Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: unterbauchschmerzen

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "unterbauchschmerzen" im "Krankheiten" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #1
    Noch neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    48 Jahre
    Mitglied seit
    16.08.2010
    Beiträge
    32

    Standard unterbauchschmerzen

    Hallo,
    vielleicht finde ich hier Hilfe. Ich leide seit 9Monaten unter Unterbauch- und Rückenschmerzen. Blasenspiegelung, Darmspiegelung, Bauch-und Gebärmutterspiegelung o.B. Vor kurzem war ich bei MRT. Vielleicht kann mir jemand den Befund übersetzen.

    In der Etage LWK 4/5 mäßige Chondrose mit signalgeminderter Bandscheibe. Diskret dorsale Bandscheibenptotrusion mit geringer Impression des Duralschlauches von ventral. Zusätzliche Enge durch hypertrophe Spondylarthrosen. In der Etage LWK 5/ SWK 1 diskrete dorsale Bandscheibenprotrusion mit Tangierung des Duralsacks. Foramina intervertebralia frei. Gering hypertrophe Spondylarthrosen. Unauffälliges Myelon. Regelrecht konfigurierte Caudafasern.

    Ich neme seit einer Woche 3xtäglich Trancopal dolo und 1x täglich Lyrica 75mg.Leider zeigt die Einnahme keinen Erfolg. Zusätzlich bekomme ich aller 10 Tage eine Injektion in den Rücken.

    Kann dieser Befund meine Beschwerden erklären und was kann noch gegen meine ständigen Schmerzen getan werden?
    Ich bin über jede Antwort dankbar.

    Vielen Dank

    Coerina Bischof

  2. #2
    Christiane
    Gast

    Standard AW: unterbauchschmerzen

    Hallo cortina

    Zwischen vorletztem und letztem Lendenwirbel sitzen degenerative Veränderungen. Die Bandscheibe ist nach hinten vorgewölbt, sie drückt leicht auf den vorderen Anteil des Rückenmarkkanals. Die Zwischenwirbelgelenke sind durch Abnutzung verengt.
    Zwischen letztem Lendenwirbel und Kreuzbein sitzt ebenfalls eine vorgewölbte Bandscheibe, die auf den Rückenmarkskanal drückt. Auf der Höhe ist zwar kein Rückenmark mehr, aber dort treten die Spinalnerven aus. Das erklärt auch deine Schmerzen.
    Das Rückenmark selbst und die Spinalnerven sind unauffällig, d. h. hier ist nicht verengt oder geschädigt.

    Erhältst du eigentlich nur die Medikamente oder läuft noch mehr an Therapien? Hast du z. B. Tipps für den Alltag bekommen, erhältst du Physiotherapie etc? Wie sieht dein Arbeitsplatz aus?

    Gruß Christiane

  3. #3
    Noch neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    48 Jahre
    Mitglied seit
    16.08.2010
    Beiträge
    32

    Standard AW: unterbauchschmerzen

    Hallo christiane,

    vielen dank für deine antwort.
    physiotherapie soll ich wohl noch bekommen.
    zur zeit bin ich arbeitslos. mein doc meinte, ich soll mich viel bewegen, was ich auch tue, denn ich gehe jeden tag vier mal eine stunde mit meinem hund spazieren (außerdem noch täglich gartenarbeit, dazu wurde mir auch geraten).
    ich kann trotzdem nicht verstehen, warum die medikamente nicht anschlagen.
    schließlich nehme ich sie nun schon eine woche lang.
    was könntest du mir noch raten als phsyiotherapeutin?

    bis bald

    viele grüße

    cortina

  4. #4
    Noch neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    48 Jahre
    Mitglied seit
    16.08.2010
    Beiträge
    32

    Standard AW: unterbauchschmerzen

    *text zu kurz*

  5. #5
    Christiane
    Gast

    Standard AW: unterbauchschmerzen

    Hallo

    Das du dich bewegst, ist schon mal gut. Für den Rücken gibt es nichts Schlimmeres als Bewegungsarmut. Das macht alles nur noch schlimmer. Du musst nur aufpassen, dass du nicht über den langen Hebel arbeitest. Also beim Heben in die Knie gehen anstatt bücken, Lasten nah am Körper tragen, das Gewicht am besten auf beide Seiten verteilen --> 2 kleinere Taschen nutzen ansatt eine große. Laufe beim Spazierengehen nicht mit großen Schritten, sondern mit vielen kleinen.

    Hast du arge Schmerzen, wickelst du eine Wärmflasche in ein feuchtes Handtuch und legst es dir in den Rücken (in Rückenlage). Die Beine unterlagerst du dabei mit einer Decke o. ä. (Stufenlagerung).

    So, das war erstmal das Wichtigste. Alles andere lernst du vor Ort bei der Kollegin, wenn sie deine Bewegungsabläufe beobachtet.

    Gruß Christiane

  6. #6
    Noch neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    48 Jahre
    Mitglied seit
    16.08.2010
    Beiträge
    32

    Standard AW: unterbauchschmerzen

    hallo christiane,

    wollte mich mal wieder melden. war vor einer woche beim ortophäten. bekam eine spritze sowie krankengymnastik und behandlungen auf dem schlingentisch. die cranio sacrale therapie habe ich hinter mir. alles bislang ohne erfolg. die schmerzen werden immer schlimmer. könntest du mir nicht eine andere therapie empfehlen.ich weiss wirklich nicht mehr weiter. wie lange muss man denn diese therapien ausüben, bevor überhaupt eine besserung eintritt? ich bin nur noch ein seelisches frack. ich hoffe, du kannst mir weiterhelfen.

    viele liebe grüße

    cortina

Ähnliche Themen

  1. Unterbauchschmerzen
    Von Antara im Forum Gesundheit / Prävention
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 19.04.2012, 15:49
  2. Unterbauchschmerzen rechts
    Von speedygonzales im Forum Gesundheit / Prävention
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 30.08.2011, 22:35
  3. Unterbauchschmerzen während Periode
    Von Ichbines im Forum Schulmedizin
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 09.02.2011, 21:54
  4. anhaltende Blasenentzündung / Unterbauchschmerzen
    Von A.J. im Forum Urologische Sprechstunde
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 24.11.2010, 08:18
  5. komischer harndrang und unterbauchschmerzen
    Von sunnyplaya84 im Forum Gesundheit / Prävention
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 26.11.2009, 19:34