Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Wechseljahresbeschwerden/verdickte Gebärmutterschleimha

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Wechseljahresbeschwerden/verdickte Gebärmutterschleimha" im "Krankheiten" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #1
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    58 Jahre
    Mitglied seit
    25.01.2018
    Beiträge
    2

    Standard Wechseljahresbeschwerden/verdickte Gebärmutterschleimha

    Bin in den Wechseljahren, habe eine verdickte Gebärmutterschleimhaut. Seit Jahren2 MByome, die keine Beschwerden machen. Eine Regelblutung habe ich seit 2013 nicht mehr. Ich habe vn 2009 bis 2013 Novofem wegen Wechseljahresbeschwerden eingenommen. Meine früher Gynäkologin hat mich zur Kontroll immer zum CT geschickt.
    Die jetzige, neue Gynäkologin, will mich gleich zur Ausschabung schicken. Ich habe zu ihr kein richtiges Vertrauen. Sie ist Bulgarin und ich habe große Verständigungsschwierigkeiten.

    Vielen Dank.

  2. #2
    Wohnt praktisch hier
    Geschlecht
    weiblich
    Mitglied seit
    24.07.2006
    Beiträge
    580

    Standard AW: Wechseljahresbeschwerden/verdickte Gebärmutterschle

    hallo emilia,

    womit begründet sie denn ihr "schicken zur ausschabung"? wenn dich ihre erklärung nicht überzeugt, du aber unsicher bist, kannst du auch eine 2. meinung einholen.

    ich würde an meinem körper nirgends manipulieren lassen, wenn es aktuell keine probleme gibt. oder etwas am/im körper ist, was zwingend später probleme machen wird, die dann nicht mehr oder nur mit großem aufwand/problemen zu beheben ist.

    nicht alles, was als nicht normal angesehen wird, muss auch behandelt werden. "normal" heisst nur, das die mehrzahl der vergleichsgruppe (hier bei dir frauen) eben keine verdickte schleimhaut oder myome haben. das heisst aber nicht, das diese IMMER probleme machen.

    wenn du kein vertrauen fassen kannst wirst du dich auf die suche machen müssen nach einer neuen Gyn...

    verständigungsprobleme allein würden mich noch nicht dazu bringen. wenn sonst alles andere stimmt?einfach nicht hetzen lassen, sondern so lange nachfragen, bis alle unklarheiten beseitigt sind. nur wenn sie dieses nachfragen abwürgt oder unterbindet... sie also nicht dran intressiert ist, das man sich auch "versteht" würde ich mich neu umschauen...

    LG
    Wenn es uns schlecht geht trösten wir uns mit dem Gedanken, daß es noch schlimmer sein könnte.<br />Und wenn es ganz schlimm ist klammern wir uns an die Hoffnung, daß es nur besser werden kann.

  3. #3
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    58 Jahre
    Mitglied seit
    25.01.2018
    Beiträge
    2

    Standard AW: Wechseljahresbeschwerden/verdickte Gebärmutterschle


    Danke Schlumpfine, ich hole mir definitiv erst einmal eine zweite Meinung ein

Ähnliche Themen

  1. verdickte Herzwand
    Von kolibri90 im Forum Gesundheit / Prävention
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 03.07.2013, 21:47
  2. Blähbauch nach Wasserlassen, verdickte Blasenwand
    Von corexx im Forum Urologische Sprechstunde
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 22.01.2013, 14:37
  3. verdickte Ader am Penis und Krümmung
    Von inc0gnito im Forum Urologische Sprechstunde
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 21.06.2011, 07:35