Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Seite 8 von 9 ErsteErste ... 6789 LetzteLetzte
Ergebnis 71 bis 80 von 87

Thema: Übersäuerung

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Übersäuerung" im "Krankheiten" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #71
    Taube
    Gast

    Standard AW: Übersäuerung

    So, jetzt antworte ich sogleich.

    Ich weiß selber, dass ich, da ich ein 100%iger Genussmensch bin, sehr, sehr schwer Maß halten kann. Das ist mir bewusst. Aufgrund meines Reizdarmes kann ich mich leider nicht so gesund ernähren, da ich Ballaststoffreiches überhaupt nicht vertrage, massiver Durchfall ist die Folge, auch Obst und Gemüse vertrage ich sehr schlecht. Das ist nun mal Fakt bei mir, also kann ich einfach keine Haferflocken, keinen Frischkornbrei, kein Brot mit Leinsamen und Körnern etc. essen. Ich bekomme davon massive Schmerzen/Krämpfe und eben tierischen Durchfall. Ich gehe deswegen auch zu keinem Arzt mehr, weil es, wie mir zigfach versichert wurde von ärztlicher Seite, dagegen nichts einzunehmen gibt. Damit muss ich leben, war die Aussage. Dann möchte ich nur sagen: "Ich ziehe den Hut vor MEZIS e.V., ganz tief!!! Und da hier scheinbar auch massiv Front gemacht wird gegen die Heilpraktiker, ohne überhaupt auch nur eine Ahnung von der Ausbildung zu haben (es ist eine Sauerei in diesem Lande, dieses Front-Machen. Aber ich weiß ja, wem es nutzt.), beende ich diesen unfruchtbaren Dialog und verabschiede mich aus diesem Forum. Wir haben noch nie, ich wiederhole, noch nie eine Gesundheitsreform gehabt. Wir haben eine Kostenexplosion im Gesundheitswesen, die wir nicht haben müssten. Aber... Den Rest erspare ich mir. Ich bin zutiefst enttäuscht, zutiefst. Können sich ja alle mit Herrn Bublath vom ZDF zusammen tun, der ist ja auch so oberschlau und weiß, dass Heilpraktiker keine Ausbildung machen müssen.

    Und damit fliegt die Taube fort und hört hoffentlich nie wieder etwas von Patientenfragen.net.

    Ich wünsche Euch Einsicht, Vernunft und das Ihr lernt, über den Tellerrand zu schauen. Es lohnt sich!

    Birgit, die Taube.

  2. #72
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    31 Jahre
    Mitglied seit
    23.04.2010
    Beiträge
    1

    Standard Falsche Mediziner?

    Also ich habe mich erst neulich entsäuern lassen und zwar bei meinem Hausarzt:Innere Medizin und Kardiologie | Praxisgemeinschaft Dr. Henn und Dr. Hampel
    ich weiß zwar nicht woher du kommst, bin mir aber sicher, dass du dich nur ein wenig umsehen musst und es sicherlich auch Ärzte in deiner Nähe gibt die eine solche Behandlungsmethode anbieten und allgemein auf die Thematik der "Entsäuerung" Wert legen! Viel Glück

  3. #73
    Noch neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Mitglied seit
    12.03.2009
    Beiträge
    36

    Standard AW: Falsche Mediziner?

    Hallo,

    bei übermäßiger Anstrengung entsteht z.B. ein Lactatüberschuss, der ebenfalls zur Übersäuerung führt.
    Menschen die schon übersäuert sind, fühlen sich nach Sport oft sehr schlecht.

    http://www.freidok.uni-freiburg.de/v...ilipp_Baur.pdf

    Gruß
    Mayare

  4. #74
    Facharzt (Kinder- und Jugendmedizin) Avatar von StarBuG
    Name
    Michael Scheel
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    39 Jahre
    Wohnort
    Fulda
    Mitglied seit
    05.05.2006
    Beiträge
    3.014
    Blog-Einträge
    2
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Übersäuerung

    Ich verstehe nicht, wieso alle hier an der Theorie "Übersäuerung" festhalten.

    Säuren kann man messen und werden im pH-Wert angegeben.
    Der pH-Wert des Blutes liegt zwischen 7,35 und 7,45.
    Bei Werten unter 7,35 spricht man von einer Azidose (Übersäuerung) und bei Werten über 7,45 von einer Alkalose (zu viel Basenanteile).

    Der Körper hat ein ausgeklügeltes Puffersystem und den pH Wert in den Grenzen zu halten.
    Kurzfristige Schwankungen und Schwankungen bei Erkrankungen sind durchaus die Regel.

    Sollte der Körper zu sauer werden, fängt der Körper an, Säuren erst über die Atmung (vermehrtes Abatmen von CO2) kurzfristig und später durch das Ausscheiden von Säuren über den Urin langfristig zu kompensieren.
    Gelingt diese Kompensation nicht mehr, da die Puffer- und Kompensationsmechanismen an ihre Grenzen gelangen,
    dann ist ein Patient schwer krank und mit Sicherheit nicht in der Lage Jahrelang damit zu leben,
    wie uns die Homöoapthen durch ihre "Diagnostik" weiß machen wollen.

    Mehr Informationen zum Säure-Basen-Haushalt des Körpers und zur Azidose (Übersäuerung) auf Wikipedia

    Eine Stunde bei einem Heilpraktiker kostet in der Regel zwischen 30-70€.
    Erstgespräche werden häufiger auch günstiger angeboten.

    Ein niedergelassener Hausarzt verdient pro Patient PRO QUARTAL 23,5€ am Patienten, egal wie oft dieser kommt.
    Ich als Krankenhausarzt bekomme ein festes Gehalt unabhängig davon wen oder wie viele Patienten ich behandel.

    Eine Ausbildung zum Heilpraktiker umfasst ca. 750 Unterichtsstunden. Das sind umgerechnet 93 Tage, sprich 3 Monate a 8 Stunden.

    Die ärztliche Ausbildung dauert 9216 Stunden, das sind 6 Jahre
    Gerechnet mit 8 Monaten für ein Jahr (großzügiger Abzug der Semesterferien, in denen trotzdem gelernt/gearbeitet wird) und 24 Tagen pro Monat (Abzug von 8 Tagen für 4 Wochenenden im Monat, an denen trotzdem gelernt/gearbeitet wird).

    Ach ja, fast vergessen, dann kommen noch mal 10400 Stunden für die Facharztausbildung dazu.
    Gerechnet mit 5 Jahren, 52 Wochen pro Jahr a 40Stunden pro Woche
    (was für einen Krankenhausarzt ein eher angenehmes aber unrealistisches Arbeitspensum darstellt)

    Da frag ich mich, in welche Hände ich mich lieber begebe.
    Das Forum-Netzwerk:
    Elternfragen | Patientenfragen | Abnehmfragen | Asthmafragen | Diabetesfragen | MeineHunde


    Neues Thema, neues Forum. Jetzt fehlst nur noch DU

  5. #75
    Noch neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Mitglied seit
    12.03.2009
    Beiträge
    36

    Standard AW: Übersäuerung

    Ich denke, die Wissenschaft hat sich dem Thema einfach noch zu wenig zugewandt.
    In 20 Jahren denkt man wahrscheinlich auch in der Schulmedizin anders darüber, die Wissenschaft
    musste schon oft ihre Erkenntnisse revidieren.

    Aussagekräftig ist für mich einfach, dass sich viele Menschen nach einer Entsäuerung besser fühlen.

    Ich finde es nicht richtig, wenn man sagt das "ausgeklügelte Puffersystem" schützt vor eine Azidose,
    und wenn die Kompensation nicht mehr funktioniert ist man gleich schwer krank.
    Was ist mit den vielen Stufen davor, wenn das System z.B. immer kurz vorm kippen ist.
    Da kann man doch nicht sagen, es ist keine Übersäuerung vorhanden!

    Nehmen wir als Beispiel die Krankheit Krebs.
    Ab wann ist für den Mediziner der Mensch an Krebs erkrankt?
    Wenn Laborwerte z.B. pathogen sind.
    Aber ist der Krebs erst ab dem "Punkt X" entstanden, wo Werte plötzlich nicht mehr ok sind.
    Nein.........der Krebs war im Körper meist latent schon Monate oder Jahre unbemerkt vorhanden.

    Deshalb denke ich nicht, dass nur der ph-Wert im Blut etwas über eine Azidose aussagt,
    das ist mir einfach zu simpel.


    Gruß Mayare

  6. #76
    Facharzt (Kinder- und Jugendmedizin) Avatar von StarBuG
    Name
    Michael Scheel
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    39 Jahre
    Wohnort
    Fulda
    Mitglied seit
    05.05.2006
    Beiträge
    3.014
    Blog-Einträge
    2
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Übersäuerung

    Zitat von Mayare Beitrag anzeigen
    Deshalb denke ich nicht, dass nur der ph-Wert im Blut etwas über eine Azidose aussagt,
    das ist mir einfach zu simpel.
    Das ist Physik, naturwissenschaftliche Basis, da kannst du, so gerne du es auch möchtest, leider nichts dran rütteln. Das wird sich auch in 100 Jahren nicht ändern, genau wie 1+1 in 100 Jahren immer noch 2 sein wird. Egal wie "einfach" es für dich aussieht (es ist übrigens alles andere als einfach), der Säure- bzw Basengehalt wird in pH gemessen.

    Infos zum pH-Wert auf Wikipedia

    Puffersysteme sind dazu da zu Puffern.
    Und erst wenn sie erschöpft sind, kippt das System.

    Die Therapie für Übersäuerung basiert, genau wie alle anderen homöopathischen Therapien, auf dem Placeboeffekt. Was ja nicht schlecht ist, was aber auch erklärt wieso Menschen sich nach Einnahme von Globuli und Co besser fühlen.

    Wir wissen heute noch viel zu wenig über die Ausmaße des Placeboeffektes.
    Wahrscheinlich ist er weit größer als bisher angenommen. Auch Aspirin wirkt über einen großen Teil (wahrscheinlich größer als bisher immer angenommen) über den Placeboeffekt, auch wenn es einen Wirkstoff enthält, der einen echten Effekt im Körper erzielt.
    Das Forum-Netzwerk:
    Elternfragen | Patientenfragen | Abnehmfragen | Asthmafragen | Diabetesfragen | MeineHunde


    Neues Thema, neues Forum. Jetzt fehlst nur noch DU

  7. #77
    Noch neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Mitglied seit
    12.03.2009
    Beiträge
    36

    Standard AW: Übersäuerung

    An Wissenschaft ist nicht zu rütteln

    Dieser Meinung bin ich nicht, wenn die Wissenschaft das täte, würde sie stehen bleiben!

    Bis 1983 wurden wohl jede Menge Patienten falsch behandelt, weil die etablierte Medizin der Meinung
    war, ein Magengeschwür käme vom Stress.
    Inzwischen haben 2 Wissenschaftler den Nobelpreis dafür erhalten, weil sie herausgefunden haben, dass das wohl ein Irrtum war.

    Helicobacter pylori: Revolution im Magen - Wissen | STERN.DE

    Und mit dem Placeboeffekt ist das so eine heikle Sache, den führt man oft an, wenn man nicht so
    recht weiter weiß.

    Es sind bei weitem nicht nur die Heilpraktiker, die überzeugt sind, dass ein latente Übersäuerung krank macht.

    http://www.jaud-jaud.de/uploads/tx_s...13_Jaud_HO.pdf

    Gruß
    Mayare

  8. #78
    Facharzt (Kinder- und Jugendmedizin) Avatar von StarBuG
    Name
    Michael Scheel
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    39 Jahre
    Wohnort
    Fulda
    Mitglied seit
    05.05.2006
    Beiträge
    3.014
    Blog-Einträge
    2
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Übersäuerung

    Zitat von Mayare Beitrag anzeigen
    An Wissenschaft ist nicht zu rütteln
    Natürlich, das macht die Wissenschaft sogar freiwillig und jede Hypothese die ernst genommen werden will, muss Methoden liefern um sie kaputt zu testen.

    Die Frage ist nur, wieso glauben sie den seit hundert Jahren postulierten unbewiesenen Unfug eher als medizinischer Forschung?
    Das Totschlagargument ist immer "die Wissenschaft hat sich schon oft geirrt und kann auch nicht alles erklären".
    Richtig, aber die Wissenschaft gibt auch zu, wenn sie sich irrt, was man von anderen Glaubensrichtungen nicht sagen kann.

    Früher wurden Menschen umgebracht, wenn sie behauptet haben, die Erde sei rund, bis die Wissenschaft das Gegenteil bewies.
    Anhänger der Homöopathie sind gegen wissenschaftliche Forschung jedoch weitgehend resistent. Ein Schelm wer dabei an finanziell motiviertes Interesse denkt.
    Manche glauben vielleicht sogar immer noch, die Erde ist eine Scheibe, wer weiß.
    (*Sarkasmus wieder ausschalt*)

    http://www.esowatch.com/ge/index.php?title=übersäuerung
    Das Forum-Netzwerk:
    Elternfragen | Patientenfragen | Abnehmfragen | Asthmafragen | Diabetesfragen | MeineHunde


    Neues Thema, neues Forum. Jetzt fehlst nur noch DU

  9. #79
    Rettungsassistent Avatar von Patientenschubser
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    50 Jahre
    Wohnort
    Dahoim
    Mitglied seit
    22.05.2006
    Beiträge
    3.434
    Blog-Einträge
    16
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Übersäuerung

    @ Starbug
    ich glaube kaum das diese "Diskussion" was bringt.
    Hier ist wieder eine Übersäuerung & Heilpraktikerjüngerin die eben nicht mit Tatsachen/ Forschungsergebnissen zufrieden ist.
    Da muss es schon ein bisschen mehr sein, wie okkulter Übersäuerungstrank, in bisschen Hokuspokusglobuli und der Gleichen.
    Wir wissen doch, dass der Glaube an eine Sache zählt und nicht das was wir wirklich wissen!

    Diese Art der Unterhalltung hatten wir hier schon reichlich.


    __________________________________________________ _____
    "Was soll das heißen, ich hätte KEINE Gefühle?
    Ich bin immerhin schmerzempfindlich!"





  10. #80
    Wohnt praktisch hier Avatar von wheelchairpower
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    42 Jahre
    Mitglied seit
    10.09.2008
    Beiträge
    537

    Standard AW: Übersäuerung

    Zitat von Patientenschubser Beitrag anzeigen
    Diese Art der Unterhalltung hatten wir hier schon reichlich.
    Richtig und ich amüsiere mich immer wieder neu!

    Heilpraktiker-Hokuspokus-Fidibus

Seite 8 von 9 ErsteErste ... 6789 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Übersäuerung
    Von Stritzi im Forum Ernährung
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 24.03.2011, 14:18
  2. "Übersäuerung" soll schuld an Krebs sein?
    Von Teetante im Forum Alternativmedizin kritisch betrachtet
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 22.05.2008, 20:06