Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: MRT Sprunggelenk rechts

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "MRT Sprunggelenk rechts" im "Medizinische Befunde übersetzen" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #1
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Mitglied seit
    16.02.2015
    Beiträge
    2

    Lächeln MRT Sprunggelenk rechts

    Hallo, ich habe heute meinen Befund bekommen vom MRT. Aber leider verstehe ich nicht ganz, was alles drin steht. Ich weiss wohl dass Bänder gerissen sind und anscheinend habe ich noch einen Riß.

    Hier der Bericht:

    Bone-Bruise des Talus ( Corpus)
    Riss des Ligamentum fibulotalare anterius. Zumindest hochgradige Distorsion, vermutlich vollständiger Riß des Ligamentum fibulocalcaneare.
    Normale morphologische Befunde des Syndesmosenbänder, des Ligamentum fibulotalare posterius und der Deltabänder.
    Ausgeprägte Weichteilhämatom.

    Danke schonmal für die Hilfe

  2. #2
    Arzt (Chirurgie)
    Geschlecht
    maennlich
    Mitglied seit
    27.01.2013
    Beiträge
    1.425
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: MRT Sprunggelenk rechts

    Hallo,

    beim Talus handelt es sich um einen zu den Fußwurzelknochen gehörenden Knochen, auch Sprungbein genannt. Der lässt sich aufteilen in Körper (Corpus), Hals (Collum) und Kopf (Caput). Hier zeigt sich eine Knochenprellung am Corpus.

    Beim Ligamentum fibulotalare anterius handelt es sich um eines der drei Außenbänder. Das Lig. fibulotalare posterius und das Lig. fibulocalcaneare bilden mit dem Lig. fibulotalare anterius den äußeren Bandapparat. Bei Ihnen sind hier zwei dieser drei Bänder (Lig. fibulotalare anterius) gerissen. Das Lig. fibulocalcaneare weist hier mindestens eine hochgradige Überdehnung/Schädigung, vermutlich jedoch ebenfalls einen Riss auf. Das letzte, also das Lig. fibulotalare posterius, ist unauffällig.

    Die Syndesmose, ein unechtes Gelenk das zwei Knochen (Tibia = Schienbein, Fibula = Wadenbein) durch Bindegewebsfasern verbindet, ist unauffällig.

    Das Deltaband, auch Lig. deltoideum genannt, ist ein starkes Band an der Innenseite des Sprunggelenkes. Auch das besteht aus mehreren Teilen (sowohl oberflächlich, als auch in der Tiefe). Bei Ihnen ist diese Struktur aber ebenfalls unauffällig.

    Bei einem Weichteilödem handelt es sich um eine Einblutung ins Gewebe. Vermutlich sehen Sie auch selbst äußerlich einen Bluterguss. Jedenfalls liegt einer eine solche Flüssigkeitsansammlung im Gewebe vor. Hervorgerufen wurde es durch den Riss der Bänder, bei dessen Ereignis feine Gefäße verletzt wurden.



    Viele Grüße

  3. #3
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Mitglied seit
    16.02.2015
    Beiträge
    2

    Standard AW: MRT Sprunggelenk rechts

    Hallo Herr Dr. Baumann,

    vielen vielen Dank für die Übersetzung. Hat mir sehr weiter geholfen.

    Viele Grüße

Ähnliche Themen

  1. Hoden rechts
    Von Yildirim im Forum Urologische Sprechstunde
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 27.03.2014, 22:33
  2. Hoden rechts
    Von Yildirim im Forum Urologische Sprechstunde
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.03.2014, 23:23
  3. MRT OSG rechts
    Von Sassi92 im Forum Medizinische Befunde übersetzen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.10.2013, 16:24
  4. Rechts von Achilissehne
    Von Dungeon im Forum Krankheiten
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 08.08.2013, 10:54
  5. MRT Kniegelenk rechts
    Von paganini im Forum Medizinische Befunde übersetzen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 26.07.2012, 21:55