Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Seite 4 von 7 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 64

Thema: Tetanus-Diptherie Impfung, kontra zu Gabapentin u./o. Tetrazepam??

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Tetanus-Diptherie Impfung, kontra zu Gabapentin u./o. Tetrazepam??" im "Krankheiten" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #31
    Moderatorin / Marketing Avatar von lucy230279
    Name
    Lucienne
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    38 Jahre
    Wohnort
    Leipzig
    Mitglied seit
    15.12.2006
    Beiträge
    2.937

    Standard AW: Tetanus-Diptherie Impfung, kontra zu Gabapentin u./o. Tetrazepam??

    hallo athelas,

    ich habe zugegebenermaßen keine ahnung von der materie, was impfstoffe usw. betrifft, aber einen gesunden menschenverstand und ich hab zumindestens begriffen, dass es wichtig ist!!

    Säuglingen schon 6- Fach Impfungen zu geben und versüßt dieses Verbrechen auch noch mit einer staatlichen Sonderzahlung von über 300 € , die man natürlich nur bekommt wenn man seinen Kindern das antun lässt ! .
    sag mal hast du kinder? ich würd doch alles dafür tun, um meine kinder zu schützen, vor welcher gefahr auch immer. und etwas weltfremd scheinst du auch, verbrechen? das klingt fast so, als würde man den kindern erheblichen schaden zufügen..
    ich begreif dich echt nicht. wenn man in österreich auch noch geld dafür bekommt, dann ist das sicherlich keine belohnung für verbrechen, doch eher ein ansporn, damit man es nicht vergisst, seine kinder wenigstens vor einigen gefahren zu bewahren. ich mein, es ist ne menge geld. wenn du kinder hast und dafür geld bekommen solltest, sie impfen zu lassen, dann spende das geld doch. anderswo können damit wer weiß wieviele hundert kinder vor schlimmen krankheiten gerettet werden.

    Hier in Österreich nötigt man die jungen Mütter auch mit Horrorbildern
    ich hoffe irgendwie, dass du keine kinder hast, denn was du als nötigung verstehst, kann lebensrettend sein.

    ich war von unserem nachbarvölkchen bisher immer begeistert. ich liebe österreich und seine menschen, ein teil meiner familie wohnt da, aber wahrscheinlich hab ich mich doch getäuscht.schade...

  2. #32
    Athelas
    Gast

    Standard AW: Tetanus-Diptherie Impfung, kontra zu Gabapentin u./o. Tetrazepam??

    Zitat von StarBuG Beitrag anzeigen
    Entschuldigung Athelas, ich will dir nicht zu nahe treten, aber du scheinst nicht die geringste Ahnung von der Materie zu haben, sonst würdest du so einen Blödsinn nicht von dir geben!


    Michael
    Das Zahlenwerk mit dem du hier im Hintergrund argumentierst ist manipuliert, und das schlimmste ist, du könntest das Wissen wenn du nur einen momnet lang das in Frage stellst was dir deine Profs so vorbeten.
    Wir wissen nicht erst seit Monitor und Report das in den Ministerien und staatlichen Forschungseinrichtungen auch Vertreter der Industrie sitzen die zum Teil sogar Gesetztesvorlagen schreiben !!! .
    Aber du willst ja nicht Diskutieren, sprichst Leuten mit einer anderen Meinung jegliches Fachwissen ab, und den einlenkenden Vorschlag für alle die trotzdem Impfen wollen aber wegen möglicher Nebenwirkungen doch erst mal einen Titer bestimmen sollten, nimmst du noch nicht mal auf.
    Nun hätte ich diese Diskussion ja gerne mit meinen Aufzeichnungen von über 8 Jahren zur Grippeimpfung gewürzt . Aber da willst es ja nicht Wissen.
    Schade, ich hatte gehofft was da heutzutage so von den Unis kommt, hätte endlich gelernt seinen Verstand zu Gebrauchen.

  3. #33
    Facharzt (Kinder- und Jugendmedizin) Avatar von StarBuG
    Name
    Michael Scheel
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    39 Jahre
    Wohnort
    Fulda
    Mitglied seit
    05.05.2006
    Beiträge
    3.014
    Blog-Einträge
    2
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Tetanus-Diptherie Impfung, kontra zu Gabapentin u./o. Tetrazepam??

    Du hast am Anfang nicht von Grippeimpfung geredet sondern von der 6fach Impfung bei Säuglingen! Wenn ich dein Gedächtnis mal auffrischen darf:

    Zitat von Athelas Beitrag anzeigen
    @ StarBug :
    Hier in Österreich nötigt man die jungen Mütter auch mit Horrorbildern, die von der Pharmaindustrie groszügigst auf Hochglanzbroschüren verteilt werden, Säuglingen schon 6- Fach Impfungen zu geben und versüßt dieses Verbrechen auch noch mit einer staatlichen Sonderzahlung von über 300 € , die man natürlich nur bekommt wenn man seinen Kindern das antun lässt ! .
    Das hier hat nix mit Grippeimpfung und Titerkontrolle zutun.
    Die 6fach Impfung ist was völlig anderes als eine Grippeimpfung.

    Auch ist die Titerkontrolle eine Sache, die man bei Erwachsenen machen kann, wo es darum geht, Auffrischen ja oder nein, nicht aber bei einem ungeimpften Säugling, der hat nämlich noch gar keinen Titer für den entsprechenden Erreger/Toxin.

    Wovon ich (und du) vorher geredet haben ist die 6fach Impfung, und die beinhaltet:
    Diphtherie (D/d)
    Pertussis (aP) = Keuchhusten
    Tetanus (T) = Wundstarrkrampf
    Haemophilus influenzae Typ b (Hib)
    Hepatitis B (HB)
    Poliomyelitis (IPV) = Kinderlähmung

    Außerdem ist die Impfung gegen Masern, Mumps und Röteln (MMR) extrem wichtig.

    Und jetzt erklär mir mal, wieso die 6fach Impfung ein Verbrechen ist und wo hier Zahlen manipuliert sind?

    Im Gegensatz zu dir gebrauche ich meinen Verstand.
    Aber dazu habe ich auch diese "Horrorbilder" LIVE im Krankenhaus gesehen, die du als "Machwerk der Pharmaindustrie" abtust!
    Also komm mir ja nicht mit, das ist alles nur Panikmache!

    Micha

    ps: Kannst ja den Beiden im Beitrag hier: http://www.rehakids.de/phpBB2/ftopic10920.html
    mal erklären, das die Kinder in wirklichkeit gesund sind, und deren Erkrankung alles nur Hirngespinste und Panikmache der Pharmafirmen sind.
    Das Forum-Netzwerk:
    Elternfragen | Patientenfragen | Abnehmfragen | Asthmafragen | Diabetesfragen | MeineHunde


    Neues Thema, neues Forum. Jetzt fehlst nur noch DU

  4. #34
    Teetante
    Gast

    Standard AW: Tetanus-Diptherie Impfung, kontra zu Gabapentin u./o. Tetrazepam??

    Hallo Micha!

    Ich wußte gar nicht, daß Du bei den Rehakids aktiv bist. Schön, ich lese bei denen auch mit und ich muß sagen, es gibt nicht nur die beiden Beispiele, die Du verlinkt hast bei denen, sondern noch viele andere, die an Krankheiten erkrankt sind, die durch Impfungen vermieden hätten werden können. Schade, daß es immer noch Ärzte gibt, die NICHT impfen!!!


    Zu Dir Athelas!

    Eigentlich wollte ich mich in diese Diskussion gar nicht einmischen, da Du in Deiner Meinung so festgefahren bist, daß ich mehr Erfolg hätte, wenn ich mit einer Wand sprechen/schreiben würde. Aber ich sitze hier und lese Deine Beiträge und würde Dich am liebsten Schütteln und fragen, ob bei Dir noch alles ok ist im Oberstübchen!! Entschuldige bitte meine harte Ausdrucksweise, aber auch ich habe durch meinen Beruf schon ausgebrochene Kinderkrankheiten und deren Folgen gesehen, z.B. Behinderungen nach Masern oder Röteln oder auch ganz gravierend, eine Kinderlähmung, auch unter Polio bekannt!

    Möchtest Du etwa, daß Dein Kind an einer Kinderlähmung erkrankt, im Rollstuhl sitzt und schlimmstenfalls nicht mehr wirklich am Leben teilnehmen kann, nur weil Du mit Deiner starrsinnigen und egoistischen Meinung die Ärzte vom Impfen abhälst??

    Nicht die Ärzte sind die Schlimmen oder die Pharmaindustrie, die die Impfstoffe zur Verfügung stellen, sondern Menschen wie Du! Es ist verabscheuungswürdig, welchen Mist Du hier von Dir gibst!!

    Gruß, Andrea

  5. #35
    Caro
    Gast

    Standard AW: Tetanus-Diptherie Impfung, kontra zu Gabapentin u./o. Tetrazepam??

    Hallo Athelas

    Wenn ich als Mutter die Wahl habe durch eine Impfung meine Kinder vor schlimmeren zu bewahren,dann tu ich das.So schlicht und einfach ist das.

    Und die von Dir in,s Spiel gebrachten Horror-Hochglanzbilder,frag Dich mal warum Du soetwas hauptsächlich nur auf Bildern zu sehen bekommst...und denk dann über die Antwort die Dir zwingend bei ehrlicher Überlegung kommen muss,einfach mal nach.

  6. #36
    Athelas
    Gast

    Standard AW: Tetanus-Diptherie Impfung, kontra zu Gabapentin u./o. Tetrazepam??

    Es ist doch immer wieder interessant, wie in Deutschland andersdenkende Behandelt werden.

    @ StarBug wolltest du absichtlich die deutlich voneinander getrennten Absätze meines Beitrages vermischen um daraus eine Unkenntnis in den Fragen zu Demonstrieren ?.Selbst meine kleine Tochter die ich heut mittag beide Beiträge lesen liess meinte : Pappa, der vergleicht jetzt Äpfel mit Birnen wie du immer sagst, ne ??.

    Über Impfschäden bei denen meist mit geballter Finanzmacht der Hersteller ein Kausalzusammenhang weggeklagt wird will keiner was wissen.... über die nicht minder große Zahl an Behinderungen und Erkrankungen die erst durch Impfungen entstanden sind will man auch nicht Reden.Wo hab ich in meinem Beitrag geschrieben das ich gegen Impfungen generell bin ??. Warum will Starbug unbedingt Demonstrieren das er zwar weis was ein Titer ist, ich aber zu blöd bin zu Wissen das der natürlich bei einem Kleinkind blödsinn ist weil ich die Antikörper da mit größter Wahrscheinlichkeit nicht finden werde ;-)) .
    Zudem lieber Herr Doctor, wäre das der erste Vorschlag den ein seriöser Mediziner machen würde : Titerbestimmung wenn bekannte Sideffects ein Risiko darstellen.Übernehmen wenns ein anderer sagt und dann als eigenes Ausgeben : damit hast du schon die erste Lektion gelernt wie man bei der Montagsbesprechung vorm Chef nicht zum Hampelmann wird, und wenn du restlichen Tricks auch noch schnallst , steht dir eine schöne Kariere bevor :-)))) .


    ... keine Ahnung .... nicht ganz richtig im Kopf .......weltfremd .... oder was ich besonders hirnrissig fand : .... ich dachte immer die Österreicher wären ...... aber ich habe mich in den Österreichern wohl getäuscht :-))))) . Da wird dann gleich ein ganzes Land in Sippenhaft genommen. Das sind Argumente von Leuten die es im Grunde auch nicht besser wissen , Bzw. die vorgekautes nachplappern und ein Problem haben wenn ihnen dann die Argumente ausgehen :-)))))
    Also nach eurer Argumentation, habt ihr recht :ich bin nicht ganz richtig im Kopf. Aber wie schon ein Dozent vor 20 Jahren sagte : Das kann schon mal passieren wenn alle verrückt sind . Dann bist du in der Minderheit und damit nicht normal :-)) .

    So jetzt zerreist euch mal schön weiter :-)

  7. #37
    Monsti
    Gast

    Standard AW: Tetanus-Diptherie Impfung, kontra zu Gabapentin u./o. Tetrazepam??

    Hallo zusammen,

    keineswegs möchte ich mich hier mit irgendwem rumstreiten, wage aber zu erwähnen, dass ich 1. einen geistig behinderten Bruder habe, der nach der früher noch verpflichtenden Pockenschutzimpfung eine Enzephalitis bekam und die Geschichte nur sehr knapp überlebt hatte, und 2., dass ich selbst auf fast jede bisherige Impfung sehr heftig reagiert hatte (außer Polio-Schluckimpfung).

    Ich stehe Impfungen deshalb sehr skeptisch gegenüber und beschränke mich auf das Allernötigste. Sicher, Tetanus ist eine grauenvolle Erkrankung, und wer Impfungen i.d.R. gut verträgt, sollte sich in der Tat impfen lassen. Andererseits war die damalige Enzephalitis meines Bruders ebenfalls grauenvoll, und das mit lebenslangen Konsequenzen.

    Liebe Grüße von
    Angie

  8. #38
    Caro
    Gast

    Standard AW: Tetanus-Diptherie Impfung, kontra zu Gabapentin u./o. Tetrazepam??

    Zitat von Athelas Beitrag anzeigen
    Es ist doch immer wieder interessant, wie in Deutschland andersdenkende Behandelt werden.

    Grummel,... jetzt langt es aber.
    Was mich bei Deinen Aussagen inzwischen echt bis auf,s Blut reizt ist die Tatsache das Du vorwirfst es wird nur nachgeplappert.
    So mein Hasilein,nun komm mal gaaaanz dicht heran gerückt damit Du verstehst was ich sage.
    Ich bin 40 Jahre,habe zwei inzwischen schon grosse Kinder und ja,...ich hab tatsächlich eine eigene Meinung.Und die geht eindeutig dahin das ich meine wo eine Impfung sinnvoll ist soll und muss auch geimpft werden.Reagiert jemand heftigst darauf,kann ich doch ganz sachlich alle Für und Wider bereden.Und ja,es gibt diese tragischen Geschichten in denen die Kleinen wirklich heftigste Impfschäden davon tragen.
    Und ich kenn beide Seiten.
    Folgen einer Impfung,aber auch die Folgen des nicht Impfens.
    Und glaube mir,beides ist nicht schön.
    Ich kenne keine Statistiken,aber jetzt würde mich wirklich mal interessieren ob z.b. eines von 100 geimpften Kleinkindern heftigst reagiert oder ob es ein ganz anderes Verhältnis ist.
    Wenn ich durch eine Impfung viele Leben retten kann,ich betone VIELE nicht ALLE,....dann würde ich mich immer wieder dafür entscheiden.
    Meine Tochter ist 17,angeregt durch diesen Thread wurde das Thema auch bei uns wieder einmal seit Jahren diskutiert.Und als meine Tochter sagte das sie (sollte sie denn einmal Kinder haben),garnicht weiss warum sie die Kleinen überhaupt impfen lassen sollte.Sie kennt ja schliesslich niemanden der Masern,Keuchhusten oder anderes gehabt hätte.
    Bei ihr würden Deine Worte auf fruchtbaren Boden fallen.Und das macht mich wütend.

  9. #39
    Moderatorin / Marketing Avatar von lucy230279
    Name
    Lucienne
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    38 Jahre
    Wohnort
    Leipzig
    Mitglied seit
    15.12.2006
    Beiträge
    2.937

    Standard AW: Tetanus-Diptherie Impfung, kontra zu Gabapentin u./o. Tetrazepam??

    hey athelas,

    eine meinung kann hier jeder äußern. es geht nur um die art und weise.
    möchte nicht persönlich angegriffen werden. ich habe dich nicht beleidigt und ich habe auch nicht ganz österreich in sippenhaft genommen. wollte mal an deiner ehre kratzen, okay hat nicht funktioniert. (ich mag austria immer noch, das wirst du niemals ändern!!)

    begriffe wie "hirnrissig"usw. sind hier glaub ich etwas fehl am platz.

    Das sind Argumente von Leuten die es im Grunde auch nicht besser wissen , Bzw. die vorgekautes nachplappern und ein Problem haben wenn ihnen dann die Argumente ausgehen :-)))))
    ich bin alt genug, meine eigene meinung zu haben. muss nix nachplappern. ach übrigens, wenn mir stets die argumente ausgehen würden, wär'ich im falschen beruf
    also ich finde wir sollten uns alle irgendwie wieder beruhigen und wieder nett miteinander umgehen.

  10. #40
    Athelas
    Gast

    Standard AW: Tetanus-Diptherie Impfung, kontra zu Gabapentin u./o. Tetrazepam??

    Zitat von lucy230279 Beitrag anzeigen
    hey athelas,

    wollte mal an deiner ehre kratzen, okay hat nicht funktioniert. (ich mag austria immer noch, das wirst du niemals ändern!!)
    Na da bin ich aber froh, grade ich als Ur - Kölner hab doch die Ösis auch so ins Herz geschlossen :-))))

    Übrigens gerade in Salzburg wurde eine Untersuchung durchgeführt die neben einigen anderen sehr spannenden Ergebnissen auch festgestellt hat das die Zahl der Allergien bei nicht , Bzw. nur wenig und dann auch spät geimpfte Kindern signifikannt niedriger war und zwar im Verhältnis
    1:25 ! .
    Ich selbst hab etwa 1 - 2 mal im Monat mit Kindern zu tun die nach Impfungen, Krampfanfälle, Fieberschübe ungeklärter Ursache, Asthmoide Zustände, Allergien, Unruhezustände und einiges mehr Zeigen .
    Und du bist Eingeladen, wenn du mal wieder in Salzburg bist ( ist mal grade ne 3/4 Autostunde entfernt ) vorbei zu kommen und in meinen Patientendokus zu dem Thema ( natürlich anonymisiert ) zu Schmökern .
    Vielleicht verstehst du dann eher das ich da eine wesentlich kritischere Haltung einnehmen muss.
    Nochmal : ich bin nicht grundsätzlich gegen Impfungen aber der, z.T. auch staatlich forcierte, und völlig unkritische Einsatz von Impfungen, und für mich nach wie vor verbrecherischen Mehrfachimpfungen ist ein schlimmes Vergehen gegen diese kleinen Würmchen die sich nicht Wehren können ! .

    Übrigens hab ich zwei Kinder : ein Sohn , der jedoch vor drei Jahren bei einem Motorradunfall ums Leben gekommen ist, und eine Tochter die in zwei Monaten neun wird. Der Junge war überhaupt nie geimpft.
    Und die kleine ist Polio geimpft. Und das auch nur weil wir mit ihr in Indien waren wo Polio durchaus noch ein Thema ist.
    Sie ist quitschlebendig und hat alle Kinderkrankheiten mit Bravour und ein wenig alternativer Medizin gemeistert.
    Ihr Problem jetzt ist, das sie so wenig krank ist und deshalb nicht hin und wieder mal ne Auszeit von der Schule haben darf wie die anderen Kinder :-)) .

    Zitat von lucy230279 Beitrag anzeigen
    also ich finde wir sollten uns alle irgendwie wieder beruhigen und wieder nett miteinander umgehen.
    Jo ist mir voll recht

Seite 4 von 7 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Tetanus- Diphtherie Impf schlägt nicht an
    Von Alexapaass im Forum Der kleine Patient
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 15.11.2011, 20:41
  2. Tetrazepam als Salbe?
    Von Andreas123 im Forum Schulmedizin
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 09.04.2011, 15:21
  3. Studie sieht manipulierte Daten zu Gabapentin
    Von aerzteblatt.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.11.2009, 19:40
  4. Tetanus - Auffrischen oder ganz neu?
    Von Grottenolm im Forum Gesundheit / Prävention
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 12.08.2009, 20:30
  5. Schweinegrippe - Argumente pro und kontra Impfung
    Von Focus.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 11.08.2009, 15:00