Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Seite 1 von 8 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 76

Thema: Wahnsinnige Angst vor Darmspiegelung

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Wahnsinnige Angst vor Darmspiegelung" im "Krankheiten" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #1
    Noch neu hier Avatar von Crazykeks
    Name
    Andreas
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    41 Jahre
    Wohnort
    Essen
    Mitglied seit
    11.08.2007
    Beiträge
    37

    Standard Wahnsinnige Angst vor Darmspiegelung

    Hallo zusammen,

    ich habe seit meiner Zivildienstzeit in der Endoskopie eines Krankenhauses eine wahnsinnige Abneigung gegen Darmspiegelungen.

    Leider vermutet mein hausarzt bei mir aufgrund von sehr hellem Stuhl und häufigerem Durchfall eine Entzündung im Darm und will dies ausgerechnet durch eine Spiegelung abklären.

    Es mag sich albern anhören, aber seit meiner Zivizeit habe ich wahnsinnige Angst vor einer Darmspiegelung. Ich habe gesehen wie die Patienten trotz Dormicum geheult und gewinselt haben vor Schmerzen. Diese sogenannte Schlummerspritze sorgt aber doch nur dafür das der Patient sich nachher nicht wirklich an die Schmerzen erinnern kann.

    Ich kann auf keinen Fall eine Darmspiegelung machen lassen. Meine Fragen jetzt; gibt es zuverlässige Alternativen? Kann man nicht erstmal was anderes probieren? Ist bei solchen Symptomen eine Spiegelung überhaupt zwingend nötig? Oder aber wenn es wirklich nicht anders geht, kann man die Darmspiegelung unter Vollnarkose machen lassen? Falls ja, wie finde ich einen Arzt, der das so macht?

    Hört sich wahrscheinlich extrem lächerlich an..aber ich krieg das nicht hin, sowas einfach so machen zu lassen. Die Angst davor ist wirklich riesengroß. Würde das echt schon als Phobie bezeichnen!

    Könnt ihr mir da vielleicht Hilfe oder Tipps geben, wie ich das jetzt am besten angehe?

    Liebe Grüße

    Andi

  2. #2
    Rettungsassistent Avatar von Patientenschubser
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    49 Jahre
    Wohnort
    Dahoim
    Mitglied seit
    22.05.2006
    Beiträge
    3.434
    Blog-Einträge
    16
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Wahnsinnige Angst vor Darmspiegelung

    Zitat von Crazykeks Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen,

    ich habe seit meiner Zivildienstzeit in der Endoskopie eines Krankenhauses eine wahnsinnige Abneigung gegen Darmspiegelungen.

    Leider vermutet mein hausarzt bei mir aufgrund von sehr hellem Stuhl und häufigerem Durchfall eine Entzündung im Darm und will dies ausgerechnet durch eine Spiegelung abklären.

    Es mag sich albern anhören, aber seit meiner Zivizeit habe ich wahnsinnige Angst vor einer Darmspiegelung. Ich habe gesehen wie die Patienten trotz Dormicum geheult und gewinselt haben vor Schmerzen. Diese sogenannte Schlummerspritze sorgt aber doch nur dafür das der Patient sich nachher nicht wirklich an die Schmerzen erinnern kann.

    Ich kann auf keinen Fall eine Darmspiegelung machen lassen. Meine Fragen jetzt; gibt es zuverlässige Alternativen? Kann man nicht erstmal was anderes probieren? Ist bei solchen Symptomen eine Spiegelung überhaupt zwingend nötig? Oder aber wenn es wirklich nicht anders geht, kann man die Darmspiegelung unter Vollnarkose machen lassen? Falls ja, wie finde ich einen Arzt, der das so macht?

    Hört sich wahrscheinlich extrem lächerlich an..aber ich krieg das nicht hin, sowas einfach so machen zu lassen. Die Angst davor ist wirklich riesengroß. Würde das echt schon als Phobie bezeichnen!

    Könnt ihr mir da vielleicht Hilfe oder Tipps geben, wie ich das jetzt am besten angehe?

    Liebe Grüße

    Andi
    Warum kannst du nicht...?
    Ich versteh ja das Du Angst davor hast, aber das was du da von dir gibst erinnert mich eher an PANIK/ Phobie! Schreibst du schon selber.....

    Wie du richtig geschrieben hast mit Dormicum erinnerst du dich hinterher nicht mehr daran...

    Eine Vollnarkose?
    Na ich bitte dich, da gibt schon noch andere Mittelchen um dich ruhig zustellen...

    Stell dich nicht so an! Jammern, lamentieren und wehklagen hilft nicht!
    Überlege mal WARUM du das über dich ergehen lassen sollst.....
    nicht weil der Arzt und sein Personal gerade nichts besseres zutun haben....
    sonder weil es um DEINE Gesundheit geht..

    Erkundige dich doch mal im Netz hier ein paar Adressen:

    Darmspiegelung

    Barmer


    Koloskopie

    ....oder dort wo die Spiegelung gemacht werden soll....

    gruß Schubser


    __________________________________________________ _____
    "Was soll das heißen, ich hätte KEINE Gefühle?
    Ich bin immerhin schmerzempfindlich!"





  3. #3
    Fühlt sich wohl hier Avatar von günni
    Name
    Günther
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    67 Jahre
    Wohnort
    Alsfeld/Hessen
    Mitglied seit
    27.10.2006
    Beiträge
    227

    Standard AW: Wahnsinnige Angst vor Darmspiegelung

    ich selbst

    hatte im märz sowohl darm- als auch magenspiegelung im hiessigen KH UND EINE GUTE AUSGEWOGENE NARKOSE!

    man gab ja 2 mittel...ein schmerz- und ein schlaf-berugigungsmittel...und dabei kann man eben variieren, z.b. mehr schmerzmittel und weniger schlafmittel, so wars bei mir!

    ich hab nix gespürt! hab zum schluss zugekuckt, bei der "rohrinspektion"

    hab ja auch...nach wie vor, heftige blähungen-durchfälle....es wurde aber NIX "krankhaftes" gefunden...auch meine scilddrüse funzt gut...mglw. "nur" ein reizdarm, bei mir....

    übrigens...ich teste gerade "FLOHSAMENSCHALEN"....kuck:

    http://de.wikipedia.org/wiki/Indischer_Flohsamen

    Günni
    wer ballast abwirft, dessen ballon fliegt höher!

  4. #4
    Fühlt sich wohl hier
    Mitglied seit
    31.10.2006
    Beiträge
    107

    Standard AW: Wahnsinnige Angst vor Darmspiegelung

    hallao andi

    sogar mein mann hat eine darmspiegelung geschafft und würde sie jederzeit wieder machen. du kannst eine spritze verlangen, damit du während der spiegelung ziemlig high bist. allerdings darfst du danach nicht auto fahren.

    alles gute

  5. #5
    Aktiver Teilnehmer Avatar von Maggie
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    56 Jahre
    Mitglied seit
    23.07.2006
    Beiträge
    330

    Standard AW: Wahnsinnige Angst vor Darmspiegelung

    Hi Andi,

    lasse Dir nicht einreden, dass Du jammerst oder zu wehleidig bist. Ne Darmspiegelung ohne Narkose, überhaupt wenn man nen entzündeten Darm oder eventuell ne Stenose hat, kann sehr schmerzhaft sein.
    Sag Deinem Arzt, dass Du Angst hast und eine frühere Darmspiegelun höllische Schmerzen bereitet hat.
    Ich selber kann die Darmspiegelung auch nur unter sehr starken Narkosemittel machen lassen und es wollte mir früher auch ein Arzt glauben.
    Bei mir geht eine Darmspiegelung nur im Krankenhaus, gut ich muss dazu sagen, dass ich eine entzündliche Darmerkrankung habe und die Ärzte durch meine Stenosen ganz schlecht spiegeln können.

    Also lasse Dich nicht verunsichern, eine Darmspiegelung muss gemacht werden und es gibt viele Ärzte die Verständnis für die Ängste und Schmerzen der Patienten haben.

    @Patientenschubser nicht jeder kann so stark sein wie Du und seinen inneren Schweinehund besiegen *ggg*

    Lieber Gruss Maggie

  6. #6
    Aktiver Teilnehmer Avatar von Maggie
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    56 Jahre
    Mitglied seit
    23.07.2006
    Beiträge
    330

    Standard AW: Wahnsinnige Angst vor Darmspiegelung

    Wenn die Koloskopie Bauchschmerzen macht
    Welche Faktoren - abgesehen von der Fähigkeit des Endoskopikers - beeinflussen, ob eine Koloskopie als schmerzhaft empfunden wird? Dieser Frage ist ein koreanisches Forscherteam anhand von 646 Koloskopien nachgegangen, die allesamt von erfahrenen Ärzten durchgeführt wurden.
    Endoskop©Karl Storz GmbH & Co. KG

    Endoskop
    ©Karl Storz GmbH & Co. KG

    Zehn Minuten vor der Behandlung erhielten die Patienten Midazolam und Meperidin Intravenös; während der Behandlung wurden sie dann mehrfach gefragt, wie unangenehm die Untersuchung sei. Außerdem wurden sie aufgefordert, ihr Schmerzempfinden auf einer Skala einzuordnen.

    So unterschieden die Forscher zwei Gruppen: 304 Patienten erging es während der Koloskopie so gut, dass sie keine Beschwerden äußerten. 342 Patienten hingegen empfanden die Untersuchung als unangenehm und beklagten Schmerzen.

    Es zeigte sich, dass Patienten mit chronisch entzündlichen Darmerkrankungen eher in der zweiten Gruppe zu finden waren. Auch waren dort vor allem Frauen, junge Patienten im Alter von weniger als 40 Jahren und solche mit einem geringen Body Mass Index (Körpergewicht im Verhältnis zur Größe) zu finden. Ein weiterer Faktor, der Schmerzen begünstigte, waren vorangegangene Operationen im Rumpf, Beckenbereich oder Unterleib. Aber auch Probleme beim Vorschieben des Koloskops, eine Vorschiebezeit von mehr als acht Minuten und eine schlechte Darmreinigung in der Vorbereitung für die Untersuchung gingen statistisch mit höheren Schmerzen einher. Zumindest der letztgenannte Punkt kann auch durch die Patienten selbst beeinflusst werden.



    Quelle:

    Park DI, Kim HJ, Park JH, Cho YK, Sohn CI, Jeon WK, Kim BI, Ryu SH, Sung IK.: Factors affecting abdominal pain during colonoscopy. In: Eur J Gastroenterol Hepatol. 2007 Aug;19(8):695-699; Abstract online unter
    externhttp://www.eurojgh.com/pt/re/ejgh/abstract.00042737-200708000-00013.htm

  7. #7
    Schaut öfter mal rein
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    76 Jahre
    Mitglied seit
    13.05.2007
    Beiträge
    73

    Standard AW: Wahnsinnige Angst vor Darmspiegelung

    Hallo Andi,

    dass Du nach diesen Erfahrungen Angst vor einer Darmspiegelung hast, kann ich sehr gut nachempfinden. Auch bei mir wurde im Krankenhaus eine Magen - und Darmspiegelung gemacht. Wie bekamen dazu eine Beruhigungsspritze und ein Spray gegen Erbrechen beim Schlauchschlucken.
    Ich hatte davor eine Riesenangst, denn auch ich hatte in jüngeren Jahren mal einen richtigen dicken Schlauch schlucken müssen und natürlich ohne jegliche Medizin, um die Magensäure zu bestimmen. Es tat zwar nicht so sehr weh, aber das dicke Ding ging in meine recht kleine Speiseröhre kaum rein. Der Brechreiz war unerträglich.
    Im Krankenhaus hat mir dann die Magenspiegelung mit dem Nuckel vorne dran richtig spaß gemacht. So etwas war mir neu und der Schlauch auch dünn und elastisch. So etwas hatten die wohl zur DDR Zeit noch nicht.

    Weil die Magenspiegelung dieses Mal so gut lief, wollte ich dann natürlich auch bei der Darmspiegelung tapfer sein. Doch schon nach den ersten Minuten bat ich um eine Spritze, denn der Schmerz zerriss mir schier den Unterleib, ich litt zu dieser Zeit noch an einer allmählich abheilenden Enddarmentzündung. Also man kann gesund sein und Darmspiegeln keinesfalls mit einer Darmerkrankung und Darmspiegeln vergleichen. Das hat überhaupt nichts mit Weichei oder s. ä. zu tun!!!!
    Aber auf Grund Deiner Symptome ist es sicher wichtig, diese Darmspiegelung machen zu lassen. Kläre gleich vorher ab, dass dies bei Dir mit Betäubung durchgeführt werden muss.
    Liebe Grüße

    JudithD

  8. #8

    Standard AW: Wahnsinnige Angst vor Darmspiegelung

    Hallo Andi,

    genau wie du hatte ich vor meiner ersten Darmspiegelung sehr große Angst, nun habe ich bereits die 3. hinter mir.
    Ich habe überhaupt bichts gespürt, im Gegenteil, als mich die Arzthelferin fragte, na, "wie geht es Ihnen denn?", meinte ich:
    " Naja, ich bin halt etwas nervös, so langsam könnten Sie aber mit der Untersuchung mal anfangen!"

    Da meint sie:" Sie sind doch schon längst fertig!"

    Ich hab dann mal klammheimlich hinten getastet, aber nichts bemerkt.
    Auch später nicht, als ich zur Toilette musste.
    Ich war ein halbes Stündchen angenehm schläfrig, und dann war alles vergessen.

    Also, im Ernst, lieber 3 Darmspiegelungen als einmal Zahnarzt!!!

    Gruß Anni

  9. #9
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    26 Jahre
    Mitglied seit
    01.07.2008
    Beiträge
    1

    Standard AW: Wahnsinnige Angst vor Darmspiegelung

    hallo zusammen
    ich hab auch demnächst ne darmspieglung und frag nicht wie viel angst ich davor hab das is echt hamma...
    wie ich hier so lese hatten ya schon voll viele ne darmspieglung aba ihr seid bestimmt keine 16 oder O.o
    ich dreh hier fast durch als die ärztin mir das heute gesagt hat das die blutwerte nicht okay swind ich mein war ya eigentlich klar weil ich schon seid 4 wochen jeden tag durchfall hab ich hab auch schon voll viel dadurch abgenommen weil es bleibt ja nichts mehr im körper wenn es immer sofort wieder raus ist...
    wer nett wenn sich ma eina meldet bei mir will ma wissen wie alt ihr ungefähr seid wenn man sowas durchführen läst ...
    Hmmm hamma ich könnt schon wieder heulen ich sitz hier schon seid 4 std und kann an nix anderes mehr denken aussa an die scheiss darmspieglung deswegen wollt ich das hier mal ein bischen los werden...
    ich hab auch wahnsinige angst weil mein koseng der hat irgenteine darmentzündung und muss sein leben lang kortison (weiss nicht wies geschrieben wird)schlucken und der is von dem zeug voll aufgegangen der sieht aus wie ein ballong und jetzt hab ich angst das das bei mir das gleich ist ...
    naja meldet euch ma bitte ja
    danke
    jasmin

  10. #10
    Moderatorin / Marketing Avatar von lucy230279
    Name
    Lucienne
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    38 Jahre
    Wohnort
    Leipzig
    Mitglied seit
    15.12.2006
    Beiträge
    2.937

    Standard AW: Wahnsinnige Angst vor Darmspiegelung

    hallo jasmin,

    du brauchst keine Angst haben. Eine Darmspiegelung ist sicherlich nicht angenehm, aber auch nicht dramatisch. Wenn es dir solche Kopfzerbrechen bereitet, dann lass dich unter Narkose setzen, dann bekommst du es überhaupt nicht mit.

    Was deinen Cousin betrifft: dass er so schwer krank ist, das tut mir leid, aber das heißt nicht, dass du das selbe hast. Warte doch erstmal die Ergebnisse ab und mach dich nicht schon vorher fertig. Dass die Blutwerte nicht in Ordnung sind, kann viele Ursachen haben.

    Ich würde dich bitten, dass du nicht weiterhin in deinem Slang schreibst, denn es ist nur schwer zu verstehen.

    Wenn du noch Fragen hast, kannst du dich jederzeit an uns wenden. Dafür sind wir ja alle da.

    Also, Kopf hoch. das wird schon alles gutgehen.

Seite 1 von 8 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Darmspiegelung?
    Von launebär im Forum Vorstellungen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 22.02.2012, 10:22
  2. Darmspiegelung!!!
    Von wickblau im Forum Gesundheit / Prävention
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 25.06.2010, 01:53
  3. Darmspiegelung
    Von drache im Forum Krankheiten
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 23.12.2009, 21:03
  4. Darmspiegelung
    Von Anonymisiert im Forum Schulmedizin
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 03.11.2009, 14:22
  5. wahnsinnige Knie Probleme
    Von Henna=) im Forum Schulmedizin
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 22.08.2009, 17:49