Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Toxoplasma gondii

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Toxoplasma gondii" im "Krankheiten" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #1
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Mitglied seit
    22.06.2008
    Beiträge
    2

    Standard Toxoplasma gondii

    Hallo zusammen,
    ..hoffe ich hab meine frage hier richtig gepostet.
    Gerade hab ich einen Bericht über das fiese kleine Toxoplasma gondii gesehn.
    Und im Internet hab ich gelesen dass dieses zwar sehr weit verbreitet ist, und zu 90% keine Wirklichen gesundheitlichen Probleme verursacht, ausser bei Schwangerschaften. Man könne eine eventuelle Infektion durch vorhandene Antikörper feststellen, aber ich hab nicht verstanden, da diese kleinen sich in den Lymphknoten verstecken und so das immunsystem umgehn, wie der Körper dann anti körper produzieren kann..und wenn dies passiert ist, ob der Erreger dann komplett aus dem Organismus verbannt wurde, oder ob diese dann "latent" (hoffe das ist das richtige wort) im körper weiterleben...
    ..hoffe ihr könnt mir da ein wenig weiterhelfen

    Liebe Grüsse, cloud

  2. #2
    Ärztin (Innere Medizin / Kardiologie)
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    37 Jahre
    Mitglied seit
    24.12.2007
    Beiträge
    1.182
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Toxoplasma gondii

    Toxoplasmen sind Bakterien, die vor allem durch rohes Fleisch und Katzenkot verbreitet werden. Es ist wahr, dass 90% der Bevölkerung bereits Antikörper, d.h. sog. IgG im Körper hat, was für eine abgelaufene Infektion spricht (im Regelfall merkt man als Gesunder die Infektion nicht). IgG bedeutet, dass der Körper Antikörper gegen das Bakterium gebildet hat, ein sog. Gedächtnis, welches beim nächsten "Angriff" der Bakterien dieses gleich zerstört. Wenn ekin IgG da ist, ist man nciht dagegen immun (das sind die restlichen 10% der Bevölkerung).
    An den Lymphknoten bzw. den Lymphgefäßen entsteht immer ein Kreislauf bzw. ein Austausch zwischen Blut und Lymphe. Also kommen die Bakterien auch mit der Blutbahn in Berührung - und die Antikörper werden im Blut transportiert, so kann man sie im Blut als IgG nachweisen.

  3. #3
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Mitglied seit
    22.06.2008
    Beiträge
    2

    Standard AW: Toxoplasma gondii

    Hallo Dreamchaser,
    Danke für die Antwort! ..also haben sich die restlichen 10% noch niemlas infiziert und sind deswegen nicht resistent, oder haben diese 10% aus gesundheitlichen Gründen gar nicht die voraussetzungen antikörper zu bilden, wenn ja sind diese % die schon immun geschwächten leute (durch Krankheit)wären oder können da auch eigentlich gesunde nicht immungeschwächte menschen die antikörper nicht entwickeln?
    ...und wie sehen denn die Symptome genau aus, haben gesunde menschen diese nur während der inkubationszeit oder bleiben welche übrig trotz antikörpern?
    Grüsse, cloud

Ähnliche Themen

  1. Medizin: Pathogenität von Toxoplasma gondii geklärt
    Von aerzteblatt.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.12.2006, 15:58
  2. Medizin: Pathogenität von Toxoplasma gondii geklärt
    Von aerzteblatt.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.12.2006, 17:50