Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: verschiedene Symptome, was könnte es sein?

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "verschiedene Symptome, was könnte es sein?" im "Krankheiten" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #1
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    38 Jahre
    Mitglied seit
    16.02.2009
    Beiträge
    3

    Standard verschiedene Symptome, was könnte es sein?

    Hallo,

    ich mache mir ein paar Gedanken um eine Familienangehörige, vll. find ich ja hier ein paar Antworten.

    Also seit ca. 6 Monaten geht es dieser Person schlecht, sie bekommt so Art Panikattacken wenn sie daheim ist. Sie kann sich dann nicht bewegen und der "Anfall" dauert dann so ca. 30 min. Danach ist sie müde und muß erstmal schlafen. Sie ist auch schon beim Arzt kollabiert, dieser hat sie dann ins KH eingewiesen, dort konnte man aber nix feststellen, ihre Sprache war im KH verwaschen und sie wusste erst gar nicht wo sie ist.
    Nun verschlimmert sich nach ihrer Aussage ihr empfinden, sie hat folgende Beschwerden:

    - sie kann nicht schlafen
    - sie kann nicht essen (andere Familienangehörige sagen das sie aber anstatt
    abzunehmen zugenommen hat)
    - sie kann nicht vor die Tür gehen, mit dem Hund kann sie nicht Gassi gehen
    - manchmal wenn sie jemanden anruft lallt sie ( wie betrunken)
    - sie ruft oft ihre Schwester an und bittet sie vorbei zu kommen, laut ihrer Aussage
    geht es ihr dann ein wenig besser

    Sie hat Diabetes, ihre BZ-Werte schwanken momentan ziemlich, erst sind sie zu hoch, ein paar Stunden später ist der Wert zu niedrig.

    Lieben Gruß

  2. #2
    medizinisches Personal
    Geschlecht
    maennlich
    Mitglied seit
    08.01.2009
    Beiträge
    51
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: verschiedene Symptome, was könnte es sein?

    Hallo Wuselchen,
    Deine Verwandte soll so schnell wie möglich zu einem guten Endokrinologen gehen. Es liegt vermutlich, neben der schlecht eingestelten Diabetes ( diese muß auch dringend richtig eingestellt werden), noch eine weitere Hormonstörung vor.
    Grüße Virusinchen

  3. #3
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    38 Jahre
    Mitglied seit
    16.02.2009
    Beiträge
    3

    Standard AW: verschiedene Symptome, was könnte es sein?

    Hallo Virusinchen,

    ja sie hat schon eine Überweisung, der Termin ist aber erst Ende März. Ob es was bringt wenn sie sich in das KH einweisen lässt wo der Endokrinologe tätig ist? Würde ja dann schneller mit einer Diagnose gehen.

  4. #4
    medizinisches Personal
    Geschlecht
    maennlich
    Mitglied seit
    08.01.2009
    Beiträge
    51
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: verschiedene Symptome, was könnte es sein?

    Hallo Wuselchen,
    ich würde nicht so lange warten. Eine so schlecht eingestellte Diabetes kann lebensgefährlich sein. Deine Verwandte hat Symptome, die man nicht auf die leichte Schulter nehmen darf. Jederzeit kann ein solcher Mensch in eine Unterzuckerung bzw in ein diabetisches Koma fallen. Um eine Stoffwechselentgleisung schnell erkennen zu können , sollte bei Erbrechen, Übelkeit und Schmerzen Azeton im Urin getestet werden, um sofort HIlfe ( falls positiv) von einem Arzt zu holen. Aber dies sollte sie ja als Diabetikerin gesagt bekommen haben.
    Was meint eigentlich der Hausarzt?

  5. #5
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    38 Jahre
    Mitglied seit
    16.02.2009
    Beiträge
    3

    Standard AW: verschiedene Symptome, was könnte es sein?

    Naja wie oben schon geschrieben war sie ja schon im KH, da haben sie auch die BZ Werte im Blick gehabt und haben erstmal nix auffälliges gefunden. Sie haben sie von oben bis unten durchgecheckt und haben sie mit der Aussage "Probieren Sie es mal mit Psychotherapie" entlassen.

    Der Hausarzt geht auf die neurologische Schiene soweit ich weiss. Die Überweisung zum Endokrinologen hat sie von ihrem Kardiologen bekommen.

    Was für eine Erkrankung des Stoffwechselsystems könnten denn noch solche Symptome auslösen.

    Ich bin zwar weit weg und kann nur das was mir erzählt wird interpretieren und ich hab schon Bedenken das es vll. doch Depressionen sein können.

    Zu dem Diabetes. Man sollte davon ausgehen das man ihr die Hyper-/ Hypoglykämie erklärt hat und wie man reagieren sollte. Ich weiß jetzt natürlich nicht ob sie eine BZ-Kontrolle durchführt wenn es ihr schlecht geht.
    Mich wundert nur das es besser wird wenn sie nicht mehr allein ist. Sie hatte auch solch eine Panikattacke im KH, da hätten die ja eigentlich bemerken müssen ob´s ne Hypoglykämie ist.
    Alles nen bissl merkwürdig.

  6. #6
    medizinisches Personal
    Geschlecht
    maennlich
    Mitglied seit
    08.01.2009
    Beiträge
    51
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: verschiedene Symptome, was könnte es sein?

    es gibt sehr viele Auslöser für eine Panikattacke: Unterzuckerung, Schilddrüsenfehlfunktionen (Hypothyreose),Lebererkrankungen, Mangel an B1, B12, Medikamente,Störungen des Kalziumhaushaltes, Veränderungen im Hirnbereich,Hormone (ACTH,Wachstumshormone, Prolaktin), Herzrhythmusstörungen......

  7. #7
    MIPASA
    Gast

    Standard AW: verschiedene Symptome, was könnte es sein?

    Zitat von Virusinchen Beitrag anzeigen
    es gibt sehr viele Auslöser für eine Panikattacke: Unterzuckerung, Schilddrüsenfehlfunktionen (Hypothyreose),Lebererkrankungen, Mangel an B1, B12, Medikamente,Störungen des Kalziumhaushaltes, Veränderungen im Hirnbereich,Hormone (ACTH,Wachstumshormone, Prolaktin), Herzrhythmusstörungen......

    Hallo Virusinchen,
    Das finde ich wirklich interessant. Ich bin nach meiner Depressoin aktives Mitglied einer Selbsthilfegruppe für psychisch Kranke Menschen, die ich seit 6 Jahren begleite. Viele leiden darunter und sagen oftmals das sie nicht wissen warum sie diese Panik haben. Aus heiterem Himmel usw. nie unbegründete Angst hatten usw. Ich glaube damit werde ich mal die nächsten Runde beschäftigen. Da in der Gruppe immer nur der psychische Teil besprochen wird ( wir sind ja sozusagen alles med. Laien ) und einige auch gar nicht zum doc gehen, das alleine Regeln wollen bzw sich selbst therapieren. Hast du irgendwie Artikel dazu, die ich mir ausdrucken und vorlegen kann? Wenn ja könntest du mir die Links mal schicken?

    MIPASA

  8. #8

  9. #9
    MIPASA
    Gast

    Standard AW: verschiedene Symptome, was könnte es sein?

    super, vielen lieben Dank

Ähnliche Themen

  1. was könnte das sein ?
    Von Anonymisiert im Forum Krankheiten
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 11.10.2011, 11:21
  2. Verschiedene Symptome - Parasiten, Candida?
    Von johnny im Forum Krankheiten
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 03.11.2010, 15:12
  3. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 23.03.2009, 21:10
  4. verschiedene Symptome was kann es sein???
    Von magic im Forum Krankheiten
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 14.02.2009, 22:09
  5. Medizin: Asthma: Staubsaugen könnte Symptome mildern
    Von aerzteblatt.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 03.03.2008, 20:30