Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 35

Thema: einschlafprobleme, atemnot, herzklopfen

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "einschlafprobleme, atemnot, herzklopfen" im "Psychische Erkrankungen" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #1
    Noch neu hier Avatar von AntjeJulien
    Name
    Antje
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    36 Jahre
    Mitglied seit
    06.02.2009
    Beiträge
    11

    Standard einschlafprobleme, atemnot, herzklopfen-war letzte nacht im klinikum

    hallo
    also mein problem steht ja schon oben. hab das eigentlich schon öfter mal gehabt, und zwar sieht das so aus:
    ich geh ins bett, liege und bin grad am einschlafen und plötlisch schrecke ich hoch und muß ganz tief einatmen weil ich das gefühl habe keine luft geholt zu haben, also einfach nicht mehr geatmet zu haben.

    anfangs war das ein oder zweimal danach konnte ich dann ohne probleme einschlafen, jetzt war es die letzten beiden nächte so schlimm, das das ganze ca. 1 stunde so ging. immer wieder dieses hochschrecken, nach luft shcnappen und dann dieses herzklopfen (wahrscheinlich von der aufregung?)

    früher war es schon mal, glücklicherweise hab ich das schon ne zeitlang nicht mehr gehabt: das ich irgendwann nachts aufgewacht bin, also wackelte hin und her und danach war den ganzen tag übergeben angesagt und nicht mehr an schlaf zu denken.

    ich wurde geröntgt in der röhre, schwindeltests und weiteres gemacht, nix wurde gefunden.

    war danach auch immer lichtempfindlich und konnte meinen kopf kaum anheben, da mein opa, meine mutter und auch mein bruder migräne haben gehe ich davon aus das das migräneanfälle waren?

    aber was könnte das problem mit der atemnot beim einschlafen sein? tagsüber merke ich davon so gut wie nichts, außer das ich ab und zu einmal tief luft holen muß weil ich das gefühl habe meine lungen werden sonst nicht richtig gefüllt, ist schwer zu beschreiben.
    Geändert von AntjeJulien (08.02.2009 um 21:39 Uhr)

  2. #2
    Christiane
    Gast

    Standard AW: einschlafprobleme, atemnot, herklopfen

    Hallo Antje,

    die Lichtempfindlichkeit könnte von einer Migräne kommen. Das muß aber ärztlich abgeklärt werden, das kann man aus der Ferne schlecht sagen.

    Deine Luftnot beim Schlafen hängt aber kaum mit Migräne zusammen. Hast/hattest du Panikstörungen oder Angstzustände? Schlechte Träume?
    Eine andere Möglichkeit wären Atemaussetzer beim Schnarchen.

    Am besten besprichst du mal mit einem Arzt, ob eine Nacht im Schlaflabor sinnvoll wäre. Vll findet man dann Hinweise, warum du aus dem Schlaf hochschreckst.

    Gruß Christiane

  3. #3
    Noch neu hier Avatar von AntjeJulien
    Name
    Antje
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    36 Jahre
    Mitglied seit
    06.02.2009
    Beiträge
    11

    Standard AW: einschlafprobleme, atemnot, herklopfen

    hallo
    danke
    das erste problem mit der erbrechen und kaum bewegen können weil mir dann nur noch schlechter wird, wurde schon in viel richtungen untersucht, ohne erfolg. migräne wird man ärztlich nicht nachweisen können, oder?

    tja, schnarchen könnte schon manchmal sein das ich das mach, aber einmal eingeschlafen hab ich ja keine probleme mehr. es ist immer direkt beim einschlafen, so genau in der phase wo man grad "wegknackt" (lach) also wie wenn mein körper total entspannt, was er ja im schlaf auch soll, dabei aber den befehl zum atmen auch ausschaltet. klingt blöd, aber so kommts mir manchmal vor.

    angstzustände oder ähnliches hab ich nicht

    kann man bei so etwas direkt bei einem schlaflabor vorsprechen oder geht man trotzdem über den normalen allgemeinmediziner?

  4. #4
    Christiane
    Gast

    Standard AW: einschlafprobleme, atemnot, herklopfen

    Hallo Antje,

    für deine Übelkeit konnte nie eine Ursache gefunden werden? Hast oder hattest du Streßphasen? Gibt es in deinem Leben Erlebnisse, die du nicht ganz verarbeitet hast? Du mußt mir darauf nicht antworten, aber ich denke jetzt in die psychosomatische Richtung. Evl ist dein vegetatives Gleichgewicht gestört.

    Schlaflabore gibt es in vielen Kliniken. Dafür mußt du von deinem Hausarzt eingewiesen bzw überwiesen werden. Er kann dir sicher auch eine Adresse in deiner Nähe nennen.

    Gruß Christiane

  5. #5
    Noch neu hier Avatar von AntjeJulien
    Name
    Antje
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    36 Jahre
    Mitglied seit
    06.02.2009
    Beiträge
    11

    Standard AW: einschlafprobleme, atemnot, herklopfen

    nein, leider konnte nie was gefunden werden. es ging immer mit schindel los, also aufgewacht und alle hat gewackelt mein kopf, dadurch auch das zimmer, dann aufs klo und nur noch geko.... den ganzen tag. konnte mich kaum bewegen, hatte wie verspannungen im hals und rücken, konnte dann nur gebückt laufen und mit "hängendem" kopf, da bei kleinster bewegung die übelkeit nur noch schlimmer wurde.

    hatte das auch eher selten, so ein mal im monat oder alle 2 monate. seit langem jetzt nicht mehr, zum glück. hatte dann abends immer angst vorm einschlafen.

    habe selber versucht darauf zu achten ob vorher irgnedwas immer gleich war, aber da war nie was.

    ich habe davor oftmals sehr unruhig gerträumt, viel mit rennen und angst oder so. also shcienbar viel bewegt im traum.

    also werd ich wegen den schlafproblemen wohl mal meinen hausarzt kontaktieren. hab immer bisschen angst nicht ernst genommen zu werden, wenn sie nix finden.....

    erlebnisse die ich nicht verarbeitet habe? nein, ich glaube nicht.....kann mich zumindest an nichts erinnern

  6. #6
    Christiane
    Gast

    Standard AW: einschlafprobleme, atemnot, herklopfen

    Wackeln? Heißt das, der Fußboden schaukelt? Warst du schon beim HNO Arzt? Das Gleichgewichtsorgan im Innenohr kann sowas machen.

  7. #7
    Noch neu hier Avatar von AntjeJulien
    Name
    Antje
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    36 Jahre
    Mitglied seit
    06.02.2009
    Beiträge
    11

    Standard AW: einschlafprobleme, atemnot, herklopfen

    ja, das ganze zimmer wackelte hin und her. es wurde damals sooo viel gemacht. auch gleichgewichtsorgan getestet....alles ok.

  8. #8
    Christiane
    Gast

    Standard AW: einschlafprobleme, atemnot, herklopfen

    Also körperlich scheint tatsächlich alles i.O. zu sein. Nimm mal das Schlaflabor in Angriff, vll erkennt man dann den Grund für die Atemaussetzer.

  9. #9
    Noch neu hier Avatar von AntjeJulien
    Name
    Antje
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    36 Jahre
    Mitglied seit
    06.02.2009
    Beiträge
    11

    Standard AW: einschlafprobleme, atemnot, herzklopfen

    das werd ich mal machen, danke dir

  10. #10
    Noch neu hier Avatar von AntjeJulien
    Name
    Antje
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    36 Jahre
    Mitglied seit
    06.02.2009
    Beiträge
    11

    Standard AW: einschlafprobleme, atemnot, herzklopfen

    ja, also die letzte nacht war es dann so schlimm mit den atmeproblemen das ich einen notarzt gerufen habe, die haben mich dann gleich ins klinikum gefahren.

    ich hatte schon hyperventiliert. im klinikum wurde EKG geschrieben -Ergebnis: alles ok, Lunge geröngt-Ergebnis:alles ok, also keine Lungenentzündung oder so

    bronchitis hab ich wohl bisschen, abern icht stark

    blutarm bin ich auch etwas, kann aber noch von der geburt kommen

    heut früh rief sie mich dann an ich solle nochmal kommen sie hat einen wert übersehen (ein blutsalz ?) da müsse sie mir was geben weil das schon mal bisschen herzunregelmäßigkeiten auslösen könne

    alles in allem hat mir das abern icht wirklich weiter geholfen

    "es ist noch niemand im schlaf einfach gestorben weil er nicht mehr geatmet hat, ich soll mich nicht reinstressen, es ist nichts, alles ok. auch wenns ein blödes gefühl ist, es ist nicht schlimm"

    ok, schön. aber das hilft mir bei meinen einschlafproblemen nicht wirklich weiter.

    morgen werde ich bei meinem hausarzt anrufen und weiter sehen was es sein könnte

    ich zwinge mich jetzt immer ruhig zu atmen, es ist immer wie so eine brustenge da.....kurzzeitig, wo ich dann tief einatmen muß und dieses tiefe einatmen ist eben schwer....

    hatte das schon mal, da war schimmel in unserer wohnung....kaum waren wir da ausgezogen, hatte ich nie wieder probleme, das kann 10 jahre her sein....undj etzt wieder. komischerweise fing es immer in shclafzimmer an, im bett, vorher kaum was. jetzt versuch ich heute gleich ma lim wohnzimmer zu shclafen, aber mitlerweile geht das gefühl ja schon gar nicht mehr richtig weg.

    hoffe mein hausarzt weiß rat oder hat ideen was wir noch weiter untersuchen könnten....

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Schlafprobleme, innere Unruhe, Herzklopfen, Atemprobleme....
    Von Stine im Forum Psychische Erkrankungen
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 07.11.2012, 07:57
  2. Magen-Darm, Herzklopfen + -stolpern, Schwindel...
    Von Irish_angel im Forum Krankheiten
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 09.09.2012, 14:23
  3. Magen Problem, Gastritis, Herzklopfen, Panik
    Von THOLWEG im Forum Krankheiten
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 05.09.2011, 06:47
  4. Seit zwei Tagen starkes Herzklopfen und Nachtschweiß
    Von Anonymisiert im Forum Krankheiten
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 12.03.2011, 17:06
  5. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 09.03.2010, 20:56