Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: Mit 18 Jahren Rheuma und vom Arzt nicht ernstgenommen..

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Mit 18 Jahren Rheuma und vom Arzt nicht ernstgenommen.." im "Rheumatische Erkrankungen" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #1
    Ganz neu hier
    Name
    Elena
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    24 Jahre
    Wohnort
    Cuxhaven
    Mitglied seit
    09.07.2012
    Beiträge
    1

    Standard Mit 18 Jahren Rheuma und vom Arzt nicht ernstgenommen..

    Hallo ihr lieben, ich muss es jetzt einfach loswerden..
    Im Juni 2011 fingen meine Beschwerden an, Fieber sämtliche Gelenke angeschwollen, Rote Kreise auf dem Körper.
    Der Hausarzt guckte sich das an und Überwies mich sofort ins Krankenhaus - Sahlenburg in Cuxhaven ( an der Nordsee) Dort lag ich 9 Tage ohne i.welche informationen, viele Test - blos iwie nie ein Ergebnis was ich bekommen hatte, dies kam mir schon ziemlich komisch vor. Am Vorletzten Tag kam meine Mutter mich besuchen und wir trafen den Rheumatologen auf dem Gang wo er nur meiner Mutter sagte: ' Ihre Tochter hat das JO1 Syndrom, Lunge ist beteiligt. ( Eine sehr seltene Art vom Rheuma ). Ich wurde nachhause entlassen. Medikamente: Prednisolon 5mg. Nach 3 Monaten konnte ich es auf 2,5 absetzen - hatte in der Zeit auch 10 Kilo zugenommen.. Nach 1 Monat konnt ich es GANZ absetzen!
    Jetzt, im Februar 2012 hatte ich eine neue Kontrolle im KH. Der Rheumatologe sah mich an, sagte mir das ich zu dick sei. ( Bin niiiicht übergewichtig! ) Ich habe ihm gesagt das ich schmerzen hab, und morgens angeschwollene Finger habe, da kam nur zurück das ich mir das einbilde und das mein Rheuma ' schlaeft '.. und das die Werte super sind. Naja, da kommt man sich vor wie ein Simulant. Ich war seit dem auch nicht mehr beim Arzt deswegen, es war mir einfach peinlich .. Heute war ich beim Hausarzt wegen starken Gelenk/Rückenschmerzen. Sie guckte sich das an und meinte das die Werte vom Februar auch nicht grade berauschend waren. So wo ist jetzt bitteschoen der Fehler? Zu mir sagt der Rheumatologe ' alles gut, du bildest dir das ein', dabei sind die werte schlecht?!??!?!! Ich sitz seit Februar mit schmerzen zuhause und trau mich nicht zum arzt zu gehen weil ich denk ich bilde mir das wirklich nur ein, aber am ende kommt raus das ich eig. Medikamente brauche und ich einfach nur schlecht behandelt worden bin . Ich bin einfach sehr enttaeuscht.
    Erst wird man als Psycho hingestellt und am Ende.. ich verstehs einfach nicht!


    Von den meisten Ärzten fuehl ich mich einfach nicht verstanden und auch nicht ernst genommen...
    Ich werde demnächst den Rheumatologen wechseln, morgen früh soll ich erstmal zum HA und dort neue Rheumawerte abnehmen lassen...

  2. #2
    Krankenschwester
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    60 Jahre
    Mitglied seit
    28.07.2011
    Beiträge
    3.066
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Mit 18 Jahren Rheuma und vom Arzt nicht ernstgenomm

    Hallo Elena!
    Jetzt, im Februar 2012 hatte ich eine neue Kontrolle im KH. Der Rheumatologe sah mich an, sagte mir das ich zu dick sei. ( Bin niiiicht übergewichtig!
    Selbst wenn Du übergewichtig wärst, hat das nichts mit der Erkrankung zu tun, um diese sollte sich der Rheumatologe kümmern.
    Von den meisten Ärzten fuehl ich mich einfach nicht verstanden und auch nicht ernst genommen...
    Ich werde demnächst den Rheumatologen wechseln
    Das kann ich sehr gut nachvollziehen und es ist gut, daß Du dir einen anderen Rheumatologen suchst. Mich wundert, daß Du anscheinend keine Basistherapie erhältst.
    Schau dich doch mal bei Rheuma-Online um, da gibt es viele Betroffene mit einer Polymyositits, Du mußt dann nur auf Forum klicken:
    rheuma-online: Fragen und Antworten:*Polymyositis mit Jo1 Syndrom
    LG Josie

Ähnliche Themen

  1. Rheuma oder doch nicht?
    Von Fr.Diaz im Forum Rheumatische Erkrankungen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 03.11.2012, 20:10
  2. Seit Jahren Probleme beim Stuhlgang - zum Arzt?
    Von Anonymisiert im Forum Krankheiten
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 27.09.2011, 21:27
  3. Versteh meinen Arzt (Sprache) nicht
    Von Loreley23 im Forum Medizinische Befunde übersetzen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 03.09.2011, 20:36
  4. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 12.03.2010, 08:26
  5. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.03.2007, 20:30