Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Unterschiedlich lange Beine und die weitere Behandlung

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Unterschiedlich lange Beine und die weitere Behandlung" im "Krankheiten" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #1
    Noch neu hier
    Name
    Kimberly
    Geschlecht
    weiblich
    Wohnort
    nähe Nürnberg
    Mitglied seit
    07.08.2008
    Beiträge
    18

    Unglücklich Unterschiedlich lange Beine und die weitere Behandlung

    Hallo ihr lieben

    So erstmal kurz die Vorgeschichte:
    Ich war vorgestern beim Orthopäden eigentlich wegen üblen Nackschmerzen.
    Als er mich untersuchte hatte er gleich auf einen Blick gesagt mein rechtes Bein sei midestens 2 cm zu kurz. Daraus folgt auch, dass ich wegen dem kürzeren Bein eine schiefe Hüfte habe, dadurch eine krumme Wirbelsäule und davon kommen dann auch meine Nackenschmerzen und mein Plattfuß. Jetzt muss ich ersteinmal Krankengymnastik machen bis ich am 2. Juli einen Termin zum genauen Vermessen der Lendenwirbelsäule habe. Er wunderte sich auch noch, wie man mit 15 Jahren schon solche Verspannungen haben kann.

    Jetzt meine Frage:
    Wenn er jetzt durch die Vermessung genau herauslesen kann dass das 100% von dem Bein kommt und wie viel cm genau es sind dann denk ich mal verschreibt er mir wie bei allen solchen Fällen Einlagen für die Schuhe. Weiß jemand von euch ob es auch eine andere Lösung statt Einlagen gib? Die Begründung ist, dass ich schon öfters Einlagen hatte und ich nie mit ihnen zurecht gekommen bin. Entweder sie drückten, der Schuh war total unbequem oder ich hatte überall kleine Schirfwunden. Und wenn ich mir überlege, ich möchte eigentlich nicht den Rest meines Lebens mit den Dingern rumlaufen müssen, da sie äußerlich ja auch nicht so wirklich ansprechend sind. Ich hoffe ihr habt ein Paar Vorschläge für mich ob es auch noch andere Lösungen geben kann.


    Liebe Grüße aus dem schönen Bayern


    Lisa

  2. #2
    Purzel 1
    Gast

    Standard AW: Unterschiedlich lange Beine und die weitere Behandlung

    Es könnte auch neben der Einlagen eine Absatzangleichung des Schuhes nötig werden, und der Schuh kann umgearbeitet werden, dh. daß Du dann keine herausnehmbaren Einlagen hast, sondern pro Jahr 2 Paar Schuhe umarbeiten lassen kannst. Diese Umarbeitung spürst Du beim Tragen überhaupt nicht, sodaß Du Schürfwunden nicht befürchten mußt. Ich hatte zunächst herausnehmbare Einlagen und trage nun die umgearbeiteten Schuhe. Die sehen nicht mehr so omamäßig aus, wie man sich das zwangsläufig vorstellt. Sollte das in frage kommen für Dein Problem, würde ich mich beim orthopädischen Schuhmacher erst erkundigen, worauf Du achten mußt,- beim Kauf der Schuhe, die umgearbeitet werden sollen und dann begibt man sich auf " Schuhsuche." Die Schuhe werden dann mit dem Rezept beim ihm abgegeben und dann arbeitet er Dir die nötigen Veränderungen um. Es ist so, daß ich auch schon mal wenn ich ausgehe andere Schuhe anziehen kann, ( das ging vorher kaum noch), aber ich achte dann darauf, daß ich damit nicht stundenlang herumlaufen muß. Es ist ja bei jedem verschieden, wieviel angeglichen werden muß und danach muß man sich auch ersteinmal damit "anfreunden." Ich seh das bei den Pferden. Die stellt man nicht gleich sofort um, sondern man macht das allmählich, weil die durch jahrelange Fehlbelastungen durchaus schon Veränderungen der Statik haben. Würden die plötzlich " gerade " laufen müssen, so haben die ebensolche Verpannungen wie vor dem " Geradestellen." Etwas umständlich ist dann die Tatsache, daß man auf Rezept nur 2 Paar Schuhe pro Jahr bekommen kann. Am besten läßt Du ersteinmal 1 Paar umarbeiten und schaust wie Du damit klar kommst. Liebe Grüße Purzel

  3. #3
    Mag Menschen Avatar von katzograph
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    69 Jahre
    Wohnort
    Lübeck
    Mitglied seit
    20.02.2008
    Beiträge
    680

    Standard AW: Unterschiedlich lange Beine und die weitere Behandlung

    Hallo Kimberly,

    sei froh, dass man die unterschiedliche Beinlänge schon jetzt bei Dir festgestellt hat. Je jünger, desto besser. Ab 35 geht dann schon fast nichts mehr. An Einlagen muß man sich halt gewöhnen. In Sanitätshandel kann man schon ein paar Wünsche äußern, in was für Schuhe die Einlagen sollen, die sind da meist sehr flexibel. Allerdings 12 cm Pumps geht dann nicht mehr. Da muß man dann ohne laufen.
    Es sind ja auch durchaus Kombinationen denkbar, mal Einlagen z.B. in Turnschuhen, mal umgearbeitete elegantere Schuhe. Wenn Du gar nichts dergleichen tragen willst, werden Deine Schmerzen durch die Fehlhaltung immer schlimmer. Das kann bis zur Arbeitsunfähigkeit und Frührente führen. Meist bleibt es aber nur bei starken Rücken- und/oder Nackenschmerzen. Ich würde diese nur aus Eitelkeit nicht ertragen wollen.
    2cm hört sich nicht nach besonders viel an, für die Wirbelsäule ist das aber eine ganze Menge. Soviel kann sie nicht durch eine andere Haltung ausgleichen, ohne Schaden zu nehmen. Glaub mir, keine Schmerzen sind besser, als die tollsten Schuhe.

    Gruß
    katzograph
    Das Gegenteil einer großen Wahrheit ist eine andere Wahrheit.

    Niels Bohr

  4. #4
    Noch neu hier
    Name
    Kimberly
    Geschlecht
    weiblich
    Wohnort
    nähe Nürnberg
    Mitglied seit
    07.08.2008
    Beiträge
    18

    Standard AW: Unterschiedlich lange Beine und die weitere Behandlung

    Hey

    Danke erstmal für die schnellen Antworten

    Ja vielleicht habt ihr recht lieber gesund als schön
    Mal schauen was der Arzt am 2 Juli sagt


    Danke

    Lisa

  5. #5
    Mag Menschen Avatar von katzograph
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    69 Jahre
    Wohnort
    Lübeck
    Mitglied seit
    20.02.2008
    Beiträge
    680

    Standard AW: Unterschiedlich lange Beine und die weitere Behandlung

    Hallo Kimberly,

    es ist ja immer alles eine Frage des Blickwinkels. Wie wäre es den mit 99 % gesund und immer noch schön?

    Gruß
    katzograph

  6. #6
    Noch neu hier
    Name
    Kimberly
    Geschlecht
    weiblich
    Wohnort
    nähe Nürnberg
    Mitglied seit
    07.08.2008
    Beiträge
    18

    Standard AW: Unterschiedlich lange Beine und die weitere Behandlung

    ^^ :P ja auch gut^^

Ähnliche Themen

  1. Beine unterschiedlich dick
    Von Andrea im Forum Krankheiten
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 24.01.2012, 12:08
  2. Juckende Beine
    Von Juliuschka im Forum Krankheiten
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 20.04.2011, 20:15
  3. schmerzende Beine
    Von Ruth im Forum Krankheiten
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 28.08.2009, 09:14
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 22.01.2007, 14:21
  5. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 22.01.2007, 11:30