Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Reaktive Arthritis

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Reaktive Arthritis" im "Rheumatische Erkrankungen" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #1
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    29 Jahre
    Mitglied seit
    06.09.2012
    Beiträge
    1

    Standard Reaktive Arthritis

    Hallo.

    Also „kurz“ meine Geschichte:

    Vor circa 2 ½ Monaten ist mein Knöchel innen und außen von alleine angeschwollen.
    Ich bin zu meinen Orthopäden gefahren, dieser hat mich „ausgependelt“ und hat gemeint, es liege am Weisheitszahn (wo ich auch wirklich sehr schmerzen hatte). 3 Tage später war ich Weisheitszahn reißen. Aber in den nächsten Wochen verbesserte sich nichts.

    Ich bin auch Fußballer und wollte dann im Sommer, wie jedes Jahr, ins Training starten. Nur war der Knöchel noch immer angeschwollen. Konnte nicht laufen und hatte sogar beim Gehen Schmerzen.
    War dann bei sehr vielen Masseuren und „Wunderheiler“ doch es brachte rein gar nichts.
    Nicht dass es schon genug war, hab ich mir auch mein Knie verletzt. Bin sozusagen ins „leere gestiegen“ und hab mir mein Knie überdehnt – dachte ich.

    Hab daraufhin einmal ein MR vom Sprunggelenk machen lassen.
    Darin stand, dass eine Entzündung im Sprunggelenk ist sonst alle Bänder usw. ok!
    Da riet mir ein Arzt, ich soll mein Blut untersuchen lassen auf Rheuma. Mein Blutbild zeigte einen erhöhten CRP Wert und zusätzlich wurde Salmonellen im Blut auf positiv getestet. Ich bin danach in eine Rheuma Ambulanz gefahren. Dort hatte ein Arzt gemeint eine Cortison Spritze ins Sprunggelenk reicht und müsste wieder verschwinden.Er fragte mich auch ob ich eventuell etwas mit Salmonellen gegessen haben kann. Mir ist spontan nichts eingefallen doch später ist mir eingefallen das ich eben vor ca. 3 Monaten eine Sauce mit rohen Eiern gegessen habe.

    Ein paar Tage später wurden meine Schmerzen im Knie wieder extremer.
    Meine Knieschmerzen waren ein kommen und gehen. Eine Woche so, eine so.
    Es war dann so schlimm, dass ich sogar ziemliche Schmerzen beim Gehen hatte.
    War dann bei einem Orthopäden der meine Krankengeschichte kennt und dieser spritzte mir auch wieder Cortison ins Knie.

    Auf jeden Fall hat mir mein Orthopäde gesagt es ist eine „Reaktive Arthritis“.


    Stand jetzt:

    • Knöchel/Sprunggelenk: Ist schon sehr gut ab und zu hab ich noch Schmerzen bei einen falschen Schritt – innen im Knöchel bei der Achillessehne (wahrscheinlich auch weil es jetzt über 2 Monate beleidigt war??).
    • Knie: Schmerzt schon noch ein wenig hatte aber auch erst am Sonntag die Cortison Spritze. Kann jetzt schon schmerzfrei gehen aber ab und zu gibt es mir schon noch einen Stich.


    Meine Fragen:

    • Sollten die Schmerzen wirklich wie der Arzt gemeint hat wieder weggehen?
    • Ich bin auch bei einem Orthopäden der mit sogenannten „Störfeldern“ arbeitet. Dieser hat mir geraten bis im Winter keinen Fußball mehr, weil sonst es zurückkommt. Der andere sagt ich kann dann bald wieder locker beginnen mit laufen und dann auch Fußball. Also ich bin jetzt ein bisschen verwirrt was ich wirklich machen bzw. riskieren soll.


    Vielen vielen Dank für eure Hilfe!

  2. #2
    Krankenschwester
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    60 Jahre
    Mitglied seit
    28.07.2011
    Beiträge
    3.080
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Reaktive Arthritis

    Hallo MuellnerP!
    Mein Rat wäre, einen internistischen Rheumatologen aufzusuchen, weil das was ich bis jetzt von deinen beh.Ärzten gelesen habe, hört sich nicht so positiv an.
    Leider ist es häufig nicht so, daß die Arthritis nicht wiederkommt, damit sollte man nicht spaßen und es gehört eindeutig in die Hand des Fachmannes.

    Leider ist es so, daß sehr lange Wartezeiten bei den Rheumatologen für einen Ersttermin sind, bis zu 6 Monaten sind keine Seltenheit, manchmal ist es hilfreich, wenn der HA anruft und die Dringlichkeit bestätigt.
    Alles Gute
    LG Josie

  3. #3
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    37 Jahre
    Mitglied seit
    23.10.2012
    Beiträge
    5

    Standard AW: Reaktive Arthritis

    You have very serious problem. You definitely need to read this Was ist Arthritis (Gelenkentzündung) ? Ihre Ursachen und Symptome
    I hope you still be able to recover body

Ähnliche Themen

  1. Skoliose,Arthritis usw.
    Von nanoline im Forum Medizinische Befunde übersetzen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 24.10.2011, 14:07
  2. reaktive Arthritis
    Von claudemir im Forum Rheumatische Erkrankungen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 10.05.2010, 14:33
  3. Rheumatoide Arthritis (RA)
    Von Monsti im Forum Rheumatische Erkrankungen
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 04.02.2010, 14:48
  4. Reaktive Arthritis bei V.a. Parvoviren-Infektion
    Von Smurf im Forum Rheumatische Erkrankungen
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 29.04.2007, 21:36
  5. Reaktive Arthrose bei Z.n. Infekt
    Von Teetante im Forum Rheumatische Erkrankungen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 03.04.2007, 22:51