist ja nun die verschobene OP dran,...dann wird er mal ihren kompletten Impfstatus überprüfen.
    Er sagte mir,..lieber spät als nie.Nur frag ich mich ob jetzt impfen gegen Mumps usw. noch Sinn macht?
    Naja,..aber erstmal die OP,bibber.... und dann das Töchterlein.

    Hallo Micha

    Danke für den Link:-)

    Du darfst nur nicht vergessen das das nun schon vieeeele Jahre her ist und das ausserdem in den neuen Bundesländern.Dort tickten die Uhren etwas anders.
    Aber der Link ist echt gut.
    Du sag mal bitte,dort steht das man nach dieser Infektion dagegen Immun ist.Bin jetzt nur ich immun oder eben auch meine Tochter mit der ich ja da schwanger war?

  8. #28
    Facharzt (Kinder- und Jugendmedizin) Avatar von StarBuG
    Name
    Michael Scheel
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    39 Jahre
    Wohnort
    Fulda
    Mitglied seit
    05.05.2006
    Beiträge
    3.014
    Blog-Einträge
    2
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Tetanus-Diptherie Impfung, kontra zu Gabapentin u./o. Tetrazepam??

    Hallo Caro

    Du wirst wahrscheinlich dagegen immun sein, aber dein Töchterchen wird nicht gegen Toxoplasmose immun sein, da das Immunsystem im Mutterleib noch nicht richtig ausgebildet ist.

    Liebe Grüße

    Michael
    Das Forum-Netzwerk:
    Elternfragen | Patientenfragen | Abnehmfragen | Asthmafragen | Diabetesfragen | MeineHunde


    Neues Thema, neues Forum. Jetzt fehlst nur noch DU

  9. #29
    Athelas
    Gast

    Standard AW: Tetanus-Diptherie Impfung, kontra zu Gabapentin u./o. Tetrazepam??

    Hallo,
    meine Meinung zu den meisten Impfungen, könnt ihr euch sicher Vorstellen ! .

    Aber bitte : wenn der Organismus auf diesen massiven Erregereinbruch ( meist begleitet von allen möglichen " Hilfs und Trägerstoffen " die eigentlich unter das Kapitel vorsätzliche Körperverletzung fallen ) dermaßen schlecht reagiert, wäre es doch einfacher erstmal ein Titer zu bestimmen und dann zu Entscheiden ob ein Impfung überhaupt notwendig ist .

    Nur wird der wahrscheinlich , im Gegensatz zur Impfung nicht bezahlt.

    @ StarBug :
    Hier in Österreich nötigt man die jungen Mütter auch mit Horrorbildern, die von der Pharmaindustrie groszügigst auf Hochglanzbroschüren verteilt werden, Säuglingen schon 6- Fach Impfungen zu geben und versüßt dieses Verbrechen auch noch mit einer staatlichen Sonderzahlung von über 300 € , die man natürlich nur bekommt wenn man seinen Kindern das antun lässt ! .

  10. #30
    Facharzt (Kinder- und Jugendmedizin) Avatar von StarBuG
    Name
    Michael Scheel
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    39 Jahre
    Wohnort
    Fulda
    Mitglied seit
    05.05.2006
    Beiträge
    3.014
    Blog-Einträge
    2
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Tetanus-Diptherie Impfung, kontra zu Gabapentin u./o. Tetrazepam??

    Entschuldigung Athelas, ich will dir nicht zu nahe treten, aber du scheinst nicht die geringste Ahnung von der Materie zu haben, sonst würdest du so einen Blödsinn nicht von dir geben!

    Die Horrorbilder wie du sie nennst, sind Realität und wegen Menschen mit solchen Einstellungen wie du sie hier vertrittst, Sterben Menschen und Kinder/Erwachsen vegetieren schwerstbehindert vor sich hin (ich sag nur Masern-Meningoencephalitis).

    Wir sollten froh sein, das es die Impfungen gibt, denn dadurch sind einige schreckliche Krankheiten so gut wie nicht mehr vorhanden in unserer heutigen Zeit.
    Ich darf da nur an Kinderlähmung erinnern, Wundstarrkrampf, Pocken....

    Ich weiß nicht ob du es weißt (anscheinend nicht), aber die meisten Stoffe die geimpft werden sind keine Lebendimpstoffe, sondern Bestandteile der Hülle, oder der Toxine. Und 99,9% der geimpften zeigen maximal eine Rötung an der Impfstelle oder leichtes Fieber als Impfreaktion. Kein Vergleich zu dem immensen Schaden, den die richtige Krankheit auslöst.

    Vertut euch nicht, nur weil eine Krankheit in Deutschland kaum noch vor kommt, heißt das noch lange nicht, das es den Erreger/Virus nicht mehr gibt.
    Sie kommt nur nicht mehr vor, weil die Impfrate für die entsprechende Krankheit so hoch ist.
    Jeder Nichtgeimpfte gefährdet somit andere Nichtgeimpfte.
    Die Regelmäßigen Masernepedemien (http://www.wdr.de/radio/wdr2/westzeit/335018.phtml) zeigen die folgen von Impfskeptizismus

    Du brauchst auch gar nicht groß mit mir weiter über das Thema zu diskutieren, denn bei so etwas werde ich echt schnell sauer.
    Das hat nichts mit Borniertheit zu tun sondern mit Fachwissen, das dir leider fehlt.

    Bitte bilde dich auch mal in die andere Richtung, und nicht nur bei Impfkritikern.

    Danke

    Michael
    Das Forum-Netzwerk:
    Elternfragen | Patientenfragen | Abnehmfragen | Asthmafragen | Diabetesfragen | MeineHunde


    Neues Thema, neues Forum. Jetzt fehlst nur noch DU

Seite 3 von 7 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Tetanus- Diphtherie Impf schlägt nicht an
    Von Alexapaass im Forum Der kleine Patient
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 15.11.2011, 20:41
  2. Tetrazepam als Salbe?
    Von Andreas123 im Forum Schulmedizin
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 09.04.2011, 15:21
  3. Studie sieht manipulierte Daten zu Gabapentin
    Von aerzteblatt.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.11.2009, 19:40
  4. Tetanus - Auffrischen oder ganz neu?
    Von Grottenolm im Forum Gesundheit / Prävention
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 12.08.2009, 20:30
  5. Schweinegrippe - Argumente pro und kontra Impfung
    Von Focus.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 11.08.2009, 15:00