Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?




Ergebnis 1 bis 6 von 6
Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Verhärtung Gelenkkapsel nach gebrochenem Finger" im "Krankheiten" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
Hallo, nachdem ich bisher zum Glück wenig gesundheitliche Probleme hatte, habe ich nun eins, was mir einige Sorgen bereitet: Nach OP und wochenlanger Ruhigstellung eines ...

  1. #1
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    maennlich
    Mitglied seit
    05.01.2008
    Beiträge
    7

    Standard Verhärtung Gelenkkapsel nach gebrochenem Finger



    Hallo,

    nachdem ich bisher zum Glück wenig gesundheitliche Probleme hatte, habe ich nun eins, was mir einige Sorgen bereitet:

    Nach OP und wochenlanger Ruhigstellung eines gebrochenen Kleinfingers ist dieser auch Wochen nach Entfernung der Fixationsdrähte noch fast ganz unbeweglich. Das Gelenk läßt sich selbst mit äußerer Kraft nicht gerade strecken, woran auch mehrere Krankengymnastik-Sitzungen und eigene Massagen nicht sichtbar etwas geändert haben. Es ist "knochenhart", Bewegungsspielraum ca. 10°. Von Natur aus war es dagegen eher stärker beweglich als normal, was an der anderen Hand noch ersichtlich ist. Lt. Ärzten ist das die Verhärtung der Gelenkkapsel und eine normale Reaktion auf längeres Ruhigstellen.

    Aufgrund der schwer nachvollziehbaren (alleinigen) Erklärung für die Unbeweglichkeit - Der benachbarte Finger war genauso lange eingegipst und zeigt keinerlei Beeinträchtigung! - ist das evtl. eher eine Folge der OP als des Ruhigstellens und ein Behandlungsfehler? Aber da man vor einer OP sowieso alle möglichen Risiken unterschreibt, ist das auch egal, es ist nun mal passiert.

    Hat jemand hier eine Idee für eine Erfolg versprechende Behandlungsmethode, die man bisher verschwiegen hat? Ein krummer, (fast) unbeweglicher Finger ist ziemlich doof.

    Dazu kommt, daß der Finger nochmals operiert werden soll, da der Bruch, obwohl einfach, noch nicht vollständig zusammengewachsen ist, wie kürzlich festgestellt wurde. Dazu will man Knochengewebe aus dem Unterarm in den Finger versetzen. Also nochmal ein paar Wochen Gipsschiene. :-(

    Vielen Dank im voraus.

  2. #2
    Physiotherapeutin
    Geschlecht
    weiblich
    Mitglied seit
    31.12.2007
    Beiträge
    43
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Verhärtung Gelenkkapsel nach gebrochenem Finger

    Hallo Methusalem!
    Wie lange ist denn die Drahtentfernung her und wurdest Du danach sofort physiotherapeutisch behandelt? Man erhält die besten Behandlungsergebnisse, wenn sobald wie möglich mit Mobilisation begonnen wird, sowohl aktiv als auch passiv. Sobald die Ärzte das "okay" geben, sollte mit manueller Therapie begonnen werden, d.h. in Deinem Fall Gelenkmobilisation, Traktion, Dehnung der Kapsel und der gelenkführenden Muskulatur, Querfriktionen am Kapsel- und Bandapparat und der Sehnenansätze. Dazu kommen aktives/passives Bewegen, Krafttraining usw. War das bei Dir auch der Fall? Eigentlich sollte der Finger dadurch wieder beweglich werden. Es kommt allerdings recht oft vor, daß der Finger weniger beweglich bleibt, als er vorher war, vor allem, wenn die Kapsel verletzt ist und der Bruch durch die Gelenkflächen geht.
    Ich würde bis zur nächsten OP den Finger nicht überstrapazieren und mit Gewalt "dran rumbrechen", schließlich ist der Bruch nicht verheilt, du solltest aber auf jeden Fall dein jetziges Bewegungsausmaß durch Beüben erhalten und unbedingt, sobald es wieder erlaubt ist, am besten täglich mit physiotherapeutischer Behandlung beginnen. Die Behandlungen stehen Dir zu, 3 Rezepte à 6 Behandlungen bekommst Du auf jeden Fall im Quartal, bei Bedarf auch mehr.
    Kopf hoch!! Es kann nur besser werden durch die 2. OP.


  3. Werbung
    MeineHunde.net
  4. #3
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    maennlich
    Mitglied seit
    05.01.2008
    Beiträge
    7

    Standard AW: Verhärtung Gelenkkapsel nach gebrochenem Finger

    Danke Lisa. Die Aussagen der Ärzte waren nicht eindeutig - mal so, mal so. Ist außerdem auch selbst schwierig einzuschätzen, wie stark man nun belasten darf. Der Bruch betraf die Kapsel übrigens überhaupt nicht - war mitten im Knochen.

  5. #4
    Altenpfleger
    Name
    Henryk
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    34 Jahre
    Wohnort
    Rostock
    Mitglied seit
    15.12.2007
    Beiträge
    83
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Verhärtung Gelenkkapsel nach gebrochenem Finger

    Hi Methusalem,

    das Zauberwort heißt "Wochenlange Ruhigstellung"... War der Finger denn nicht gerade eingegibst? Also mit längeren Folgen mußt Du da auf jeden Fall rechnen, so wie vorher wird der Finger nun nicht mehr... Vielleicht können die Ärzte ihn ja wenigstens bei der nächsten OP gerade stellen...

    Wenn z.B. der Finger über einen längeren Zeitraum ruhiggestellt ist, verkürzen sich die sehnen und der Finger bleibt in einer gekrümmten Stellung. Durch gute Therapie (diese sollte allerdings so schnell wie möglich erfolgen) lässt sich ein gewisser urzustand wiederherstellen. Mußt immer selber ein bisschen gerade machen, aber nicht die Schmerzgrenze dabei überschreiten.

    M.f.G. Nekrosius

  6. #5
    Noch neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Mitglied seit
    15.09.2007
    Beiträge
    15

    Standard AW: Verhärtung Gelenkkapsel nach gebrochenem Finger

    Wichtig: nicht aufgeben! Eine gute Therapie in Anspruch nehmen! Und sich an das Programm des behandelnden Physiotherapeuten halten. Gut sind Bewegungen mit einem weichen Ball & auch unter Wasser Bewegungen. Und nicht verzagen - es kann länger dauern! Alles GUTE!!!!

  7. #6
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    44 Jahre
    Mitglied seit
    23.07.2009
    Beiträge
    1

    Frage AW: Verhärtung Gelenkkapsel nach gebrochenem Finger



    Hallo,
    ich habe gerade Deinen Beitrag gelesen. Mich würde wirklich interessieren, wie denn die Geschichte mit Deinem Finger dann weitergegangen ist. Ist er wieder gerade? Wenn ja, wie haben die Ärzte das geschafft?
    Ich habe nämlich, wie ich glaube, ein ähnliches Problem.
    Ich bin im März auf der Treppe gestürzt und konnte mich nur notdürftig auf einem Finger abstützen. Dieser hat das nicht gut ausgehalten, ist nach hinten umgeknickt und tat sehr weh.
    Dann bin ich sofort zum Röntgen. Dort wurde diagnostiziert:" Zum Glück ist nichts passiert, nur eine leichte Kapseldehnung." Der Finger wurde nur ein wenig in Verband gewickelt und man hat nichts weiter dazu gesagt.
    Langsam heilte der schwer verletzte Finger und ich machte immer selbst den Verband neu. Nach zwei Monaten war er etwas abgeschwollen, wurde aber dafür immer krummer und ließ sich aus eigener Kraft nicht mehr strecken. Ich bin erneut zum Arzt gegangen, dort wußte man nichts genaues, schickte mich zum Handchirurgen, der diagnostizierte zunächst Knopflochdeformität (Strecksehne gerissen) und verschrieb mir eine Extensionsschiene und wollte operieren.
    Mit der Schiene wurde der Finger auch wieder schön gerade und ich konnte ihn auch wieder strecken. Allerdings revidierte er dann sein Urteil, die Strecksehne sei doch nicht gerissen, der Finger sei wohl zu lange ruhiggestellt gewesen. Nun ist es so : Sobald ich die Extensionsschiene abnehme, wird der Finger innerhalb von einem Tag wieder total krumm und läßt sich nicht mehr bewegen.
    Mein Arzt sagt, da könne man wohl nichts machen, der Finger wird wohl lebenslang so bleiben.Aber ich soll noch eine zweite Meinung einholen und ein MRT machen.
    Die Vorstellung, daß der Finger so bleibt ist sehr unschön und ich möchte mich irgendwie noch nicht damit abfinden. Wie ist es Dir ergangen, konntest Du Hilfe finden.
    Ich würde mich über einen Tip oder einen eigenen Erfahrensbericht sehr freuen!

Ähnliche Themen

  1. schmerzhafte Verhärtung der Bauchmuskeln
    Von cadV8power im Forum Krankheiten
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 28.02.2013, 12:13
  2. Schmerzen und Verhärtung in der Eichel
    Von Anonymisiert im Forum Urologische Sprechstunde
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 13.04.2012, 09:00
  3. Verhärtung an der Penisbasis
    Von Anonymisiert im Forum Urologische Sprechstunde
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 21.07.2011, 16:39
  4. Verhärtung
    Von christian1 im Forum Krankheiten
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 30.11.2010, 23:55
  5. Verhärtung in der linken Brust
    Von bloodredrose im Forum Krankheiten
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 30.08.2008, 11:31

Anzeige