Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Laborwerte

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Laborwerte" im "Medizinische Befunde übersetzen" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #1
    Noch neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    64 Jahre
    Wohnort
    Kreis Ulm
    Mitglied seit
    26.01.2008
    Beiträge
    38

    Standard Laborwerte

    Hallo.
    Ich hätte da ein Frage, was meine Laborwerte anbetrifft.

    Was bedeutet GPT (Alt) 37

    y-Gt 85

    Bilirubin gesamt 0,73

    MCV 96,9

    HBE 33,4

    Danke
    Ruth

  2. #2
    Wohnt praktisch hier Avatar von sun
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    35 Jahre
    Mitglied seit
    08.04.2007
    Beiträge
    702
    Blog-Einträge
    3

    Standard AW: Laborwerte

    Hallo Ruth!

    Hast du vielleicht auch Refernzwerte?

    Also ich probier mal

    Was bedeutet GPT (Alt) 37
    also ALT das was in der Klammer steht, ist eigentlich die neuere Bezeichnung von GPT.

    GPT ist ein bestimmter Wert, der nur fast nur in der Leber vorkommt.

    Also wenn der Bereich, bei deinem Labor die die Werte bestimmt haben auch. bei Frauen zwischen 10 - 35 U/l sind. Dann ist der Leberwert leicht erhöht.

    y-Gt 85
    da kenn ich mich nicht so aus, hab mal kurz gegoogelt

    der Wert hat wohl was mit der Enzymaktivität der Niere zu tun, aber wenn er sich im Blut erhöht, hat dies ausschließlich mit der Leber zu tun.

    Werte, wenn diese auch wieder mit deinem Labor überseinstimmt, dann ist ein y-Gt bist 66 normal und bis 120 leicht erhöht.

    Bilirubin gesamt 0,73
    Bilirubin entsteht in der Leber und in der Milz.

    wenn der Wert in mg angegeben ist. Der Normalwert ist bis 1 mg/dl


    MCV 96,4
    Dieser Laborwerte stellt die Funktionsprüfung der roten Blutkörperchen dar

    Normbereich des Wertes 80-96 fl

    also leicht erhöht

    HBE 33,4
    Hb: Hämoglobingehalt des Blutes, also der Stoff, der in den roten Blutkörpechen ist,
    und den Sauerstoff bindet und transportert.
    HbE ist das gleich wie MCH und bedeutet mittleres korpuskuläres Hämoglobin (man
    kann ja genug rote Blutkörperchen haben, die zuwenig Hämoglobin tragen) also Hb
    bezogen auf die Zahl der roten Blutkörperchen


    Normbereich 28-33 pg/ Zelle


    Eine Erhöhung von MCH und MCV könnte auf einen Vitamin B 12 und Folsäuremangel hinweisen

    Aber weil auch noch GPT und dieser y-Gt 85 und Bilirubin. Hast du Probleme mit der Leber.

    Also zusammen gesehen bei den Werte, kenne ich mich nicht aus. Aber soweit ich es erkennen kann, ist das meiste leicht erhöht.

    Was sagt denn der Arzt oder was hast du für Probleme. Vielleicht hast ja wirklich einen leichten Vit B12 Mangel oder ähnliches.

    Aber bitte ich bin kein Arzt und kenne mich auch nicht aus. Nur so vom Laien
    "Zufriedenheit mit seiner Lage, ist der größte und sicherste Reichtum"

  3. #3
    Gesperrt
    Name
    Ulrike
    Geschlecht
    weiblich
    Mitglied seit
    17.11.2008
    Beiträge
    527

    Standard AW: Laborwerte

    Hallo Ruth,

    GPt (Alt) 37 Hier handelt es sich um einen Leberwert. Die Transaminasen sind Enzyme, die Eiweiße umbauen. Alt (Alanin-Aminotransferase, früher GPT) ist mit ein Anzeiger für Leber-, Gallen-, aber auch Muskelerkrankungen.
    Der Normalbereich für Frauen geht bis 34 U/l. Dieser Wert ist also etwas erhöht.
    y-Gt 85 Dies ist auch ein Leberwert. Das Enzym Gamma-Glutamyl-Transferase wird vor allem in der Leber und den Gallengängen gebildet. Es ist ein wichtiger Marker für Leberbelastungen und die Zerstörung von Leberzellen. Der Normwert für Frauen geht bis 39 U/l. Dieser Wert ist somit auch erhöht.
    Bilirubin gesamt 0,73 Der Gallenfarbstoff Bilirubin im Blut gibt Aufschluß über die Zusammenarbeit von Leber, Gallenblase und Dünndarm. Dieses gelbe Abbauprodukt des Blutfarbstoffs Hämoglobin wird über die Galle ausgeschieden. Ist zuviel davon im Blut, etwa weil die Leber es nicht verarbeiten kann, lagert sich der Farbstoff in der Haut oder im Auge ab (Gelbsucht). Der Wert sollte unter 1,0 mg/dl liegen. 0,73 befinden sich daher noch im Referenzbereich.
    MCV 96,9 Unter dieser Abkürzung wird das Verhältnis von Erythrozyten-(rote Blutkörperchen) größe (Volumen) zu Hämoglobingehalt bezeichnet. Damit lassen sich krankhaft veränderte Formen der Erythrozyten feststellen.
    MCV bezieht sich auf das mittlere Zellvolumen und ist das standardisierte Maß des Erythrozytenvolumens (somit der Blutkörperchengröße). Der Referenzbereich liegt zwischen 83-96. Dieser Wert ist geringfügig erhöht. Ein erhöhter MCV Wert findet sich bei
    a) Störung der Zellteilung bei der Blutbildung (makrozytäre und hyperchrome Anämie
    b) Alkoholismus, Rauchen
    c) Vitamin B12 oder Folsäure Mangel.
    HBE 33,4 Dieser Wert gibt den Hämoglobingehalt des einzelnen Erythrozyten an. (mittlerer zellulärer Hämoglobingehalt). Der Referenzbereich liegt bei 28-32 pg/Zelle. Dieser Wert ist erhöht bei Vitamin B12 oder Folsäuremangel.

    Liebe Grüße Ulrike

  4. #4
    Noch neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    64 Jahre
    Wohnort
    Kreis Ulm
    Mitglied seit
    26.01.2008
    Beiträge
    38

    Standard AW: Laborwerte

    Guten Abend,
    ein herzliches DANKE !
    Nun habe ich wieder etwas dazu gelernt.

    Schönen Freitagabend.
    Ruth

  5. #5
    Gesperrt
    Name
    Ulrike
    Geschlecht
    weiblich
    Mitglied seit
    17.11.2008
    Beiträge
    527

    Standard AW: Laborwerte

    Hallo Ruth,

    ich bins noch mal. Da ich nicht weiß, welche Symptome Dich begleiten, wäre es noch wichtig zu erwähnen, dass falls Du unter Störungen der Nerven leidest, (Polyneuropathie, Taubheit der Gliedmaßen, Kribbeln) es gilt zuerst den B12 Haushalt in Ordnung zu bringen erst dann sollte der Folsäurehaushalt aufgefüllt werden.
    Habe Deine Vorpostings gelesen. Es kann auch möglich sein, dass bei Dir B12 gespritzt werden sollte. Sprich Deinen Arzt am besten darauf an.

    Liebe Grüße Ulrike

  6. #6
    Ärztin (Innere Medizin / Kardiologie)
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    37 Jahre
    Mitglied seit
    24.12.2007
    Beiträge
    1.182
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Laborwerte

    Die Werte sind völlig in Ordnung und deuten nicht auf einen Vitamin B12 und Folsäuremangel hin. Da würde man ganz andere Werte erwarten.
    Also bitte keine Sorgen machen - auch wenn Werte etwas ausserhalb des Referenzbereiches liegen, hat das noch lange keinen Krankheitswert!!!
    Die GGT ist etwas erhöht, kommt z.B. wenn man irgendwelche Medikamente einnimmt, welche durch die Leber verstoffwechselt werden. Ist aber kein besorgniserregender Bereich.

Ähnliche Themen

  1. Verstehe meine Laborwerte nicht - bitte Hilfe
    Von Notna im Forum Krankheiten
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 30.11.2010, 01:34
  2. Vitamin B 12 Laborwerte - Referenzbereich?
    Von madingley im Forum Krankheiten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 21.04.2010, 23:42
  3. Laborwerte mit erhöhten Leberwerten
    Von wolfschaaf im Forum Medizinische Befunde übersetzen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 04.06.2009, 14:38