Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Dauerhafte Gelnkschmerzen, habe ich viell. Rheuma?

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Dauerhafte Gelnkschmerzen, habe ich viell. Rheuma?" im "Rheumatische Erkrankungen" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #1
    Ganz neu hier
    Name
    Sonja
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    45 Jahre
    Wohnort
    Nähe FFB
    Mitglied seit
    13.02.2013
    Beiträge
    3

    Idee Dauerhafte Gelnkschmerzen, habe ich viell. Rheuma?

    Seit einigen Jahren leide ich unter Gelenk.-Muskelschmerzen zum Abend hin wird es so schlimm das ich von ruhe also sitzen aufstehe und erstmal wie gelähmt bin und schreckliche schmerzen im LWS bereich und Beinen habe das ich erstmal nicht gehen kann nach paar Minuten geht es besser es wiederholt sich aber egal in welchen position ich gerade bin, tags sind diese schmerzen auch da wie ein Muskelkater der dauerhaft ist, in der früh wenn ich aufstehe habe ich keine schmerzen dort aber die Hände sind steif und kraftlos auch das legt sich Tags wieder ziemlich ist aber nicht ganz weg. Ansonsten bin ich immer schnell müde und kraftlos, ich schaffe grad mal den Haushalt, muss mich dauernd ausruhen, fühle mich wie leergesaugt. Habe dauernd kalte Hände und Füsse, bekomme schnell weisse Finger, friere schnell und habe eine Milch und Lactose Allergie. Es wurde ein doppeltes Karpaltunnelsyndrom beider Hände festgestellt, ich habe sehr trockene Augen, muss alle 2 Stunden meine Augen Tropfen. Bin mit 167 und 47 kg zu schlank aber esse normal. Arbeite als zustellerin mit dem Rad und nach 2 Stunden bin ich so kaputt, kraftlos und ausgelaugt, habe wahnsinnigen Hunger und Durst, muss mich hinlegen komme aber kaum noch vor schmerzen hoch, was habe ich nur, ist es eine art von Rheuma ? Ich war schon bei so vielen versch, Ärzten keiner kann mir helfen. Bin für jede info dankbar.

  2. #2
    Verstand on!
    Geschlecht
    weiblich
    Mitglied seit
    04.02.2011
    Beiträge
    252

    Standard AW: Dauerhafte Gelnkschmerzen, habe ich viell. Rheuma?

    Hallo Missie,

    ich würde dir raten, die Schilddrüse einmal genauer unter die Lupe nehmen zu lassen.
    Warst du ansonsten auch schon einmal bei einem Rheumatologen oder internistischen Rheumatologen?

  3. #3
    Ganz neu hier
    Name
    Sonja
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    45 Jahre
    Wohnort
    Nähe FFB
    Mitglied seit
    13.02.2013
    Beiträge
    3

    Standard AW: Dauerhafte Gelnkschmerzen, habe ich viell. Rheuma?

    Ja ich habe auch ein Schilddrüsenproblem und nehme Täglich eine 1/2 Tablette, ich bin immer regelmässig beim Arzt wie schon erwähnt ich habe schon alle möglichen Ärzte durch und untersuchungen wie ein Versuchstier, keiner findet wirklich etwas, komme mir schon wie eine Simulantin vor und die Leute reden hinter meinem Rücken weil ich nicht den ganzen Tag Arbeiten gehe mein Kind ist ja Erwachsen und ich bin gesund, man sieht einen nicht an das man Krank ist. Ich habe auch sehr trockenen Mund und Haut. Alle Ärzte bei denen ich war meinten ich habe kein Rheuma und überweisen mich auch nicht. Der schmerz von der LWS zieht auch zur Hüfte vor und auch der restliche Rücken schmerzt. Ich Massiere mich immer selber am Rücken fast jeden Tag sonst sind die schmerzen garnicht zu ertragen. Hatte auch heftige Mirgäneanfälle die sich nach so 10 Jahren minimiert haben.

  4. #4
    Verstand on!
    Geschlecht
    weiblich
    Mitglied seit
    04.02.2011
    Beiträge
    252

    Standard AW: Dauerhafte Gelnkschmerzen, habe ich viell. Rheuma?

    Was genau hast du denn mit der Schilddrüse? Hashimoto Thyroiditis vielleicht?

    Kennst du deine genauen Schilddrüsenwerte? (TSH, ft4, ft3)?
    Welche Dosis nimmst du ... also eine halbe Tablette von wieviel µg?

    Viele Hashimoto Patienten haben Gelenkschmerzen ... es könnte auch am Autoimmunprozess liegen. Ebenso könnte auch eine sekundäre Fibromyalgie vorliegen ... tritt auch häufiger mit Hashimoto auf. Dafür wäre dann aber eher ein internistischer Rheumatologe zuständig. Er sollte vielleicht dann auch den ANA Wert prüfen.

    Des weiteren liegen bei Schilddrüsenerkrankungen häufig Mängel vor. Testen sollte man hier: 25-OH-Vitamin D, Vitamin B12 (aussagekräftiger ist hierbei aber der HoloTC Wert oder Methylmalonsäure), Ferritin ... evtl. noch Magnesium und Zink

    Vitamin D Mangel kann zB. auch Gelenkbeschwerden machen ... Eisenmangel (Ferritin zu niedrig), macht zB. müde, blass, antriebslos usw. .... Vitamin B12 Mangel macht eher neurologische Beschwerden, wie Kribbeln, Taubheitsgefühle oder auch Schwindel usw. (nur als kurze Übersicht)

    Hinter einem trockenen Mund könnte evtl. ein Sjörgen Syndrom stecken ... oder, bei Augentrockenheit auch eher ein Sicca Syndrom, welches ebenfalls häufiger mit Hashimoto zB. vorkommt. Schleimhauttrockenheit allgemein (und auch Hauttrockenheit), könnte aber auch mit den weiblichen Hormonen zusammenhängen ... Probleme damit kommen ebenfalls häufiger mit SD Problemen vor. Dazu müßte man einen Status der weiblichen Hormone (Östrogen, Progesteron ...) am 21. Zyklustag machen ... am besten im Speichel ... die meisten Ärzte machen das allerdings leider im Blut.

    Du siehst, dass es ein ganz großes Gebiet ist und man dafür wirklich einen sehr guten Arzt braucht.
    Wenn das alles noch nicht geschehen ist und dir kein Arzt helfen möchte/kann, dann sieht es leider so aus, als ob du den richtigen Arzt noch nicht gefunden hast.
    Wenn du möchtest, dann kann ich dir eine Liste schicken, mit guten Schilddrüsenspezialisten.
    ~ Alles Gute und viele Grüße ~



  5. #5
    Physiotherapeutin Avatar von Amanda92
    Name
    Amanda
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    25 Jahre
    Mitglied seit
    11.02.2013
    Beiträge
    57
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Dauerhafte Gelnkschmerzen, habe ich viell. Rheuma?

    Hallo Missie,
    das ist ein dummes Gefühl wenn man von Arzt zu Arzt rennt und keiner findet wirklich was.... ich hoffe für dich das es bald ein Ende hat. Wichtig für dich zu wissen ist das Rückenschmerzen nicht unbedingt direkt von der Wirbelsäule kommen müssen, sondern das sie ihren Ursprung ganz woanders haben können (organisch) es kann aber halt auch an der Wirbelsäule direkt liegen.
    Hattest du schon mal Krankengymnastik/Physiotherapie oder warst du mal bei einem Osteopathen? Wenn ja hat der/die Therapeut/in irgendwas gesagt?
    Lieben Gruß und gute Besserung
    Amanda

  6. #6
    Ganz neu hier
    Name
    Sonja
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    45 Jahre
    Wohnort
    Nähe FFB
    Mitglied seit
    13.02.2013
    Beiträge
    3

    Standard AW: Dauerhafte Gelnkschmerzen, habe ich viell. Rheuma?

    Das habe ich auch schon durch, mein Arzt hat mich auch schon eingerengt und es ist ja besser aber die konnten mir sonst auch nicht weiterhelfen, ich wurde auch schon geröngt, nichts alles der ganze Rücken von Hals bis Hüfte, top. Er sagte sie müssen Sport machen, wie denn mit diesen schmerzen, der abgeschlagen.-müdig und kraftlosigkeit.

  7. #7
    Physiotherapeutin Avatar von Amanda92
    Name
    Amanda
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    25 Jahre
    Mitglied seit
    11.02.2013
    Beiträge
    57
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Dauerhafte Gelnkschmerzen, habe ich viell. Rheuma?

    Huhu,
    ja selbst wenn man gerne Sport machen würde fällt einem das mit dieses Problemen echt schwer. Auf einem Röntgenbild sieht man leider nicht alles, aber vielleicht kommen die Schmerzen ja dann auch gar nicht von der Wirbelsäule sondern irgendwas anderes ist dafür verantwortlich. Hattest du mal einen Unfall oder Sturz?
    LG
    Amanda

  8. #8
    Krankenschwester
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    60 Jahre
    Mitglied seit
    28.07.2011
    Beiträge
    3.080
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Dauerhafte Gelnkschmerzen, habe ich viell. Rheuma?

    Hallo Missie!
    Du solltest einen Termin bei einem internistischen Rheumatologe ausmachen und dich gründlich untersuchen lassen.
    Alles rumrätseln bringt dich nicht weiter!.
    Liebe Grüße
    Josie

  9. #9
    Physiotherapeutin Avatar von Amanda92
    Name
    Amanda
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    25 Jahre
    Mitglied seit
    11.02.2013
    Beiträge
    57
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Dauerhafte Gelnkschmerzen, habe ich viell. Rheuma?

    Hallo Josie,
    ja da hast du recht!!

Ähnliche Themen

  1. ProSymbioflor abgelaufen- dauerhafte Bauchschmerzen
    Von Nana86 im Forum Krankheiten
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24.02.2012, 23:23
  2. Dauerhafte Spuren der Kindesmisshandlung im Gehirn
    Von aerzteblatt.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.12.2011, 19:50
  3. Dauerhafte Schädigung der Harnröhre nach Zystoskopie
    Von yakumo im Forum Urologische Sprechstunde
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 27.11.2010, 12:13
  4. Dauerhafte Gelenkschäden bei Überlastung?
    Von DOme im Forum Gesundheit / Prävention
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 17.01.2010, 18:45
  5. unerklärliche dauerhafte Übelkeit
    Von X8GUTS im Forum Krankheiten
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 19.03.2009, 23:49