Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Sexsucht oder Hormonstörung?

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Sexsucht oder Hormonstörung?" im "Psychische Erkrankungen" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #1
    Identität verborgen
    Name
    Anonymisiert
    Mitglied seit
    19.10.2006
    Beiträge
    1.872

    Achtung:
    Anonymisiert ist kein eigenständiger Benutzer. Er dient im Forum dazu, Beiträge anonym zu verfassen, um die Identität des Verfassers zu schützen.

    Standard Sexsucht oder Hormonstörung?

    Sexsucht oder Hormonstörung?
    Ich bin eine Frau, 35 und habe gerade das Gefühl, das ich meine Lust nicht mehr unter Kontrolle habe. Allerdings bin ich seit 10 Jahren single und hatte seit dem auch keinen Sex mit jemanden. Aber ich habe schon immer recht häufig masturbiert, seid ich denken kann. Mal tgl, dann aber auch länger viel weniger, mal so, mal so. Fand ich immer ok. Aber seid Anfang des Jahres wird es deutlich mehr, die "Ruhephasen" werden weniger. Und seid ca einer Woche stehe ich unter Dauerstrom. Ich habe es wohl mal einen Vormittag übertrieben (ging über Stunden) und seid dem könnte ich ständig... leider hällt die Entspannung danach leider nur noch kurz. Das ist gerade echt belastend. Ich versuche mich abzulenken(das klappt auch noch einigermaßen), aber wehe ich hab leerlauf... Ich bin fast dauerhaft körperlich erregt und das Kopfkarussel steht nicht still...
    Aber warum denke ich, das es vielleicht auch Hormone sind? Vor gut einem Jahr wurde mir die Gebärmutter entfernt(Myome, jahrelanges Leiden). Es war ne Erleichterung und ich konnte nach Jahren die Pille absetzen. Jetzt merke ich die Zyklusschwankungen an meiner Libido. So alle paar Wochen bin ich extrem Empfindlich und total "rollig...". Das geht so 2-3 Tage und dann ist wieder alles ok. Es ist auch nicht immer gleich doll. Der jetzige "Lustschub" begann wieder mit so einer Empfindlichen Phase, nur hällt er diesmal schon fast 2 Wochen...
    Im Herbst hatte ich auch Schlafstörungen, worauf mein Gyn mal die Hormone testete (Wechseljahre), war aber alles ok. Die Schlafstörungen sind jetzt besser, aber nicht total weg.
    Gibt es denn organische Ursachen für Sexsucht/Dauerlust?
    Könnte meine Bindungsangst damit zusammenhängen? Ich bin Nähe nicht gewöhnt und kann sie nur schwer annehmen...
    Was kann ich außer Psychotherapie noch tun? Oder, wo bekomme ich ne Therapie und wer bezahlt die? ich bin pleite...
    Vielen Dank

  2. #2
    Noch neu hier
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    23 Jahre
    Mitglied seit
    12.11.2017
    Beiträge
    15

    Standard AW: Sexsucht oder Hormonstörung?

    denke eher ne hormonstörung

  3. #3
    Noch neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    50 Jahre
    Mitglied seit
    07.12.2017
    Beiträge
    14

    Standard AW: Sexsucht oder Hormonstörung?

    Hallo,
    es könnte ein erniedrigter Serotoninspiegel sein. Man könnte sich versuchsweise ein Antidepressivum verschreiben lassen. Einen Serotoninwiederaufnahmehemmer. Mit winziger Dosierung beginnen, zB halbierte Tablette etc. Man müsste aber schon mindestens eine Woche auf Wirkung warten - auch 3 - 6 Wochen sind denkbar. Man sollte unbedingt die niedrigste Dosierung suchen. Jedenfalls dann, wenn Selbstbefriedigung an sich erwünscht ist. Ein Zuviel kann zu irreversiblen Schäden führen.
    Vlt. lohnt es sich, mit den Stichworten "niedriger Serotoninspiegel" und "Libido" bzw. "Nymphomanie" oder Ähnlichem zu googeln...

Ähnliche Themen

  1. Schildrüsenerkrankung?Hormonstörung?
    Von Lotti im Forum Krankheiten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 11.09.2010, 18:27
  2. Hormonstörung?
    Von Simone im Forum Krankheiten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.06.2010, 12:13
  3. Hormonstörung?
    Von Simone im Forum Gesundheit / Prävention
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 06.06.2010, 12:06
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 29.06.2009, 14:10
  5. Bluthochdruck oft durch Hormonstörung verursacht
    Von aerzteblatt.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 13.03.2009, 18:40