Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Thrombose

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Thrombose" im "Krankheiten" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #1
    Noch neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    31 Jahre
    Mitglied seit
    23.10.2008
    Beiträge
    14

    Standard Thrombose

    Hallo
    ich habe im linken Leistenbereich einen Thrombos,der letztes Jahr anfang Juni entdeckt wurde. Nach 2 Wochn im Krankenhaus durfte ich wieder heim, musste ständig zum Arzt und Marcumar nehmen. Jetzt, nach über 1 jahr, durfte ich den Blutverdünner absetzen und muss auch nur noch zum Arzt wenn ich Schmerzen habe oder mir irgendetwas auffällt. Ich habe jetzt schon etwas Angst weil der Thrombos ja eigentlich jeden moment los wandern kann. Er scheint auch etwas größer zu sein. am Anfang war auch kurz die Rede von einer Operation, wurde dann aber doch nicht durch geführt. Bei einer Hitze von 30grad trage ich auch nicht umbedingt jeden tag meine Stützstrumpfhosen. Ich kann mir doch nicht wirklich 100pro sicher sein das der Thrombos richtig fest sitzt und des jetzt mein Leben lang so sein wird oder? Nun ist mir auch vor ca. 2 wochen ein Gnubbel in der nähe der Leiste aufgefallen. Meine Mutti meinte es ist ein Blutstau der auch ab und zu wieder verschwindet. Kann das ein Hinweis auf einen neuen Thrombos sein? Mir ist sowas davor nie aufgefallen. Werde auch demnächst zur Untersuchung gehen.
    grüße weiti

  2. #2
    Ärztin (Innere Medizin / Kardiologie)
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    37 Jahre
    Mitglied seit
    24.12.2007
    Beiträge
    1.182
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Thrombose

    Wenn ich dich richtig verstehe, dann wurde der Thrombus nur am Anfang mit Ultraschall gesichert - und dann hast du Marcumar genommen?? Das Marcumar hat die Funktion der Blutverdünnung und kann Thromben auch auflösen. Wenn dein INR-Wert die allermeiste Zeit über 2,5 war, dann ist nach einem Jahr die Wahrscheinlichkeit hoch, dass der Thrombus jetzt weg ist. Wenn du absolute Sicherheit haben willst, dann lass nochmal mit Ultraschall nachschauen.

  3. #3
    Noch neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    31 Jahre
    Mitglied seit
    23.10.2008
    Beiträge
    14

    Standard AW: Thrombose

    also die thrombose wurde letztes jahr per ultraschall und anderen untersuchungen gesichtet und behandelt. ich war da jeden tag woanders im krankenhaus. 2 mal wurde mir kontrastmittel rein gepumpt, ne phlebographie oder wie das heißt wurde gemacht usw. der thrombus sitzt jetz immernoch fest in der leiste. hatte kleinere im oberschenkel wie auch aufsteigend im hüftbereich aber die haben sich aufgelöst. es gibt nun noch ein größeren in der leiste der nich weg geht. bevor ich ins krankenhaus kam hatte ich auch eine lungenimbulie die ich aber nicht erkannte und 4 tage später kam ich unter starken schmerzen ins krankenhaus

  4. #4
    Ärztin (Innere Medizin / Kardiologie)
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    37 Jahre
    Mitglied seit
    24.12.2007
    Beiträge
    1.182
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Thrombose

    In der Regel organisieren sich Thromben, die sich nicht auflösen lassen. Sie werden mit der Zeit von der Innenhaut der Blutgefäße überzogen und sitzen dann richtig fest - sie sind dann praktisch an die Gefäßwand angewachsen. Wenn es soweit ist, dann lösen sich die Thromben nicht mehr. Um diese Thromben endgültig loszuwerden gibt es nur noch die Möglichkeit der Operation.
    Geändert von dreamchaser (23.10.2008 um 21:57 Uhr)

  5. #5
    Noch neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    31 Jahre
    Mitglied seit
    23.10.2008
    Beiträge
    14

    Standard AW: Thrombose

    mh... von so einer operation war eigentlich nie mehr die rede gewesen. sagen nur alle das der thrombus jetzt fest sitzt. also kann der sich absolut gar nich mehr lösen? und was ist mit dem gnubbel den ich seit 2 wochen in der nähe der leiste habe ? war davor auch nie da und laut arzt haben sich schon alle neuen venen um den thrombus gebildet.

  6. #6
    Ärztin (Innere Medizin / Kardiologie)
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    37 Jahre
    Mitglied seit
    24.12.2007
    Beiträge
    1.182
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Thrombose

    Gerade bei Venen muss so eine Operation oft nicht sein, da die Gefäßwand dehnbar ist und da Blut anderweitig den Thrombus umgehen kann - z.B. auch durch Kollateralkreisläufe.
    Was den "Knubbel" in der Leiste betrifft, kann ich dir gar nichts dazu sagen, weil ich dich ja nicht vor mir sehe. Kann alles und muss gar nichts sein. Und vor allem muss es überhaupt nichts mit der Thrombose zu tun haben.

  7. #7
    Noch neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    31 Jahre
    Mitglied seit
    23.10.2008
    Beiträge
    14

    Standard AW: Thrombose

    ok, werd des trotzdem demnächst mal durchchecken lassen.
    ich danke dir für deine antworten

Ähnliche Themen

  1. Thrombose
    Von biene180 im Forum Krankheiten
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 28.07.2011, 23:52
  2. Thrombose im Arm
    Von turbogirl im Forum Krankheiten
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 27.04.2011, 12:36
  3. Thrombose
    Von Tina90 im Forum Krankheiten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 29.08.2010, 23:34
  4. Thrombose
    Von tilo im Forum Chat Ecke
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 18.12.2009, 21:18
  5. Thrombose
    Von Gaby8437 im Forum Krankheiten
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 05.08.2009, 10:13