Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 23

Thema: Gelenkschmerzen und niemand weiß warum!

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Gelenkschmerzen und niemand weiß warum!" im "Rheumatische Erkrankungen" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #11
    Noch neu hier
    Name
    Nadine
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    38 Jahre
    Wohnort
    Celle
    Mitglied seit
    11.09.2010
    Beiträge
    25

    Standard AW: Gelenkschmerzen und niemand weiß warum!

    hallo!

    ich wollte mal Bericht erstatten....
    Bin ja nun am Dienstag beim Rheumatologen gewesen.
    Blut abnehmen- fehlanzeige! Allerdings hat das der HA erst vor 1 1/2 Wochen gemacht.Entzündungswerte, wie auch alles andere waren in Ordnung!
    Er hat mich nochmals (durch abtasten) untersucht und hat mich lediglich nach meinem Wohlbefinden gefragt.
    Da es mir ja derzeit (bis auf leichtes ziehen ab und zu in den Handgelenken) ganz gut geht...auch mit der selbst reduzierten Dosis soll ich nun die gleiche Menge (alle zwei Tage eine halbe 5mg Prednisolon, bzw.jeden Tag 1/4)über 3 Wochen weiternehmen.
    Ich halte den Arzt eigentlich weiterhin für recht kompetent.Er hat sich Zeit genommen.Mir zugehört und meinte dann, dass es nicht immer negative Lebenssituationen sein müssen durch die sich körperliche Beschwerden bemerkbar machen!
    Mag ja sein....aber dieses generelle Auslegen auf die Psychoschiene...das geht mir mächtig auf die Eierstöcke.
    Ich hab nun für mich entschieden, die 3 Wochen so durchzuziehen.Danach werde ich selbst wieder reduzieren und dann sehe ich ja was passiert.
    Er sagte, wenn ich danach wieder starke Beschwerden habe, werden wir alles weitere in die Wege leiten.
    Ultraschall hat er ja damals schon (lediglich an den Knieen) gemacht.
    Bei mir sind keinerlei Auffälligkeiten.Weder beim Blutbild noch beim Ultraschall noch auf der Haut,noch vom schildern der Schmerzsituation etc. ... Sicher geht es mir irgendwie psychisch schlecht....und zwar wenn ich Schmerzen habe!!!
    Das ist das,dass mir ausschließlich Probleme macht!Dann bekomme ich Gedankenkreisen und male mir die schlimmsten Dinge aus!
    Irgendwie habe ich ja die Hoffnung, dass sich das alles bald von selbst erledigt und es wirklich nur etwas vorübergehendes-laut Doc, war) Allerdings weiß ich nicht ob man bei fast einem Jahr Schmerzen wirklich noch von vorübergehend sprechen kann!?
    Naja.Ich versuchs jetzt...drückt mir die Daumen.

    Nun wollte ich mich erstmal noch bei Euch bedanken.Ich bin so froh, dass ich "Euch" gefunden habe.Ihr habt mir so viele Ratschläge und Tips gegeben und hier bin ich zum ersten mal, was meine Schmerzen betrifft auf offene Ohren gestoßen.
    Vorallem nehmt Ihr mich ernst was man von Leuten die nicht in dieser Situation sind leider nicht erwarten kann!

    @ Sternchen
    Schön, dass Du Rückhalt von Deiner Familie hast und da auch alle hinter Dir stehen! Bei Dir hört es sich so an als könnte ja irgendwie alles perfekt sein...wenn da die Krankheit nicht wäre!
    Ich kann mir schon vorstellen, dass es schwer ist mit so einem Beruf wo man körperlich extrem beansprucht wird! Wie lange bist Du denn nun eigentlich schon krank? Und wie schaffst Du das überhaupt mit der Erkrankung alles unter einen Hut zu bekommen? (Beruf,Familie etc) Ich drück Dir mal die Daumen,dass das mit der Umschulung klappt.Was willst Du denn umschulen?

    Ich habe glücklicherweise einen ganz lieben Freund der mich unterstützt.Meine Familie steht auch hinter mir aber von meinen "vermeintlichen" Freunden ist bis dato eigentlich nur eine handvoll übrig geblieben! Da musste ich nun leider selbst gnadenlos aussortieren.
    Als ich erzählt habe, dass das Blutbild nichts ergeben hat sind viele davon ausgegangen das ich dann ja auch nichts haben kann.Da gab es Momente wo ich dachte:,,Ok.Hätte ich nun Krebs, würde ich vielleicht Mitleid bekommen!" Nicht das ich Krebs (um Gottes Willen)oder Mitleid bräuchte (hilft ja auch nicht mir übers Köpfchen zu streicheln) Ich möchte einfach nur ernst genommen werden!
    Da gab es dann Sprüche wie:,,Mit Dir ist aber auch gar nichts mehr los!" oder ,,Du hockst ja nur noch zu Hause rum!"
    Viele haben nicht einmal hinterfragt,was mit mir los ist oder Interesse gezeigt!
    War schon echt ernüchternd aber irgendwie hat sich da ja nun herauskristallisiert wer meine wahren Freunde sind!

    Irgendwie bin ich heute ein bisschen wehmütig.Ich hab Angst was die Zukunft bringt! Ich hab keine Arbeit, bin gesundheitlich angeschlagen und versuche seit einem halben Jahr schwanger zu werden!

    ich fühle mich noch nicht so richtig im Leben "angekommen" Eigentlich wünsche ich mir nur gesund zu sein/werden/bleiben.Eine Familie zu haben und ein kleines Haus mit spießigem Vorgarten!
    Ein ganz normales Leben ebend......
    (sorry das ich ein wenig theatralisch bin...das sind meine Schilddrüsenhormone)

    Gut,dass soll es heute von mir gewesen sein! Ich sage noch mal ein ganz dickes "Danke" an Euch alle!!!
    Ich schicke Euch ganz liebe Grüße,viel Mut und Kraft und umarme Euch gaaanz fest!
    Ich für meinen Teil hab entschieden heute im Bett zu bleiben und mich noch etwas im Selbstmitleid zu suhlen!!!
    Vielleicht hilfts.....
    Manchmal fühlt sich weinen einfach richtig an!!!
    Freue mich wieder von Euch zu hören!

    LG aus Celle
    Nadine

  2. #12
    Nachtigall
    Gast

    Standard AW: Gelenkschmerzen und niemand weiß warum!

    Na, dann halten wir dir mal fest die Daumen und wünschen dir viel Erfolg bei der Behandlung und auch mit dem Kinderwunsch! Und melde dich gerne immer wieder mal hier im Forum, wie es dir weiterhin ergeht.
    Alles Gute!

  3. #13
    manni.w
    Gast

    Standard AW: Gelenkschmerzen und niemand weiß warum!

    Hallo Nadine,

    auch ich möchte mich gerne anschließen, und dir alles Gute wünschen! Melde dich aber danach wieder mal zurück, denn es ist auch für uns interessant wie die Sache sich entwickelt hat.

    L.G. Manni

  4. #14
    Altenpflegerin Avatar von Sternchen152
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    38 Jahre
    Mitglied seit
    03.08.2010
    Beiträge
    69
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Gelenkschmerzen und niemand weiß warum!

    Hallo Nadine!

    Ich habe lange über deinen Satz: "Es hört sich so an als könnte alles perfekt sein, wenn diese Krankheit nicht wäre" nachgedacht. Ich hatte hierzu auch schon mal gepostet, aber irgendwie ist mein Eintrag leider verschwunden. Ich hoffe du bist immer noch schmerzfrei und es geht dir soweit gut! Ich war am Montag beim Rheumatologen und er hat gesagt das es sich vermutlich um kein klassisches Rheuma handeln wird. Blut und Urin habe ich zur Untersuchung dortgelassen - allerdings wird es 3 Wochen dauern bis alle Ergebnisse vorliegen. Um dennoch auf der sicheren Seite zu sein hatte ich zwei Tage später einen Termin zur Ganzkörperszintigraphie. Ich habe pathologische Anreicherungen im Bereich der Mittelfüße, der Handgrundgelenke und im Unterkiefer. Allerdings geht der Nuklearmediziner davon aus das es sich hier um Arthrosen handelt und kein Rheuma dahintersteckt. Im Unterkiefer könnte es sich um meine Speicheldrüse handeln die verhärtet ist und auch druckempfindlich. Ob hier Speicheldrüsensteine, eine Entzündung oder schlimmeres dahintersteckt werde ich in den nächsten Tagen abklären lassen. Aktuell warte ich auf den Rückruf vom Rheumatologen und gehe davon das aus das ich KEIN Rheuma habe. Ich kann dir nicht sagen ob ich mich darüber freue oder traurig bin, denn für mich heißt es nun weiterhin nach der Ursache suchen weshalb es mir nicht nur knochentechnisch so schlecht geht. Ich habe nun wieder einen Termin in der Handchirurgie ausgemacht um meine Hände stabilisieren zu lassen und natürlich in der Hoffnung das ich endlich einen Teil meiner Schmerzen abgeben kann. Themawechsel: Es wird kein perfektes Leben geben, zumindest nicht wenn du es auf materielle Dinge auslegst. Der Mensch neigt dazu immer mehr haben zu wollen. Ich habe viele Freunde die sagen wie perfekt bei mir doch das alles ist, aber glaub mir, die materiellen Dinge allein machen nicht glücklich. Glücklich machen mich meine Kinder und mein Glauben. Alles andere ist Schein! Ich muss im Moment schon sehr aufpassen das mich keine negativen Gedanken erwischen, denn natürlich sind mit meinen Beschwerden auch materielle Ängste verbunden. Ich soll im Sommer eine Umschulung anfagen, doch reicht mir dann mein Geld? Bekomme ich danach einen Job? Was passiert bis dahin mit meinen Händen? Fällt in die Umschulung eine OP? Muss ich die Umschulung nach hinten verschieben wegen der OP? Momentan sind 3 OPs angsetzt! Wie lang kann ich überhaupt noch in meinem alten Job arbeiten? Ich hangel mich im Moment von Tag zu Tag. Ja, das Leben ist nicht immer einfach und loslassen noch schwieriger! LG und alles Gute für Dich sendet Tina

  5. #15
    Noch neu hier
    Name
    Nadine
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    38 Jahre
    Wohnort
    Celle
    Mitglied seit
    11.09.2010
    Beiträge
    25

    Standard AW: Gelenkschmerzen und niemand weiß warum!

    hallo Ihr Lieben!

    Ich wollte mich mal wieder bemerkbar machen. Bei mir hat sich einiges getan. Was meine Gelenkschmerzen betrifft bin ich nach wie vor nicht weiter gekommen. Seit nunmehr fast 8 Wochen nehme ich kein Cortison mehr. Ich habe am Ende eine viertel Tablette auf alle 3 Tage genommen. So richtig abzusetzen habe ich mich dann allerdings doch nicht getraut weil ich Angst hatte, dass die Schmerzen widerkommen.
    Dann ging aber alles doch Recht schnell. Denn ich bin nun Ende der 15 Schwangerschaftswoche schwanger! In den letzten 8 Wochen ohne das Cortison hatte ich einmal leichte und einmal mäßige Schmerzen in den Handgelenken. Ich bin also die Beschwerden leider nicht komplett los. Ich hoffe nun, das ich die Schwangerschaft gut überstehe und diese extremen Schmerzen am besten nie, nie wieder auftauchen!

    Wie gehts Euch denn so?
    LG
    Nadine

  6. #16
    Nachtigall
    Gast

    Standard AW: Gelenkschmerzen und niemand weiß warum!

    Hallo Nadine,
    erst mal herzlich Glückwunsch zur Schwangerschaft! Hoffen wir, dass da alles gut geht.
    Was deine Schmerzen betrifft, würde ich dir sehr wünschen, dass es nicht wieder schlimmer wird. Aber bisher klappte es bei dir ja ganz gut, wenn ich bedenke, dass ich jedesmal, wenn ich das Kortison nur reduziert habe, nach 1 Woche wieder starke Schmerzen bekam. Da kommst du ja wirklich gut weg, und ich wünsche dir sehr, dass es so bleibt und dass du die Schwangerschaft und die Zeit danach mit deinem Baby so richtig genießen kannst.

    Wie es mir so geht: Ich war kürzlich 3 Wochen zur Reha, es ging mir gut dabei, aber die Zeit war leider zu kurz, um mich besser zu erholen. Das viele Training hat mir natürlich schon gut getan, weil ja durch mehr Muskulatur der Bewegungsapparat ganz anders gestützt wird. Das macht man ja leider nicht mehr in dem Maße weiter, aber ein bisschen bleibe ich schon dran. Leider hat mich der Alltag schon lange wieder eingeholt, aber ich bewältige ihn besser als zuvor.

    Alles Liebe und Gute mit dem Baby!

  7. #17
    Ganz neu hier
    Name
    Silvia
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    48 Jahre
    Mitglied seit
    18.12.2011
    Beiträge
    4

    Standard AW: Gelenkschmerzen und niemand weiß warum!

    Hallo
    Mit Interesse hab ich Eure Beiträge gelesen-habe seit Jahren Schmerzen in den Gelenken+am Rücken.
    Bin niemand,der gerne-oder oft zum Arzt geht.Hab bisher ab+an (wenn`s ganz arg war) eine Schmerztablette genommen.
    Aber seit ca einem halben Jahr wurde es schlimmer+ich ging zum Orthopäden...Röntgen der Wirbelsäule-alles ok.
    Bekam eine Überweisung zum Muskelaufbautraining(Rückenschule)-hab ich gemacht-obwohl ich es paradox fand,da ich mehrere Jahre im Fitnessstudio war,weder Übergewicht-noch überhaupt unsportlich(renne mit meinem Hund 3 Mal am Tag durch den Wald)bin. Nach der Rückenschule wurden die Schmerzen(Schulter+Rücken) unerträglich--Also bin ich zu meinen Hausarzt gedüst--der keine Termine mehr vor den nächsten drei Monaten hatte.Also hab ich eine Überweisung verlangt,für eine Thomographie für die Wirbelsäule-Ergebnis:mehrere Wasserzysten an der Bw.

    Inzwischen bekam ich Lähmungen im linken Bein+die Hüfte tat höllisch weh--3 Tage lang-dann war`s wieder weg...
    dafür Schmerzen in der Schulter mit Ausstrahlungen an der Hand.Habe einen Termin beim Neurologen gemacht----kam mir langsam etwas ``doof``vor,weil die Schmerzen immer mal woanders(mal Bein,dann Arm,Rücken ein bißchen-immer im Wechsel)aufkamen.
    Als wenn ich`s geahnt hätte--der Neurologe hat sich meine Vorgeschichte angehört(mit einem Blick,als wenn ich nicht mehr alle Tassen im Schrank hätte)-meine linke Hand mit Strom vermessen und gemeint,ich hätte ein leichtes Karpaltunnelsyndrom+mir eine Nachtschiene empfohlen---die ich mir nicht geholt habe,da mein Arm inzwischen wieder ok ist(?)zumindest im Moment..Morgen hab ich einen Termin beim Hautarzt,wo ich auf einen Borreliose Test machen lassen möchte-Das wäre vielleicht eine Erklärung,warum es mir seit Jahren nie wirklich gut geht-immer diese ``Gliederschmerzen``-die immer übler werden.
    Melde mich,falls ich endlich weiß,was Sache ist wieder...
    L.G. Spandau1

  8. #18
    Nachtigall
    Gast

    Standard AW: Gelenkschmerzen und niemand weiß warum!

    Hallo Spandau1,
    Zysten können auf Nerven drücken und Schmerzen und Taubheitsgefühle verursachen. Ich hab das auch, Nervenschmerzen gehören für mich zum Alltag. Der Neurologe konnte aber nichts feststellen, und seine Vermutung stellte sich als unbegründet heraus. Ich war dann noch beim Schmerztherapeuten und bei der Neurochirurgin.

    Lass nur alles gut untersuchen, auch auf Borelliose, das kann alles mögliche verursachen. Nur ein Tipp: Borellien können auch schlafen, dann kann man sie nicht erkennen. Und in einem Borelliose-Zentrum hat man mehr Möglichkeiten.
    Alles Gute!

  9. #19
    Nachtigall
    Gast

    Standard AW: Gelenkschmerzen und niemand weiß warum!

    Hallo Nadine,
    wie geht es dir denn inzwischen? Alles ok mit dir und dem Baby?

  10. #20
    Noch neu hier
    Name
    Nadine
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    38 Jahre
    Wohnort
    Celle
    Mitglied seit
    11.09.2010
    Beiträge
    25

    Standard AW: Gelenkschmerzen und niemand weiß warum!

    hallo Elisabeth...alle anderen ...und natürlich noch ein frohes und vorallem gesundes neues Jahr!

    In den letzten Monaten bin ich hier eher zur stillen Beobachterin geworden. Mir hat einfach die nötige Motivation zum Schreiben gefehlt.
    Ich bin mittlerweile im 9. Monat schwanger. Habe nun heute noch genau 15 Tage bis Tag X.
    Die Schwangerschaft verlief bisher leider nicht so ganz komplikationslos. Zwischendurch war ich 2 mal wegen akutem Nierenstau im Krankenhaus. Mein Rücken bringt mich seit Wochen um den Verstand und jetzt auf den letzten Metern ist an Schlaf natürlich gar nicht mehr zu denken. Ich hab knapp 23 kg zugenommen *aaaaaarrrggghhhh*
    weil ich Wassereinlagerungen ohne Ende habe und die Nieren nach wie vor nicht richtig arbeiten.
    Wisst Ihr was Wöchel sind? Das ist wenn der Knöchel direkt mit der Wade ineinander übergeht Naja...bei einer Größe von 1,72 und einem Startgewicht von 53kg vorher....macht mir das natürlich nun schon sehr zu schaffen!
    An meinem kleinen Mumpi (es wird übrigens ein Bogenpinkler ) geht das alles glücklicherweise spurlos vorbei und er ist total fit!

    Was meine Gelenkschmerzen betrifft. Ab und an....in ganz unregelmäßigen Abständen macht es sich mal ganz mäßig leicht in den Fingern oder Handgelenken bemerkbar. Ansonsten bin ich nicht mehr aufs Cortison angewiesen und wenn man das so sagen kann eigentlich beschwerdefrei!

    Woran das alles letztenendes gelegen hat......Ich habe keine Ahnung!!! Die Hauptsache ist es kommt nicht mehr wieder!!! Letztenendes sollte sich aber niemand damit abspeisen lassen, dass alles auf die Psyche geschoben wird. Diese Erklärung war mir schlichtweg zu einfach und ich hätte mich damit nicht zufrieden gegeben, wenn sich nun nicht alles praktisch von alleine erledigt hätte.

    Das Borrelien "schlafen" können, habe ich übrigens noch gar nicht gehört, Elisabeth?! Weisst Du denn auch wie lange nach einem Zeckenbiss die Inkubationszeit ist im Falle dessen, dass Krankheiten übertragen werden? Ich bin ja damals auch auf Borreliose getestet worden. War aber alles unauffällig. Allerdings bin ich vorher (im Zeitraum von einigen Wochen vor Beschwerdebeginn) auch von einer Zecke gebissen worden! Deswegen würde mich das mal interessieren.

    Ich hoffe natürlich, dass Du immernoch....wenn es auch schon eine ganze Weile her ist.....von Deiner Reha zehren kannst und Du die Beschwerden in Grenzen halten und gut im Griff hast. Ich kann mich ja nur annähernd in Dich reinfühlen.
    @Spandau: Leider kann ich Dir in dem Fall keinen Tip oder Rat geben....dafür habe ich mich mit der ganzen Materie wohl nicht genug auseinandergesetzt bzw. auseinandersetzen müssen! Wünsche Dir aber an dieser Stelle alles Gute und ganz viel Geduld und durchhaltevermögen!!!


    Ich weiss nicht inwiefern ich in den nächsten Tagen online bin. Wiegesagt...eigentlich hab ich noch 15 Tage aber der Muttermund ist schon seit 3 Wochen 2cm geöffnet und der Gebärmutterhals verkürzt.Kann also auch sein, dass es nun jeden Tag losgeht. Ich hätte zumindest nichts dagegegen! Mittlerweile habe ich einfach keine Lust mehr auf schwanger sein!!!
    Ich werde mich aber zu gegebener Zeit wieder melden und mitteilen wenn es was neues gibt!
    GLG
    Nadine ( und Mumpi inside)

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. niemand weiss was ich habe.
    Von tinaliinha im Forum Krankheiten
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 04.01.2012, 11:29
  2. Gelenkschmerzen
    Von Aleks im Forum Krankheiten
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 28.01.2011, 11:12
  3. Nieren- und Gelenkschmerzen, weiß nicht mehr weiter!
    Von Svetlana.Nguyen im Forum Krankheiten
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 04.10.2010, 23:45
  4. unterleibs op= gelenkschmerzen
    Von tochter im Forum Krankheiten
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 18.01.2010, 14:50
  5. Symptome und niemand weiß Rat
    Von AndromiX im Forum Krankheiten
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 27.08.2008, 13:54