Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Ergebnis 1 bis 1 von 1

Thema: Total verzweifelt

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Total verzweifelt" im "Krankheiten" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #1
    Regenwetter
    Gast

    Unglücklich Total verzweifelt

    Hallo Ihr Lieben,

    ich bin ganz neu hier und hoffe, Ihr könnt mir helfen! Meine kleine Krankheitsgeschichte:
    Letzten August hatte ich direkt nach einer Woche Mallorca-Urlaub hohes Fieber (über 39°C) und eine Woche Grippesymptome. Damals schlossen alle auf Schweinegrippe, weil es ja so aktuell war und die Anzeichen exakt. Ich wurde aber nicht untersucht, sondern wurde ferndiagnostiziert über Telefon. Bekam ein Rezept für Tamiflu zugeschickt, habe das Mittel aber nicht genommen. Ich hab was gegen Medikamente und es wurde auch so besser. Mir ging es wieder gut und als mein Urlaub vorbei war, bin ich wieder in Ausbildung und Berufsschule eingestiegen.
    Im November ging es dann los. Ich hatte immer wieder Momente, in denen ich mich krank fühlte. Schwach, fiebrig (aber normale Temperatur), schwindlig, mir war schlecht. Diese Momente häuften sich und ich ließ mich immer wieder krankschreiben. Meine damalige Hausärztin meinte, es sei psychisch bedingt - was die Ärzte ja gerne sagen, wenn sie nicht weiter wissen. Zu Eurer Info: Ich bin definitiv kein Psychowrack.
    Im Januar ging es dann nicht mehr und ich bin ins Krankenhaus gegangen. Dort wurden Erreger des Pfeifferschen Drüsenfiebers in meinem Blut entdeckt. Ich hatte es wohl im August nicht richtig auskuriert und verschleppt. Im März ließ ich mich drei Wochen krankschreiben, denn ich konnte nicht mehr. Jetzt ist es Anfang Mai, ich bin schon wieder zwei Wochen krankgeschrieben und bekomme bald Probleme wegen meiner vielen Krankheitsfehltage. An der Arbeit macht man mir absolut keinen Druck und ich soll mich auskurieren, aber laut Gesetz bekommt man eben nach 6 Wochen keine Gehaltsfortzahlungen mehr.
    Aber das ist nicht mein Hauptproblem. Mir geht es immer und immer schlechter! Viel Ruhe ist das Einzige, was bei den Nachwirkungen des PDF hilft. (Übrigens hatte ich bei einer zweiten Blutuntersuchung im März keine Erreger mehr im Blut, nur noch Antikörper). Aber die Schonung bringt nichts. Ich bin komplett entkräftet, so dass ich kaum noch aufstehen kann, mir ist schwindlig, ich kann mich nicht konzentrieren, habe keinen Appetit (esse aber trotzdem, weil ich mich nicht noch zusätzlich schwächen will), mir ist schlecht und ich weiß nicht mehr weiter!!
    Mein (neuer!) Hausarzt ist Internist und hat mich bei der Erstuntersuchung vor eingigen Wochen komplett auf den Kopf gestellt. Ich bekomme Aufbauspritzen mit Vitamin B, aber die schlagen nicht an. Letzte Woche bin ich dann in meiner Verzweiflung zu einer Heilpraktikerin gegangen, die mir Stechapfel-Globuli gab. Seitdem ist es meiner Meinung nach NOCH schlimmer geworden, denn erst seit ein paar Tagen komme ich morgens kaum aus dem Bett. Heute habe ich einen Folgetermin und werde ein neues Präperat bekommen. Dann fährt mich ein Verwandter nach Hause zu meiner Familie, wo ich noch einen Heilpraktiker aufsuchen werde. Dieser hat es damals als einziger Arzt geschafft, meine Mutter im Alter von zwei Jahren zu heilen. Er diagnostiziert, anders als die Heilpraktikerin hier, über die Augen. Bin gespannt, ob er etwas entdecken kann.
    Eine Kollegin schrieb mir eben, dass meine Symptome sich nach einer Nervenkrankheit anhören und ich sofort ins Krankenhaus gehen soll. Wenn es nicht bald besser wird, werde ich das auch tun müssen. Ich bin verzweifelt!! Kann mir irgendjemand helfen? Erkennt jemand die Symptome oder ähnliches? Freue mich über jeden Tipp!!


    Kleiner Nachtrag:
    Der Heilpraktiker diagnostizierte mir nun neulich, dass mein Immunsystem unbedingt aufgebaut werden müsse und mein Stoffwechsel nicht ausreichend funktioniere, da meine Leber und Galle nicht richtig arbeiten.
    Hat jemand Erfahrungsberichte oder weiß etwas über mangelnden Stoffwechsel
    Geändert von Regenwetter (07.05.2010 um 19:14 Uhr)

Ähnliche Themen

  1. Neu & verzweifelt
    Von Helioskr im Forum Vorstellungen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 16.01.2012, 10:15
  2. Bitte helft mir! Ich bin total verzweifelt!
    Von ute123 im Forum Krankheiten
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 01.03.2011, 22:13
  3. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 08.12.2010, 13:32
  4. Verzweifelt...
    Von White_pony im Forum Krankheiten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.07.2010, 21:32
  5. Total OP
    Von cassandraHH im Forum Gesundheit / Prävention
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 25.03.2009, 06:46