Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Wiederkehrende Abszesse in der Leistengegend und die Folgen

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Wiederkehrende Abszesse in der Leistengegend und die Folgen" im "Krankheiten" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #1
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    31 Jahre
    Mitglied seit
    08.05.2009
    Beiträge
    3

    Standard Wiederkehrende Abszesse in der Leistengegend und die Folgen

    hallo,

    seit gut einem jahr habe ich ein problem:

    im bereich zwischen meinem linken oberschenkel und den genitalien bilden sich bei mir immer wieder abszesse, zumindest glaube ich, dass es abszesse sind.

    dazu muss ich folgendes sagen:

    ich bin mir ziemlich sicher, dass das ganze angefangen hat, als ich mich da unten wieder regelmäßig rasiert habe.
    einige zeit nach der rasur bildete sich eine kleine, mit der zeit schmerzhaft werdende "beule" aus der schließlich nach tagen/wochen blutiger eiter trat.

    oft mache ich diese dinger selber durch drücken und ziehen auf und es kommt wirklich nicht wenig dabei heraus. oft hab ich das gefühl, das hört gar nicht mehr auf..

    manchmal gehen sie aber sogar ohne, dass ich es merke, über nacht auf.

    aber jetzt zu einem weiteren, damit verbundenen problem: da ich das nie von einem arzt abchecken ließ, sondern die dinger immer nur aufgemacht habe, hat sich da glaube ich eine art narbengewebe gebildet. und es sieht so aus, als wäre da gewebe über bereits vorhandenes "drübergewachsen". ich bin kein fachmann, aber jedenfalls sieht es so aus, denn wenn gerade kein abszess vorhanden ist, kann ich dort schlitz- oder taschenartige "öffnungen" erkennen und abtasten, die seitlich unter die haut zu gehen scheinen.

    manchmal jucken diese stellen sehr und sie riechen auch, trotz meiner überaus gründlichen hygieneanstrengungen, merklich nach eiter, so als ob da drunter ständig was am "schwelen" wäre...

    um diese narbigen "öffnungen" besser zu verdeutlichen, habe ich ein foto von diesem bereich gemacht und die fraglichen stellen markiert.

    das ganze ist sehr unangenehm für mich und daher zögere ich zum arzt zu gehen.
    mir ist klar, dass ärzte sachliche profis sind, aber trotzdem sind es ja auch menschen, die mal feierabend haben. ich schäme mich irgendwie, da ich sonst ein sehr sauberer mensch bin. das ganze beeinträchtigt mich natürlich auch beim geschlechtsverkehr, kann man sich angesichts des anblicks und des geruchs ja vorstellen..

    sorry für die lange ausführung, aber ich wüsste nicht, wie ich diese sachlage anders schildern könnte.

    ich hoffe auf antworten, die mir erklären können, um was es sich da handelt, bzw. was man (oder der arzt) letztendlich dagegen tun kann.

    vielen dank und grüße,

    -gobo
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  2. #2
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Mitglied seit
    04.07.2011
    Beiträge
    1

    Standard AW: Wiederkehrende Abszesse in der Leistengegend und di

    hallo ich bin 22 und habe das allergleiche problem,seid knapp 4 jahren, allerdings muss ich dazu sagen das meine mutter dies auch schon hatte, sie meinte es kommt vom stress, habe mich noch nie schneiden lassen, da es mal auf der linken mal auf der rechten seite kommt mal 1 cm versetzt mal 2cm ich weiß langsam wirklich nicht mehr was ich machen soll, da es wirklich hässlich aussieht war schon bei ein paar ärzten die alle schneiden wollten was meine mutter früher regelmäßig getan ´hat sie hat gesagt es waren höllische schmerzen und dann kam es 1cm daneben wieder... hast du mitlerweile eine lösung gefunden?

  3. #3
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Mitglied seit
    14.10.2012
    Beiträge
    0

    Standard AW: Wiederkehrende Abszesse in der Leistengegend und di

    Hallo , ich bin gestern gerade wegen einer solchen Sache nach 8 Tagen aus dem Krankenhaus entlassen worden.Habe auch seit einigen Jahren in den Leisten mal links mal rechts Probleme wie oben von gomo beschrieben. Habe nie geöffnet , ließ immer alleine aufgehen. Jetzt seit ca 6 Wochen an der linken Seite beschwerden . Bin dann endlich vor 14 Tagen zur Ärztin. Die schickte mich nach 4 Tagen ins Krankenhauzs. Dort samstags hin. Gründlich mit Ultraschall , Lunge geröngt and was alles zu einer Aufnahme im Krankenhaus dazu gehört aufgenommen worden. Sollte noch am gleichen Tag aufgeschnitten werden.Wurde plötzlich abgeblasen und Montags weitere Untersuchungen Frauenarzt und CT mit Kontrastmittel .Die Stelle wurde jeden Tag bei der Visite begutachtet und abgetastet, aber nie richtig ausgedrückt und gereinigt.Es wurde dann in Betracht gezogen dass es eventuell eine Metastase des Vulva - Karzinoms sei welches im Jahr 2011 operativ entfernt wurde.
    Also erfahre ich in diesem Zusammenhang dass selbst die Experten nicht sicher sind was es ist und wie so ein Abzess aussieht und behandelt werden muß. Viel Unsicherheit bhei den verschiedenen Ärzten , aber ich soll mich einer Chemotherapie unterziehen. Nein danke bei dieser vagen Diagnose.
    Ich wollte damit nur klar machen dass selbst die Ärzte mit einem Leistenabzess nicht umgehen können
    Grüße Ursula

Ähnliche Themen

  1. Abszesse im Genitalbereich
    Von Gabi im Forum Krankheiten
    Antworten: 45
    Letzter Beitrag: 22.05.2012, 23:30
  2. Abszesse + geschwollene Lymphknoten
    Von Anonymisiert im Forum Krankheiten
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 13.10.2011, 01:05
  3. Stechen in der Leistengegend
    Von Sultaninchen im Forum Krankheiten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07.01.2011, 14:24
  4. Blokade in der Leistengegend
    Von Jasmin86 im Forum Krankheiten
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 09.05.2010, 11:46
  5. diffuser schmerz in d. leistengegend
    Von revis86 im Forum Krankheiten
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 15.09.2008, 18:38